Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 2x01 Serpent's Lair
:: 2x02 In the Line of Duty
:: 2x03 Prisoners
:: 2x04 Gamekeeper
:: 2x05 Need
:: 2x06 ThorÂŽs Chariot
:: 2x07 Message in a Bottle
:: 2x08 Family
:: 2x09 Secrets
:: 2x10 Bane
:: 2x11 TokÂŽ Ra
:: 2x12 TokÂŽ Ra (2)
:: 2x13 Spirits
:: 2x14 The Fifth Race
:: 2x15 Touchstone
:: 2x16 A Matter of Time
:: 2x17 Holiday
:: 2x18 Serpent's Song
:: 2x19 One false Step
:: 2x20 Show and Tell
:: 2x21 1969
:: 2x22 Out of Mind


Episodenguide


2x16 "A Matter of Time"

[Das schwarze Loch]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (6) » 

Regie:
Jimmy Kaufman
Drehbuch:
Misha Rashovich; Brad Wright

Hauptdarsteller:
Richard Dean Anderson (Jack O’Neill)
Amanda Tapping (Samantha Carter)
Christopher Judge (Teal’C)
Michael Shanks (Daniel Jackson)
Don S. Davis (George Hammond)

Darsteller:
Marshall Teague (Captain Cromwell)
Teryl Rothery (Dr. Janet Fraiser)
Tobias Mehler (Lt. Graham Simmons)
Dan Shea (Sergeant Siler)

 Kurzinhalt
Das SG-1 Team versucht, die Mitglieder von SG-10 vor einem schwarzen Loch zu retten. Dazu aktivieren sie das Sternentor und setzen sich seinem Sog aus. Um sich zu befreien, schalten sie die Energieversorgung aus und bei der anschließenden Explosion werden Teal'C und Daniel schwer verletzt. Auch ohne Energiequelle zieht die Gravitation das SG-Team immer nĂ€her an den schwarzen Strudel. In diesem starken Energiefeld gerĂ€t das Raum-Zeit-Kontinuum durcheinander und das SG-Team verliert den Kontakt zur restlichen Welt. Das Pentagon schickt O'Neills frĂŒheren Kollegen Colonel Cromwell. Cromwell hat SchuldgefĂŒhle weil er in einer frĂŒheren Mission O'Neill im Stich gelassen hat und meldet sich freiwillig fĂŒr eine waghalsige Aktion, um SG-10 zu retten. WĂ€hrenddessen zermartert sich Carter das Hirn, um die endgĂŒltige Zerstörung des SG-Teams und der Erde zu verhindern.


 Inhalt
Eine hell leuchtende Sonne ist zu sehen und ein Strom von Gastrichtern, die auf einen extrem hellen Lichtpunkt zuströmen. Etwas passiert und eine Welle geht von dem Lichtpunkt aus. Es bildet sich ein großes wirbelndes Zentrum, das die Gastrichter und FelsstĂŒcke in sich hinein saugt.

Ein Planet wird gezeigt. Eine Gruppe von Menschen lĂ€uft durch den Sand. Sie tragen SGC Uniformen und werfen immer wieder nervöse Blicke nach hinten. Der AnfĂŒhrer ruft dem Captain zu, nach Hause zu wĂ€hlen, als sie hektisch auf das Stargate zu laufen. Einer aus dem Team ruft, dass sie es nicht schaffen wĂŒrden, aber der AnfĂŒhrer ist sicher, dass es klappt und ruft: "WĂ€hlen Sie jetzt!" Dann blickt er hinter sich zum Himmel hoch. Die Stimmen sind verzerrt und die Bewegungen der Leute sehen verlangsamt aus. In der Basis flĂŒstert Jack Sam zu: "Sehen Sie, ich weiß, ich sollte es mittlerweile wissen, und ich schwöre, es wird das letzte Mal sein, dass ich frage, aber diese Wurmlöcher, durch die wir gehen...sie sind nicht immer da, richtig?"

Sam antwortet mit einem amĂŒsierten Gesichtsausdruck. "Nein, Sir, sie können nur zwischen zwei geöffneten Gates entstehen." Jack zieht ein Gesicht: "Was ist mit dem Wurm'teil'... dem Wurm'ding' .. ich verstehe das nicht..." Sam, unsicher, ob er es wirklich ernst meint. "Das ist nur eine Metapher!" Jack entgegnet: "Alles klar...das wusste ich!" Sam erklĂ€rt weiter: "Stellen Sie sich vor, die Galaxis wĂ€re ein Apfel... wir bohren uns unseren Weg durch die Mitte des Apfels wie ein Wurm - statt außen herum zu gehen!" Jack kann folgen: "OK." Sam fĂ€hrt fort: "NatĂŒrlich ist der Durchmesser des Apfels eine zweidimensionale ReprĂ€sentation von Zeit und Raum und das Loch ist nicht wirklich ein Loch .. aber eine interdimensionale Verbindung .." Sie merkt, dass er nicht mehr folgen kann.

Jack schĂŒttelt den Kopf: "OK...Es geht mir gut." Sam lĂ€chelt: "OK." Der Alarm wird ausgelöst, als die Chevrons einrasten. Lt. Simmons berichtet: "Wir haben eine unerwartete RĂŒckankunft." Die Iris wird geschlossen. Sie diskutieren, dass die Teams 4,6 und 10 momentan unterwegs sind, wobei Daniel mit SG-6 auf PX3808 ist. Ein Signal kommt herein, aber der Computer kann es nicht identifizieren. Sam erkennt ein Muster wieder und bittet den Lt. die Sendegeschwindigkeit zu erhöhen. Bei 600% Geschwindigkeit entpuppt es sich als SG-10s Iris-Code. Es ist Henry Boyds Team. Sie wissen nicht, warum das Signal so langsam ist, aber das sei auch egal, stellt Jack fest. Sie sollten besser die Iris öffnen "sonst wĂ€re das nĂ€chste GerĂ€usch, das sie hören wĂŒrden, wahrscheinlich Henry Boyds Team." Auf Zustimmung von General Hammond hin, wird die Iris geöffnet, aber niemand kommt durch. Dann schließt sich das Wurmloch wieder. Jack richtet sich auf. "General, SG-1 wird die Rettungsmission ĂŒbernehmen." "Noch nicht, Colonel", antwortet Hammond. Er will erst eine Sonde durch senden, um zu sehen, was passiert ist. SG-10 war auf einer Routinemission auf P3W451. Ein Planet in einem binĂ€ren System, wo das Leben kĂŒrzlich komplett ausgerottet wurde. Hammond sagt Jack: "FĂŒr den Fall, dass ich eine Mission genehmige, wird SG-3 sie decken." Jack ist aufgebracht. "FĂŒr den Fall, Sir? Ich habe Major Boyd fĂŒr dieses Kommando vorgeschlagen. Wenn er Ärger hat, will ich ihn rausholen." Hammond sagt, dass ihm das bewusst ist und Jack antwortet nur: "Ja, Sir." Das MALP Signal wird ĂŒbertragen, aber es gibt einfach nur ein rotes Bild. Das Telemetrie-Signal ist langsamer als zuvor, mit einem extremen Rotstich auf dem Band. Carter weiß, wie man es kompensieren kann und ein Bild erscheint. Nur 11 Einzelbilder pro Minute kommen rein, so dass SGC nicht genau sagen kann, was passiert. Das Team ist definitiv verschreckt und scheint vor etwas zu fliehen.

Jack stellt fest: "Die Bilder sagen uns alles, was wir wissen mĂŒssen - das Team hat Probleme - wird wahrscheinlich angegriffen - bitte um Erlaubnis einzuschreiten, Sir." Als Hammond schon zustimmen will, wirft Sam ein: "Negativ, Sir!" Jack fĂ€hrt sie an: "Was meinen Sie mit 'negativ'?" Sam reagiert: "Es tut mir Leid, Colonel, aber wenn ich recht habe - können wir ihnen nicht helfen." Die Sonde schwenkt und zeigt eine Weitwinkelaufnahme. Man erkennt ein Schwarzes Loch. Hammond wundert sich: "Warum verschwinden sie nicht von dort?" Sam erklĂ€rt: "Sie versuchen es, Sir, aber je nĂ€her man an ein Schwarzes Loch gerĂ€t..." Jack fĂŒgt hin zu: " verlangsamt sich die Zeit." Teal'c kommentiert: "Sie scheint fast still zu stehen." Sam sagt: "FĂŒr uns sieht es so aus, ja - aber Zeit ist relativ. So weit es SG-10 betrifft, sind nur wenige Sekunden vergangen!" Hammond fragt: "Captain, was wird mit ihnen geschehen?" "Ihre Körper werden von den zunehmenden Strömungen aufgesaugt." Hammond wird zunehmend nervös: "Können wir nichts tun, um sie zu retten?" Jack starrt versteinert vor sich hin: "Sie wissen es, Sir." "Sind Sie da sicher, Colonel?"

Jack fĂ€hrt hoch: "Nein, Sir, bin ich nicht - aber haben Sie nicht den Blick in Major Boyds Gesicht gesehen? Was sagt er Ihnen?" Der Bildschirm zeigt Boyd, den Mund vor Angst weit aufgerissen, mit dem Schwarzen Loch im Himmel hinter ihm. Zögernd befiehlt Hammond: "Also gut, Verbindung des Stargates auflösen." Sam ist dagegen: "Sir, wir sind Augenzeugen von etwas, wo Wissenschaftler sagen, dass man es nicht beobachten kann!" Jack ist genervt und wirft Ă€rgerlich ein. "Wir sehen, wie gute MĂ€nner in Zeitlupe sterben...CAPTAIN!" Sam lenkt ein: "Sie haben recht, Sir." Sie versuchen, das Gate zu schließen, aber es klappt nicht. In der Zwischenzeit versammeln sich Truppen in voller KampfausrĂŒstung an der OberflĂ€che beim Eingang zu SGC, die Waffen im Anschlag. Der Kontakt zu SGC scheint seit Stunden unterbrochen, und die Leute hörten sich auch schon vorher "seltsam" an - jeder sprach langsamer als vorher. Ein Sonderkommando betritt den Aufzugsschacht, der direkt nach unten zum Level 28 fĂŒhrt und klettert hinab.

Hammond versucht, den PrĂ€sidenten anzurufen, aber das Telefon ist gestört. Sie versuchen, das Gate mechanisch abzuhĂ€ngen, aber es klemmt fest. Das Energiefeld beginnt, sich kreisförmig zu bewegen. Hammond geht ein paar Etagen höher, um ein Telefon zu finden, das funktioniert. Jack fragt Carter: "Was wĂŒrde passieren - wenn wir einfach den Stecker ziehen?" Siler und O'Neill gehen zum Hauptschalter und unterbrechen die Stromzufuhr. Funken fliegen, als es einen Kurzschluss gibt. Zum Schluss legen sie alles lahm. Ein Stromstoß trifft Siler. Das Gate beginnt, komische GerĂ€usche zu erzeugen und Funken schießen daraus hervor - einer davon trifft Teal'c. Die Idee hat nicht funktioniert, selbst bei totalem Stromausfall wĂŒrde sich das Gate nicht schließen. Carter vermutet, dass es die Energie direkt aus dem Schwarzen Loch zieht. Als Sam Teal'c aufstehen hilft, stellen sie fest, dass das Gate Rauch in sich einsaugt. Sam hĂ€lt ihre Erkennungsmarke hoch und sie wird angesaugt. Sie reagiert sofort: "Lieutenant! Schließen Sie die Iris!" Das Schwarze Loch wirkt durch das Stargate.

Major Davis vom Gemeinsamen Stab begrĂŒĂŸt Hammond als er den Aufzug verlĂ€sst, begleitet von einer Gruppe Soldaten. Hammond wird gebeten, zu einem Treffen mit dem PrĂ€sidenten zu fliegen. Dr. Fraiser ist auf dem Weg zu einem medizinischen Notfall, als das Sondereinsatzkommando sie aufgreift, gegen die Wand drĂŒckt und sich wundert, ob sie vielleicht ein feindlicher Außerirdischer ist. Sie zeigt ihre Erkennungsmarken und der AnfĂŒhrer des Einsatzkommandos stellt sich als Col. Frank Cromwell, Air Force, SpezialeinsĂ€tze, vor. Major Davis erzĂ€hlt Hammond, dass SGC eine zeitliche Verzerrung erfĂ€hrt - die Zeit vergeht in der Basis langsamer als außerhalb. Hammond berichtet von dem Wurmloch in Verbindung mit dem Schwarzen Loch, und er besteigt das Flugzeug, um sich mit dem PrĂ€sidenten zu treffen.

ZurĂŒck in der Krankenstation von SGC - dort beginnt alles zu wackeln. Sam sagt: "Schwerkraftwellen!" Sie erzĂ€hlt Jack, wie sich das Raum-Zeit-GefĂ€lle hier genau wie auf P3W451 beschleunigt. "Wir haben da ein Problem, Sir!" Jack befiehlt: "Lassen Sie sich etwas einfallen!" Er geht und trifft dann auf Col. Cromwell und Fraiser. Jack kennt Cromwell und scheint nicht erfreut, ihn zu sehen. Jack bemerkt: "Ist eine Zeit her." Cromwell antwortet: "Ja, 5 Stunden - oben sind alle ziemlich besorgt." Jack ist nun verwirrt: "Was ist mit den 5 Stunden?" Cromwell erklĂ€rt: "Das ist die Zeit, in der diese Einrichtung keinen Kontakt mit der Außenwelt hatte. Das Pentagon vermutete schon eine Übernahme durch Außerirdische." Jack bemerkt zynisch: "Und sie sandten SIE?" Jack erklĂ€rt Cromwell das Problem, als Sam dazukommt. "Captain Carter...Colonel Cromwell...Er ist hier, um uns zu retten .. aber ich wĂŒrde darauf keine Wette abschließen!"

Sam ist voll in Fahrt: "Aus einem bestimmten Grund findet die Beschleunigung unserer Raum-Zeit Verschiebung vor der Verschiebung der Schwerkraft statt, statt als ein Resultat einer solchen. Es ist vielleicht eine Art Linsen-Effekt des Stargates selbst, aber ich bin nicht sicher." Jack denkt darĂŒber nach, was sie gesagt hat, als Cromwell frotzelt: "Sie sollten nicht mal vorgeben, dass Sie das verstanden haben!"

Sam hat festgestellt, dass sie durch das Stargate mit dem Gravitationsfeld des Schwarzen Lochs verbunden sind und dass sich das Loch in ihre Richtung hin ausweitet. Hammond kommt zurĂŒck. Einmal Washington und zurĂŒck - 18 Stunden. Jack ist geschockt. "Ich dachte, sie wĂ€ren nur telefonieren!" Die Zeitverzerrung nimmt zu, je weiter sich das Feld ausbreitet. Das Pentagon will, dass das Stargate automatisch zerstört wird. Carter fĂŒrchtet, dass die Basis komplett zerstört wird, aber das Wurmloch intakt bleibt. Hammond erinnert sie daran, dass sie Befehle befolgen mĂŒssen, die von ganz oben kommen. Hammond fragt nach Freiwilligen, die bleiben und die Bombe zĂŒnden. O'Neill und Cromwell melden sich. Jack hĂ€tte lieber jemanden anderes, aber es gibt keinen. Die Basis wird evakuiert. Jack und Frank sollen 5 Minuten warten und dann den Countdown starten. Oben angekommen kalkuliert Sam, dass 20 Minuten dort unten 22 Stunden hier oben entsprechen. "Als sie Colonel O'Neill baten, 5 Minuten zu warten, entsprach das einer Zeit von 6 Stunden!" Hammond antwortet als er abgeht. "Captain, RelativitĂ€t bereitet mir Kopfschmerzen!" Cromwell sieht auf dem Monitor SG-10. "Wer ist das?" Jack antwortet: "Henry Boyd - ein guter Offizier, schlau, erinnert mich ein wenig an Carter. Dies war ihre erste Mission als ein Team."

Cromwell ist verwundert: "Sie sehen zu Tode erschrocken aus!" Jack starrt ihn an. "Er ist auf einem Planeten, der von einem Schwarzen Loch geschluckt wird und er weiß es." Carter macht wilde Berechnungen. Sie versucht, die Quantum-Schwerkraft in den Griff zu kriegen. Schließlich sagt sie verzweifelt: "Sie wissen wirklich nicht, was zur Hölle dort vor sich geht, also jagen sie es einfach in die Luft. Es scheint nichts zu geben, was ich tun kann!" Die beiden MĂ€nner in der Gate Halle sind bei T-2 Minuten angekommen. Cromwell scheint ĂŒber etwas sprechen zu wollen, aber Jack wendet sich von ihm ab.

Sam ist absolut sicher, dass die Explosion die Basis zerstören wird und das Wurmloch intakt lĂ€sst, welches dann den Berg und den Rest der Welt einsaugen wĂŒrde. Sie kommentiert: "Wenigstens wird Daniel da draußen ĂŒberleben!" Als ihr eine Idee kommt, spricht sie mit dem General. Sie will die Bombe benutzen, um eine Überladung des Wurmlochs zu erzeugen und das Wurmloch zu einem anderen Gate springen zu lassen, damit sie ihr eigenes Gate schließen können. Eine Minute bleibt noch bis zur Zerstörung. Cromwell macht einen weiteren Anlauf, mit Jack zu sprechen: "Wir waren doch mal Freunde, Jack."

Jack ist kurz angebunden "Ja." Cromwell macht weiter. "Ich war echt fertig, als ich herausfand, dass du noch lebst .... Ich wollte dich da herausholen." Jack berĂŒhrt das nicht: "Warum erledigen wir nicht einfach unsere Aufgabe und verschwinden dann hier?" Cromwell fĂ€hrt fort. "Jemand musste eine Entscheidung treffen - du wurdest getroffen. Du gingst zu Boden. Ich entschloss mich, den Rest des Teams zu retten!" Jack ist nun Ă€rgerlich: "Ich sah euch davon fliegen. Dann sah ich 4 Monate meines Lebens dahin gehen in einem irakischen GefĂ€ngnis!" Cromwell schreit: "Ich dachte, du wĂ€rst tot!" Jack schreit zurĂŒck: "SIE HABEN SICH GEIRRT! Was wollen Sie? Dass ich Ihnen vergebe?" Cromwell macht ein Pause und sagt dann: "Ja, ich glaube, das will ich ..." Jack will aber nicht: "Das ist ein Ding...was war ĂŒbrigens mit 'niemand bleibt zurĂŒck'?" Cromwell gibt zurĂŒck: "Also, was ist dann mit ihm?" Und zeigt auf SG-10 auf dem Monitor. Jack schĂŒttelt den Kopf: "Das ist ein komplett anderes Szenario!" Cromwell sagt: "Das ist das gleiche verdammte Ding, Jack!"

Plötzlich zerbricht die Glasscheibe vom Kontrollraumfenster. Carter und Teal'c kommen mit einer speziellen Bombe, die in der NÀhe des Gates platziert werden muss. Kletterseile werden von der starken Anziehungskraft horizontal in Richtung Gate gezogen. Jack und Frank klinkten sich je bei einem Seil ein und beginnen, mit der Bombe hinab zu klettern. Carter erklÀrt, wie die Bombe in einem bestimmten Winkel und in einer bestimmten Entfernung gesetzt werden muss, wegen der Zeitverzögerung. Cromwell sieht Jack an: "Mann, sie ist..."

Jack beendet den Satz: "...schlauer als wir beide zusammen... ich weiß!" Die MĂ€nner klettern weiter und fĂŒhlten die Anziehungskraft, je nĂ€her sie an das Gate heran kommen. Ein weiteres Fenster bricht und die Splitter treffen die MĂ€nner. Ein Splitter trifft Cromwells Seil. Bevor sie den ZeitzĂŒnder setzen können, wird die Iris in das Loch gesaugt. Der Druck auf die MĂ€nner erhöht sich. Cromwells Seil reißt. Jack hĂ€lt ihn fest, solange er kann, aber dann verliert er ihn und Cromwell verschwindet im Loch. Jack aktiviert die Bombe und mit Teal'cs Hilfe klettert er wieder hoch zum Kontrollraum.

Die Bombe explodiert und der Bildschirm wird weiß. Jack wacht in der Krankenstation auf, bandagiert und völlig fertig. Janet, Daniel, Sam, Teal'c und Hammond sind alle da. Daniel begrĂŒĂŸt ihn als erster: "Hey Jack! Habe ich irgendetwas verpasst?" Jack stellt fest: "Ich habe es geschafft." Hammond sagt, dass sie es alle geschafft haben, und dass nun eine Trinium verstĂ€rkte Iris angefertigt wird. Jack fragt: "Welcher Tag ist heute?" Daniel erklĂ€rt: "Seit du gestern deinen Dienst angetreten hast, sind 2 Wochen vergangen!" Jack entspannt sich: "Ich denke, ich werde noch ein wenig schlafen ..."