Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


Jericho


von Robert Medyk

Jericho - Der AnschlagJericho - CastJericho - Skeet Ulrich als Jake Green

Diskutiert über Jericho : Besucherkommentare (0)

Jericho  
Originaltitel:
Jericho

Deutscher Titel:
Jericho - Der Anschlag

Produktionsland:
USA

Genre:
Endzeitdrama/Mystery

Erstausstrahlung:
20.09.2006 (CBS)

Status:
neue Folgen im Jahr 2008

Darsteller:
Skeet Ulrich
  als Jake Green
Lennie James
  als Robert Hawkins
Ashley Scott
  als Emily Sullivan
Michael Gaston
  als Gray Anderson
Kenneth Mitchell
  als Eric Green
Brad Beyer
  als Stanley Richmond
Shoshanna Stern
  als Bonnie Richmond
Alicia Coppola
  als Mimi Clark
Erik Knudsen
  als Dale Turner
Candace Bailey
  als Skylar Stevens
Pamela Reed
  als Gail Green
Gerald McRaney
  als Johnston Green
Sprague Grayden
  als Heather Lisinski

Crew:
Jonathan E. Steinberg
  Creator
Josh Schaer
  Creator
Stephen Chbosky
  Creator und Executive Producer
Jon Turteltaub
  Executive Producer
Carol Barbee
  Executive Producer

Apocalypse Now

Jericho ist eine friedliche amerikanische Kleinstadt im Bundesstaat Kansas. Alles scheint perfekt zu sein, bis etwas Unvorstellbares geschieht. In Denver explodiert eine Atombombe und die Bewohner Jerichos beobachten eine riesige Pilzwolke am Horizont. Die Stadt verliert augenblicklich den Kontakt zur Außenwelt und kurz darauf fällt ebenso der Strom aus. Die Bewohner sind nicht nur ratlos, sondern auch hilflos, bis die Situation schließlich eskaliert. Verwirrung, Chaos, Panik und Aufruhr brechen in sekundenschnelle aus und die einst so solide Gesellschaft kollabiert. Die Nachricht von einer weiteren Explosion in Atlanta verheißt zudem nichts Gutes. Herrscht auf der Erde nun der dritte Weltkrieg oder wurde nur Amerika angegriffen? Wer ist überhaupt für diesen Anschlag verantwortlich? Wo ist die Regierung oder die Armee, um die Menschen zu informieren und zu beschützen? Ist das erst der Anfang eines größeren Angriffs? Diese und viele andere Fragen stellen sich die Bewohner von Jericho, aber auch die Zuschauer.

In all dem Durcheinander steckt der Protagonist der Serie Jake Green, der kürzlich wieder in seinen Heimatort zurückgekehrt ist, um die Erbschaft seines verstorbenen Großvaters einzufordern. Geprägt von seiner geheimnisvollen Vergangenheit entwickelt sich Jake sehr schnell zum Helden der Stadt, der sofort reagiert und handelt, wenn es Probleme gibt. Doch Jake ist nicht der einzige mit einer mysteriösen Persönlichkeit. Die wahren Absichten des neulich zugezogenen Robert Hawkins sind auch unbekannt und werfen Fragen auf. Gehört er zu den Guten oder arbeitet er für die Drahtzieher des Anschlags? Was verheimlicht er seinen Mitmenschen und warum?

Love Hurts ... und andere Problemchen

Obwohl in Jericho teilweise Endzeitstimmung herrscht, kommt bei den Bewohnern die Liebe natürlich nicht zu kurz. Jake lernt die Lehrerin Heather Lisinski näher kennen und trifft zudem auf seine Jugendliebe Emily Sullivan, die wiederum mit Roger verlobt ist. Roger befindet sich jedoch auf einer Geschäftsreise, daher ist nichts über sein Schicksal nach den Anschlägen bekannt. Auch Jakes Bruder Eric ist zwischen zwei Frauen hin und her gerissen. Da er mit April unglücklich verheiratet ist, trifft er sich heimlich mit der Barbesitzerin Mary Bailey, in die er sich schließlich auch verliebt.

Außerdem bringt diese Katastrophe auch einige Leute näher zusammen, selbst wenn sie sich anfangs überhaupt nicht ausstehen konnten. Darunter zählen beispielsweise der Farmer Stanley Richmond und die Steuereintreiberin Mimi Clark, die seine Farm auf Steuerhinterziehung überprüfen soll.

Doch die Nachwirkungen des Anschlags und die Liebesbeziehungen sind nicht die einzigen Probleme mit denen die Bürger in Jericho zu kämpfen haben. Einige nutzen die aktuelle Lage aus und versuchen ihren eigenen Vorteil daraus zu ziehen, andere wiederum werden von ihrer Verzweiflung übermannt. Dies führt zu politischen Intrigen, Erpressung, Korruption und schließlich auch zu Mord.

Behind the scenes

ProSieben hat bei dieser Serie mal wieder sein Unglück bewiesen, denn Jericho wurde ähnlich wie Surface, Invasion und Blade bereits nach einer Staffel abgesetzt und endet somit mit einem fiesen Cliffhanger. Doch angefangen hat alles mehr als nur gut, denn Jericho startete im September 2006 ganz erfolgreich auf dem amerikanischen Sender CBS, weswegen relativ schnell eine ganze Staffel bestellt wurde. Unglücklicherweise machte die Serie nach elf Episoden erst einmal zweieinhalb Monate Pause. Nach der Unterbrechung gelang es Jericho leider nicht mehr die gleiche Menge an Zuschauern wieder anzulocken und für sich zu begeistern. Ein Grund dafür ist selbstverständlich die lange Pause, doch ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Quotengigant American Idol gegen den sich Jericho nun beweisen musste und letztendlich auch scheiterte.

Da die Quoten für CBS nicht mehr gut genug waren, kam die große Überraschung, mit der nur wenige wirklich gerechnet haben: Jericho wurde abgesetzt! Die Empörung bei den Fans war enorm groß und Rettungsaktionen wurden in Windeseile auf die Beine gestellt. Die Fans machten aber erst richtig auf sich aufmerksam, als sie angefangen haben mit Hilfe der Internetseite Nutsonline Nüsse an die CBS-Büros zu versenden. Die Nüsse sind eine Anspielung auf die letzte Szene der Serie, die hier aber noch nicht verraten werden sollte.

Die Verantwortlichen von CBS haben zur Absetzung bereits Stellung genommen und verlauten lassen, dass an einem Weg gearbeitet wird, um die Serie mit einem würdigen Ende abzuschließen. Die Fans können jetzt nur auf die Verwirklichung dieses Versprechens hoffen.

Aber selbst wenn es zu keiner weiteren Fortsetzung mehr kommen sollte, was natürlich überaus traurig wäre, kann man zumindest froh darüber sein, dass die Macher der Serie bereits gegen Ende der ersten Staffel einige entscheidende Geheimnisse enthüllt haben und sie nicht in die Länge gezogen haben, wie es bei anderen Serien der Fall ist. Somit gibt es zumindest eine teilweise Auflösung.

Update: Die Fans haben es schließlich geschafft und Jericho wird nochmal zurückkehren. Mehr Informationen gibt es hier.

Kritik

Die bereits oben angedeuteten komplizierten Liebesbeziehungen spielen in der Serie eine große Rolle, weswegen der Vergleich mit einer Daily Soap gar nicht so verkehrt ist. Doch auch wenn sie von Zeit zu Zeit interessant sein können, langweilen diese Geschichten auf Dauer und ziehen den spannenden Teil der Serie, nämlich die Atombombenangriffe und deren Auswirkungen, unnötig in die Länge. Um die Serie also in ihrer vollen Pracht zu genießen, sollte man sich damit abfinden, dass die Liebesbeziehungen und die familiären Konflikte ebenso wichtig sind, wie der Kampf ums Überleben.

Die Geschichte um die Atombomben ist hingegen sehr gut ausgearbeitet worden und zieht einen recht schnell in ihren Bann, der einen die Liebesbeziehungen vergessen lassen kann. Fast in jeder Folge gibt es interessante Hinweise, was in der Welt außerhalb Jerichos vor sich geht, doch anstatt Klarheit zu verschaffen, sorgen die Informationen nur noch mehr für Verwirrung und Ungewissheit. Das Rätselraten beginnt also und die verschiedensten Theorien entstehen. Bereits im Vorspann, wenn der Jericho-Schriftzug erscheint und ein Morsekode erklingt, der von Folge zu Folge anders ist, geben die Macher der Serie verschlüsselte Nachrichten an die Zuschauer. Am Ende jeder Episode will man unbedingt wissen, wie es weitergehen wird und was überhaupt los ist hinter den Grenzen Jerichos, daher schaltet man auch das nächste Mal wieder ein. Zwar würden einige sicherlich mehr von den Angriffen an sich sehen wollen, doch sie sollten nicht enttäuscht sein, denn Jericho wird mit genug Nachwirkungen des Anschlags konfrontiert und letztendlich werden die Bewohner auch die Stadt verlassen müssen, um die Gegend zu erkunden.

Jericho bietet somit eine interessante Mischung aus Endzeitdrama und Soap-Elementen, in der für jeden etwas dabei sein dürfte.