Sliders


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŁnf


:: 3x01 Rules of the Game
:: 3x02 Double Cross
:: 3x03 Electric Twister Acid Test
:: 3x04 The Guardian
:: 3x05 The Dream Masters
:: 3x06 Desert Storm
:: 3x07 Dragon Slide
:: 3x08 The Fire Within
:: 3x09 The Prince of Slides
:: 3x10 Dead Man Sliding
:: 3x11 State of the A.R.T.
:: 3x12 Season's Greadings
:: 3x13 Murder Most Foul
:: 3x14 Slide Like an Egyptain
:: 3x15 Paradise Lost
:: 3x16 The Exodus - Part 1
:: 3x17 The Exodus - Part 2
:: 3x18 Sole Survivors
:: 3x19 The Breeder
:: 3x20 The Last of Eden
:: 3x21 The other Slide of Darkness
:: 3x22 Slither
:: 3x23 Dinoslide
:: 3x24 Stoker
:: 3x25 This Slide of Paradise


Sliders Episodenguide


3x02 "Double Cross"

[Der doppelte Professor]


 ę Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Eure Meinung (1) :: Credits Ľ 

Regie:
Richard Compton
Drehbuch:
Tony Blake
Paul Jackson

Hauptdarsteller:
Jerry O'Connell (Quinn Mallory)
Sabrina Lloyd (Wade Wells)
Cleavant Derricks (Rembrandt Brown)
John Rhys-Davies (Prof. Maximillian Arturo)

Gaststars:
Zoe McLellan (Logan St. Clair)
Mari Morrow (Monique)
Lester Barrie (Elston Diggs)
Michael Bryan French (Adrian Fayne)
Diana Castle (Mrs. Arturo)
Charles Noland (Sekretär)
Skip Stellrecht (1. Wache)
Michael Marick (2. Wache)
David L. Nelson (Michael)
Warren Sweeney (Geomash Verkäufer)
Michael A. Krawic (Landstreicher)
Kris Iyer (Maitre D')
Gerry del Sol (Passagier)
Monte Perlin (Motorradwache)

 Kurzinhalt
Die Sliders landen auf einer Welt, auf der fast alle Rohstoffe verbraucht sind und treffen eine Gruppe, die knapp davor steht, dass Geheimnis des Slidens zu entdecken - um es zu missbrauchen. Inzwischen wird Rembrandt von einem verr√ľckten Fan entf√ľhrt.


 Inhalt
Nach der Ankunft aus dem Wirbel, landen die Sliders in einem U-Bahn Tunnel in dem auch schon ein Zug mit hoher Geschwindigkeit ankommt. Zu allem √úbel stolpert Rembrandt bei der Flucht und bleibt mit seinen Schuhen in den Schienen h√§ngen. Doch Gl√ľck f√ľr die Sliders. Der Strom wurde f√ľr die n√§chsten 30 Minuten abgestellt und somit ist der Zug kurz vor der Kollision zum Stillstand gekommen.

Au√üerhalb des Tunnels fahren √ľberall Elektroautos und das Benzin kostet √ľber 410 Dollar je Gallone. Rembrandt hat Hunger und will sich einen Hot Dog holen. Doch der Verk√§ufer hat keine Ahnung was das ist. Stattdessen bietet er ihm "Geomash" an. Ein undefinierbarer gr√ľner bzw. gelber Brei. In diesem Moment erscheint eine Frau die Rembrandt kennt. Oder viel mehr seinen Doppelg√§nger. Sie l√§dt ihn zum Essen ein, was er nat√ľrlich nach Absprache mit seinen Freunden, annimmt.

Quinn erf√§hrt aus einer Zeitung, die nur aus einer Seite besteht, dass auf dieser Welt die nat√ľrlichen Ressourcen zur Neige gingen und San Francisco und Los Angeles nur kleine St√§dte sind. Es gibt St√§dte wie San Angeles die 400 Meilen lang sind. Quinn, Wade und Arturo werden schon bald von ein paar Motorradfahrern verfolgt. Der Verk√§ufer hat sie aufgrund der Hot Dog Bestellung gemeldet hat. Sie haben keine Chance und rennen in eine Sackgasse. Die Anf√ľhrerin der Motorradfahrer nimmt ihren Helm ab und hei√üt die drei in San Angeles willkommen. Sie nennt sie sogar "Sliders" und ist √ľberrascht den Professor wieder zusehen.

Die Frau, Logan Saint Clair, entschuldigt sich f√ľr den Vorfall und l√§dt sie in ihre Firma, Prototronics, ein. Dort arbeitet man an der Perfektionierung des Slidens. Sie erfahren auch, dass Arturos Doppelg√§nger vor zwei N√§chten angeblich durch einen Unfall gestorben. Er sprang wohl durch einen instabilen Wirbel. Auf dieser Welt ist man mit dem sliden noch nicht so weit, dass man Objekte durch den Tunnel schicken kann...

Beim Betreten des Geb√§udes, m√ľssen die Sliders sich durch einen Biothermo-Sicherheitsscanner. Er lie√üt das W√§rmeprofil eines Menschen und kann sie wie ein Fingerabdruck identifizieren.

Schon kurz darauf erscheint ein Wirbel, der gerade wieder in diese Dimension eintritt. Logan meint es ist ungew√∂hnlich, dass dies im Labor geschieht. Meist √∂ffnen sich die Wirbel 100te Meilen entfernt. Es kommt ein verbrannter Gegenstand heraus. Das gleiche ist auch mit Arturos Double geschehen. Vermutlich liegt dies an den falschen Koordinaten f√ľr den Wiedereintritt. Logen bietet ihre Anlage an, damit die Sliders einen Weg finden k√∂nnen um nach Hause zu sliden. Im Gegenzug hilft Quinn Logan die Anlage richtig einzustellen.

Unterdessen ist Rembrandt mit Monique in einen edlen Restaurant zu Tisch. Sie erz√§hlt ihm, dass ihr Vater die papierlose Toilette erfunden hat. Die auf dieser Rohstoffarmen Welt nat√ľrlich sehr willkommen ist.

Logans Chef hat durch den W√§rmescanner herausgefunden, dass Logan und Quinn die gleichen Profile aufweisen. Logan ist Quinns weiblicher Doppelg√§nger. Er befiehlt ihr Quinn zu √ľberreden, auf dieser Welt zu bleiben.

In der Zwischenzeit gleicht Quinn Koordinaten mit der Datenbank von Logan ab, um die Heimaterde zu finden. Au√üerdem ist der Professor misstrauisch gegen√ľber dem was Logan √ľber seinen Doppelg√§nger erz√§hlt hat. Er kann nicht verstehen, dass er einfach so wissentlich in den Tot geslidet ist.

Im Hotel erfährt Arturo von einem Angestellten, dass sein Double eine Affäre mit Logan gehabt hat. Doch sie erzählte ihm, dass sie ihn kaum gekannt hat. Nun ist er noch misstrauischer als vorher.

Remmy wurde von Monique zu sich nach Hause eingeladen. Eine Villa mit einem Pool. Sie f√ľhrt ihn in ein Zimmer. Dort findet er zahlreiche Gegenst√§nde des Crying Mans. Kost√ľme, Plakate und Fotos. Er ist mehr als √ľberrascht. Pl√∂tzlich tritt Monique mit einem Hochzeitskleid in den Raum. Sie will Rembrandt heiraten...

In Logans Labor erklärt sie Quinn, dass man eine größere Fracht durch den Wirbel schicken will. Dabei öffnet sie einen extrem starken Vortex, der sie beide fast hineinzieht. Quinn schafft es gerade noch ihn zu schließen.

In den Parkanlagen treffen Wade und der Professor auf Mrs. Arturo. Sie ist geschockt pl√∂tzlich ihren Mann vor sich zu sehen. Arturo erkl√§rt ihr wer er wirklich ist. Sie fragen warum die Firma keine Informationen √ľber den Tod herausgeben. Prototronics will wohl keine negative Schlagzeilen. Auch Mrs. Arturo glaub nicht, dass ihr Mann so einfach in den Wirbel gesprungen ist. Denn er w√§re nie so ein Risiko eingegangen. Wade und Arturo beschlie√üen Beweise zu sammeln um damit herauszufinden was wirklich geschah.

Am Abend genie√üen Quinn und Logan die Aussicht auf die Golden Gate Br√ľcke. Die beiden kommen sich n√§her und k√ľssen sich. Sie m√∂chte, dass Quinn bei ihr bleibt.

Zur selben Zeit lenken Wade und der Professor einen Mitarbeiter von Prototronics ab um an den Computer zu gelangen. Schon kurz danach findet Wade ein nicht richtig gel√∂schtes Video von der √úberwachungskamera, dass die Ermordung von Arturos Doppelg√§nger durch Logan St. Clair zeigt. Sie stie√ü ihn in den Wirbel, da er ihre Pl√§ne andere Welt zu pl√ľndern nicht gut hie√ü und damit an die √Ėffentlichkeit gehen wollte. Als Wade das Video auf eine Diskette √ľberspielen will, wird sie von Logans Chef dabei erwischt...

Vor dem Hotel treffen sich Arturo und Quinn. Er teilt ihm die Neuigkeit √ľber Logans Mord mit, was Quinn nicht glauben kann. Au√üerdem glaubt Arturo, dass man Wade gefangen h√§lt, bis sie pl√∂tzlich auftaucht. Sie wurde verh√∂rt und wieder frei gelassen nachdem sie beteuert hat, nichts zu wissen. Quinn muss noch einmal in die Firma um den Timer zu holen.

Bei Rembrandt gibt es andere Schwierigkeiten. Er ist von Moniques Heiratspl√§ne v√∂llig √ľberrumpelt worden und verbrachte prompt die Nacht allein in dem Zimmer mit der Crying Man Sammlung. Damit er aus dem Raum herauskommt, droht sie damit seine Sachen zu verbrennen. Als er heraustritt will sagt er ihr, dass er sich mit seinen Freunden treffen muss. Zuvor soll Remmy aber noch singen. Nach den ersten Zeilen kommt Michael, Moniques Verlobter, herein. Er ist sauer und jagt Remmy ist zum Bahnhof.

W√§hrendessen unterrichten Arturo und Wade Mrs. Arturo wie ihr Mann wirklich starb. Der Grund daf√ľr war eine Video-Disc die Logan aufzeichnete, in der sie erkl√§rt, dass man mit dem Sliden andere Welt ausbeuten kann. Arturos Double sah sie sich an und wollte sie ver√∂ffentlichen. Er war nicht bereit die Verantwortung daf√ľr zu √ľbernehmen - denn er hat auf dieser Erde das Sliden erfunden. Durch diesen Kommentar erkennt der Professor, dass Wade nicht seine Wade ist. Die echte wurde gegen ihre Doppelg√§ngerin ausgetauscht. Er informiert Quinn und beide beschlie√üen diese Video-Disc zu suchen um sie gegen Wade einzutauschen.

Um sich rechtzeitig mit Quinn, Wade und Arturo zu treffen muss Remmy den Zug nehmen. Doch er hat kein Geld f√ľr die Fahrt. Darum klettert er zusammen mit einem blinden Passagier auf das Zugdach. Durch die hohe Geschwindigkeit w√§re Rembrandt beinahe heruntergefallen.

Im B√ľro seines Doppelg√§ngers finden Arturo und Quinn die Video-Disc. Sie war unter der Verdienstmedaille. Sie machen sich auf um Wade gegen die Disc zu tauschen. Dabei erf√§hrt Quinn, dass Logan seine Doppelg√§ngerin ist. Arturo beginnt eine Schl√§gerei und Logans fertig gestellter Timer f√§llt zu Boden und √∂ffnet einen Wirbel. Logen st√∂√üt den Professor hinein und er verschwindet...

Quinn muss seinen Timer an Logan abgeben und wird nun gefangen gehalten. Nach dem sie gegangen ist, gibt es eine seltsame Anzeige auf den Bildschirmen und der Computer hat aufgrund es ungewollten Slides des Professors einen Satz Koordinaten gefunden. Das System hat sich auch so eingestellt, dass er wieder sicher zur√ľckkehren kann.

An der selben Stelle wo Logan ihn in den Vortex stieß, erscheint der Professor und schlägt einen Wachmann nieder. Quinn hingegen schreibt einen Virus, der das gesamte Computersystem lahm legt um so Wade frei zu bekommen. Arturo droht zusätzlich mit der Waffe, die er dem Wachmann abgenommen hat. Kurz darauf lässt man Wade ins Labor bringen. Die drei verschwinden, obwohl der Computer zuvor die Heimatkoordinaten der Sliders gefunden hat.

Sie fahren mit Elektroautos zum Dominion Hotel. Dort treffen sie auch auf Rembrandt, der von seiner Zugfahrt v√∂llig zerrissene Kleidung tr√§gt. Zum Gl√ľck f√ľr die Sliders, kommt es zu einem der planm√§√üigen Stromunterbrechungen und das Hotel wird versiegelt. Dadurch kann Logan nicht hinein und die Sliders haben genug Zeit um auf die n√§chste Welt zu sliden.

Unerfreulicherweise landen sie dort statt in San Francisco in Los Angeles. Logan hat den Geographie-Spektrum-Stabilisator der Sliders mit dem von sich ausgetauscht. Dadurch landen sie nun immer in einem Umkreis von 400 Meilen. Der alte Stabilisator hatte nur einen 2 Meilen Radius.

Schon wenige Augenblicke sp√§ter √∂ffnet sich ein weiterer Wirbel und Logan kommt hindurch. Sie hat die M√∂glichkeit andere Wirbel aufzusp√ľren, so auch den der Sliders. Sie fordert von Quinn die richtigen Wiedereintrittskoordinaten um Objekte wieder zur√ľckzuholen, die nicht verbrannt zur√ľckkehren. Andernfalls stirbt Wade. Quinn √∂ffnet ihr einen Wirbel, allerdings mit Koordinaten f√ľr eine andere Dimension. Er wirft den Timer hinein und Logan wird hinterher gezogen. Auch die abgefeuerte Kugel, die Wade t√∂ten soll wird angezogen. Nun muss Logan, genau wie die Sliders, ziellos von Welt zu Welt irren...


 Review
von Alexander Weigelt

Urspr√ľnglich wurde "Der doppelte Professor" als erste Episode der dritten Staffel gedreht, aber schlie√ülich als zweite ausgestrahlt. Es ist eine rundum gelungene Episode, die f√ľr die gesamten nachfolgenden Folgen wichtig ist. Denn von nun an landen die Sliders immer in San Francisco, Los Angeles oder irgendwo dazwischen. Gepasst hat hier nat√ľrlich auch die geschichtliche Entwicklung der parallelen Erde, wo Stromausf√§lle gesetzlich geregelt sind, das √Ėl sehr knapp ist und mit Papier oder Wasser sehr sparsam umgegangen werden muss.

Besonders ist zudem die Tatsache das Quinn einen weiblichen Doppelg√§nger von sich trifft ist - wie ich finde sehr originell. Es ist nur etwas schade, dass Logan St. Clair in sp√§teren Folgen/Staffeln nie wieder thematisiert wurde. Dieser Handlungsstrang w√§re sicher sehr interessant gewesen. Vielleicht w√§re das Stoff f√ľr einen Sliders-Film.

√úbrigens wechselte ab dieser Staffel wechselte der Produktionsort von Vancouver (Kanada) nach Los Angeles (USA). Dadurch bekommen wir neue Drehorte zusehen und auch das Wetter ist deutlich besser. Das war auch einer der Gr√ľnde f√ľr den Umzug. Daneben spielten auch die g√ľnstigeren Kosten und l√§ngeren Drehtage eine Rolle.



Teile des Episodenguides stammen von der Website "DiE SLiDERS SLiDE SiDE"