Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


V - die außerirdischen Besucher kommen


von Rabea Lau, Jeannette Schlie


Diskutiert über V - die außerirdischen Besucher kommen : Besucherkommentare (6)

V  
Originaltitel:
V - the final battle

Deutscher Titel:
V - die außerirdischen Besucher kommen

Produktionsland:
USA

Genre:
Science Fiction

Erstausstrahlung:
1983

Deutsche Erstaustrahlung:
1988

Darsteller:
Blair Tefkin
  als Robin Maxwell
Michael Wright
  als Elias Taylor
Jane Balder
  als Diana
Michael Durell
  als Robert Maxwell
Robert Englund
  als Willie
Faye Grant
  als Dr. Juliet Parrish
Richard Herd
  als John
Thomas Hill
  als Pater Andrew Dolye
Michael Ironside
  als Ham Tyler
Peter Nelson
  als Brian
David Parker
  als Daniel Bernstein
Neva Patterson
  als Eleanor Dupres
Andrew Prine
  als Steven
Sandy Simpson
  als Mark
Marc Singer
  als Mike Donovan

Crew:
Brian Taggert
  Fernsehdrehbuch
Peggy Goldmann
  Fernsehdrehbuch
  Geschichte
Lillian Weezer
  Geschichte
Diane Frolov
  Geschichte
Fautus Buck
  Geschichte
Harry und Renee Longstrett
  Geschichte
Richard T. Heffron
  Regie
Kenneth Johnson
  Creator

Amazon Links:
DVD: Teil 1
DVD: Teil 1+2 (Box Set, 3 DVDs)
DVD: Teil 2

Sind die Menschen allein im Universum? Wie oft haben wir uns diese Frage gestellt? Doch eines Tages wird sie endgültig und eindeutig beantwortet, als plötzlich überall auf der Welt über den großen Städten riesige Raumschiffe erscheinen. Auch der Reporter Mike Donovan und sein Kameramann werden, wie viele Menschen, Zeugen dieser Ereignisse. Doch im Gegensatz zu den meisten anderen, haben sie die einmalige Chance, dem ersten Treffen zwischen Menschen und Außerirdischen beizuwohnen.

Die Außerirdischen sehen den Menschen recht ähnlich. Nur ihre Stimmen klingen etwas anders. Sie geben sich freundlich und hilfsbereit. Im Austausch gegen verschiedene Güter, die sich auf der Erde problemlos herstellen lassen, bieten sie ihre eigene Technologie an.

Doch Donovan, Reporter durch und durch, kann nicht glauben, dass es so einfach ist, und beginnt in den Geheimnissen der außerirdischen Besucher zu stöbern. Er entdeckt, dass sie neben ihrer reptilischen Abstammung, ihrem Aussehen und ihren wahren Absichten viele weitere Dinge vor den Menschen verbergen. Mit dieser Entdeckung beginnt für den Reporter ein knallharter Kampf um sein eigenes Leben. Die Besucher sind bereit ihre Geheimnisse mit allen Mitteln zu verteidigen und Donovan muß erkennen, dass ihm niemand glauben würde. Die Menschen sind nur zu bereit, die neue Freundschaft und die angebotene Technologie anzunehmen ohne weitere Fragen zu stellen. Er ist allein, denn selbst seine Exfreundin und seine eigene Mutter haben sich den Besuchern angeschlossen. Schließlich entdeckt er aber, dass er doch nicht so allein ist und dass sich zaghafter Widerstand gegen die Besucher regt. Organisiert und angeführt wird dieser von der jungen Medizinstudentin Julie. Der Widerstand verbindet die Menschen quer durch alle Alters- und sozialen Schichten.

Am Beispiel verschiedener Familien und einzelner Personen, sind die vielfältigen Auswirkungen dieses "Besuchs" zu beobachten. Für manche wiederholt sich die Geschichte einfach nur, für andere beginnt ein Alptraum, und wieder andere halten die Aliens für eine Chance. Während die Außerirdischen mit nachdrücklicher Freundlichkeit eine paramilitärische Organisation für Kinder und Jugendliche auf der Erde etablieren und ihren Einfluß schnell ausweiten, beginnen Wissenschaftler und Politiker, die sich kritisch äußern, zu verschwinden.

Mike und Julie stehen vor dem Problem, dass ihnen niemand zuhört oder hilft, und dass ihr Kampf sich leider nicht nur gegen die Außerirdischen richtet, sondern auch gegen Menschen, selbst gegen jene, die ihnen vielleicht nahe stehen. Zusätzliche Komplikationen entstehen, als klar wird, dass nicht alle "Besucher" oder Rebellen die gleichen Ziele haben. So vertritt der Aufständische Ham Tyler (Michael Ironside) eine recht radikale Fraktion des Widerstandes. Im Gegenzug jedoch führt der Außerirdische Martin eine sogenannte "Fünfte Kolonne" innerhalb des Mutterschiffs von Los Angeles an. Es ist also nichts so wie es scheint.

Der Roman "V - die außerirdischen Besucher kommen" von Ann C. Crispin erschien 1984 auf englisch und 1989 auf deutsch und erfreute sich schnell großer Beliebtheit. Crispin konzentrierte sich bei ihrer Story auf die Charaktere, die sie mit großer Sorgfalt zeichnete. Sie verzichtete darauf, sich in technischen Einzelheiten zu verzetteln und dieses Konzept findet sich auch in der fünfteiligen Miniserie wieder.

Mit dem Erscheinen der Miniserie auf DVD im Jahre 2004 wurde die Fanszene neu belebt Für die fünf spielfilmlangen Teile der Miniserie wurde wegen des großen Erfolges sogar noch eine 20teilige Fortsetzung gedreht, die ein Jahr nach dem Ende des Kampfes gegen die Außerirdischen handelt und im Wesentlichen aus einer Aneinanderreihung von Einzelfolgen besteht. Allerdings fand dieses Konzept keinen großen Zuspruch und wurden von vielen Fans eher weniger beachtet.