Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


Zurück in die Vergangenheit


von Rabea Lau, Jeannette Schlie


Diskutiert über Zurück in die Vergangenheit : Besucherkommentare (20)

Zurück in die Vergangenheit  
Originaltitel:
Quantum Leap

Deutscher Titel:
Zurück in die Vergangenheit

Produktionsland:
USA

Genre:
Science Fiction

Erstausstrahlung:
1989

Ausstrahlung bis:
1993

Deutsche Erstaustrahlung:
1991 (RTLplus)

Status:
Nach 5 Staffeln beendet/eingestellt

Darsteller:
Scott Bakula
  als Dr. Samuel "Sam" Beckett
Dean Stockwell
  als Rear Admiral Albert "Al" Calavicci

Crew:
Donald P. Bellisario
  Executiv Produver
  Creator
Paul Brown III
  Creator
Deborah Pratt
  Creator
John Hill
  Creator
Tom Blomquist
  Creator

Amazon Links:
DVD: Staffel 1 (UK-Import)

Sam Beckett (Scott Bakula) ist Physiker, der an einem neuen revolutionären Projekt arbeitet. Nach seiner Theorie sollte es möglich sein, innerhalb seiner eigenen Lebenszeit durch die Zeit zu reisen. Doch ironischerweise, läuft ihm bei seinen Forschungen die Zeit davon. Ohne dass er dabei nennenswerte Ergebnisse vorlegen kann, verschlingt seine Arbeit riesige Summen. Doch auch wenn Beckett nichts greifbares vorzuweisen hat, ist er davon überzeugt, dass der von ihm entwickelte Quantensprungzeitgenerator funktioniert und eine Chance verdient. Der Physiker greift zum letzten Mittel und wagt einen Selbstversuch.

Er erwacht in einem Bett im Jahre 1956. Im Spiegel sieht ihn ein fremdes Gesicht an. Er weiß nicht wer oder wo er ist. Dann taucht Al (Dean Stockwell) auf, der angeblich Sams Freund ist und ihn darüber aufklärt, was geschehen ist. Bei seinem Selbstversuch hat es Beckett tatsächlich geschafft durch die Zeit zu reisen, allerdings ohne seinen Körper und sein Gedächtnis.

Der Physiker befindet sich im Körper einer anderen Person und diese wiederum befindet sich in Becketts Körper in der Gegenwart. Al erscheint seinem Freund als Hologramm und unterstützt ihn so gut er kann. Auf Sams Gehirnwellen abgestimmt, kann kein anderer Mensch ihn sehen, mit Ausnahme kleiner Kinder und Tiere. Weitere Hilfe erhält er dabei von dem Computer Ziggy, der Al in Form eines kleinen Handgerätes begleitet.

Natürlich suchen die beiden einen Weg, wie Beckett in seine Zeit zurückkehren kann. Doch schließlich stellt sich heraus, dass der Zeitsprung nicht ziellos geschah, sondern um etwas richtig zu stellen oder zum besseren zu wenden.

Schließlich springt Sam von einem Körper und von einer Zeit zur nächsten. Es stellt sich so etwas wie Routine ein. Ziggy und Al errechnen sogar eine Wahrscheinlichkeit dafür, was geändert werden soll und ist dann dieser "Auftrag" erfüllt, springt der Physiker weiter, immer in der Hoffnung, dass ihn der nächste Sprung nach Hause bringt.

Schnell stellt sich bei den beiden der Verdacht ein, dass diese Reisen durch eine höhere Macht gesteuert werden, denn es ist schon auffällig, dass es dabei immer um Korrekturen der Zeitlinie geht, die etwas besser machen sollen.

Die Sprünge in die Körper anderer Menschen bringen Beckett in die verschiedensten Situationen. Egal ob Mann, Frau, alt, jung, schwarz oder weiß, bei jedem Auftrag wird ihm eine Menge abverlangt. Es ist amüsant zuzusehen, wie sehr das Verhalten der Menschen von ihrem Umfeld, ihrem Leben und ihrem Körper bestimmt wird und wie ein erwachsener Mann damit zurecht kommt, beispielsweise eine junge schwangere Frau zu sein. Es bereichert nicht nur Becketts Erfahrung, sondern auch die der Zuschauer und öffnet ihm mit einem Augenzwinkern den Blick für andere.