Medium


:: Medium Fanartikel


:: Medium Season 1 DVD Box-Set
:: Medium Season 2 DVD Box-Set
:: Medium Season 4 DVD Box-Set
:: Medium Season 5 DVD Box-Set
:: Medium Season 6 DVD Box-Set
:: Medium Season 7 DVD Box-Set


Fanartikel


Medium
Season 6






REZENSION VON
Alexander Weigelt

RELEASE
07.07.2011

VERTRIEB
Paramount Home Entertainment

PRODUKTIONSLAND
USA

PRODUKTIONSJAHR
2009-2010

DISCS
5 DVDs

REGIONALCODE
2

LAUFZEIT
ca. 915 min.

ALTERSFREIGABE
FSK 16

BILD
16:9 (1.78:1)

SPRACHEN
Deutsch ( 2.0)
Englisch ( 5.1)
Italienisch ( 2.0)
Französisch ( 2.0)
Spanisch ( 2.0)

UNTERTITEL
Deutsch
Englisch für Hörgeschädigte
Dänisch
Finnisch
Französisch
Holländisch
Italienisch
Norwegisch
Schwedisch
Spanisch

BESTELLEN


FORUM
Kommentare

ARTIKEL EMPFEHLEN
Bookmark and Share
  INHALT

In Medium: Die sechste Season erholt sich Medium Allison DuBois (Patricia Arquette) von ihrer Gehirnoperation und kehrt an ihren Arbeitsplatz zurück, wo sie erneut auf Bezirksstaatsanwalt Manuel Devalos (Miguel Sandoval) und Detective Lee Scanlon (David Cubitt) trifft. Ihre bisher schwierigsten Mordfälle fordern Allison nicht nur tagsüber heraus, sondern verfolgen sie sogar bis in ihre Träume hinein. Und während sich Ehemann und Wissenschaftler Joe (Jake Weber) den Problemen in seiner neuen Firma stellen muss, entwickeln ihre Töchter Ariel (Sofia Vassilieva) und Bridgette (Maria Lark) weiterhin die spezielle Gabe, die sie von ihrer Mutter geerbt haben. In der bisher spannendsten Season dieser Erfolgsserie ist es sehr hilfreich, mehr als nur ein übersinnlich begabtes Mitglied in der Familie zu haben!

BOXGESTALTUNG

Für die sechste Staffel wurde die Boxoptik in einem lila/weißen Farbton gehalten und reiht sich damit sehr gut in die anderen Staffelboxen ein. Auf der Frontseite des Pappschubers findet man unter dem Medium-Schriftzug wieder ein neues Foto der Hauptprotagonistin Patricia Arquette. Darunter ließt man den Staffeluntertitel "Traue dem, was du siehst." Die Rückseite birgt einen kurzen Inhaltstext mit verschiedenen Bildern aus den Episoden. Ferner sind hier die Special Features und natürlich die technischen Details abgedruckt.

Das Innenleben der Box ist im Grunde identisch mit allen Vorgängereditionen. Es befinden sich drei transparente Slim-Hüllen in dem Pappschuber. Die Cover der Hüllen zeigen das gleiche Bild wie auf dem Schuber. Auf der Rückseite sind die jeweiligen Episodentitel mit einem kurzen Guide zusammengefasst. Auch findet man weitere Fotos, die man allerdings auf jedem der Cover sieht.

In die ersten beiden Hüllen passen jeweils zwei der Discs hinein. In der Dritten gibt es nur Platz für einen Silberling. Die DVDs sind eher schlicht bedruckt worden. Das bedeutet, dass man auf Bildmaterial oder bunte Hintergründe verzichtet hat und nur der Serientitel, die Discbezeichnungen und die Original-Titel darauf zufinden sind. Unter den Halterungen der durchsichtigen Hüllen nutzt man die Fläche für Werbung zum TV*Stars-Bonusprogramm.

MENÜ

Kommen wir zum Menü. Dieses besteht auch dieses Mal aus einfachen Bildtafeln ohne jegliche musikalische Untermalung und mit den entsprechenden Auswahlmöglichkeiten. Dazu gehören "Alle Abspielen", die einzelnen Episoden starten (in Form der Folgennamen - je nach Disc stehen hier drei bis fünf Episoden zur Wahl), die "Einstellungen" um die Audio- oder Untertitelsprache zu ändern und natürlich die "Special Features" (diese findet man nur auf der zweiten und fünften DVD). Optisch wurden die Menüs der Farbe der Box angepasst. Demnach sind sie alle in lila coloriert und werden mit Bildern aus der Serie ergänzt. Diese Fotos wiederholen sich auf jeder der fünf Datenträger.



BILD & TON

Das Bild liegt hier im standardisierten Breitbildformat vor. Dabei kommen Schärfe und Kontrast gut zur Geltung. Bei dunklen Szenen kann man die Details zwar gut erkennen, nur ist der Kontrast ein tick zu hell. Zum Bild können optimal zehn verschiedene Untertitelsprachen eingestellt werden. Darunter auch deutsch, englisch oder spanisch - um nur eine Auswahl zu nennen. Weiter Sprachen sind in der linken Spalte aufgezählt.




Für die sechste Staffel liegen insgesamt sechs verschiedene Sprachfassungen zur Verfügung. Diese wären deutsch, spanisch, italienisch, französisch (jeweils Dolby Digital 2.0) und natürlich englisch (Dolby Digital 5.1). Sämtliche Tonspuren haben eine klare Stimmenwiedergabe. Auch die Neben- und Hintergrundgeräusche sind perfekt abgestimmt, wobei mir in der deutschen Synchronisation die Geräusche lauter vorkommen.

BONUSMATERIAL

In diesem DVD-Set gibt es eine Reihe von interessantem Bonusmaterial passend abgestimmt zur sechsten Staffel. Zum einen wird die 100. Episode der Serie gefeiert oder ein Making of beleuchtet die Folge "Wenn Träume töten" näher. Diese beiden Featurettes findet man auf der zweiten Disc. Drei weitere Dokumentationen können auf der letzten Scheibe angesehen werden. Da erfahren wir mehr über die Musik von Medium und Serienschöpfer Glenn Gordon Caron wird von Allison-Darstellerin Patricia Arquette zur Serie interviews. Zu guter Letzt eröffnet uns das Special "Non-Fat-Double Medium" einen Einblick in die Entwicklung der beiden Marie-Zwillinge, Madison und Miranda Carabell, die sich seit der ersten Staffel beim Dreh abwechseln.

FAZIT

Nach über einem Jahr Pause meldet sich Allison Dubois mit der sechsten Staffel auf DVD zurück. Und endlich wird auch der Cliffhanger aus Staffel 5 aufgelöst. Das Box-Set selbst gefällt mir auch wieder sehr gut und wirkt, wie ich finde, mit diesem Hochglanz-Schuber wieder sehr edel. Natürlich passt sie damit auch hervorragend, neben die ersten fünf Sets, ins Regal. Ein großer Pluspunkt geht auch wieder an das umfangreiche und doch recht interessante Bonusmaterial. Wenn man mal zurück blickt. Bei Staffel 1 und 2 hat dieses ja noch gefehlt.

Was mir allerdings ein wenig missfällt, ist das Menü. Zum einen sind nur starre Bildtafeln verwendet worden, die zudem auch auf jeder Disc mit dem gleichen Bildmaterial aufwerten. In der fünften Season hat man wenigstens noch die Bilder ausgewechselt und im Hauptmenü die Serienmusik eingespielt. Offenbar wollte man hier die Produktion der DVD-Box schneller fertig stellen. Denn auch auf den drei Covern der transparenten Hüllen hat man sich nicht die Mühe gemacht, die Bilder entsprechend den Episoden auszutauschen. Aber rumnörgeln hilft nicht, was zählt sind ja die Episoden - die in einer ordentlichen Qualität dabei sind. Ganz nebei erhält man auch wieder einen Stern für das Punktebonusprogramm TV*Stars.

Übrigens, mit Staffel 6 bekommen wir die komplette Staffel mit allen 22 Episoden noch vor der Free-TV Premiere auf kabel eins zusehen. Und wer von Medium nicht genug bekommen kann, sollte mal den Pay-TV Sender FOX einschalten. Seit kurzem läuft dort die siebte und leider auch letzte Staffel der Crime-Serie.

EPISODENVERTEILUNG

DISC 1
:: "Rückkehr der Bilder"
:: "Wer ist Ariel?"
:: "Schmerzkiller"
:: "Kryptische Killer"

DISC 2
:: "Babywahn"
:: "Wenn Träume töten"
:: "Bombig"
:: "Der Traumschwiegersohn"

Bonusmaterial
:: Die hundertste Episode von Medium "eine Feier"
:: Zombies on the Loose: das Making of von "Bite Me"

DISC 3
:: "Die Todesuhr"
:: "Fieber"
:: "Im Tod vereint"
:: "Nachricht von Arianna"
:: "Die Blumen der Bösen"

DISC 4
:: "Der unfassbare Tod"
:: "Das Ende der Angst"
:: "Allisons Hochzeit"
:: "Blutgruppe A"
:: "Blutgruppe B"

DISC 5
:: "Sal"
:: "Amnesie"
:: "Totes Fleisch"
:: "Ein traumhafter Tod"

Bonusmaterial
:: Der kreative Kopf hinter Medium
:: Die Musik von Medium
:: Non-Fat-Double Medium