Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


Allein gegen die Zukunft


von Alexander Weigelt

Die Zeitung von morgen - Allein gegen die ZukunftAllein gegen die ZukunftDas Team - Allein gegen die Zukunft

Diskutiert über Allein gegen die Zukunft : Besucherkommentare (11)

Sliders  
Originaltitel:
Early Edition

Deutscher Titel:
Allein gegen die Zukunft

Produktionsland:
USA

Genre:
Mystery

Erstausstrahlung:
28.09.1996

Ausstrahlung bis:
27.05.2000

Status:
Abgesetzt nach 4 Staffeln

Darsteller:
Kyle Chandler
  als Gary Hobson
Fisher Stevens
  als Chuck Fishman
Shanesia Davis-Williams
  als Marissa Clark
Kristy Swanson
  als Erica Paget
Billie Worley
  als Patrick Quinn
Myles Jeffrey
  als Henry Paget
Panther
  als die Katze

Crew:
Ian Abrams
  Erfinder
Bob Brush
  Executive Producer
Deborah Joy LeVine
  Executive Producer

Early Edition in den USA

Die Serie Early Edition, die in Deutschland den etwas unpassenden Titel Allein gegen die Zukunft trägt, wurde von Ian Abrams konzipiert und wurde von Sony Television, im Auftrag des US-Fernsehsenders CBS, produziert. Die erste Folge war in den USA am 28.09.1996 auf CBS zu sehen und von Anfang an war die Serie ein Überraschungs-Hit. Die Quoten waren mit anfangs über 12 Millionen Zuschauern recht gut, vor allem weit besser als die aller zeitgleich auf dem selben Sendeplatz laufenden Programme auf anderen Sendern. Der Erfolg war so groß, dass bis zum Sommer 1999 drei Staffeln mit jeweils ca. 23 Folgen produziert wurden. In den letzten Jahren lief Early Edition immer samstags um 20 Uhr, als Auftaktsendung im populären "CBS Saturday Night Line-Up Of Heroes". CBS hatte die Serie dann auch schon für eine vierte Staffel im TV-Jahr 1999/2000 verlängert.

Early Edition in Deutschland

Auf Deutschland ließ sich dieser US-Zuschauer-Erfolg leider nicht direkt übertragen: PRO7 startete am 02.09.1997 die Serie und setzte sie aber überraschend nach 14 Folgen aufgrund angeblich zu schlechter Reichweiten ab. Tatsächlich sind die Zuschauerzahlen auf PRO7 seit der 1. Folge etwas gesunken, jedoch traf dies genauso auf die vorhergehende Sendung "ER - Emergency Room" zu, die konstant nur ca. 1% Marktanteil besser war als Early Edition.

Seit dem 25.06.1999 zeigte VOX die Serie wieder, und zwar werktags um 19.15 Uhr. Trotz diesem relativ ungünstigen Sendeplatz waren die Einschaltquoten bei VOX laut Zuschauerredaktion "normal", also nicht hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die absoluten Zahlen sind natürlich gering (ca. 300.000 Zuschauer), doch für VOX-Verhältnisse waren sie gut und viel besser als die vorher in diesem schwierigen Time-Slot befindliche Serie Zurück in die Vergangenheit. Ab Juli 2000 wechselte die Serie dann auf einen früheren Sendeplatz um ca. 16 Uhr. Als VOX mit der Serie nach einigen Wiederholungen der ersten 3 Staffeln fertig war, übernahm SAT.1 die Serie und strahlte sie jeden ab dem 14. Juli 2001 jeden Samstag um 16 Uhr aus. Außerdem konnte man auf SAT.1 ab 23. November 2002 die Free-TV Premiere der vierten und letzten Season sehen. Auch auf DF1 und Premiere World wurde die Serie schon mehrfach gezeigt.

Das Erfolgskonzept der Serie

Sein Name ist Gary Hobson. Er bekommt die Zeitung von morgen schon heute. Er weiß nicht wie und weiß nicht warum. Er weiß nur eines: Wenn die Morgenzeitung vor seiner Tür liegt, hat er noch 24 Stunden, um die Welt wieder in Ordnung zu bringen.

Dies ist die Handlung der Serie und die Aufgabe des Chicagoer Börsenmaklers Gary Hobson, der nach der Trennung von seiner Frau in einem Hotel lebt und jeden Morgen von einer streunenden Katze mit einem kräftigen "Miau" begrüßt wird. Neben ihr liegt dann auch immer die Zeitung für den nächsten Tag. Er versucht damit kleine und große Katastrophen zu verhindern und Menschenleben zu retten. Woher die Katze kommt und ob sie mit der Zeitung oder die Zeitung mit ihr kommt, weiß er nicht.

Die Schlagzeilen berichten von den Geschehnissen der kommenden 24 Stunden: Unglücksfälle und Katastrophen, aber auch die zukünftigen Börsennotierungen, die Lottozahlen der nächsten Ausspielung und der Gewinner des heutigen Pferderennens ... alles schwarz auf weiß in der "Chicago Sun-Times" mit dem Datum von morgen. Gary kann es kaum fassen: Er ist mit seinem Wissen der Gegenwart immer um einen Tag voraus.

Garys Arbeitskollege und bester Freund Chuck Fishman (gespielt von Fisher Stevens) hat zunächst nur wenig Verständnis für Garys löbliche Ziele. Er würde das Wissen am liebsten für risikofreie Börsengeschäfte und Wetten nutzen, wird jedoch von seinem Freund eines Besseren belehrt. Die dritte im Bunde ist die blinde, farbige Telefonistin Marissa Clark (gespielt von Shanesia Davis-Williams), die Gary in dem Glauben bestätigt, dass er eine besondere Mission zu erfüllen hat.

Trotz aller Dramatik stehen die leiseren Töne im Mittelpunkt. Und auch der Humor kommt bei Allein gegen die Zukunft nicht zu kurz. Damit bietet die Serie klassische Erzählstruktur im Look der 90er Jahre.

Eigentlich ist die Serie liebenswert normal und hat, obwohl sie sich Mystery-Serie nennt, nur wenige mysteriöse Parts. Bis auf in ein paar Folgen, wo Gary es mit Akte-X typischen Verschwörungstheorien um die Ermordung Kennedys zu tun bekommt und dann angeblich selbst den (jetzigen) Präsidenten der Vereinigten Staaten erschießen soll. Klar versucht Gary das zu verhindern und die Ermordung Kennedys (so ganz nebenbei) aufzuklären...

Die Serie entstammt aus der Feder von Bob Brush (Wunderbare Jahre) und Deborah Joy LeVine (Superman - die Abenteuer von Lois und Clark). Die Autoren haben die Idee von einem Film von 1944: "Was morgen geschah" bzw. "Es geschah morgen" (der Filmklassiker ist unter 2 Titeln veröffentlicht worden!). Dort bekommt ein Journalist die Zeitung von morgen schon heute, dadurch ist er immer der Informierteste und avanciert zum "besten" Journalisten der Tageszeitung. Eines Tages jedoch sieht er eine Todesanzeige von sich selbst in der Zeitung, und versucht fortan dies zu verhindern. Für den Erfolg der Serie unablässlich war neben der sympathischen Darsteller-Crew jedoch auch der Emmy-nominierte Score von W.G. Snuffy Walden, der sich u.a. schon für die Musik der US-Erfolgssitcom Ellen verantwortlich zeigte. Auch die Atmosphäre der Stadt Chicago trägt zum Gelingen der Serie bei, in New York oder gar L.A. ließe sich das Konzept wohl nur schwer umsetzen.

Ein weiterer Ausschlagpunkt für die Idee der Serie gab den Autoren wohl, dass die Chicago Sun-Times, die es wirklich gibt, Samstags immer schon die Zeitung für Sonntag mit rausbringt! Die Suntimes wirbt in Chicago nämlich mit dem Slogan "Tomorrow's News Today!".

Witzig ist auch die Wahl des Namens des Hauptcharakters Gary Hobson, denn in den USA gibt es ein Sprichwort, welches lautet: "It's Hobson's choice". Auf Deutsch heißt dies ungefähr "Man hat keine Wahl".

Teile dieser Infos wurden mit freundlicher Genehmigung von www.earlyedition.de.vu zur Verfügung gestellt.