Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


CSI : Miami


von Matthias Pohlmann


Diskutiert über CSI : Miami : Besucherkommentare (68)

CSI  
Originaltitel:
CSI : Miami

Deutscher Titel:
CSI: Miami

Produktionsland:
USA

Genre:
Crime

Erstausstrahlung:
23.09.2002 (CBS)

Deutsche Erstaustrahlung:
12.01.2004 (VOX)

Status:
Staffel 5 (USA)

Darsteller:
David Caruso
  als Horatio Caine
Emily Procter
  als Calleigh Duquesne
Adam Rodriguez
  als Erik Delko
Khandi Alexander
  als Dr. Alexx Woods
Rory Cochrane
  als Tim Speedle, 2002-04
Jonathan Togo
  als Ryan Wolfe, ab 2004
Sofia Milos
  als Det. Yelina Salas

Crew:
Jerry Bruckheimer
  Executive Producer
Ann Donahue
  Executive Producer, ab 2004
Jonathan Littman
  Executive Producer
Carol Mendelsson
  Executive Producer
Anthony E. Zuiker
  Creator
  Executive Producer

Amazon Links:
Staffel 1, DVD-Box-Set 1
Staffel 1, DVD-Box-Set 2
PC-Spiel CSI: Dark Motives

CSI: Miami - Die David-Caruso-Show

CSI = CSI: Miami = CSI: NY? Völlig falsch! Natürlich geht es in allen drei Serien um Crime Scene Investigators, also Spurenermittler, ansonsten unterscheiden sich die Serien aber dramatisch. Im Falle von CSI: Miami liegt das nicht nur am häufigen Einsatz von Gelbfiltern, der die sonnige Atmosphäre Miamis unterstreichen soll. Auch sind haben die vorgestellten Fälle der jeweiligen Serie einen klaren Bezug zur Stadt, in der sie spielen, so dass "andere Geschichten" erzählt werden. Vor allem liegt die Eigenständigkeit von "CSI: Miami" aber an:

David Caruso

Der Schauspieler, der in "CSI: Miami" den "Captain" (jedenfalls nach Star Trek-Nomenklatur), Horatio Caine, darstellt, ist kein Unbekannter in Film und Fernsehen. Gastrollen unter anderem in "Hill Street Blues" ("Polizeirevier Hill Street", mehrfach als Tommy Mann), kleinere Kinorollen, unter anderem in "Rambo" (Deputy Mitch) sowie eine Hauptrolle als Detective John Kelly ab 1993 in "NYPD Blue" machten seinen Namen auch für Nicht-Insider bereits vor seinem Engagement "in Miami" bekannt.

1993 bekam er den Golden Globe als bester Darsteller in einer TV-Serie für seine Rolle in "NYPD Blue", die er aber schon 1994 wieder verließ, um sich auf seine Filmkarriere zu konzentrieren. Sein Abgang dort war unschön - von ihm ist beispielsweise der Satz: "NYPD Blue wird ohne mich keinen Erfolg mehr haben." überliefert. Die Serie hat nach zwölf Staffeln am 1. März 2005 ihr Finale gehabt (konnte Carusos Ausscheiden also augenscheinlich verkraften). Bis heute haben ihm manche in den USA diesen Abgang nicht verziehen.

Der Sohn einer Irin und eines Italieners konnte nach seiner Zeit bei "NYPD Blue" jedoch kaum Erfolge im Filmgeschäft verzeichnen, so dass seine Rolle in "CSI: Miami" durchaus als Comeback bezeichnet werden kann. Mittlerweile zeigt er sich deutlich bescheidener und gibt seiner Dankbarkeit über die "zweite Chance" das ein oder andere Mal Ausdruck.

Auf sein Charisma und sein überdurchschnittliches Talent ist seine Figur in "CSI: Miami" eindeutig zugeschnitten:

Horatio Caine

Der Bombenexperte mit fotografischem Gedächtnis hat einen ziemlich trockenen Charme und ein Trauma, das er verarbeiten muss: Sein Bruder Raymond, ein Polizist, kam während eines Undercovereinsatzes ums Leben. Möglicherweise liegt darin ein Grund für die deutlichen Unterschiede zwischen der Figur des Horatio Caine und der seines Pendants aus Las Vegas, Gil Grissom.

Während Grissom ein kühler Wissenschaftler ist, der mit Gefühlen schon im Allgemeinen ein Problem hat, ist Caine immer auch persönlich an der Aufklärung eines Falles interessiert und engagiert sich oft "im Namen der Hinterbliebenen".

Horatio Caine ist auch die klare Hauptfigur in "CSI: Miami", er wirkt manchmal schon erdrückend präsent im Vergleich zu den anderen Teammitgliedern. In der gesamten ersten Staffel erhält auch nur sein Charakter wirklich Entwicklungszeit, die anderen müssen da klar dahinter zurück bleiben - ganz anders als bei "CSI", wo Grissom zwar die Hauptfigur ist, die anderen Mitglieder aber von Anfang an mehr Bildschirmzeit haben als ihre "Kollegen" bei "CSI: Miami".

Das Team um Caine

Doch auch wenn Horatio Caine alias David Caruso quasi der Übervater bei "CSI: Miami" ist, so geht es doch nicht so ganz ohne Team. Hier gibt es

  • die Waffenspezialistin Calleigh Duquesne, die bei "Star Trek" wohl als "Nummer eins" bezeichnet würde,
  • den Tauchexperten Eric Delko,
  • die Pathologin Dr. Alexx Woods und
  • den Bücherwurm Tim Speedle,

Fazit:

Die Frage, ob man "CSI: Miami" oder "CSI" mehr mag, hängt daran, wie viel Sympathie man David Caruso bzw. seinem Charakter Horatio Caine entgegen bringt. Beide Serien sind Qualitätsfernsehen allererster Güte - und das Woche für Woche und daher auf jeden Fall sehenswert. Der "Caruso-Faktor" bzw. "Caine-Faktor" macht wohl die Hauptperson in "CSI: Miami" zu der mit dem größeren Identifikationspotential, dafür bietet das Team in Las Vegas buntere und tiefere Charaktere, was aber auch an zwei Staffeln Vorsprung liegen kann. Es bleibt also Geschmackssache - am Besten einfach beide CSIs schauen...