Stargate Atlantis


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 2x01 The Siege (3)
:: 2x02 The Intruder
:: 2x03 Runner
:: 2x04 Duet
:: 2x05 Condemned
:: 2x06 Trinity
:: 2x07 Instinct
:: 2x08 Conversion
:: 2x09 Aurora
:: 2x10 The Lost Boys (1)
:: 2x11 The Hive (2)
:: 2x12 Epiphany
:: 2x13 Critical Mass
:: 2x14 Grace Under Pressure
:: 2x15 The Tower
:: 2x16 The Long Goodbye
:: 2x17 Coup D'etat
:: 2x18 Michael
:: 2x19 Inferno
:: 2x20 Allies


Episodenguide


2x15 "The Tower"

[Der Turm]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (9) » 

Regie:
Andy Mikita
Drehbuch:
Paul Mullie
Joseph Mallozzi

Hauptdarsteller:
Torri Higginson (Dr. Elizabeth Weir)
Joe Flanigan (John Sheppard)
Rachel Luttrell (Teyla Emmagan)
David Hewlett (Dr. Rodney McKay)
Paul McGillion (Dr. Carson Beckett)
Jason Momoa (Ronon Dex)

Gaststars:
Peter Woodward (Otho)
Jay Brazeau (Lord Protector)
Richard Kahan (Eldred)
Chelean Simmons (Mara)
David Bloom (Tavius)
Richard Kahan (Baldric)
Anna Cummer (Petra)
Mark Gibbon (Constable)
Chuck Campbell (Techniker)

 Kurzinhalt
Sheppard, McKay, Teyla und Ronon Dex besuchen einen Planeten auf dem ein Turm mit einem Antiker-Verteidigungsstuhl steht. Über Generationen konnten so die AusdĂŒnnungen der Wraith verhindert werden. Jedoch hat nur eine Person von dieser Welt das Antiker-Gen, welches aber immer nur in einer Blutlinie vererbt wird, um den Stuhl zu bedienen. Leider liegt diese Person im Sterben. Nach der Ankunft des SG-Teams werden sie gescannt und die Menschen entdecken das Sheppard auch das Gen hat, welches sogar stĂ€rker ausgeprĂ€gt ist...


 Inhalt
Sheppards Team befindet sich in einem bĂ€uerlichen Dorf auf einem fremden Planeten. Der DorfĂ€lteste begrĂŒĂŸt die vier und entschuldigt sich dafĂŒr, dass das Team warten musste. Denn die Bewohner bereiten gerade die Abgaben fĂŒr den "Turm" vor. Man erfĂ€hrt, dass die Bewohner von diesem Turm vor den Wraith beschĂŒtzt werden und es seit Generationen keine AusdĂŒnnungen mehr gegeben hat. Sheppard will ihn sich zeigen lassen. Als man ihn erreicht muss das Team feststellen, das er wie die zentrale Turmsitze von Atlantis aussieht...

Weiter erzÀhlt Eldred, dass die Wraith von einer mÀchtigen Waffe aufgehalten werden. So wie es sich anhört besitzt der Turm ein Arsenal von Antiker-Drohnen. Gesteuert wird die Waffe vom Lord Protector, der sie des öfteren auch gegen sein Volk zur Strafe einsetzt. Ein Treffen mit ihm wird schwierig werden, da der Turm nur von Mitgliedern des königlichen Hofes betreten werden darf.

Sheppard informiert Weir ĂŒber den Turm und McKay versucht mehr ĂŒber ihn herauszufinden und macht sich mit einem Dorfbewohner auf den Weg ihn zu scannen.

Einige Zeit spĂ€ter im Dorf. Die Wachen des Lord Protectors bestrafen Eldred und Sheppard versucht das zu verhindern. Kurz darauf erscheint ein Mann namens Otho. Er ist der Kammerherr des Lord Protectors und scannt Sheppard und die Anderen mit einem Antiker-Handscanner. Darauf hin nimmt er Sheppard fest und will ihn zum Turm bringen. Außerdem wurden seinem Team die Waffen konfisziert. Um die Macht des Lord Protectors zu demonstrieren feuert dieser eine der Drohnen ab und es gibt eine Explosion, bei der aber niemand zu Schaden kommt.

Unterdessen hat McKay ein ZPM ausfindig machen können. Allerdings scheint es nur noch wenig Energie zu haben oder es lĂ€uft derzeit mit geringer Leistung. Außerdem konnte er feststellen, dass der Turm nur ein Teil von einem großen Komplex ist. Sogar in der gleichen GrĂ¶ĂŸe wie Atlantis. Und tatsĂ€chlich dieser Komplex ist identisch mit Atlantis. Sheppard steht gerade im "Gateraum", in dem allerdings kein Sternentor steht. Stattdessen steht an dieser Stelle ein Antiker-Kontroll-Stuhl.

Sheppard wird nun vom Lord Protector persönlich empfangen. Als er sich auf den Stuhl setzt beginnt er zu leuchten und der Lord Protector aktiviert einen Sichtschirm auf dem das Dorf zusehen ist. Kurz darauf wird Sheppard zum Essen eingeladen...

Bei einer Unterhaltung ĂŒber Funk, diskutieren McKay und Sheppard ĂŒber die Stadt, auf der ĂŒber 10.000 Jahre lang ein Wald gewachsen ist. Auch sprechen sie die Tatsache an, dass der Lord Protector das Antiker-Gen besitzen muss um den Stuhl zu steuern.

Am Abend werden Ronon, Teyla und McKay von Eldred und seiner Frau zum Essen eingeladen, welche ziemlich dĂŒrftig ausfĂ€llt, da der Lord Protector die HĂ€lft der Ernten fĂŒr sich beansprucht. Im Gegenzug werden sie von ihm vor den Wraith beschĂŒtzt.

Im Turm bei Sheppard sieht das Abendmahl bedeutend ĂŒppiger aus und die Leute schlingen es regelrecht in ihre MĂ€gen. Nach einer Weile scheint es dem Lord Protector schlecht zu gehen und verlĂ€sst den Saal.

Die Tochter des Lord Protectors, Mara, besucht Sheppard in seinem Zimmer. Dabei erfĂ€hrt er von ihr, dass er der nĂ€chste Herrscher ĂŒber den Turm werden soll und sie heiraten werden.

Am nĂ€chsten Tag redet Sheppard mit Otho ĂŒber diese Sache. Er meint er ist fĂŒr die Ahnenforschung zustĂ€ndig. Er ist darauf bedacht, eine möglichst reine Blutlinie mit dem Antiker-Gen zu wahren. Nur so kann der Kontrollstuhl bedient werden, die die Bewohner vor den Wraith schĂŒtzt. Otho hat mit seinem Scanner genau das Gen bei Sheppard gefunden, sogar viel stĂ€rker als bei alle bisherigen Mitgliedern der Königsfamilie. Deshalb soll er auch Mara heiraten und Nachkommen zeugen. Nach all den Generationen ist die Blutlinie immer schlechter geworden. Dem Lord Protector geht es immer schlechter und könnte bald sterben. Somit wĂŒrde Tavius, der Bruder von Mara, nĂ€chster Lord Protector werden. Um das zu verhindern, lĂ€sst Sheppard Dr. Beckett den Lord Protector untersuchen...

McKay hat mittlerweile einen Zugangschacht zum inneren des Turm-Komplexes gefunden um das ZPM zu bergen.

WĂ€hrend Carson den Lord Protector weiter behandelt, zeigt Otho Sheppard einen ganzen Hangar voller Puddle Jumper. Sheppard erzĂ€hlt ihm von einer weiteren Möglichkeit das Gen weiterzugeben ohne sich ĂŒber die Ahnenforschung zu sorgen. Und zwar mit der Gen-Therapie, von Dr. Beckett. Im Austausch dafĂŒr will John Drohnen fĂŒr die Bewaffnung von Atlantis. Doch McKay muss sie er finden. Doch es ist GefĂ€hrlich in den unterirdischen GĂ€ngen. Denn alles ist instabil und fĂ€llt langsam zusammen.

Carson ist inzwischen mit der Untersuchung fertig geworden und hat festgestellt, dass der Lord Protector vergiftet wurde und bald sterben wird. Sheppard hat auch schon eine Ahnung wer ihn vergiftet haben könnte: Tavius.

Rodney hat den Drohnenraum ausfindig gemacht und aktiviert das Licht. Ihm offenbaren sich hunderte von Drohnen! Aber schon stecken sie fest, denn die Beben werden stĂ€rker und Rodney wird in den GĂ€ngen eingesperrt. Zum GlĂŒck kann er aber den Raum mit dem ZPM betreten. Doch er stellt fest, dass es erschöpft ist...

Kurze Zeit spĂ€ter teilt Otho mit, dass der Lord Protector nun gestorben ist. Er rĂ€t Sheppard mit seinem Team den Planeten zu verlassen, denn Tavius wĂŒrde Mara und alle die sich mit ihr verschworen haben verhaften lassen. Carson ĂŒbergibt Otho noch die Gen-Therapie.

Sheppard will Mara mitnehmen aber Otho verkĂŒndet ihm, dass Tavius bereits wegen Mordes an dem Lord Protector gefasst wurde und sie nun in Sicherheit ist. Das klingt in Sheppards Ohren natĂŒrlich fabelhaft. Aber es kommt ganz anders. Denn Otho hat sich selbst zum Lord Protector gemacht. Mit der Gen-Therapie kann er nun auch den Antiker-Stuhl bedienen. Er lĂ€sst Sheppard und Beckett einsperren. Dabei erfahren sie auch, dass nicht Tavius den ehemaligen Lord Protector vergiftet hat, sondern Otho.

Aus der Not heraus will McKay eine Drohne starten um ein Loch in die Decke zu sprengen um Funkkontakt mit Teyla und Ronon herzustellen.

Da Otho vor hat die Dorfbewohner zu töten muss Rodney das ZPM abschalten, damit die Drohnen ohne Energie keinen Schaden anrichten können. Aber bei allem Übel hat er kein Zugang mehr zum ZPM. So muss Rodney genĂŒgen Systeme einschalten um das ZPM zu entladen. Aber er hat auch in dieser Hinsicht nicht zu so vielen Systemen Zugang. Da kommt Sheppard die Idee den mĂ€chtigen Sternen-Antrieb der Antiker-Stadt zu starten. Ihm gelingt es und die bereits abgeschossenen Drohnen schalten sich mangels Energie ab.

Durch die ErschĂŒtterungen können sich Sheppard und Beckett befreien und eilen zum Thronsaal. Es kommt zu einem Messerkampf. John kann das Messer abwehren und Otho wird daraufhin an der Hand erwischt. Daraufhin stirbt er, denn er hatte den Dolch in Gift getrĂ€nkt.

ZurĂŒck auf Atlantis berichtet John Dr. Weir, dass er Drohnen und ein paar Puddle Jumper bekommen hat. Im Gegenzug ĂŒberließen sie den Bewohnern Medizin und einen ID-Code, im Fall dass sie das Atlantis-Team erreichen mĂŒssen.


 Episodenreview
von Alexander Weigelt

Eine interessante Folge, die uns offenbart, dass es noch weitere Antiker-StĂ€dte wie Atlantis gibt. Nur das Ende war nicht so wie erhofft, denn es wird nicht geklĂ€rt ob die Bewohner nun noch vor den Wraith geschĂŒtzt sind, in dem man den Leuten die Gen-Therapie gegeben hat. Denn in der Vergangenheit (Selbstopfer) hat man schon gesehen, dass die Wraith irgendwann auf einen Planeten zurĂŒckkehren um die aktuelle Lage zu untersuchen. Vielleicht besucht Sheppards Team in kommenden Staffeln noch einmal die zweite Antiker-Stadt...

Zu den Charakteren ist noch zu sagen, dass Teyla und Ronon mal wieder viel zu kurz kamen, von Dr. Weir sah man noch viel weniger, McKay war typisch "McKayisch" und Sheppard konnte wieder zeigen was er drauf hat.

Die Stargate-Macher haben auch wieder mal eine der Sets recyclt. Denn das Dorf mĂŒsste man als eingefleischter Stargate Fan wieder erkennen. Es ist dasselbe wie jenes, dass man unter anderem aus der SG-1 Folge "Babylon" kennt und in dem die Sodaner leben.