Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 3x01 Into the Fire
:: 3x02 Seth
:: 3x03 Fair Game
:: 3x04 Legacy
:: 3x05 Learning Curve
:: 3x06 Point of View
:: 3x07 Dead Man´s Switch
:: 3x08 Demons
:: 3x09 Rules of Engagement
:: 3x10 Forever in a day
:: 3x11 Past and Present
:: 3x12 Jolinar's Memories
:: 3x13 The Devil You Know
:: 3x14 Foothold
:: 3x15 Pretense
:: 3x16 Urgo
:: 3x17 A Hundred Days
:: 3x18 Shades of Grey
:: 3x19 New Ground
:: 3x20 Maternal Instinct
:: 3x21 Crystal Skull
:: 3x22 Nemesis


Episodenguide


3x01 "Into the Fire"

[Die Höhle des Löwen (2)]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (2) » 

Regie:
Martin Wood
Drehbuch:
Brad Wright

Hauptdarsteller:
Richard Dean Anderson (Jack O’Neill)
Amanda Tapping (Samantha Carter)
Christopher Judge (Teal’C)
Michael Shanks (Daniel Jackson)
Don S. Davis (George Hammond)

Gaststars:
Tony Amendola (Bra'tac)
Suanne Braun (Hathor)
Tom Butler (Major General Trofsky)
Colin Cunningham (Major Davis)
Samantha Ferris (Dr. Raleigh)
Gary Jones (Techniker)
Steve Makaj (Colonel Makepeace)

 Kurzinhalt
Gefangen auf Hathors Heimatwelt liegt die einzige Hoffnung des SG-1 Teams in Hammond und Teal'c Händen.
O'Neill hat inzwischen einen Goa'uld abbekommen, bekommt jedoch unverhofft Hilfe von Dr. Raleigh, einer Tok'ra, die ihn sofort tiefgefriert, was den Symbionten umbringt.
Der Rest des Teams ist inzwischen auf der Flucht und trifft unterwegs auf das Team von Makepeace, jedoch wurde das Stargate bereits von den Wächtern Hathor's besetzt, so dass sie keine Möglichkeit zur Flucht haben. Zufällig stolpern sie dabei über alte Tunnel der Tok'ra.


 Inhalt
Fortsetzung der „Höhle des Löwen“ aus Staffel 2.

Colonel Makepiece, der von den Tok´ra den Ort der Gefangenschaft von SG-1 erfuhr, kehrt zur Basis zurück und zeigt General Hammond einen Plan von Hathors Kopie des SGC. General Hammond wählt daraufhin Teams für die Befreiungsaktion aus.

Währenddessen hält Hathor in der falschen Basis einen Symbionten in der Hand und stellt ihm Jack, Sam und Daniel als Wirte zur Auswahl. Er entscheidet sich für Jack. Als dieser nach dem Symbionten greift, befürchtet Dr. Raully, dass er ihm etwas antun wolle und schießt ihn mit einem Zat-Strahl nieder.
Colonel Makepiece trifft mit den Rettungsteams ein und empfängt Signale, denen er folgt.

Teal´c findet auf Chulak Bra´tac unter den Trümmern seines Hauses. Bra´tac berichtet ihm, dass es das Werk von Apophis´ Wachen war, die ihn für tot halten. Auf Chulak herrscht die Angst, dass Klorel der Nachfolger von Apophis wird. Teal´c äußert seine Absicht, hier eine Armee aufzustellen, um seine Freunde zu befreien.

Szenenwechsel zu Hathor: Sie reißt das Erinnerungsmodul von Jacks Kopf, nimmt den Symbionten aus der Bauchtasche des Jaffa und legt ihn auf O´Neill. Von dort aus dringt er in den Nacken ein.
Nun stürmt Colonel Makepiece mit seinen Teams Hathors Basis, die Schussgeräusche locken sie und ihre Wachen aus dem Raum, Sam und Daniel werden abgeführt. Allein mit Jack, offenbart Dr. Raully ihm, dass sie eine Tok´ra ist und leitet einen cryogenen Prozess ein, der die Verschmelzung verhindern und den Symbionten töten soll.
Sam und Daniel werden von Makepiece befreit und berichten ihm den Stand der Dinge.
Hathor kehrt in den Raum, in dem Jack im Kälteschlaf liegt, zurück. Raully gibt ihre wahre Identität preis und wird von ihr mit einem Schuss an die Wand geschleudert.

Makepiece verliert den Funkkontakt mit dem Team, das das Stargate bewacht und will sofort dorthin zurĂĽckkehren, widerstrebend gehen Sam und Daniel mit.

Teal´c wird auf Chulak von einer Frau und zwei Jaffa aufgehalten, er schlägt die Jaffa nieder und kündigt der Frau eine Rede bei Sonnenaufgang an.

Makepiece trifft mit seinen Leuten beim Gate ein, das von einem Energiefeld geschĂĽtzt wird. Sie werden von GeschĂĽtztĂĽrmen bombardiert und flĂĽchten in einen Tunnel, dessen Durchgang aber von einem weiteren Energiefeld versperrt wird.
General Hammond kontaktiert Makepiece, wird über die Lage informiert und verspricht Verstärkung.
Er erfährt jedoch, dass der Präsident und der Generalstab nicht bereit sind, Verstärkung zu genehmigen, da dies Unterfangen zu gefährlich wäre.

Sam trennt sich von den anderen, um den Generator, der die Energiefelder erzeugt, zu finden und zu zerstören.

Auf Chulak hält Teal´c seine Rede, mit der er die Jaffa zum Widerstand aufruft. Nur ein paar Freiwillige bleiben, unter ihnen überraschenderweise General Hammond.

Sam findet Jack und befreit ihn aus dem Kälteschlaf. Der Symbiont ist tot. Da taucht Hathor wieder auf und bedroht Sam mit ihrem Handstrahler. Jack fällt sie von hinten an und stößt sie in das Cryogenbecken, womit sie Geschichte ist.
Raully verrät, dass sich der Generator hinter dem falschen Gate versteckt. Nach ihrem Befinden befragt, versichert sie, dass ihr Symbiont sie heilen werde.

Teal´c und Bra´tac finden im Wald von Chulak ein Raumschiff, das vor hundert Jahren dort versteckt wurde.

Jack und Sam finden den Generator und versehen ihn mit c4-Ladungen mit ZeitzĂĽndern.

Alle im Tunnel zurĂĽckgebliebenen werden gefangen genommen und als Geiseln vor dem Stargate postiert. Daniel wird eine Waffe an den Kopf gehalten und Sam aufgefordert, sich zu ergeben. Da niemand weiĂź, dass Jacks Symbiont tot ist, geht er auf das Gate zu und wird fĂĽr einen GoaĂşld gehalten.
Jack erzählt, dass Hathor tot ist, erntet aber nur Ungläubigkeit.
Das Gate wird aktiviert, zeitgleich jagt Sam den Generator mit dem Fernauslöser in die Luft.
Nun kommen Teal´c und Hammond mit dem Gleiter durch das Stargate und zerstören die Geschütztürme, während Bra´tac mit einigen Jaffa aus dem Ereignishorizont kommt und die gegnerische Truppe zur Aufgabe zwingt.

Die Freude ĂĽber den gelungenen Ausgang ist groĂź und die Erde wird von einem GoaĂşld weniger bedroht.


 Episodenreview
von Thomas Friebe

Eine rasante Fortsetzung des ersten Teils, in der eine spannende Szene die nächste jagt.

Jack O´Neill stellt seinen trockenen Humor im Gespräch mit Hathor wieder unter Beweis und behält wie immer seinen kühlen Kopf in (fast) aussichtsloser Lage, während Hathor natürlich die gewohnte Augenweide bietet, sie tut einem schon fast leid, als sie in das Cryogenbecken gestoßen wird.
Selten und daher umso kostbarer sind auch die Actionszenen mit General Hammond, den man eigentlich nur als Schreibtischtäter kennt. Er beweist, dass er bis zur letzten Konsequenz und nicht nur in Worten zu seinen Leuten steht.

Eine Stargate-Folge, wie man sie nur lieben kann: Action, etwas Humor, tolle Spezialeffekte, eine gute Story und klasse Schauspieler bis hin zu den Nebenrollen.
Zusammen mit dem ersten Teil eine meiner Lieblingsfolgen, denn es ist wirklich alles drin, was Stargate zu Stargate macht.