Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 8x01 New Order, Part I
:: 8x02 New Order, Part II
:: 8x03 Lockdown
:: 8x04 Zero Hour
:: 8x05 Icon
:: 8x06 Avatar
:: 8x07 Affinity
:: 8x08 Covenant
:: 8x09 Sacrifices
:: 8x10 Endgame
:: 8x11 Gemini
:: 8x12 Prometheus Unbound
:: 8x13 It's Good To Be King
:: 8x14 Full Alert
:: 8x15 Citizen Joe
:: 8x16 Reckoning, Part I
:: 8x17 Reckoning, Part II
:: 8x18 Threads
:: 8x19 Moebius, Part I
:: 8x20 Moebius, Part II


Episodenguide


8x20 "Moebius, Part II"

[Möbius, Teil II]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (12) » 
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
28.09.05, 07:25 Uhr
Biersoeldner
unregistriert


Also dieser Zweiteiler war ja wohn niemals ein würdiger Abschluss dieser genialen Staffel. Er hatte nichts aber auch gar nichts mit den vorherigen Folgen zu tun und außerdem war die komplette Handlung unlogisch. Und dann fehlt auch noch die Hälfte: Wie haben sie Ra daran gehindert, das Stargate mitzunehmen? Die Folge hat sich am Anfang wie Gummi gezogen und am Ende hat man den Eindruck, das Drehbuch wurde aufgrund der Sendezeit gekürzt. Der Rest der Staffel war absolut genial, aber dieses "Finale" kann ich nicht als Teil der 8. Staffel akzeptieren
16.10.05, 16:48 Uhr
max o'neill
unregistriert


moebius II war ein würdiges ende der 8. season. die folge war witzig und intelligent. manche handlungsstränge (man fragt sich inwiefern die entdeckung oder nichtentdeckung des stargates hammonds rang und carters eintritt in die air force beeinflusst haben) scheinen zwar etwas konfus und unlogisch, doch bei zeitreiseepisoden muss man einfach damit rechnen.
Ansonsten vereint die folge noch einmal alle elemente, die die serie ausmachen. man sieht auch noch einmal die wichtigsten spielplätze für die serie wie chulak und trifft auf die früheren widersacher.
Insgesamt eine gute, wenn auch nicht perfekte episode, die spannend, interessant, intelligent und witzig ist.
31.12.05, 09:59 Uhr
Tim Martin
unregistriert


Eine sehr gute und vorallem sehr realistische sahce ich habe mich schon immer dafür intresiert und ich bin ein grosser Stargate fan ich habe berits über 10.000.-€ dafür ausgegeben für Stargate sachen
26.01.06, 15:38 Uhr
ricky
unregistriert


Nach einer Woche extremer Vorfreude auf das Finale der 8. Staffel wurden wir dermaßen enttäuscht und verwirrt, wer nun wann wo lebte. Die Handlung war völlig unschlüssig und man hat über die Hälfte der Zeit nur Dinge gesehen, die man eh schon aus vorherigen Staffeln kannte. Zu dem war die Abfolge total unschlüssig und das Ende total verwirrend. Außerdem, wie konnte O'Neill den Jumper steuern und das Gen in sich tragen, wenn er nie durchs Stargate gegangen ist?! Außerdem war die neue Sam einfach unerträglich und dumm.
Für unseren Geschmack die schlechteste Stargate Folge die es gab. Natürlich gab es auch witzige Momente, aber die verloren sich in der irreführenden Handlung.
10.08.06, 13:07 Uhr
teyla
unregistriert


echt super idee das mit der zeitreise. die personen auch mal anderes dargestellt zu erleben, war cool. is euchaufgefallen dass das boot von o´nill homer hieß. eine echt tolle anspielung. also ich fands einfach gut. auch das sam und jack sich geküsst haben. darauf haben wir doch alle gewartet. leider aber in einer art allternativen welt. suuuuuuuuuuuuuupeeeeeeeeeer
26.04.07, 19:19 Uhr
Stargatefan
unregistriert


Um auf ricky zurückzukommen; O'Neill hat das Gen nichtm, weil er durch das Gate ging. Es gibt ein paar Menschen auf dieser Welt die das Antikergen sowieso schon besitzen.
Die Antiker haben sich wohl mit uns vermischt.
Ich finde diese zwei Folgen wunderbar verwirrend.
Hat mir echt Spass gemacht.
13.06.07, 18:28 Uhr
stargatefreak
unregistriert


zu teyla, das mit dem boot ist mir auch sofort aufgefallen !!
ich fand diese zwei episoden ebenso verwirrend aber auch unglaublich genial !!
doch das allerbeste war doch der kuss von Sam und Jack !!! ich konnte es gar nicht glauben. auf so etwas habe ich wirklich schon lange gewartet. schade nur dass sie sich in unserer zeit daran nicht erinnern.
alles in allem eine sehr witzige und auch einmal eine ganz andere episode in der die charaktere ganz anders dargestellt wurden.
04.07.07, 15:36 Uhr
Abs
unregistriert


Verwirrend, unlogisch, irreführend- alles in allem ne super folge. Passte zwar nicht wirklich zur handlung der 8. Staffel. Fand ich aber auch überhaupt nicht schlimm (hab Staffel 8 sowieso nich sooo gern geguckt, weil O´Neill nicht so oft da war *heul*)... Ich liebe einfach die Szene, wo Jack und Sam sich (endlich) küssen.
07.01.09, 20:09 Uhr
Yavin
Dark Lord of the Perv


registriert seit:
Jul 2006
Sowohl die Drehbuchautoren als auch die Schauspieler - eigentlich alle Beteiligten an der Serie müssen bei diesem Zweiteiler einen Heidenspaß gehabt haben. Noch nie wurde eine alternative Zeitlinie so konsequent dazu genutzt, alle Dinge umzusetzen, die man schon immer machen wollte. Sogar Daniel (Nr.2) ist nicht mehr von den Toten aufgestanden!

Auffällig waren aber die erheblichen Parallelen zwischen "Moebius" und dem zweiten DVD-Film "Continuum"!
EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
30.12.09, 21:40 Uhr
Ratschye
unregistriert


Eine relativ nette Folge mit vielen witzigen Momenten. Dennoch überhaupt keine schlüssige Handlung und das Ende war sehr verwirrend. Deshalb leider nur 3 Sterne.
08.04.11, 23:45 Uhr
Pontiac
unregistriert


also auch für mich der totale reinfall.was mich aber erstaunt ist wieviele leute unbedingt jack und sam als paar sehen wollen.ich fänd das grausam,denn so wie es jetzt ist sind die 4 sich alle gleich wichtig,super kollegen und freunde.wie das wohl wäre wenn die 2 ein paar wären?das würde zu chaos führen in einigen entscheidungen.

und nun zu dieser folge...
so sehr ich auch die theorie über zeitreisen liebe,so sehr hasse ich es wenn es unlogisch dargestellt wird.wie bereits weiter oben diskutiert,das antikergen von jack..nein,er hat es nicht automatisch im blut (wüsste ich glaub ich),sondern er hats bekommen als er das wissen der antiker bekommen hat.also kann er es in der alternativen zeitlinie garnicht haben.dann,ebenfalls oben erwähnt,müsste carter trotzdem bei der air force sein,das tor hatte nix mit ihrer beruflichen lage zu tun.und wieso mussten die unbedingt tealc abholen?mal eben auf einen anderen planeten fliegen,nen typen namens tealc finden und den mit ner kamera überzeugen dass er mitkommen soll.achja und wenn zeitreisen ja so einfach ist,können die ja vergangene tragödien einfach "wegräumen" ohne die zeitlinie negativ zu beeinflussen.zB janet frazier retten.
und ein kleiner schönheits-oder übersetzungsfehler am anfang,wo daniel erklärt was im buch von cathrine steht.<sie beschreibt die sitten und rituale der antiker für ihren sonnengott ra>.denke mal er meint nicht die antiker wie wir sie aus der serie kennen,sondern die antiken ägypter.
26.07.11, 16:02 Uhr
DerPatriot
unregistriert


ich fand die Folgen ganz ok, kann mich aber net so wirklich damit anfreunden.. Passt überhaupt nicht zur 8 Staffel...

Aber trotzdem sehr schön verwirrend und alles auf den Kopf gestellt.


Zum Antikergen: Jack hat das NICHT durch seine Stargate reisen und auch NICHT durch das wissen der Antiker bekommen.

Manche Menschen haben das einfach im Blut (wird bei Stargate Atlantis im Pilotfilm (glaub ich) ziemlich früh so erklärt).. Da die Antiker sich auf der Erde mit "uns" vermischt haben