Sliders


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 3x01 Rules of the Game
:: 3x02 Double Cross
:: 3x03 Electric Twister Acid Test
:: 3x04 The Guardian
:: 3x05 The Dream Masters
:: 3x06 Desert Storm
:: 3x07 Dragon Slide
:: 3x08 The Fire Within
:: 3x09 The Prince of Slides
:: 3x10 Dead Man Sliding
:: 3x11 State of the A.R.T.
:: 3x12 Season's Greadings
:: 3x13 Murder Most Foul
:: 3x14 Slide Like an Egyptain
:: 3x15 Paradise Lost
:: 3x16 The Exodus - Part 1
:: 3x17 The Exodus - Part 2
:: 3x18 Sole Survivors
:: 3x19 The Breeder
:: 3x20 The Last of Eden
:: 3x21 The other Slide of Darkness
:: 3x22 Slither
:: 3x23 Dinoslide
:: 3x24 Stoker
:: 3x25 This Slide of Paradise


Sliders Episodenguide


3x08 "The Fire Within"

[Die Feuerhölle]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Eure Meinung (0) :: Credits » 

Regie:
Jefery Levy
Drehbuch:
Josef Anderson

Hauptdarsteller:
Jerry O'Connell (Quinn Mallory)
Sabrina Lloyd (Wade Wells)
Cleavant Derricks (Rembrandt Brown)
John Rhys-Davies (Prof. Maximillian Arturo)

Gaststars:
Anthony Tyler Quinn (J.C. Ashton)
Brigitta Dau (Amanda)
Lynn Clark (Diana Sylvius)
Terry Markwell (Fernsehreporterin)
Ferdinand Carangelo (Vorarbeiter)
Veronica Cartwright (Stimme der Flamme)

 Kurzinhalt
Die Sliders landen auf einer Welt, auf der die Substanz des Feuers ein Eigenleben führt und ein kleines Stück davon folgt ihnen auf die nächste Welt. Quinn und Arturo sind von dem Feuer überrascht und versuchen eine wissenschaftliche Methode zu finden, um mit ihm kommunizieren zu können.


 Inhalt
Rembrandt befindet sich inmitten eines Baseball-Computerspiels und gewinnt ein Schlag nach dem anderen. Doch wenn es am schönsten ist muss er auch schon wieder aufhören. Denn seine Freunde erinnern ihn daran, dass der nächste Slide unmittelbar bevorsteht. Quinn öffnet den Wirbel und schiebt Remmy hinein bevor er sein Gewinn auszahlen lassen will.

Auf der nächsten Erde stecken die Sliders in großer Gefahr. Die gesamte Landschaft brennt und es gibt Feuerexplosionen. Glücklicherweise müssen die vier nur etwa zehn Sekunden ausharren. Nach dem Slide versucht man Quinns Jacke zu löschen, doch er wirft sie in eine Tonne. Die vier sind nun in einer Dimension in der sich scheinbar alles um Öl dreht. Denn sie befinden sich in der Nähe einer Raffinerie. Unbemerkt beginnt sich Quinns Jacke vollkommen zu entzünden. Kleine Flammen bewegt sich sogar aus der Tonne heraus und auf der Straße...

In der ganzen Stadt liegt ein starker Benzingeruch in der Luft und an jeder Straße stehen Zapfsäulen. Auch die Feuerwehren haben alle Hände voll zutun. Die Raffineriegesellschaft sucht Arbeiter. Da Rembrandt das ganze Geld beim Baseballspiel verzockt hatte, fragen die Sliders nach einem Job den sie auch bekommen. Eine der kleinen Flammen hat es in die Stadt geschafft und beginnt sich zu teilen. In der Stadt gibt es seitdem multiple Brände. Der Raffineriechef, J.C. Ashton, denkt es sei die Gewerkschaft, die eine Krankenversicherung fordert. Quinn fragt sich ob das Feuer aus der Feuerwelt ihn gefolgt ist.

Unterdessen beobachtet Wade eine Frau im Kaufhaus, die etwas stiehlt. In der Raffinerie ertönt eine Alarmsirene da die Gewerkschaftsdemonstranten rebellieren und Rembrandt in einem LKW attackieren. Doch Quinn und Arturo können ihn aus dieser Lage retten.

Am Abend sind Wade und Quinn stark betrunken. Quinn sieht die kleine Flamme, die sich hinter einem Rad versteckt. Doch er schiebt es auf auf den Alkohol. Kurz darauf nähert sich ein Öltankwagen der Quinn beinahe überfährt. Nur durch die Flamme, die ihn rettet, kommt er mit dem Schrecken davon. Als sie Rembrandt und dem Professor davon erzählen, glauben sie es erst nicht. Die Flamme aber befindet sich noch immer auf der Straße, lässt aber niemanden an sich heran. Sie planen mit ihr in Kontakt zu treten, da sie für die ganzen Brände verantwortlich ist. Dafür benötigen sie einige technische Geräte. Etwas später bemerkt J.C. Ashton, dass eben diese Geräte unerlaubt aus dem Labor entwendet wurden.

Wade besucht die Frau, Amanda, aus dem Kaufhaus. Ihr Mann, Mitarbeiter bei der Raffinerie, kam bei einem Feuer ums leben und ist zudem von ihm schwanger. Doch angeblich hat er das Feuer selbst gelegt, darum bekommt sie nun kein Bestattungsgeld von der Raffineriegesellschaft. Wade möchte versuchen ihr dabei zu helfen.

Erfolgreich gelingt des dem Professor und Quinn das Flämmchen zu fangen und bringen es zu den Geräten um mit dem Feuer zu kommunizieren. Mithilfe der Wasserstofffrequenz kann Quinn nun mit der Flamme reden.

Bei dem Versuch einige Computerinformationen für Amanda zuholen, die beweisen dass ihr Mann ermordet wurde und nicht selbst das Feuer gelegt hat, werden Wade und Rembrandt von J.C. erwischt. Er will, dass die beiden bei einem Brand umkommen und es so aussehen lassen, die sie das Feuer gelegt haben...

Quinn erfährt von der Flamme inzwischen, dass sie nicht von dieser Welt weg möchte. Er kann sie aber überreden. Sie möchte deshalb wieder auf ihre Erde. Quinn weiß zwar nicht wie aber die Flamme kennt eine Möglichkeit. Sie will sogar versuchen Quinn und die anderen auf Erde 1, mithilfe von einem Photo- und Solarwellenantrieb und einem Zeitgleitdimensionszugang, zurückzuschicken. Kurz gesagt kann die Flamme Signalwellen übermitteln. Quinn wird von zwei Sicherheitsleuten der Raffinerie gefunden. Die Flamme hilft ihm aber zu entkommen.

In einer Lagerhalle werden Wade und Remmy von J.C. eingesperrt und zurückgelassen. Kurz danach fängt die Halle an zu brennen. Quinn und Arturo schnappen sich Atemgeräte und wollen die beiden befreien. Die Flamme die Quinn gefolgt ist nimmt eine menschliche Form an und soll das ganze Feuer in sich vereinigen. Bei der Flucht aus der Halle werden die Sliders von J.C. mit einer Waffe bedroht, aber die Flamme hilft auch hier.

Vier Minuten vor dem Slide übergibt Wade noch die Diskette mit den Beweisen an Amanda, die sich bei ihr bedankt. Die Flamme hat sämtliche Feuer in sich vereint und Quinn bringt sie auf ihre Erde zurück...


 Review
von Alexander Weigelt

Etwas enttäuschend ist diese Episode schon. Nach Wasserhexen, Drachen und Druiden bekommen wir nun ein Feuer mit Intelligenz zu sehen. Offenbar sind den Drehbuchautoren die Ideen für wirklich gute parallele Welten ausgegangen. Zwar ist der Grundgedanke, dass es eine Welt gibt auf der es schon seit Jahr(tausend)en brennt nicht übel. Man hätte es aber, wie ich meine anders umsetzen können.

Der Arbeitstitel dieser Episode war "The Substance of Fire" und wurde später in "The Fire Within" umbenannt.



Teile des Episodenguides stammen von der Website "DiE SLiDERS SLiDE SiDE"