Medium


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 1x01 Pilot
:: 1x02 Suspicions and Certainties
:: 1x03 A Couple of Choices
:: 1x04 Night of the Wolf
:: 1x05 In Sickness and Adultery
:: 1x06 Coming Soon
:: 1x07 Jump Start
:: 1x08 Lucky
:: 1x09 Coded
:: 1x10 The Other Side of the Tracks
:: 1x11 I Married a Mind Reader
:: 1x12 A Doctor, a Priest and a Medium Walk into an Execution Chamber
:: 1x13 Being Mrs. O'Leary's Cow
:: 1x14 In the Rough
:: 1x15 Penny for Your Thoughts
:: 1x16 When Push Comes to Shove - Part 1


Episodenguide


1x12 "A Doctor, a Priest and a Medium Walk into an Execution Chamber"

[Heute Hinrichtung]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Leserkommentare (0) » 

Regie:
Bill Norton
Drehbuch:
Chris Dingess

Hauptdarsteller:
Patricia Arquette (Allison Dubois)
Jake Weber (Joe Dubois)
Sofia Vassilieva (Ariel Dubois)
Maria Lark (Bridgette Dubois)
Miguel Sandoval (Staatsanwalt Devalos)
David Cubitt (Det. Lee Scanlon)

Gaststars:
Conor O'Farrell (Larry Watt)
Faline England (Sarah Bertoni)
Jordan Garrett (Sean Bertoni)
Jaime Gomez (Pablo)
Gino Montesinos (Reynaldo Cerrera)
Morann Peri (Lorena Vasques)
Bobby Coleman (7-jähriger Junge)
Adria Dawn (Hard Bitten Woman)
Tina DiJoseph (The Mayor's Liaison)
Craig Gellis (Needle Man)
Louis Iacoviello (Officer #1)
Robb Reesman (Wache #1)
Jess King (Wache #2)
Tiger Mendez (Gefängniswache)
Kendahl King (Devalos' Assistentin Sondra)
Paul McCarthy-Boyington (Freund)
Roberto Montesinos (Nondescript Man)
Dane Northcutt (Tankwart)
Judy Race (Principal)
Bruna Raynaud (Leichenbestatterin)
Blake Robbins (Trooper)
Hector Atreyu Ruiz (Trucker)
Seth T. Walker (Detective)

 Kurzinhalt
Als Allison zum ersten Mal einer Hinrichtung beiwohnt, bleibt sie davon seltsam unberührt. Das Todesurteil wird durch die Giftspritze vollstreckt, doch Allison spürt nicht, dass ein lebendiges Wesen zugrunde gerichtet wird. Sie kann die Seele des hingerichteten Cerrera trotz ihrer visionären Gabe nicht "sehen".

Kurze Zeit darauf stellt Allison fest, dass Tochter Ariel in ihren Klassenkameraden Sean verliebt ist, doch Allison sieht für diese Liebe Trauriges voraus...


 Inhalt
Ein Mann läuft ängstlich vor ein paar Schlägern weg, die ihm bedrohlich nahe kommen. "Was wollt ihr?" ruft er, "Ich habe nichts getan!" Die Männer holen ihn jedoch ein und spitzen ihm ein Mittel. "Wir wollen, dass du clean wirst", sagt einer von den Männern, bevor man ihn in einen Kofferraum sperrt.

Allison erwacht aus ihrem Traum und Joe bemerkt, dass sie die ganze Zeit spanisch gesprochen hat, obwohl sie doch gar kein Spanisch kann. Dann stehen sie auf. In der Küche (einer der Lieblingsorte im Hause Dubios) telefoniert Ariel mit einem Schulfreund und ihre kleine Schwester Bridgette ärgert sie, sie sei verliebt.

Allison und Staatsanwalt Devalos werden zu einer Hinrichtung gebeten. Der Verurteilte hatte sich mit einer befeindeten Gang einen Schusswechsel geliefert und dabei ein unschuldiges Mädchen erschossen. Als die beiden im Zuschauerraum stehen kann man sehen, dass der Mann der hingerichtet werden soll der Mann aus dem Traum ist. Nach der Hinrichtung meint Allison dass das alles gar nicht so schlimm war, aber sie konnte keine Verbindung zu Cerreas Seele aufnehmen, was sehr eigenartig ist. Der Mann hatte wohl keine Seele denkt sie laut, denn sonst gibt es immer einen Kontakt zu ihr.

Mitten in der Nacht wird Allison von Detective Scanlon angerufen und zu einem Mord gebeten bei dem wohl nur sie helfen könne. Der Mörder soll in diesem Fall ein Geist gewesen sein. Ein Mr. Ramires wird beschuldigt, seine Freundin ermordet zu haben, beteuert aber, einen Mann gesehen zu haben der aber vor Stunden hingerichtet wurde. Er beschreibt den Verlauf des Abends sehr detailliert und Allison kann sich alles bildlich vorstellen.

Am nächsten Morgen bringt sie Ariel und Bridgette zur Schule. Als sie Sean, Ariels Schulfreund zum ersten mal sieht hat sie eine Vision die sie beunruhigt: Ariel wird etwas zustoßen. In Panik ruft sie Joe. Doch dann wird sie zum Gericht gerufen. Ramires’ Verteidiger zeigt ihnen das Foto das Ramires von seiner Freundin kurz vor deren Tod gemacht hat. Auf dem Bild ist neben seiner Freundin auch der hingerichtete Cerrera zu sehen - was aber eigentlich nicht sein kann.

Der Verteidiger hat jedoch gleich alle Register gezogen und das Bild an die Presse weiter gereicht.

Allison hat wieder einen Traum. Ein kleiner Junge wird von einem Mann eingeschüchtert, dass er hoffe seine Mutter hätte die richtige Wahl getroffen denn sonst würde er ihm einen Finger abtrennen. Erschrocken wacht Allison auf. Am Frühstückstisch stell Joe Allison zur Rede und beschwört sie sich nicht in Ariels Leben zu sehr einzumischen denn sie wisse ja nie genau was die Träume überhaupt bedeuten können. Da ruft Seans Mutter an und lädt Allison zum Kaffee ein. Bei diesem Treffen kommt heraus, dass sie schon oft umziehen mussten, angeblich wegen der Arbeit. Als die beiden während der Autofahrt von einer Polizeistreife angehalten werden reagiert Seans Mutter panisch, versucht das aber zu verstecken.

Allison hat jedoch eine Vision. Melissa hatte zusammen mit ihrem Freund eine Apotheke überfallen und wurde nun angehalten. Der Polizist bittet sie aus dem Wagen zusteigen. Ihre Freund lässt sich nicht wecken. Sie kann sich noch gerade eine Pistole in den Hosenbund stecken und tut alsosie wie geheißen. Als der Polizist zudringlich wird sie immer nervöser. Schließlich will der junge Mann sie vergewaltigen und demütigt sie. Endlich zieht sie die Waffe. Es kommt aber zu einem Gerangel, da der Polizist ihr Zögern bemerkt und ihr die Waffe abnehmen will. Dann fällt ein Schuß. Melissa heißt jetzt Sarah...

Allison geht zu Devalos und will über Sarah reden aber es kommt statt dessen zu Diskussionen über den Fall Cerrea. Der Geist würde überall gesehen nur sie könne ihn nicht sehen. Auch ein Besuch im Gefängnis und in der Todeszelle bringt nichts. Auf dem Weg nach draußen sieht sie einen kleinen Jungen Jojo spielen und erkennt den Jungen aus dem Traum. Seine Mutter ist die Ärztin die Cerrea die Todesspritze gab. Der Junge beteuert nichts gesagt zu haben, was sehr eigenartig wirkt, denn Allison hatte nur nach seinem verletzten Finger gefragt.

In einem neuen Traum sieht Allison einen Mann der wie Cerrea aussieht. Man hat ihn tätowiert wie Cerrea und nun soll er auch essen wie Cerrea. Man will aus ihm Cerrea machen!

Allison versucht noch einmal mit Joe über Sean zu reden wird aber abgewiesen. Als sie mit Melissa bzw. Sarah über die Sache von damals redet fällt diese ihr, erleichtert, dass sie es nicht mehr alleine tragen muss, weinend in die Arme. Doch wieder hat Staatsanwalt Devalos keine Zeit ihr zuzuhören.

Allison beschließt noch einmal zum Tatort des letzten Mordes zu gehen und hat eine Vision. Sie sieht Cerrea mit seiner Freundin wie er ihre eine Geheimkammer zeigt, die durch eine Tastenkombination zu öffnen ist. Der Raum ist für einen längeren Aufenthalt ausgerüstet und liegt genau hinter der Wand auf die Ramires geschossen hatte. Dann sieht sie zwei Medikamente. Sie erfragt deren Wirkung. Es sind Medikamente die in Kombination einen kurzzeitigen Herzstillstand und Aussetzen der Atmung bewirken, so dass man jemanden für Tod erklären könnte. Sie sieht dass der Sohn der Ärztin als Druckmittel verwendet wurde. Seine Mutter hatte die Mittel Cerrea gespritzt. Als der glatzköpfige bestochene Sanitäter Cerrea mit einer Adrenalinspitze wiederbelebt sieht man, dass ein Fremder für Cerrea ausgegeben wurde. Ein Einsatzkommando ist da, als der echte noch lebende Cerrea dabei ist sein Versteck zu verlassen. Nun bekommt er doch noch seine gerechte Strafe.

Staatsanwalt Devalos hat Allison versprochen sich den alten Fall von Sarah/Melissa noch einmal anzusehen. Allison und Ariel gehen zur Preisverleihung für die Wissenschaftsarbeit in die Schule und tatsächlich haben Ariel und Sean mit ihrem gemeinsamen Projekt gewonnen. Nur leider ist weder Sean noch seine Mutter da. Auch das Telefon ist abgemeldet. Sie sind schon wieder umgezogen. Ariel ist todtraurig dass Sean weg ist und Allison muss gestehen, dass sie auch traurig ist, weil sie Ariel davor nicht bewahren konnte. Sie würde gern ihre Gabe abgeben, aber das, bemerkt Joe, sei nicht möglich und nimmt sie in dem Arm.


 Episodenreview
von Andrea Grieskamp

Wie schon öfter bemerkt ist es nicht einfach, mit einer solchen Gabe zu leben. Und es scheint auch das normale Leben einer Familie nicht unbedingt positiv zu beeinflussen. Man kann nur damit leben, es hinnehmen. Glücklicherweise ist in diesem Fall die Auflösung eines Falles ein Erfolgserlebnis, denn sonst ist das alles wohl noch schwerer zu tragen.