Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


Grey's Anatomy


von Robert Medyk

sdfsdfsdf

Diskutiert über Grey's Anatomy : Besucherkommentare (3)

Grey's Anatomy  
Originaltitel:
Grey's Anatomy

Deutscher Titel:
Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte

Produktionsland:
USA

Genre:
Drama/Krankenhausserie

Erstausstrahlung:
27.03.2005

Status:
Staffel 4 im Herbst 2007

Darsteller:
Ellen Pompeo
  als Meredith Grey
Sandra Oh
  als Cristina Yang
Katherine Heigl
  als Isobel 'Izzie' Stevens
Justin Chambers
  als Alex Karev
T.R. Knight
  als George O'Malley
Patrick Dempsey
  als Derek Shepherd
Chandra Wilson
  als Miranda Bailey
James Pickens Jr.
  als Richard Webber
Isaiah Washington
  als Preston Burke
Kate Walsh
  als Addison Montgomery Shepherd
Sara Ramirez
  als Calliope 'Callie' Torres
Eric Dane
  als Mark Sloan

Crew:
Shonda Rhimes
  Creator und Executive Producer
James D. Parriott
  Executive Producer
Betsy Beers
  Executive Producer

Amazon Links:
Soundtrack
DVD Staffel 1

Die perfekte Mischung macht eine Serie aus. Das haben sich bestimmt auch die Macher bei der Entwicklung dieser Serie gedacht. Viele spannende Vorfälle im Krankenhaus-Alltag, Liebesbeziehungen, sowie Beziehungsprobleme, das Leben mit Freunden auf engem Raum und natürlich auch eine Priese Krankenhaus-Humor, dann noch gut schütteln und man hat die Krankenhaus-Erfolgsserie "Grey's Anatomy" auf dem Tisch.

Worum geht es in dieser Serie?

Fünf junge unerfahrene Assistenzärzte der Chirurgie beginnen ihr erstes Lehrjahr im "Seattle Grace Hospital ". Sie sind harte Konkurrenten und wollen so schnell wie möglich vorankommen, dafür kämpfen sie mit allen Mitteln um die interessantesten Fälle. Nach einer Weile lernen sie sich aber besser kennen und werden zu guten Freunden. Doch es erwarten sie noch andere Schwierigkeiten, wie harte 48-Stunden-Schichten, komplizierte medizinische Herausforderungen und eine sehr strenge Ausbilderin, Dr. Miranda Bailey, die im Krankenhaus als "Der Nazi " bekannt ist. Die jungen Ärzte haben alle das Ziel, den Tag zu überstehen, ohne einen Patienten zu verlieren.

Alle versuchen zudem die ständigen Hoch und Tiefs in ihrem Privatleben mit ihrem Job in Einklang zu bringen, da eine Trennung relativ unmöglich ist, vor allem wenn man Arzt ist. Daraus ergeben sich schon am ersten Tag Komplikationen, als beispielsweise die Assistenzärztin Meredith im Krankenhaus auf ihren One-Night-Stand trifft. Es stellt sich heraus, dass er ihr neuer Chef, Dr. Derek Shepherd, ist...

Im Laufe der Tage kommen sich die Ärzte näher und lernen sich besser kennen. Dies hilft ihnen, die schweren Stunden bei der Arbeit zu überstehen und ihre Probleme zu bewältigen.

Die verschiedenen Charaktere

Durch die Serie führt die Stimme der jungen Dr. Meredith Grey, wie man es bereits aus anderen Serien, wie "Malcolm mittendrin", "Scrubs", "Desperate Housewives" oder "Sex and the City", kennt, wo der Hauptdarsteller den Zuschauer durch das Geschehen führt und mit seinen Kommentaren versucht das Leben verstehen zu lernen.

Meredith hat es ziemlich schwer am Anfang, da sie mit ihrem Vorgesetzten geschlafen hat. Einige finden, dass sie deshalb bevorzugt wird und das erzeugt einige Konfliktsituationen. Zudem ist ihre Mutter eine wichtige Persönlichkeit in der Chirurgie, denn sie hat das berühmte Handbuch "Grey's Anatomy" verfasst. Dies wird ihr auch vorgehalten, da sie deswegen möglicherweise mit Samthandschuhen behandelt wird. Was aber niemand weiß, ihre Mutter ist in einer Klinik untergebracht, da sie an fortgeschrittenem Alzheimer leidet. Diese private Verpflichtung erschwert Meredith zusätzlich das Leben.

Zu Meredith' Wohngemeinschaft gehören der schüchterne und tollpatschige Dr. George O'Malley und das ehemalige Model Dr. Isobel 'Izzie' Stevens, die von vielen wegen ihrer Vergangenheit nicht ernst genommen wird.

Die weiteren beiden Jungärzte sind der knallharte Workaholic Dr. Cristina Yang, die bald zu ihrer sensiblen Seite finden soll, und der egoistische Dr. Alex Karev, der jede Gelegenheit nutzt, um sich unbeliebt zu machen.

Der Erfolg der Serie

Am 27.03.2005 startete die neue Krankenhaus-Serie auf dem amerikanischen Sender ABC mit nur neun Episoden, da sie als Mini-Serie geplant war. Sie lief aber recht gut und es wurde eine zweite Staffel genehmigt. Der große Erfolg kam dann im Februar 2006, als sich ABC dazu entschieden hat, nach dem "Super Bowl XL", das als Großereignis im amerikanischen Fernsehen gilt, eine Folge von "Grey's Anatomy" auszustrahlen. Dies führte zu Rekordzahlen und verschaffte der Serie einen viel größeren Bekanntheitsgrad. Im Laufe der folgenden Wochen schaffte es die Serie sogar den Platzhirschen "Desperate Housewives" in den Ratinglisten zu überholen. Somit war eine dritte Staffel sofort sicher.

Doch die Serie ist nicht nur bei den Zuschauern sehr beliebt, sondern auch bei den vielen Kritikern. Bei den Golden Globes 2006 wurde sie für "Beste Drama-Serie" und "Bester Hauptdarsteller in einer Drama-Serie (Patrick Dempsey)" nominiert. Sandra Oh (Cristina Yang) hat sogar einen Golden Globe als "Beste Nebendarstellerin in einer Drama-Serie" gewonnen. Bei den Emmys 2005 gab es drei Nominierungen und ein Jahr drauf sogar schon elf. Außerdem erhielt die Serie viele weitere Nominierungen, wie bei den Satellite Awards, den Screen Actors Guild Awards oder Directors Guild of America.

Fazit

Die Serie bietet abwechslungsreiche medizinische Fälle, die dank toller Drehbücher, mit den Problemen der vielen Charaktere ergänzt werden. Außerdem gibt es klasse Musik und viel Humor, wodurch das Schauen der Serie einfach Spaß macht. Daneben wurden teilweise auch kleine Cliffhanger eingebaut die einen praktisch dazu auffordern, nächste Woche wieder einzuschalten, um das weitere Schicksal der jungen Ärzte zu verfolgen. Auch die Besetzung der Serie ist den Machern gut gelungen, denn die Schauspieler geben ihr Bestes und leisten klasse Arbeit.

Zur Zeit läuft die zweite Staffel auf dem schweizerischen Sender sf zwei und dem österreichischen ORF 1. ProSieben plant, trotz der schlecht gelaufenen ersten Staffel, die zweite im Herbst 2006 auszustrahlen.