Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 1x01 Children of the Gods
:: 1x02 The Enemy within
:: 1x03 Emancipation
:: 1x04 The Broca Divide
:: 1x05 First Commandment
:: 1x06 Cold Lazarus
:: 1x07 The Nox
:: 1x08 Brief Candle
:: 1x09 Thor´s Hammer
:: 1x10 The Torment of Tantalus
:: 1x11 Bloodlines
:: 1x12 Fire and Water
:: 1x13 Hathor
:: 1x14 Singularity
:: 1x15 Cor-Ai
:: 1x16 Enigma
:: 1x17 Solitudes
:: 1x18 Tin Man
:: 1x19 There But for the Grace of God
:: 1x20 Politics
:: 1x21 Within the Serpent's Grasp


Episodenguide


1x06 "Cold Lazarus"

[Die Auferstehung]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (3) » 
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
31.03.07, 20:44 Uhr
Jonas
Benutzer/in


registriert seit:
Mär 2007
Es war lustig wie SG-1 auf enmal einen falschen Colonel O'Neill mit auf die Erde gebracht hat. Und es garnicht gemerkt hat
12.01.08, 01:04 Uhr
plumtree
Benutzer/in


registriert seit:
Nov 2006
Endlich mal eine Folge, die eine Idee davon gibt, was man alles mit dem Sternentor entdecken könnte.
Leider sind die Serienmacher zu diesem Zeitpunkt noch ein wenig auf die Anfangsstory fixiert.
Dazu kam die allzu ausgewalzte Gefühlsduselei. Deshalb zieht es sich in der Mitte ein wenig.
04.08.09, 00:47 Uhr
Fajeth
unregistriert


Also für mich eine sehr starke Folge, mit einem brilliant aufspielenden Richard Dean Anderson, der hier alles verkörpern kann, was im Charakter Jack drinen steckt, sein trockener Humor, seine leicht garstige Art auf der einen und der tiefe Schmerz auf der anderen Seite. Es ist auch sehr schön etwas mehr über Jacks Vergangenheit zu erfahren und ich finde diese Folge ist die erste in Stargate, die dem Charakter Jack O'neill mehr tiefe verleiht.

Ich finde es auch nicht zu langweilig, diese Folge lebt von der Darstellerleistung und den Gefühlen. Garniert wird das ganze mit einer interessanten Idee von einer anderen Spezies sowie ein paar schönen Effekten.