Lost


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs


:: 6x01 LA X Part 1
:: 6x02 LA X Part 2
:: 6x03 What Kate does
:: 6x04 The Substitute
:: 6x05 Lighthouse
:: 6x06 Sundown
:: 6x07 Dr. Linus
:: 6x08 Recon
:: 6x09 Ab Aeterno
:: 6x10 The Package
:: 6x11 Happily ever after
:: 6x12 Everybody Loves Hugo
:: 6x13 The last Recruit
:: 6x14 The Candidate
:: 6x15 Across the Sea
:: 6x16 What they Died for
:: 6x17 The End, Part 1
:: 6x18 The End, Part 2


Episodenguide


6x15 "Across the Sea"

[dt. Titel noch nicht festgelegt]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Flaschenpost (60) » 

Regie:
Tucker Gates
Drehbuch:
Damon Lindelof, Carlton Cuse

Hauptdarsteller:
Naveen Andrews (Sayid)
Matthew Fox (Jack)
Evangeline Lilly (Kate)
Josh Holloway (Sawyer)
Terry O’Quinn (John Locke)
Yunjin Kim (Sun)
Jorge Garcia (Hurley)
Michael Emerson (Ben)
Daniel Dae Kim (Jin)
Emilie de Ravin (Claire)
Ken Leung (Miles Straume)
Nestor Carbonell (Richard Alpert)
Jeff Fahey (Frank Lapidus)

Gaststars:
Allison Janney (Woman)
Kenton Duty (Teenage Boy)
Lela Loren (Claudia)
Ivo Nandi (oldest hunter)
Ryan Bradford (Boy in Black)
Mark Pellegrino (Jacob)
Titus Welliver (Man in Black)

 Kurzinhalt
Vor langer, langer Zeit wurde eine hochschwangere junge Frau namens Claudia nach einem Schiffbruch an den Strand der Insel gespühlt. Eine andere Frau, die offenbar schon länger auf der Insel lebte, nahm sich ihrer an und entband sie kurz darauf von zweieiigen Zwillingen. Dann tötete sie die Wöchnerin.

Etwa 13 Jahre später entdeckten der blonde Jacob und sein dunkelhaariger Bruder, dessen Namen man nicht erfährt, dass es noch 'Andere' auf der Insel gab. Es waren weitere Überlebende des damaligen Schiffbruchs. Die Frau, die Jacob und sein Bruder für ihre Mutter hielten, bezeichete sie als schlechte Menschen. Sie wollte nicht, dass ihre Jungs, die später einmal statt ihrer ein geheimnisvolles unterirdisches Licht hüten sollten, mit jenen Menschen in Kontakt kamen. Doch dem dunkelhaarigen Bruder erschient der Geist seiner wirklichen Mutter und er widersetzte sich dem Wunsch seiner Ziehmutter - mit fatalen Folgen.


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

Diese Episode war schön anzusehen. Neben der fabelhaften Allison Janney spielten auch die jungen Schauspieler ihre Rollen ausgezeichnet. Hätte man die Geschichte etwas modifiziert und auf normale Spielfilmlänge gebracht, hätte man man sagen können, einen schönen Fantasiefilm gesehen zu haben.

Warnung: Wer diese Folge einfach nur toll fand und diesen Eindruck auch unbeschwert behalten möchte, möge jetzt bitte aufhören, weiterzulesen!

Fakt aber ist, es handelte sich um die drittletzte Episode von Lost und ich frage mich langsam (auch wenn ich damit sicherlich wieder einigen Zorn auf mich ziehe), ob die uns eigentlich verarschen wollen. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll - vielleicht damit, dass Jack Sheppard ein verdammt lausiger Mediziner ist, wenn man bedenkt, für wie alt er die Skelette geschätzt hatte. Adam and Eve....aaah ja. Hinter dieser Auflösung mag man wahrlich keinen lang angelegten Masterplan mehr vermuten.

Dann kommen eigentlich nur noch Fragen: Was ist das für ein Licht? Wer ist die Frau? Wie kam sie dort hin? Warum war sie ganz allein? Warum tötet sie Claudia? Warum haben die anderen 'Anderen' in 13 Jahren die Lichthöhle nicht entdeckt, wohl aber die Magnetfelder? Warum spricht man erst Latein (war das nochmal ein unbeholfener Versuch, sich auf die lateinisch sprechenden 'Anderen' zu beziehen?) und wechselt dann übergangslos zu englisch? Was mag Claudia Böses getan haben, dass sie als Geist auf der Insel gefangen ist (wie es Michael Hurley erklären musste, weil man sich mit den ganzen Geist-Gestaltwandeleien offenbar total verzettelt hatte...)? Warum treffen sich die Brüder später irgendwann locker plaudernd am Strand, als sei nichts gewesen und wiederholen mütterliche Sprüche ('Sie kommen...')? Wer baute die Statue, den Tempel ect. p.p.? Warum konnten ab irgendeinem Zeitpunkt keine Schwangerschaften mehr ausgetragen werden? Warum rennt Jacobs Kindergestalt immer noch auf der Insel rum?

Diese letzte Frage mag ja sicher noch geklärt werden, aber aus dem sechsjährigen Lost-Gefüge jetzt noch etwas wirklich sinnhaftes zusammenzuzurren - dazu kann die Zeit gar nicht mehr reichen. Und die Antworten, die es auf die (zwei oder drei) lang offenen Fragen schon gegeben hat (das Flüstern, Adam and Eve) waren so aufgesetzt, dass sie mich alles andere als vom Hocken reißen konnten und eher als pure Verlegenheitslösungen daherkommen.


Am treffensten spiegelt eigentlich diese 'Lost untangled' Folge meinen aktuellen Eindruck (verarscht zu werden). Ansonsten bange ich dann mal weiter dem Ende entgegen - wer weiß, vielleicht zaubern sie ja doch noch ein unglaublich 'weißes Kaninchen aus dem Hut' und ich muss mit der letzten Review Abbitte leisten. Mann, wäre das schön...