Sliders


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 3x01 Rules of the Game
:: 3x02 Double Cross
:: 3x03 Electric Twister Acid Test
:: 3x04 The Guardian
:: 3x05 The Dream Masters
:: 3x06 Desert Storm
:: 3x07 Dragon Slide
:: 3x08 The Fire Within
:: 3x09 The Prince of Slides
:: 3x10 Dead Man Sliding
:: 3x11 State of the A.R.T.
:: 3x12 Season's Greadings
:: 3x13 Murder Most Foul
:: 3x14 Slide Like an Egyptain
:: 3x15 Paradise Lost
:: 3x16 The Exodus - Part 1
:: 3x17 The Exodus - Part 2
:: 3x18 Sole Survivors
:: 3x19 The Breeder
:: 3x20 The Last of Eden
:: 3x21 The other Slide of Darkness
:: 3x22 Slither
:: 3x23 Dinoslide
:: 3x24 Stoker
:: 3x25 This Slide of Paradise


Sliders Episodenguide


3x07 "Dragon Slide"

[Zaubertrank und Drachenblut]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Eure Meinung (0) :: Credits » 

Regie:
David Livingston
Drehbuch:
Tony Blake
Paul Jackson

Hauptdarsteller:
Jerry O'Connell (Quinn Mallory)
Sabrina Lloyd (Wade Wells)
Cleavant Derricks (Rembrandt Brown)
John Rhys-Davies (Prof. Maximillian Arturo)

Gaststars:
Charlie O'Connell (Officer O'Hara)
Michelle Rene Thomas (Melinda)
Gregory Martin (Gareth Carr)
Max Grodénchik (Skuldar)
Francis Guinan (Alesha Avo)
Lester Barrie (Elston Diggs)
Francoise Robertson (Sean Nuinn)
Saxton Trainor (Officer Kelly)
Sean Moynihan (Phillip Mallory)
Mansell Rivers-Blano (Oberdruide)

 Kurzinhalt
Die Sliders gelangen in eine Welt, auf der Zauberer und Druiden mit ungeheuren magischen Kräften herrschen. Quinns Ankunft sorgt besonders bei dem hinterhältigen Druiden Gareth für Aufregung, denn die Mallorys waren einst auf dieser Welt ein mächtiger Clan von Zauberern, die mit Ausnahme eines einzigen Clanmitgliedes von Gareth umgebracht wurden. Die Existenz von Quinn ist eine große Bedrohung für Gareth, und er schmiedet einen finsteren Plan, auch den jungen Slider zu töten.


 Inhalt
Eine Frau rennt um ihr Leben. Ein Mann reitet ihr mit Tempo hinterher. Als Skuldar Melinda erwischt betäubt er sie mit einem Amulett. In diesem Moment öffnet sich der Wirbel der Sliders. Quinn versucht Skuldar aufzuhalten. Als der Professor nach Mr. Mallory ruft, ist Skuldar überrascht, einen Mallory anzutreffen und verwandelt sich in einen Vogel und fliegt davon.

Skuldar kommt bei seinem Meister an, den Druiden Gareth. Er ist auf Skuldar sauer, dass er Melinda nicht dabei hat. Denn er sollte sie zu ihm bringen. Er erklärt, dass er von einem Mallory aufgehalten wurde. Auch Gareth ist darüber nicht erfreut. Es gibt alte Legenden über mächtige Zauberer, die zwischen den Dimensionen reisen können. Da Skuldar von dem Tunnel erzählt hat, glaubt Gareth nun Quinn sei einer dieser Zauberer, der nun zurückgekehrt ist...

Unterdessen wollen die Sliders die bewusstlose Melinda in die Stadt bringen bis ein Streifenwagen sie abfängt. Die Polizisten erkennen Melinda, sie ist die Gehilfin von Gareth und wollen sie zu ihm schaffen. Aber Melinda, die noch etwas benommen ist, will dies verhindern. Quinn kann ihr aber nicht helfen.

Beim einchecken ins Hotel begegnet Remmy einer Freundin, Alesha, mit der er auf seiner Welt ein Verhältnis hatte. Doch auf dieser Erde haben sie sich zuvor noch nie getroffen. Deshalb hält sie Rembrandt für verrückt, als er ihr dies erzählt. Zu dem ist sie noch eine Psychiaterin.

Die beiden Officers sind auf dem Anwesen von Gareth angekommen und übergeben ihm Melinda. Wade hat in Erfahrung gebracht, dass Gareth der Oberdruide der Stadt war. Er wurde jedoch vom Rat rausgeworfen, da er schwarze Magie angewendet hat. Melinda ist bei ihm in der Lehre. Quinn möchte Melinda aus den Händen von Gareth befreien. Aber dafür benötigt er mehr Informationen. Er bekommt von Diggs, dem Hotelmanager, den Namen eines Reporters der mehr über Gareth weiß.

Die Polizistin die Melinda mit zu Gareth schaffte, ist noch einmal zurückgekehrt um nach dem Rechten zu schauen. Sie findet Melinda angebunden an einen Tisch. Gareth hat vor sie zu schwängern. Das Kind wäre dann unsterblich und er könnte den Körper dann im Erwachsenenstadium übernehmen und wäre somit natürlich auch unsterblich. Doch zu spät die Polizistin wird von Gareth entdeckt und wird mittels Zauberei getötet. Er hat auch bereits seine Pläne geändert. Er will den Körper von Quinn übernehmen, da er glaubt er wäre ein Zauberer und ebenfalls unsterblich. Melinda soll dabei als Köder dienen.

Derweil fragt sich der Professor, wie sich ein Mann in einen Vogel verwandeln kann. Entweder herrschen auf dieser Welt andere physikalische Gesetzte oder es sind nur optische Täuschungen. Im Park treffen sie den Reporter. Er gibt Quinn und Arturo neue Informationen über Gareth. Mr. Nuinn hat große Angst vor Gareth, denn er hat nach der Veröffentlichung eines Artikels über ihn, sein Augenlicht genommen...

Nach dem Treffen mit Alesha versucht Remmy ihr zu erklären wo er herkommt. Doch sie glaub ihm diese Story nicht. Wade schlägt vor es mit einem Zauberspruch oder einem Zaubertrank zu versuchen damit sich Alesha in Remmy verliebt. Doch der Versuch geht schief und er verliebt sich in Wade.

Quinn beschließt Melinda zu helfen, doch plötzlich steht sie vor ihm. Sie meint Gareth hat den Anspruch auf sie aufgegeben und ist nun frei. Aber alles ist nur ein Trick. Er hat Melinda mit einem Bann belegt um Quinn anzulocken. Als sie ihn küsst verliert er das Bewusstsein und den Timer. Arturo ist auf der Suche nach Quinn und wird beinahe von einem gigantischen Feuerschwall getroffen, findet aber zum Glück den Timer wieder.

In der Höhle von Gareth führt er die Übertragung seines Geistes in Quinn durch, was ihm erfolgreich gelingt.

Rembrandt verfolgt nach dem nach hinten losgegangen Zauberspruch Wade auf Schritt und Tritt und rezitiert Liebestexte. Sogar laut vor allen Fußgängern...

Arturo macht sich auf um Melinda davon zu überzeugen, dass Quinn kein Zauberer und genauso wenig unsterblich ist. Mit ihrer Hilfe möchte er Quinn wieder von Gareth befreien. Arturo erfährt von ihr, dass sie als Kind schwere Verbrennungen im Gesicht erlitten hat. Gareth lehrte ihr die Illusion der Schönheit zu erschaffen. Aus diesem Grund hat sie ihn nie verlassen.

Unterdessen hat sich Wade Hilfe von Alesha geholt. Sie versucht mittels Hypnose Rembrandt wieder zu normalisieren. Außerdem erklärt sie ihr das er durch den Zauberspruch nun offen über seine Gefühle sprechen kann, die er zuvor aus Scham nie geäußert hat. Mit anderen Worten, er ist tatsächlich unsterblich in Wade verliebt. Nach Aufhebung des Bannes und nach dem Erwachen aus der Hypnose erinnert er sich nicht mehr daran, dass er Wade offen seine Liebe gestanden hat.

Vor dem Rat der Druiden erklärt Gareth, dass er sich nun im Körper des 'unsterblichen' Quinn Mallory befindet. Doch Arturo beweißt das Gegenteil in dem er ihn einen Dolch in den Körper rammt. Dadurch verlässt der Geist ihn und kehrt zurück in seinen eigenen. Mit einem Zauberspruch heilt Melinda den verletzten Quinn. Der Preis dafür ist aber, dass sie ihre Schönheit dafür opfern muss.

An der Bar des Hotels erzählt Rembrandt Wade, dass Alesha ihm alles über die Sache mit Wade gesagt hat. Er fühlt sich blöd deswegen.

Da Melinda nun in Gefahr ist, beschließt Quinn dass sie mitslidet. Aber da wird sie schon von einem Drachen entführt. Sofort begeben sich die Sliders zu Gareth' Anwesen. Er ist der Drache und speit Feuer. Quinn kann dieses mit dem "Mallory-Schwert" abwehren und rammt es mitten in sein Herz. Daraufhin verwandelt er sich wieder in einen Menschen. Melindas Geliebter, Phillip Mallory, der von Gareth erstarrt wurde, erwacht wieder zum Leben.

Kurz danach müssen die Sliders auch schon auf die nächste Welt...


 Review
von Alexander Weigelt

Sliders goes Fantasy und Mystery: Was ist nur mit den Autoren los? "Zaubertrank und Drachenblut" hat im Prinzip nur noch wenig mit der parallelen Welten zu tun. Menschen die sich in Vögel verwandeln können, Druiden und Drachen? Offenbar versucht man in der dritten Staffel nun mehr auf Spezialeffekte zu setzen. Zwar versucht man es auf andere physikalische Gesetzte zu erklären, aber so richtig kann man daran nicht glauben. In dieser Staffel merkt man, dass sich Tracy Tormé so langsam aber sicher aus der Serie zurückzieht.

Einzig die Story zwischen Wade und Rembrandt sind handlungstechnisch erheblich mehr von Bedeutung. Deshalb blickte man in "Trennung für immer" in der fünften Staffel noch einmal darauf zurück.

In dieser Episode tritt Charlie O'Connell, der Bruder von Jerry, das zweite Mal in 'Sliders' auf. Er spielt hier den Polizisten O'Hara. Allerdings wird er in den Credits als "Charlie O'Donnell" geführt. Das nächste Mal wenn wir ihn in der Serie sehen, wird er ab der Episode "Bruder aus einer anderen Welt", in der nächsten Staffel, in den Hauptcast aufgenommen. Dann aber als Bruder von Quinn, Colin Mallory...

Ein weiterer bekannter Gaststar ist Max Grodénchik. Er verkörperte die Rolle von "Quarks" Bruder "Rom" in der Serie "Star Trek: Deep Space Nine". In Sliders ist er ohne Make-Up zusehen.



Teile des Episodenguides stammen von der Website "DiE SLiDERS SLiDE SiDE"