Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 7x01 Fallen
:: 7x02 Homecoming
:: 7x03 Fragile Balance
:: 7x04 Orpheus
:: 7x05 Revisions
:: 7x06 Lifeboat
:: 7x07 Enemy Mine
:: 7x08 Space Race
:: 7x09 Avenger2.0
:: 7x10 Birthright
:: 7x11 Evolution, Part 1
:: 7x12 Evolution, Part 2
:: 7x13 Grace
:: 7x14 Fall-out
:: 7x15 Chimera
:: 7x16 Death Knell
:: 7x17 Heroes, Part 1
:: 7x18 Heroes, Part 2
:: 7x19 Resurrection
:: 7x20 Inauguration
:: 7x21 The lost city, Part 1
:: 7x22 The lost city, Part 2


Episodenguide


7x08 "Space Race"

[Space-Rennen]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (2) :: Credits » 

Regie:
Andy Mikita
Drehbuch:
Damian Kindler

Hauptdarsteller:
Richard Dean Anderson (Jack O’Neill)
Amanda Tapping (Samantha Carter)
Christopher Judge (Teal’C)
Michael Shanks (Daniel Jackson)
Don S. Davis (George Hammond)

Gaststars:
Alex Zahara (Warrick)
Patrick Currie (Eamon)
Scott MacDonald (Jarlath)
Allan Lysell (Del Tynan)
Ben Ayres (Muirios)
Lindsay Maxwell (La'el Montrose)
Terence Kelly (Hagan)
Nick Misura (Taupen)
Colin Murdock (Ardal Hadraig)
Peter Kelamis (Coyle Boron)
Hillary Cooper (Receptionist)

 Kurzinhalt
Major Carter befindet sich auf dem Planeten Hebridan und wird gebeten, an einem Space-Rennen teil zu nehmen. Carter zögert nicht lange und stimmt zu, denn die Chance, einen für sie weitgehend unbekannten Antrieb zu erforschen, will sie sich nicht entgehen lassen. Nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass nicht alle Piloten mit fairen Mitteln spielen...


 Episodenreview
von Christian Siegel

Schon allein die Grundidee rund um das Rennen in Weltraum sollte es eigentlich recht deutlich machen, dass diese Stargate-Folge eher wieder auf den Humor abzieht und nicht 100%ig ernst genommen werden will. Doch wie man es von Stargate mittlerweile schon gewohnt ist: Selbst wenn die Macher eine eher auf Spaß getrimmte Folge produzieren, vergessen sie deshalb noch lange nicht darauf, diesen auch in eine interessante Geschichte zu verpacken, die durchaus auch auf völlig ernste Art und Weise funktionieren würde. So erfahren wir nicht nur, warum Warrick der Sieg so wichtig ist, sondern erleben insbesondere rund um den Mitarbeiter einer Firma, der das Rennen sabotieren will, einige durchaus ernsthaftere Untertöne, die sich zumindest ansatzweise mit dem Thema des Rassismus auseinandersetzt. Auch das Rennen nehmen die Produzenten durchaus ernst, wenn dieses leider auch nie so richtig spannend und interessant ist. Für den Humor sind bei der Folge im Endeffekt also hauptsächlich die Fernsehkommentatoren verantwortlich - und eben diese sind dann auch einer der Hauptgründe, warum die Episode so unterhaltsam ist. Die Macher fahren hier wirklich mit einigen parodierten Klischees und genialen Einfällen auf - insbesondere die unzähligen genialen Werbeeinspielungen (wie eine Werbung für Sonnencreme, als sich die Raumschiffe während des Rennens in der 2. Etappe einer Sonne nähern) konnten mich wirklich begeistern. Doch auch O'Neill hat wieder einmal einen großartigen Auftritt, als er die Sekretärin der Firma dazu überredet, doch bitte den Chef zu kontaktieren. Und bei einer solch effektgeladenen Episode darf natürlich auch das Lob an die verantwortlichen SFX-Leute nicht vergessen werden... ist es doch mit "Space-Rennen" meines Erachtens gelungen, mit den Effekten von Enterprise zumindest gleichzuziehen (wenn nicht teilweise sogar zu übertreffen).

Fazit: "Space-Rennen" ist wieder einmal eine eher auf SpaĂź zugeschnittene Episode, die man deshalb auch wirklich nur nach dem Unterhaltungswert bewerten sollte... und der konnte sich bei dieser Folge durchaus sehen lassen.



Das Review wurde mit freundlicher Genehmigung von Christian Siegel - Review Center ĂĽbernommen.