Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


The District


von Matthias Pohlmann


Diskutiert über The District : Besucherkommentare (7)

The District  
Originaltitel:
The District

Deutscher Titel:
The District - Einsatz in Washington

Produktionsland:
USA

Genre:
Crime

Erstausstrahlung:
07.10.2000 (CBS)

Status:
Eingestellt nach Staffel 4

Darsteller:
Craig T. Nelson
  als Chief Jack Mannion
Lynne Thigpen
  als Ella Mae Farmer
Roger Aaron Brown
  als Deputy Chief Joe Noland
Sean Patrick Thomas
  als Temple Page
Elizabeth Marvel
  als Nancy Parras
Justin Theroux
  als Nick Pierce
David O'Hara
  als Danny McGregor
Jayne Brook
  als Mary Ann Mitchell

Crew:
Terry George
  Executive Producer
Lynn Mary Latham
  Executive Producer
John Wirth
  Executive Producer
Jack Maple
  Creator

The District - It's the characters, it's the stories

Plot-Basics

Basierend auf den Memoiren von Jack Maple, dem ehemaligen New Yorker Deputy Police Comissioner erzählt die Serie die Geschichte von Jack Mannion, einem sehr erfolgreichen Polizeichef, der erst in Boston, dann in Newark, New Jersey, die Kriminalitätsrate um 50 Prozent senken konnte. Dadurch weckt er das Interesse der stellvertretenden Bürgermeisterin von Washington D.C., Mary Ann Mitchell, die ihn davon überzeugt, in die Hauptstadt zu wechseln.

Dass ihn dort eine Stadt mit völlig außer Kontrolle geratener Kriminalität und beschämend niedrigen Aufklärungsquoten vorfinden würde, war ihm von Anfang an klar - dass es aber auch eine desolate, mal korrupte, mal schlicht faule Polizei zu reformieren gilt, damit war nicht unbedingt zu rechnen. Also sucht er sich einige ehrliche Mitstreiter und versucht, parallel den eigenen "Laden" und die Stadt in den Griff zu bekommen.

Einige Charaktere und ihre Darsteller

Jack Mannion ist der neue Polizeichef von Washington D.C. Er kommt mit der Empfehlung, an seinen früheren Stationen die Kriminalität drastisch gesenkt zu haben, und ist sich sicher, das auch in D.C. zu schaffen. Er hat ein sehr einnehmendes Wesen und setzt so ziemlich jedes Mittel ein, um loyale Mitarbeiter/innen bei der Stange zu halten. Privat hingegen geht bei ihm so ziemlich alles schief, was schief gehen kann.

Mit diesem kam Nick Pierce nach D.C. - sein Mann für "PR". Nick ist ein Genie auf seinem Gebiet und weiß fast alles gut zu verkaufen, was Mannion tut - aber eben nur fast alles, denn manche Alleingänge von Mannion sind einfach nicht positiv zu vermitteln. Außerdem ist Pierce ein Herzensbrecher, der seinen Charme durchaus auch dafür einsetzt, vertrauliche Informationen zu erschleichen.

Ella Mae Farmer ist eine der ersten Verbündeten, die Mannion in der Polizei von D.C. findet. Als er kam, war sie diejenige, die in einem dunklen Keller alleine die Daten der Verbrechen in D.C. statistisch erfasst. Mannion befördert sie zur Leiterin einer neuen "Abteilung Verbrechensanalyse", stattet sie mit weiteren Mitarbeiterinnen und modernster Technik aus und unterstützt seine wichtigste Mitarbeiterin auch sonst, wo er kann. Ellas Schwester wird gleich in der Pilotfolge ermordet, so dass sie sich um ihren Neffen Ricky kümmern muss. Sie ist die einzige, die Mannion auch mal "die Meinung geigen" kann.

Mannions persönliche Assistentin wird sehr bald Nancy Parras, die er damit vor dem von ihr nicht mehr sonderlich geschätzten Streifendienst bewahrt. Sie ist tough und zielstrebig - so scheut sie sich auch nicht davor, einen Drogendealer nur mit einem Handtuch bekleidet zu verhaften.

Einen weiteren Verbündeten findet Mannion in Detective Danny McGregor, einem ehemaligen Angehörigen der RUC, der nordirischen Polizei. Er war einst aus Belfast geflüchtet, um dem Nordirland-Konflikt zu entkommen, doch dieser holt ihn auch in Washington D.C. ein. Er hat(te?) darüber hinaus ein Alkoholproblem und beginnt, sich für Nancy Parras zu interessieren.

Den tiefgläubigen Temple Page macht Mannion zu seinem Fahrer - und zu seinem Auge und Ohr im Distrikt. Einst wegen schlechten Benehmens von seinem Vater zu den Marines geschickt, ist er Mannion ein loyaler und ehrlicher Partner.

Einer der wichtigsten Gegenspieler Mannions ist Deputy Chief Joe Noland, der sich selbst Hoffnungen auf den Posten des Polizeichefs gemacht hatte. Er lässt nichts unversucht, Mannions Arbeit zu untergraben und versucht seinerseits, möglichst viele Polizisten auf seine Seite zu ziehen. Seine Fähigkeiten als Polizist erscheinen zumindest anfangs der Serie als äußerst beschränkt.

Wertendes

Ja, diese Serie ist eine, die Jack M. ein Denkmal zu setzen versucht. Ja, diese Serie hat manchmal eine stark Law&Order-lastige Botschaft und ja, diese Serie überzeichnet manches. Trotzdem aber macht es Spaß, zuzusehen, solange man nicht dem Irrtum erliegt, die Handlungsstränge dieser Serie als Vorlage für reale Polizeiorganisation zu sehen. Sie besticht durch oft wunderbar geschriebene Dialoge und gute bis sehr gute darstellerische Leistungen. Auch sind die Charakterbeziehungen durchdacht, die Storys sind spannend - und es macht eben manchmal auch einfach Spaß, eine modernisierte Version der "Untouchables" zu sehen.