Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


Rome


von Gisa von Delft

Rom 1Rom 2Rom 3

Diskutiert über Rome : Besucherkommentare (4)

Rome  
Originaltitel:
Rome

Deutscher Titel:
Rom

Produktionsland:
USA, GB, Italien

Genre:
Historisches Drama

Erstausstrahlung:
2005

Ausstrahlung bis:
2007

Status:
Abgeschlossen, 2 Staffeln

Darsteller:
Kevin McKidd
  als Lucius Vorenus
Ray Stevenson
  als Titus Pullo
Ciarán Hinds
  als Julius Caesar
Kenneth Cranham
  als Pompeius Magnus
Polly Walker
  als Atia of the Julii
James Purefoy
  als Mark Antonius
Tobias Menzies
  als Marcus Junius Brutus
Lindsay Duncan
  als Servilia of the Junii
Indira Varma
  als Niobe
Max Pirkis/Simon Woods
  als Gaius Octavian

Crew:
John Milius
  Creator/Writer
William J. MacDonald
  Creator/Writer
Bruno Heller
  Creator/Writer
Alexandra Cunningham
  Writer
Michael Apted
  Regie
Allen Coulter
  Regie
Alan Poul
  Regie
Alan Taylor
  Regie
Tim Van Patten
  Regie
Jeff Beal
  Musik

Amazon Links:
Rom - Staffel 1
Rome - Series 1

It's not TV, its HBO - It's not Fiction, it's Historie

Bei einer Zusammenarbeit des Senders HBO mit der BBC kann eigentlich gar nichts Schlechtes herauskommen. Um eine solche handelt es sich bei dieser Serie. HBO preist sie selber an als: 'Ein intimes Drama um Liebe und Betrug, Meister und Sklaven, Ehemänner und Ehefrauen. Rom zeichnet die epische Zeit auf, die den Fall einer Republik und die Gründung eines Imperiums sah.'

Die Handlung dieser Serie ist also um den Untergang der römischen Republik herum angesiedelt. Es beginnt mit dem Ende des Gallischen Krieges um 50 v. Chr. Die Soldaten kehren nach Rom zurück, unter ihnen Lucius Vorenus und Titus Pullo, dessen weiteres Leben mit all seinen Schwierigkeiten der Zuschauer denn auch präsentiert bekommt - unter anderem.

Politisch gesehen geht es um die Machtkämpfe zwischen den Anhängern Caesars und Pompeius Magnus, für den sich die alte Garde um Porcius Cato, Scipio und Marcus Junius Brutus einsetzt. Wir erleben die Debatten im Senat und wie die einstigen Freunde sich gegeneinander wenden, was schließlich in den Bürgerkrieg mündet, in dem Cäsar Pompeius Magnus und die übrigen Republikaner ausschaltet und die Alleinherrschaft übernimmt. Wir haben Teil an den Intentionen der Politiker und Feldherrn, an deren Überzeugungen und Zweifeln. Und natürlich an den Schrecken des Krieges.

Am Ende der 1. Staffel steht die Verschwörung, die zur Ermordung Gaius Julius Caesars führt, durch die Hand Marcus Junius Brutus' in den berühmten Iden des März 44 v. Chr.


Politisches und Menschliches

Diese Serie hat mit den Sandalenfilmen wie man sie kennt nicht das Geringste zu tun. Genau genommen geht es in dem Drama um die vordergründigeren Dinge, um das Leben in Rom, politische Machtkämpfe, familiäre Probleme und Verwicklungen, Intrigen, Dekadenz, Reichtum und Armut, Freundschaften und Feinschaften. Profan gesagt bekommen wir hier zu sehen, wie sich das Leben im alten Rom wirklich abgespielt haben durfte. Die Dinge kommen zumindest sehr authentisch rüber. Inclusive einer Menge Blut, Sex und derber Sprüche (zumindest in der Originalausstrahlung).

HBO spricht von einem vielschichtigen Blick auf die Geschichte und die Gründung eines Imperiums. Rome bereite die Bühne für für moderne Politik - Machtkämpfe, Korruption, Parteilinien und die Anstrengung, gemeinschaftliche Werte zu definieren. Co-Creator Bruno Heller bemerkte treffend, die menschliche Natur verändere sich nicht. Wir sähen die gleichen Probleme heute: Kriminalität, Arbeitslosigkeit, Krankheit und Leiden, den Kampf um soziale Beweglichkeit und den Druck, seinen Platz in einer unsicheren Gesellschaft zu behaupten.

Sicher darf man nicht zu gestreng sein mit den historischen Fakten und der Gewichtung der Personen, von denen einige durchaus dramaturgisch aufgepeppt wurden, wie z. B. Lucius Vorenus und Titus Pullo aus der 13. Legion Cäsars (die allerdings insoweit authentisch sind, als sie in 'De Bello Gallico' - V, 44 - erwähnt werden). Oder wir verfolgen das Erwachsenwerden des jungen introvertierten Gaius Octavian - des späteren Kaisers Augustus - im Schoße seiner Familie, in der die Mutter die Fäden zieht. Überhaupt ist auch die Position der Frauen Roms, die ihre ganz eigenen Netzwerke gebildet haben während die Männer in den Krieg zogen, sehr interessant dargestellt.

Die 2. und abschließende Staffel behandelt schließlich die Machtübernahme des jungen Gaius Octavius Thurinus und seinen Aufstieg als Kaiser Augustus.


Fazit:

Insgesamt erleben wir mit Rome ein opulentes historisches Sittengemälde, das sich nah an den Fakten orientiert. Die Rollenbesetzungen sind hochrangig und überzeugend. Die Ausstattung dieser Serie ist einzigartig, die Produktionskosten beliefen sich auf rund 100 Millionen US-Dollar - die höchsten überhaupt bis hierher - aber dafür bekommt der Zuschauer auch wirklich etwas geboten. Gedreht wurde die Serie gewissermaßen am historischen Originalschauplatz, in den Cinecittà-Studios in Rom. Die vielschichtigen Einblicke in das Geschehen auf den unterschiedlichen Ebenen des Lebens in dieser wichtigen historischen Epoche sollte man sich nicht entgehen lassen. Selten wurde Geschichte so nachfühlbar dargestellt.







1