Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 8x01 New Order, Part I
:: 8x02 New Order, Part II
:: 8x03 Lockdown
:: 8x04 Zero Hour
:: 8x05 Icon
:: 8x06 Avatar
:: 8x07 Affinity
:: 8x08 Covenant
:: 8x09 Sacrifices
:: 8x10 Endgame
:: 8x11 Gemini
:: 8x12 Prometheus Unbound
:: 8x13 It's Good To Be King
:: 8x14 Full Alert
:: 8x15 Citizen Joe
:: 8x16 Reckoning, Part I
:: 8x17 Reckoning, Part II
:: 8x18 Threads
:: 8x19 Moebius, Part I
:: 8x20 Moebius, Part II


Episodenguide


8x19 "Moebius, Part I"

[Möbius, Teil I]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (3) » 

Regie:
Peter DeLuise
Drehbuch:
Joseph Mallozzi, Paul Mullie, Brad Wright, Robert C. Cooper

Hauptdarsteller:
Richard Dean Anderson (Jack O’Neill)
Amanda Tapping (Samantha Carter)
Christopher Judge (Teal’C)
Michael Shanks (Daniel Jackson)

Gaststars:
Georgia Craig (Sabrina)
Jay Williams (Ra)
Benjamin Easterday (Ra's Jaffa Commander)
Neil Schell (Mr. Crandall)
Maurico (Vasquez Student)
David Hewlett (Dr. Rodney McKay)
Don S. Davis (George Hammond)
Robert Wisden (Major Samuels)
Colin Cunningham (Major Paul Davis)
David Lewis (Cameron Balinsky)
James Purcell (Dr. Hersfield)
Alessandro Juliani (Katep)

 Kurzinhalt
Daniel findet in alten Aufzeichnungen von Ra Informationen, dass der ehemalige Systemlord ein ZPM, eine mächtige Energiequelle der Antiker, in seinem Besitz hatte. SG-1 macht sich auf eine Zeitreise. Ziel: Gizeh - Zeit: 3000 v. Chr


 Inhalt
Während Daniel von Sam über die Daedalus, das Schwesternschiff, informiert wird und beide hoffen, O’Neill lässt SG-1 mit ihr nach Atlantis fliegen, bekommt er einen Anruf. Catherine Langford ist gestorben.

Bei ihrer Beerdigung hält Daniel eine bewegende Gedenkrede. Später wird er von Catherines Nichte angesprochen, die ihm ein Amulett gibt. Catherine wollte, dass Daniel es bekommt. Auch will sie Daniel noch ein paar andere Kleinigkeiten geben, und er ist einverstanden.
Am nächsten Tag fragt O’Neill Daniel, ob er kürzlich online shoppen war. Sein ganzes Labor ist voll mit Catherines Nachlass. Dennoch beginnt Daniel mit der Untersuchung der Gegenstände.

Am nächsten Tag ist O’Neill dabei, sich von ein paar Wissenschaftlern über Fossilien ausgiebig zu unterrichten lassen. Das er nicht ganz bei der Sache ist, ist nicht zu übersehen. Daniel kommt hinzu und meint, er weiß wo sich ein ZPM befinden könnte. Sofort verlässt O’Neill die Fossilien-Besprechung und folgt Daniel.
Daniel zeigt O’Neill und dem restlichen SG-1-Team ein altes Stück Pergament, auf dem eine Zeichnung zu finden ist. Eine Person hält ein ZPM in der Hand. Dieses Pergament ist zu Ras Zeiten auf der Erde entstanden – vor 5000 Jahren.
Sam lässt Satelliten danach suchen, doch sie werden nicht fündig. Wahrscheinlich hat Ra es damals mitgenommen. Daniel meint, das er weiß, wann es dort zu finden ist. Mit einer Zeitreise könnte man es zurückholen und hätte eine praktisch unerschöpfliche Energiequelle. Sam ist nicht wirklich begeistert, denkt aber, das die Schäden, die sie 3000 v. Christus anrichten können, nicht sehr groß sind. Sie stimmt einer Zeitreise zu. O’Neill ist verwirrt, wo er doch die Zeitmaschine nicht nutzen durfte, um sich das letzte Endspiel anzusehen.

Das Schiff befindet sich im Orbit und O’Neill versucht, sich auf 3000 v. Christus zu konzentrieren. Nichts geschieht. Auf einen Funkruf mit der Erde bekommt das Team keine Antwort. Sie müssen also Erfolg gehabt haben. Die Tatsache, dass die Sternbilder anders aussehen, beweist die Vermutung, nun in der richtigen Zeit zu sein. Sie landen den Jumper in der Wüste von Gizeh, steigen aus und tarnen ihn mit einer Fernbedienung.

Nach einem kurzen Fußmarsch treffen sie auf ein paar Einheimische. Daniel unterhält sich mit ihnen auf Alt-Ägyptisch. Sie sagen, dass sie am nächsten Tag eine „Tour“ zu Ra machen werden. Da man nicht so auffallen will, entschließt sich SG-1, die Einheimischen am nächsten Tag zu begleiten.

Im Tempel geben die Ägypter Ra eine Opfergabe, doch er ist scheinbar nicht sehr zufrieden und erschießt den Überbringer. Als die Leute den Saal verlassen, versteckt sich SG-1. Sie vermuten, dass sich das ZPM in der Schatzkammer befindet. Kurzerhand erschießen sie einen Jaffa und Teal’C legt seine Kleidung samt Helm an und marschiert zur Kammer. Er kommt nicht mit leeren Händen zurück und hat das ZPM.
Als das Team zurück zum Schiff gehen will, treffen sie auf einige Jaffa, die es entdeckt haben. Um die Zeitlinie nicht zu beeinflussen, bleibt ihnen keine Möglichkeit, als einige Jahre zu warten, bis die Ägypter den Aufstand gegen Ra starten.

Zurück in der Gegenwart: Daniel Jackson lehrt an einer Schule Englisch, als plötzlich Major Davis vor der Tür steht und ihn bittet, mitzukommen.

Samantha Carter ist Assistentin eines Wissenschaftlers und auch bei ihr steht das Militär vor der Tür. Sie wird ebenfalls gebeten mitzukommen.

Colonel Jack O’Neill, a.D., befindet sich auf seinem Kutter „HOMER“ und weigert sich, mitzukommen. Er tuckert lieber davon.

Nun befinden sich Daniel und Sam im Cheyenne Mountain. Jedoch ist dies nur eine Forschungseinrichtung der US Air Force. General Hammond begrüßt die beiden und zeigt ihnen ein Video, welches sie in einer Grabkammer gefunden haben. Es zeigt Daniel, Sam und Jack, welche eine Botschaft vor 5000 Jahren aufgezeichnet haben. Sie erzählen über das Stargate und andere Details, Details, die in dieser Zeitperiode nicht gefunden wurden.
In der Grabkammer wurde auch eine Steintafel gefunden, welche Daniel nun versucht zu ĂĽbersetzen. Es zeigt sich, dass es noch ein Stargate geben muss, noch weiĂź er aber nicht wo.

Einige Zeit später haben sich Daniel und Sam geschworen, zusammen zu halten, um ihr jetziges langweiliges Leben zu ändern. Daniel hat herausgefunden, dass sich das zweite Stargate in Antarktika befinden muss – weiß aber nicht wo, denn auf der Tafel, die Daniel Jackson vor 5000 Jahren geschrieben hat, steht keine Längen- und Breitengrade geschrieben.
Den beiden Wissenschaftlern wird auch bewusst, dass, sobald Daniel seine Arbeit vorgelegt hat, sie nach Hause geschickt werden. Sie versuchen, Jack zu ĂĽberzeugen, dem Projekt beizutreten, damit er sich fĂĽr sie einsetzen kann.

An seinem Kutter angekommen, wirkt O’Neill nicht sehr kooperativ. Er hat alle Mühe, nicht zuzuhören und Sam und Daniel müssen schließlich ohne ihn zurückkehren.
Im Cheyenne Mountain zeigt Hammond den beiden etwas: das Schiff mit der Zeitmaschine. Es wurde auch in Gizeh gefunden. Gerade, als Daniel versuchen will, den Wählcomputer zu bedienen, taucht der leitende Wissenschaftler, Dr. Rodney McKay auf und hindert ihn daran. Es zeigt sich deutlich, dass er auch in dieser Zeitlinie für Sam Gefühle hegt. Sie hat alle Mühe, ihm auszuweichen.

In einer ruhigen Minute trifft sich Sam mit Daniel und sagt, dass die Koordinaten, die von Daniel auf der Videoaufzeichnung mehrmals angewählt wurden und es jedoch nichts geschah – weil kein Stargate existierte. Sie hat daraufhin die seismischen Aktivitäten der Antarktis unter die Lupe genommen und konnte so den Ort des Stargate finden.
Sie entschlieĂźen sich, Hammond dies mitzuteilen.

Als einige Zeit später das Stargate in den Berg gebracht wird, schickt Hammond die beiden nach Hause. Sie werden nun nicht mehr benötigt…


 Episodenreview
von Kevin Reymann

Das Review ist in der nächsten Episode zu finden…