Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 10x01 Flesh and Blood
:: 10x02 Morpheus
:: 10x03 The Pegasus Project
:: 10x04 Insiders
:: 10x05 Uninvited
:: 10x06 200
:: 10x07 Counterstrike
:: 10x08 Memento Mori
:: 10x09 Company of Thieves
:: 10x10 The Quest, Part 1
:: 10x11 The Quest, Part 2
:: 10x12 Line In the Sand
:: 10x13 The Road Not Taken
:: 10x14 The Shroud
:: 10x15 The Bounty
:: 10x16 Bad Guys
:: 10x17 Talios
:: 10x18 Family Ties
:: 10x19 Dominion
:: 10x20 Unending


Episodenguide


10x03 "The Pegasus Project"

[Das Pegasus-Prinzip]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (20) » 

Regie:
Will Warring
Drehbuch:
Brad Wright

Hauptdarsteller:
Amanda Tapping (Samantha Carter)
Christopher Judge (Teal’C)
Michael Shanks (Daniel Jackson)
Ben Browder (Cameron Mitchell)
Beau Bridges (General Hank Landry)
Claudia Black (Vala)

Gaststars:
Torri Higginson (Dr. Elizabeth Weir)
Joe Flanigan (John Sheppard)
David Hewlett (Dr. Rodney McKay)
David Nykl (Dr. Radek Zelenka)
Chelah Horsdal (Brückenoffizier)
Matthew Glave (Colonel Paul Emerson)
Chelah Horsdal (Lt. Womack)
Sarah Strange (Morgan Le Fay)
Gary Jones (Sgt. Walter Harriman)
Chuck Campbell (Atlantis Techniker)
Matthew Walker (Merlin)

 Kurzinhalt
Mitchell, Sam, Daniel und Vala reisen nach Atlantis um die Anti-Ori-Waffe von Merlin zu finden. Zudem will man versuchen das Supergate der Ori anzuwählen um ihnen den Weg in die Milchstraße zu versperren...


 Inhalt
Die Odyssey kommt aus dem Hyperraum und befindet sich in der Pegasus-Galaxie im Anflug auf Atlantis. Daniel ist sehr aufgeregt und beobachtet bei der Landung Atlantis auf dem Schirm.

SG-1, Dr. Weir, Sheppard und McKay besprechen die Situation. Sie wollen raus wählen aber das Supergate kann man nur aus einer anderen Galaxie anwählen sie wollen es aus der Pegasus-Galaxie anwählen und ein Schwarzes Loch soll als Energiequelle dienen damit das Tor unendlich lange offen bleibt.
Im Besprechungsraum besprechen sie die technischen Spezifikationen. McKay soll mit der Odyssey auf Mission gehen.

Daniel und Vala bleiben auf Atlantis und durchforsten die Antikerdatenbank.

Weir sagt sie habe schon alles durchforstet, die Datenbank nach den Planeten durchsucht – aber Fehlanzeige.

McKay erzählt Sam von seiner Vision von ihr als er im Jumper unter Wasser gefangen war. (Stargate Atlantis Staffel 2: Unter Druck)

Daniel und Vala stellen dem Hologramm in der Datenbank fragen aber Vala geht es nicht schnell genug und sie fängt an ihre Fragen zu stellen.

Die Odyssey kommt unterdessen am schwarzen Loch an, dort setzten sie ein Stargate aus.

Inzwischen fragen Daniel und Vala die Datenbank nach den Planeten, aber Daniel fragt in Umwegen nach den Planeten. Vala meint er solle direkt nach den Planeten fragen. Daniel meint, dass bringe nichts da Dr. Weir schon direkt gefragt hat, aber Vala nervt ihn so lange bis er direkt fragt – beide sind erstaunt darüber denn er bekommt sofort eine Antwort und die Position der Planeten.

Die Odyssey will eine Verbindung zur Milchstrasse aufbauen sie aktivieren das Gate, auf der anderen Seite hat Teal’c am Supergate ein anderes Gate positioniert, so wollen sie dem Tor Energie zuführen. Dann starten sie den ersten Versuch das Supergate zu aktivieren. Der erste Versuch scheitert.

Daniel hinterfragt inzwischen das Ergebnis. Denn wie kann sie die Sprache simultan übersetzten. Daniel möchte einige Hologramme der Leute von damals sehen.

McKay diskutiert mit den Leuten von SG-1 und sagt er kann dies Problem nicht so schnell lösen. Aber er macht sich wieder an die Arbeit.

Vala sagt es bringt nichts Bilder von Antikern die 10.000 Jahre alt sind zu sehen, aber dann erkennen sie jemanden – es ist Merlin. Daniel findet heraus, dass das Hologramm eine aufgestiegene Antikerin ist.

Auf der Odyssey kommt McKay zu dem Schluss, dass man zwei Atombomben braucht um das Tor zu aktivieren.

Auf Atlantis scannt man unterdessen ein Wraith-Schiff, dass sich der Odyssey nähert. Aber man kann sie nicht warnen da die Störungen des schwarzen Loches zu stark sind. Die Sensoren der Odyssey funktionieren auch nicht mehr durch die Störung des schwarzen Loches. Also stellen sie eine Verbindung mit der Erde her, von dort soll die Botschaft Teal’c erreichen und er soll die Warnung über die Gateverbindung zur Odyssey leiten.

In Atlantis beweist Daniel Dr. Weir, dass das Hologramm in Wirklichkeit eine Antikerin ist. Sie haben keine Energie verbraucht.

Der zweite Versuch folgt. Teal’c wird informiert das nun zwei Bomben gezündet werden – aber auch der zweite Versuch schlägt fehl.

Für den letzten Versuch müssen sie noch dichter ran an das schwarze Loch.

Teal’cs Position nähert sich ein Ori-Schiff, diese dürfen das sekundäre Tor nicht entdecken.

Daniel und Vala sowie Dr. Weir unterhalten sich mit der Antikerin diese erzählt ihnen die Geschichte von Morgan Le Fay und Merlin.

Teal’c nutzt und erweitert das Tarnfeld seines Schiffs um das sekundäre Gate zu schützen.

Morgan Le Fay sagt ihnen, dass das Hologramm der einzige Weg war ihnen Informationen zu geben. Daniel fordert von den Antikern Hilfe, da es auch um die Existenz der Antiker geht.

Die Ori sind inzwischen am Supergate und die Wraith am schwarzen Loch, Teal’c erhält die Warnung vom SGC die er an die Odyssey weiterleiten soll.

Die Antikerin hat angst das richtige zu tun weil sie dann bestraft werden würde, aber Daniel versucht alles sie zur Hilfe zu bewegen.

Teal’c leitet unterdessen die Warnung weiter.

Als Emerson die Odyssey vom schwarzen Loch wegbringt eröffnet das Wraith-Schiff das Feuer. Sie wollen die Wraith näher an das schwarze Loch bringen und dann wenn die Bomben gezündet werden wollen sie es mit zerstören da die Sensoren des Wraith-Schiffes im schwarzen Loch auch nicht funktionieren.

Auf Atlantis möchte Morgan Le Fay helfen aber sie wird von den Antikern aufgehalten als sie ihnen sagen möchte auf welchem Planeten sich die Waffe befindet.

Die Wraith folgen der Odyssey in die Nähe des schwarzen Loches als, sie das Gate erreichen zünden die Bomben und das Wraith-Schiff wird zerstört. Die Energie geht durch das Gate und das Supergate aktiviert sich. Das Ori-Schiff befand sich im Instabilen Vortex als sich das Tor öffnete und wird komplett zerstört.

Teal’c informiert SG-1 in der Pegasus Galaxie über den Erfolg.

Daniel und Vala stehen auf einem Balkon in Atlantis, Daniel hat noch etwas herausgefunden. Die Antiker werden nicht helfen, die Menschen sind auf sich allein gestellt.

Ende der Episode


 Episodenreview
von Markus Braun

Eine sehr gute Crossover-Episode zwischen Stargate SG-1 und Stargate Atlantis.
Die Story ist sehr gut und man kann sogar drei Siege einfahren indem man ein Wraith-Schiff und ein Ori-Schiff zerstört, aber der wichtigste Sieg ist der das man geschafft hat das Supergate zu aktivieren, somit können die Ori keine Verstärkung erwarten und SG-1 muss „nur noch“ drei Ori-Schiffe bekämpfen.

Die Antiker werden nicht helfen und die Menschen sind wieder mal auf sich allein gestellt.
Es ist eine sehr gute Episode die die Story voranbringt sowie die Charaktere weiterbringt.
A und B Story sind gleichbedeutend denn sowohl die Aktivierung des Supergates um die Invasion zu stoppen als auch die suche nach Merlins-Anti-Ori-Waffe sind wichtig.
Die Darsteller beider Serien harmonieren super – da möchte man mehr sehen.

Diese Episode bekommt 10 von 10 Punkten.