Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


Sliders


von Alexander Weigelt


Diskutiert über Sliders : Besucherkommentare (3)

Sliders  
In TVision:
#007 vom 25.07.2005

Originaltitel:
Sliders

Deutscher Titel:
Sliders - Das Tor in eine fremde Dimension

Produktionsland:
USA

Genre:
Science Fiction

Erstausstrahlung:
22.03.1995

Ausstrahlung bis:
04.02.2000

Status:
Abgesetzt/Beendet (nach 5 Staffeln)

Darsteller:
Jerry O'Connell
  als Quinn Mallory
Sabrina Lloyd
  als Wade Wells
Cleavant Derricks
  als Rembrandt Brown
John Rhys-Davies
  als Maximillian Arturo
Kari Wuhrer
  als Capt. Maggie Beckett
Charlie O'Connell
  als Colin Mallory
Robert Floyd
  als Mallory
Tembi Locke
  als Dr. Diana Davis

Crew:
Tracy Tormé
  Sliders-Erfinder
  Produzent
  Executive Consultant
Robert K. Weiss
  Sliders-Erfinder
  Produzent
  Executive Consultant
David Peckinpah
  Executive Produzent
  Regiseur
Bill Dial
  Co-Executive Produzent - St. 4
Ed Ledding
  Produzent
Marc Zicree
  Produzent - St. 4
  Head Writer - St. 4
Chris Black
  Writer
  Co-Produzent

Amazon Links:
DVD
Sliders Chronicles
Sliders Roman

Die Handlung

Der junge Physikstudent Quinn Mallory entwickelt ein Dimensionstor, welches den Transfer zu parallelen Realitäten ermöglicht. Zusammen mit seiner Freundin Wade Wells, dem Physikprofessor Maximilian Arturo und dem Soulsänger Rembrandt Brown, genannt "Crying Man", reisen sie in immer neue parallele Welten, die auf der selben Zeitebene liegen, aber andere geschichtliche Entwicklungen genommen haben. So erleben sie zum Beispiel ein Amerika, das immer noch unter der Herrschaft der britischen Krone steht oder von der Sowjetunion erobert wurde oder in dem die Dinosaurier bis heute überlebt haben. Selbst in gefährlichen Situationen können sie keinen neuen Sprung wagen, bevor die mit dem Timer gesetzte Frist abgelaufen ist...

Warum sliden die Sliders?

Die Sliders sind auf der Suche nach der "Ersten Welt" (Earth Prime), ihrem Zuhause. Da sie durch eine gefährliche Situation in den Vortex gerieten und sie die Koordinaten von Earth Prime nicht wissen, müssen sie von einer Welt zur nächsten reisen, in der Hoffnung, einmal ihre eigene Welt wieder zu finden. Quinn hatte einen Timer gebaut, eine Vorrichtung, die das Wurmloch wieder öffnen kann, so dass er sliden kann. Nach seinem ersten unerwarteten Slide kehrt er zurück und trifft eine andere Version von sich, ein "Double". Dieses "Double" ist Quinn aus einer anderen Dimension. Er begann schon früher zu sliden und entdeckte die Formel, mit der man kontrolliert sliden kann. Er warnt Quinn, seinen Timer nicht zu früh zu aktivieren (der Timer zählt mit einem Countdown zurück, bis sich das Wurmloch erneut öffnet) oder es würde ernste Konsequenzen haben. Aber das Double slidet weg, bevor es seine Warnung erklären kann. Die erste Welt, auf die die vier Sliders zusammen kommen, ist eine Welt in einer Eiszeit. Sie befürchten, dass sie erfrieren, bevor der Timer den Countdown beendet hat. Als sie einen Tornado auf sich zukommen sehen, müssen sie die Einstellungen des Timers ändern, so dass sich das Wurmloch direkt und augenblicklich vor ihnen öffnet. Der Timer aber schickt sie nun nicht nach Hause, weil seine Einstellungen verändert wurden. Statt dessen sliden sie zu einer beliebigen Welt, mit einem beliebigen Countdown. Nun sliden sie ziellos umher, um ihr Zuhause wieder zu finden.

Warum sind sie bisher noch nicht nach Hause gekommen?

Der Professor vermutete einmal, dass für jede Entscheidung, die je jemand gemacht hat, eine andere Welt entstanden ist. Dies würde bedeuten, dass es eine unendlich große Anzahl von Welten gibt. Egal, ob sie jede Erde besuchen müssen oder nicht, bevor sie nach Hause gelangen, wird es sie eine lange Zeit kosten, nach Hause zu gelangen. Im Verlauf der Serie erfährt man das man die richtigen Koordinaten benötigt um eine Welt anzusteuern, die man besuchen möchte.

Kritik

Mit der Idee paralleler und alternativer Welten greift die Serie Sliders ein Thema aus, das in der SF-Literatur recht häufig anzutreffen ist (siehe Star Trek, Stargate SG-1, Superman, Seven Days etc.), jedoch in Film und Fernsehen bisher nur selten umgesetzt wurde. Die wissenschaftliche Grundlage, die in der Serie natürlich nicht zu sehr vertieft wird, ist die "Theorie der Vielen Welten" aus der Quantenphysik, nach der sich das Universum bei jeder offenen Möglichkeit in zwei oder mehrere Welten aufgespaltet. Daraus ergibt sich, dass neben unserer bekannten Welt noch unendlich viele andere existieren, die eine unterschiedliche Entwicklung genommen haben.

Die Serie schöpft die Möglichkeiten alternativer Welten recht unterhaltsam und ansprechend aus. So wurde nicht nur großen Wert auf die Kulissen gelegt, sondern auf zahlreiche Nebenfiguren wie der Student Conrad Bennish jr (Jason Gaffney). Oder der ewige russische Taxifahrer Pavel Kurlienko (Alex Bruhanski) treten immer wieder in neue Rollen auf. Letztlich sind es auch die sehr unterschiedlichen Charaktere der acht Hauptpersonen, die kaum Langeweile aufkommen lassen.

Produktion/Ausstrahlung

Die ersten beiden Staffeln der Serie wurden in Vancouver (Kanada) gedreht, das als Kulisse für San Francisco diente. In der dritten Staffel wechselte der Drehort nach Los Angeles, womit auch neue Schauplätze für die Handlung genutzt wurden. Außerdem kam es zu einem Wechsel in der Stammbesetzung, als sich John Rhys-Davies darüber beklagte, dass seine Figur des Prof. Arturo zu sehr im Hintergrund stand. Daher ließ man ihn in der Doppelfolge "Exodus" (3. Staffel) den Heldentod sterben. Seinen Platz übernahm Kari Salin alias Kari Wuhrer mit der Rolle der Maggie Beckett.

Ausstrahlung in den USA:

Sliders wurde vom amerikanischen Sender Fox ab dem 22.03.1995 ausgestrahlt, und zwar im "Doppelpack" mit der Kultserie Beverly Hills 90210 am Freitagabend. Dabei wurden die Folgen jedoch nicht in der ursprünglich geplanten Reihenfolge gezeigt. Mitten in der ersten Staffel wurde die Serie wegen der angeblich zu schlechten Einschaltquoten gestoppt, bis eine genauere Bewertung ergab, dass sie im Vergleich zu ähnlichen Sendungen doch recht gut waren. Danach setzte Fox die erste Staffel fort und gab eine zweite in Auftrag. Allmählich gewann Sliders einen immer größeren Anhängerkreis und entwickelte sich in den USA zu einer neuen Kultserie. Nach der dritten Staffel wurde Sliders von Fox aus dem Programm genommen. Daraufhin kaufte der amerikanische Sci-Fi Channel die Rechte an der Serie und produzierte eine vierte Staffel, die im Juni 1998 in den USA ausgestrahlt wurde. Sabrina Lloyd als Wade Wells hat sich inzwischen aus der Serie verabschiedet, dafür wurde das Sliders-Team um Charlie O'Connell ergänzt, den Bruder des Hauptdarstellers Jerry O'Connell, der auch in der Serie als Quinns Bruder Colin Mallory auftritt. Im Juni 1999 startete dann die fünfte Staffel auf dem Sci-Fi Channel. Nun wurden die O'Connell-Brüder durch die Neueinsteiger Robert Floyd und Tembi Locke ersetzt, so dass nur noch Cleavant Derricks alias Rembrandt von der Originalbesetzung übrig geblieben ist.

Ausstrahlung in Deutschland:

In Deutschland wurde Sliders - Das Tor in eine fremde Dimension erstmals ab dem 02.11.1997 von RTL ausgestrahlt. Der Pilotfilm lief um 20.15 Uhr, die weiteren Folgen wurden jeweils sonntags zwischen 15.00 und 16.00 Uhr gesendet. Da dieser Sendeplatz häufig durch Formel-1-Übertragungen belegt war, verschleppte sich die Ausstrahlung bis zum 24.01.1999, als mit Folge 48 die dritte Staffel abgeschlossen wurde. Aus Jugendschutzgründen wurden vier Folgen dieser Staffel erst gegen Mitternacht gezeigt. Ab dem 24.10.1999 war es dann endlich so weit, nach langem warten wurde auf RTL die vierte Staffel ausgestrahlt. Ab 03.03.2001 wurde Sliders nicht mehr von RTL ausgestrahlt sondern von RTL 2 mit dem Pilotfilm um ca. 13.10 Uhr. RTL II stellte die Serie dann ab 02.03.2002 nach 3 Staffeln wieder ein. Ab dem 17.01.2004 und nach 4 Jahren Wartezeit fand dann die 5. Staffel bei RTL den Weg auf den Fernsehschirm und wurde gegen 15:55 Uhr gezeigt. Die beiden letzten Episoden zeigte RTL im Doppelpack ab 15:50 Uhr. Der Pay-TV Sender SciFi von Premiere nahm sich Sliders an und strahlte die ersten vier Staffeln ab 18.11.2003 von Montag - Donnerstag gegen 21:00 Uhr, mit einer Wiederholung um ca. 11:40 Uhr, aus. Danach gab es eine mehr monatige Pause bis SciFi dann ab 17.06.2004 noch einmal die Serie mit den Staffel 1-5 zur selben Sendezeit zeigte. Nach Ablauf der fünf Staffeln wiederholte der Sender ab dem 19.11.2004 die Serie von Dienstag - Freitag gegen 11:00 Uhr erneut.