Stargate Atlantis


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf


:: 4x01 Adrift
:: 4x02 Lifeline
:: 4x03 Reunion
:: 4x04 Doppelganger
:: 4x05 Travelers
:: 4x06 Tabula Rasa
:: 4x07 Missing
:: 4x08 The Seer
:: 4x09 Miller's Crossing
:: 4x10 This Mortal Coil
:: 4x11 Be all my sins remember'd
:: 4x12 Spoils of War
:: 4x13 Quarantine
:: 4x14 Harmony
:: 4x15 Outcast
:: 4x16 Trio
:: 4x17 Midway
:: 4x18 Kindred - Part 1
:: 4x19 Kindred - Part 2
:: 4x20 The Last Man


Episodenguide


4x01 "Adrift"

[Verloren im All]


 ź Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (14)  

Regie:
Martin Wood
Drehbuch:
Martin Gero

Hauptdarsteller:
Joe Flanigan (John Sheppard)
Rachel Luttrell (Teyla Emmagan)
David Hewlett (Dr. Rodney McKay)
Jason Momoa (Ronon Dex)
Amanda Tapping (Samantha Carter)

Gaststars:
Torri Higginson (Dr. Elizabeth Weir)
Bill Dow (Dr. Bill Lee)
Michael Beach (Colonel Abe Ellis)
Chuck Campbell (Technician)
Linda Ko (Head Nurse)
David Nykl (Dr. Radek Zelenka)
Jewel Staite (Dr. Jennifer Keller)

 Kurzinhalt
Atlantis ist im Weltall gestrandet und nun versuchen die Team-Mitglieder einen Weg zu finden bevor die Schilde komplett versagen l├Ą├čt. Unterdessen ist Weir dem Tode nahe und die Prognose verhei├čt nichts gutes.


 Inhalt
Die Episode beginnt mit einer schwer verletzten Dr Weir die zur Krankenstation gebracht wird, w├Ąhrend man dort alles f├╝r ein OP vorbereitet. W├Ąhrenddessen ist McKay dabei die Systeme zu checken.

Sensoren sind reparabel, die Subspace-Kommunikation ist nicht mehr vorhanben, einen Kontaktaufnahme mit der Apollo oder sonstigen Schiffen/Planeten somit nicht m├Âglich. Dazu kommt noch das sie immer mehr Energie verlieren.

Auf der Krankenstation wird gerade Ronon behandelt, der im Gegensatz zu seinem Doktor eine schnelle Behandlung w├╝nscht. Aber noch bevor der Streit eskaliert sieht man Dr Keller und ihr Team mit Dr Weir auf einer Trage herreinkommen. Etwas schockiert schauend wendet sich ihnen Ronon zu. Denn Weir mu├č widerbelebt werden. Zur├╝ck bei McKay im Torraum, der mit Hilfe von Zelenka versucht die Systeme zum laufen zu bekommen, doch wieder wird vordergr├╝ndig nur feestgestellt das all ihre Anstrengungen nur dazu f├╝hren das sie immer mehr Ennergie verlieren. Um ihre Lage zu verbessern und Energie zu sparen schaltet McKay einige nutzlose Systeme aus. Auf der Krankenstation hat es Dr Keller mittlerweile geschafft Elizabeth einigerma├čen zu stabilisieren und beginnt danach mit einem vollem Scan der schwer verletzten. So wird entdeckt das Weirs Gehirn schweren Schaden davon getragen hat, sofort werden erste Behandlungen durchgef├╝hrt. Doch sie spricht auf die Medikamente an.

Im Torraum werden mittlerweile Teams gegr├╝ndet die an bestimmte Stellen von Atlantis gehen um die nicht ben├Âtigten Systeme auszuschalten da dies vom Torraum aus nicht funktioniert. Doch wenig sp├Ąter kann das ausblutende ZPM die Energie nicht mehr halten die abgerufen wird und somit beschlie├čt ein Sicherheitsprotokoll von Atlantis das Schild zu schrumpfem und somit auch die Schwerkraft etc auszuschalten. Nun werden alle Teams die sich in den ├Ąu├čersten Sektoren befinden eiligst zur├╝ckgerufen. Jedoch ein Team schafft es nicht, drei Menschen tot.

Midway Station - Colonel Carter und Dr. Lee ├╝berpr├╝fen die Systeme der neuen Station die als fester Wegpunkt zwischen den beiden Galaxien entstanden ist und somit kurze Torreisen zur Erde und zur├╝ck erlauben.

Dr Lee f├╝hlt sich dabei in der anf├Ąnglichen Schwerelosigkeit nicht sonderlich wohl. Auf einmal aktiviert sich das Pegasustor und Colonel Ellis informiert dei Midwaystation ├╝ber den Replikatorzwischenfall und das Atlantis nach dem Sprung in den Hyperraum nicht an den vereinbarten Koordinaten erschien.

Zur├╝ck auf der Krankenstation sehen wir einen behandelten Ronon der sich nach Elizabeth informiert. Ihr Gehirn schwillt an. Im Torraum unterbreitet McKay Sheppard seinen Plan, den Schild bis auf den gro├čen Turm komplett aufzugeben. Nachdem sicher ist das sich alle in eben jenem befinden wird es auch so gemacht. In der Krankenstation widerrum wird Dr Weir nun am offenen Gehirn operiert. Der Druck beginnt auch wieder zu sinken, ihr Gehirn schwillt langsam ab. Zur├╝ck im Torraum erkl├Ąrt Rodney Teyla und John wie ihre derzeitge Lage aussieht, so sind viele Systeme wie der Hyperantrieb nicht wirklich besch├Ądigt, sondern m├╝ssen nur mit anderen Subsystemen angegleicht werden. Zelenka arbeitet daran. Dennoch verlieren sie weiterhin Energie udn McKay hat einen Punkt festgelegt wo die Energie f├╝r einen weiteren Sprung reichen w├╝rde. Ihnen bleibt weniger als eine Stunde. Als Sheppard anschlie├čend auf der Krankenstation ankommt wird er auch umgehend von Dr Keller ├╝ber den Zustand von Elizabeth informiert. Ihr Zustand ist weiterhin kritisch und die Prognose zerschmetternd. Weir wird nie mehr die alte sein.

Ein Funkspruch ruft Sheppard und McKay auf die Br├╝cke, dort angekommen sehen sie was die Sensoren entdeckt haben, Atlantis treibt mitten auf einen Asteroideng├╝rtel zu. Da sie immer noch keinen funktionierenden Antrieb besitzen mu├č ein anderer Plan her um sich dieser Gefahr zu stellen. Die Frage nach Schild wieder ausdehenen stellt sich nicht da sonst zuviel Energie verloren geht. Der Stuhlraum ist mittlerweile au├čerhab des Schild womit auch keine Drohnen von Atlantis genutzt werden k├Ânnen. So bekommt Sheppard die Idee jeden der das Antikergen hat in einen Jumper zu setzen und als schie├čende Vorhut Atlantis einen Weg zu bahnen.

Nach einer kleinen Ansprache fliegen dann auch alle los und zerst├Âren was sie anvisieren k├Ânnen. Trotz allem treffen einige Asteroiden auf Atlantis und zwar in den ├Ąu├čeren Sektoren. Der Schaden ist aber gering und schlu├č endlich schafft es Atlantis durch den G├╝rtel und die Jumper landen alle wieder im Hangar. Aber in dem Moment wo man sich gerade auf die Schultern klopfen wollte ist der n├Ąchste Funkspruch zu h├Âren. Dr McKay und (LT.) Colonel Sheppard bitte sofort im Kontrollraum melden. Denn wie sich herrausstellt ist nun der eigentlich intakte Hyperantrieb besch├Ądigt worden durch die paar Asteroidenaufschl├Ąge. Das mu├č erst gefixt werden bevor sie einen Sprung wagen k├Ânnen. Also unternehmen Zelenka und Sheppard einen kleinen Weltraumspaziergang. Inzwischen fragt Dr Keller bei Rodney nach Hilfe. Denn mit Hilfe der Naniten die in Elizabeths K├Ârper verweilen, insofern man sie aktiviert, h├Ątte sie noch eine Chance. Die einzige die ihr noch bleibt. Als Sheppard dar├╝ber informiert wird ist dieser schockiert dar├╝ber das die beiden ├╝berhaupt dar├╝ber nachdenken. Und auch der Einwand das McKay die Naniten umprogrammieren kann und sie damit h├Âchstwahrscheinlich keine Gefahr mehr darstellen stimmt Sheppard nicht mehr um. Seine Entscheidung steht fest, solange McKay nicht mit 100% sagen kann das alles sicher ist, wird er einen solchen Eingriff nicht erlauben. Er will Elizabeth auch gerne wieder haben, aber nicht um den Preis von Atlantis und seiner Bewohner.

Midway Station - Carter und Lee gr├╝beln ├╝ber Wege nach wie sie Atlantis aufsp├╝ren k├Ânnten. Dr Lees Vorschlag alle Toradressen auf einmal anzuw├Ąhlen und dann einen Funkspruch zu schicken findet jedoch keinen Anklang. H├Ątte man auf Atlantis doch bestimmt schon l├Ąngst einen Funkspruch gesendet wenn sie so nahe an einem Tor w├Ąren.

Auf ihrem Weg treffen Zelenka und Sheppard auf diverse Hindernisse wie ein nicht vorhandener Gang. Ein Geb├Ąude wurde in der Mitte von einem Asteroiden komplett weggewalzt. Zudem sind sie auch dem "Beschu├č" von Micro-Asteroiden ausgesetzt. Um dennoch in die andere Seite zu kommen wirft Sheppard Zelenka einfach und schwingt sich hinterher. So schweben sie auf ihr Ziel zu. Auf der Krankenstation kann McKay zwar garantieren das die Naniten tun was sie tun sollen, aber danach k├Ânnte man sie nicht mehr deaktivieren, das w├╝rde den Tod von Weir bedeuten. Unterdessen wird Zelenka von einem der kleinen Asteroiden am Bein getroffen w├Ąhrend er an einer Konsole arbeitete. Auf der Krankenstation sieht man einen sichtlich ger├╝hrten Ronon, der sich bei Weir f├╝r alles bedankt was sie f├╝r ihn getan hat. Da kollabiert sie. Als Dr Keller McKay dar├╝ber unterrichtet das es mit Elizabeth zu Ende geht transferiert er seinen Nanitencode an sie.

Midway Station - Dieses mal f├Ąngt Carter an mit einer Idee. Viele kleine Spr├╝nge mit der Apollo um mit ihren Langreichweitenscannern die Bereiche abzusuchen. Da auf der Apollo aber nicht die Creme der Wissenschaft hockt, entscheidet sich Carter dazu auszuhelfen. Bills (Dr Lee) erster Trip in die Pegasusgalaxie nimmt ihren Lauf.

Mit letzter Kraft gelingt es Zelenka die Konsole zu reparieren. Doch leider zu sp├Ąt, Teyla teilt ihnen im Kontrollraum mit das sie soeben unter die gr├╝ne Linie gekommen sind, sprich sie haben nicht mehr gen├╝gend Energie f├╝r einen Sprung. Zur├╝ck in der Krankenstation (Zelenka mu├č behandelt werden) trifft Sheppard dort auf Ronon und er teilt ihm die aktuelle Lage mit. Sie haben noch 28 Stunden bevor die Schilde ausfallen. Etwas ├╝berrascht stellt John fest das McKay sich ebenfalls auf der Krankenstation befindet. Nach einigen Fragen gesteht Rodney das er die Naniten aktiviert hat, es eine Frage von Tod und Leben Elizabeths war und John da drau├čen besch├Ąftigt war und er ihn damit nicht st├Âren wollte. Es ging alles zu schnell. Ein Streit entbrennt und Sheppard verlangt die Abschaltung der Replikator-Naniten. Doch McKay weigert sich. Bevor es jedoch eskaliert wird Dr Keller in den OP-Saal gebeten. Weir ist so eben aufgewacht. Sofort wird sie eingehend gescannt...in Quarant├Ąne. Um jedoch nicht auch noch intern eine Front aufzubauen entschuldigt sich Rodney bei John, dieser nimmt sie an. Im OP-Saal unterh├Ąlt sich Teyla mit Elizabeth Weir. Diese ist nicht so wirklich gl├╝cklich dar├╝ber nun nur aufgrund der Naniten zu ├╝berleben. Im Kontrollraum unterh├Ąlt man sich ├╝ber die verbliebenen M├Âglichkeiten. Da das meiste zu riskant ist erinnert sich McKay an seinen experimentellen Jumper...einer der mit Hyperraumantrieb ausgestattet ist. Da die Kapazit├Ąt aber gering ist wird eine maximale Reichweite von 2000 Lichtjahren berechnet. Die Suche nach Stargates in dieser Reichweite ergibt nur ein gutes Ziel - den Replikator Heimatplaneten.


 Episodenreview
von Ren├ę M├╝ller

Nach dem doch recht spannenden Seasonende ist diese Episode eher als ruhig anzusiedeln. Klasse war die Interaktion zwischen den einzelnen Charakteren, wenn auch Teyla so gut wie kaum vorkam. Aber die Interaktionen zwischen Keller/McKay, Sheppard/McKay und Carter/Lee gefielen mir sehr gut. Lustig war auch McKays Vergleich zum Computerspiel Asteroids und wie er es einmal schaffte dort Punktlos zu verlieren.

Ansonsten war die Handlung, bis auf Weir, ein bissl vorhersehbar. Das nur auf den Abschlu├č der Trilogie hingearbeitet wird ist bei einer mittleren Episode nicht weiter verwunderlich. F├╝r mich pers├Ânlich ist es auch etwas merkw├╝rdig das man nun ausgerechnet in der N├Ąhe des Replikator-Heimatplaneten gelandet ist. Aber sei es drum. Unterm Strich gebe ich der Episode vier von f├╝nf Punkten, weil sie sich durch passende Diealoge ausgezeichnet hat. Und das Dr Lee in der Midwaystation ne Kotzt├╝te hat...man denkt eben an alles. ^^