Serienwelt


:: DVD-Regal - Serien auf DVD
:: Blu-Ray Regal - Serien auf Blu-Ray Disc


:: Serien-Lexikon
:: US Serien-Starts im Herbst 2005
:: US Serien-Starts im Herbst 2006
:: US Serien-Starts im Herbst 2007
:: US Quoten-Überblick 2006/2007
:: US Quoten-Überblick 2007/2008


:: GAME OF THRONES


:: 24
:: THE 4400
:: ALIAS
:: BATTLESTAR GALACTICA
:: Blade: The Series
:: Boston Legal
:: Chili TV
:: Cold Case
:: Crossing Jordan
:: CSI
:: CSI : Miami
:: CSI : NY
:: CSL - Crime Scene Lake Glory
:: Dark Angel
:: Dead like me
:: Deadwood
:: The Dead Zone
:: Desperate Housewives
:: ENTERPRISE
:: FIREFLY
:: The District
:: Fringe
:: Greys Anatomy
:: Ghost Whisperer
:: Gilmore Girls
:: Heroes
:: HEROES
:: House M.D.
:: Jericho
:: John Doe
:: JEREMIAH
:: Life on Mars
:: LOST
:: The Lost Room
:: MEDIUM
:: Medium
:: Monk
:: Numb3rs
:: O.C., California
:: Prison Break
:: Rome
:: Six Feet Under
:: Smallville
:: STARGATE ATLANTIS
:: STARGATE UNIVERSE
:: Supernatural
:: Surface
:: Taken
:: The Tudors
:: TORCHWOOD
:: Tru Calling
:: V - DIE BESUCHER
:: V - Die Besucher
:: Veronica Mars


:: Allein gegen die Zukunft
:: Ally McBeal
:: ANGEL
:: BABYLON 5
:: Brimstone
:: BUFFY
:: CHARMED
:: CRUSADE
:: STAR TREK: DEEP SPACE 9
:: Die neue Addams Familie
:: Family Guy
:: FARSCAPE
:: FUTURAMA
:: Highlander
:: NeverWhere
:: Pretender
:: Starship Troopers: Der Kampf geht weiter
:: ROSWELL
:: Seven Days
:: SLIDERS
:: Sliders
:: Die Sopranos
:: Space 2063
:: STARGATE SG1
:: STAR TREK: VOYAGER
:: Welcome To Paradox


:: AIRWOLF
:: STAR TREK: THE NEXT GENERATION
:: DIE TRIPODS
:: V - Die außerirdischen Besucher kommen
:: Zurück in die Vergangenheit


:: Die Zwei
:: Kampfstern Galactica
:: Im Land der Saurier
:: Kojak
:: Mondbasis Alpha 1
:: Omega Factor


:: Counterstrike
:: DOCTOR WHO
:: Ein Käfig voller Helden
:: Simon Templar
:: STAR TREK: THE ORIGINAL SERIES


:: Weitere Sendungen


Serienwelt


Ally McBeal


von Yves Leiendecker


Diskutiert über Ally McBeal : Besucherkommentare (1)

Ally McBeal  
In TVision:
#001 vom 02.05.2005

Originaltitel:
Ally McBeal

Produktionsland:
US

Erstausstrahlung:
September 1997 (FOX)

Status:
Abgesetzt nach 5 Staffeln

Darsteller:
Calista Flockhart
  als Allison Marie "Ally" McBeal
Greg Germann
  als Richard Fish
Jane Krakowski
  als Elaine Vassal
Lucy Liu
  als Ling Woo
Peter MacNicol
  als John Cage
Portia de Rossi
  als Nelle Porter
Vonda Shepard
  als Vonda Shepard

Crew:
Bill D'Elia
  Executive Producer
David E. Kelley
  Executive Producer
  Creator
Chris Cowan
  Executive Producer
Jean-Michel Michenaud
  Executive Producer

Amazon Links:
DVD: Staffel 1
DVD: Staffel 2
DVD: Staffel 3
DVD: Staffel 4
DVD: Staffel 5

Sie ist 27 Jahre alt, hat einen Harvard-Abschluss, ist Anwältin in einer renomierten Anwaltskanzlei in Boston - und geht dann gegen ihren Senior-Partner wegen sexueller Belästigung vor. Man entscheidet sich für den Kollegen, der der Kanzlei viele Kunden und damit verbunden auch viel Geld eingebracht hat und gegen die junge Neurotikerin.

Die Rede ist von Allison McBeal. Sie landet daraufhin in der Kanzlei von Cage, Fish & Associates, deren zweifelhafter Ruf mehr als nur zutrifft. Dabei übertreffen sich die Angestellten mit ihren neurotischen Ticks gegenseitig und bringen den Zuschauer manchmal an den Rand der Verzweiflung und vor allem die Lachmuskeln an die Grenze der Strapazierbarkeit.

Der erste Chef ist ein geldgeiler Möchtegern-Anwalt, dem es in erster Linie ums Geldscheffeln geht - ob er dabei noch anderen Menschen helfen kann, ist für ihn es nur zweitrangig. Der zweite Partner ist eine Kampfzwergenminiatur die Turnierfrösche trainiert, eine Abfuhr kassiert als er mit dem Kopf in der Decke des Aufzugs stecken bleibt und dessen Schuhe explodieren, während der pookipsi [ausgesprochen PUHKIPSI] vor sich her stottert. Des Weiteren sind ihr Ex-Freund samt Ehefrau mit im Team. Später kommen noch eine klagewütige Asiatin und eine blonde elitäre Eiskönigin hinzu. Bis zum Tod von Allys Ex-Freund durch einen Hirntumor bleibt die Gruppe relativ gleich. Danach kommt es im Cast zu mehreren Veränderungen.

Der Witz, der Ally McBeal ausmacht, sind die oft eindeutigen, teilweise schon platten Gags, die oftmals zu Running-Gags ausarten. Dinge die, auf die ihr achten solltet, wenn ihr Ally Mc Beal guckt: Bevor ihr versucht die Anzahl der Klagen wegen sexueller Gründe zu zählen - bestimmt lieber die Anzahl von Allys Schuhen. Das geht schneller. Sex ist allgegenwärtig in der Serie - vor allem in der Unisex-Toilette. Kardinalsregel ist, dass die Person über die in der UNisex geredet wird IMMER anwesend ist. Nennenswerte Erfindungen: die Ehemann-CD die einen Ehegatten simuliert, der Vibra - auch erhältlich in einer Weihnachtsedition -, die höhenverstellbaren Schuhe, eine automatisierte Klospülung per Fernbedienung, das kühle Körbchen, die Eisbrille, explodierende Schuhe...

Ally McBeal ist eine faszinierende und auch polarisierende Fernsehserie, die einen Schritt für Schritt in den Bann zieht. Denkt man nach der ersten Episode noch "Was für ein Schwachsinn", so findet man es nach der zweiten ganz lustig, nach der dritten würde man gerne mal öfter gucken und nach 4 Episoden Ally McBeal ist man süchtig. Nicht nur nach der Serie, sondern auch nach der Musik, die immer wieder Grund für Ohrwürmer ist. Musik ist ein wichtiges Element in der Serie, erkennbar allein an Vonda Shepard, die in fast jeder Folge ihre Auftritte hat und den Titelsong performt. Außerdem geben sich in der Serie Stars wie Tina Turner, Bon Jovi, Sting oder die Legende Barry White die Klinke in die Hand.

Ally McBeal die Serie über Amerikas neurotischtes Anwältin läuft ab dem 10. Mai 2005 montags bis freitags um 15:05 Uhr auf Vox. Wer die Deutschlandproduktion Edel & Stark mag, wird Ally McBeal lieben.