Lost


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs


:: 6x01 LA X Part 1
:: 6x02 LA X Part 2
:: 6x03 What Kate does
:: 6x04 The Substitute
:: 6x05 Lighthouse
:: 6x06 Sundown
:: 6x07 Dr. Linus
:: 6x08 Recon
:: 6x09 Ab Aeterno
:: 6x10 The Package
:: 6x11 Happily ever after
:: 6x12 Everybody Loves Hugo
:: 6x13 The last Recruit
:: 6x14 The Candidate
:: 6x15 Across the Sea
:: 6x16 What they Died for
:: 6x17 The End, Part 1
:: 6x18 The End, Part 2


Episodenguide


6x08 "Recon"

[Kundschafter ]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Flaschenpost (69) » 
Seiten (4) 1 2 3 »
Flaschenpost - Leserkommentare zur Folge
17.03.10, 20:10 Uhr
r3deyed
Benutzer/in


registriert seit:
Apr 2009
wie gisa sagt haben wir eigentlich genau gar nix erfahren!
muss mir noch genaueres zur folge überlegen aber im moment nicht.
17.03.10, 20:36 Uhr
Flo
unregistriert


Auch ich muss zugeben: viel hat diese Episode wahrlich nicht gebracht. Nachdem ich aber den Sneak Peak für "Ad Aeterno" gesehen habe, bin ich frohen Mutes, dass wir in der nächsten Episode einiges erfahren werden. So wie es scheint, stehen dann die Fragen rund um Richard im Zentrum...
17.03.10, 20:49 Uhr
Mr. Eko
Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


registriert seit:
Sep 2006
Ich bin immer noch im Lager der Lost-Fans, die mehr auf Drama setzen, als auf die Auflösung von Rätseln. Für mich eine schöne Folge, mit einigen Sideways-Überraschungen. Ich gebe aber zu, dass nicht viel passiert ist auf der Insel.
Here's to you, Nicola and Bart,
Rest forever in our hearts,
The last and final moment is your's,
The agony is your triumph.
17.03.10, 21:03 Uhr
Mr. Eko
Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


registriert seit:
Sep 2006
Ein paar Gedanken zu Gisas Review:
Soviel wir wissen sind nur Sayid und Claire "infziert", immerhin waren sie im Brunnen. Gut, direkt wurde das nicht gesagt, aber Justin sagte die Anderen hätten Claire gerettet, als sie sie mit zum Tempel nahmen. Ich hab das so verstanden, dass sie sie mit dem Brunnen heilen wollten, von was auch immer.
Die anderen Rekrutierten sind "normale" Andere, die einfach mitgehen, weil ihnen keine andere Wahl bleibt.
Dann zu Christian/Flocke. Ich bin immer noch der Meinung, das sind ein und dieselbe "Person". Smokey hat Claire und Aaron getrennt, damit er sie manipulieren konnte (z.B. Hass auf die Anderen) und sie so leichter für seine Ziele einsetzen konnte (Infiltration des Tempels).
Here's to you, Nicola and Bart,
Rest forever in our hearts,
The last and final moment is your's,
The agony is your triumph.
17.03.10, 21:14 Uhr
Sidi
unregistriert


hmm.. ben war ja wohl auch im brunnen als er angeschoßen wurde.. was sagt uns das jetzt??
17.03.10, 21:33 Uhr
Niemand
unregistriert


Auch wenn nichts aufgeklärt wurde, fand ich die Folge eigentlich ganz gut.

Was die Besessenheit von Claire und Sayid angeht, ist zumindest für Sayid klar, dass Flocke verantwortlich ist (bei Sayid ist er aber auch nicht als Christian aufgetreten). Und Claire hatte ja mal gegenüber Jin erwähnt, dass sie ihren Vater (Christian) und einen Freund (damit war Flocke gemeint) getroffen hat. Damit ist zumindest klar, dass Claire beide (Christian und Flocke) als unterschiedliche Personen ansieht. Gut möglich, dass Christian doch nicht Flocke ist. Aber wer dann? Jacob?

Zu Hause, außerhalb der Insel hatte Kate doch mal eine Vision/einen Traum, in der/dem Claire sie ausdrücklich gewarnt hatte, Aaron nicht zurück auf die Insel zu bringen. War das Flocke?

Christian hat dagegen Locke am Rad drehen lassen um die Insel zu verlassen und ihm eröffnet, er müsse alle zurückbringen. Das spräche dafür, dass Locke und Christian nicht die selben Personen sind. Andererseits hat Christian zu Locke gesagt, er müsse sterben, oder? Das macht eigentlich nur Sinn, wenn Christian und Flocke doch die selbe Person sind, damit Flocke in Lockes Gestalt schlüpfen kann.

Interessant ist auch, dass Widmore anscheinend über die Natur von Flocke Bescheid weiß (Sonic-Fence, er weiß dass Locke ein Fake ist), und damit weiß er anscheinend deutlich mehr, als die "Anderen", und das, obwohl er schon seit Ewigkeiten gar nicht mehr auf der Insel war. Widmores Rolle in der Geschichte kann ich noch nicht wirklich einsortieren.


Jetzt fehlen eigentlich noch Sideflashes von Sun/Jin, Ilana, Richard, Hurley, Desmond, Michael/Walt, Widmore,... mal sehen wann die da noch die ganzen wichtigen Geheinnisse aufklären wollen...
17.03.10, 23:08 Uhr
Luka
unregistriert


Hm, ja... Ich fand die Folge insofern gut, als ich wirklich die ganze Zeit ziemlich gefesselt war. Als dann plötzlich die Minuten rum waren, war ich jedoch (ebenso) einigermaßen unzufrieden. Trotzdem: Nach kurzem Verdauen der Eindrücke finde ich die Episode durchaus gelungen. Immerhin wissen wir nun, wozu das Widmore-Team auf der Insel ist. Und generell vertraue ich auf die Lost-Macher. Ich denke auch, weitere neun Folgen sind genug, um alles aufzuklären. Ich habe zwar nicht viele neue Antworten in dieser Folge bekommen, aber ich merke, wie sich die Fäden so allmählich zusammenfügen...
Irgendwie war diese Folge für mich aber sowieso nur ein Lückenfüller, da ich mich schon so lange auf die nächste Woche freue... Vielleicht sollte ich das lieber versuchen abzuschalten, denn sonst ist die Möglichkeit, doch enttäuscht zu werden, größer.
17.03.10, 23:20 Uhr
Alrik
Lost-O-Holic


registriert seit:
Feb 2008
Ich weiß érhlich gesagt garnicht wo das Problem liegt.
Ich find die gesamte Grundstimmung der Finalen Staffel genial, und war auch von dieser Folge sehr angetan.
Das man hier 1 Stern vergibt ist für mich völlig abwägig, da dies als Serie vielleicht die Lindenstrasse oder GZSZ verdient.

Ich vertrau voll und ganz den Machern der Serie. Und wenn sie die anfallenden Fragen erst im Finale lösen, so schieb ich hier keine Panik, weil ja nur noch 8 oder 9 Folgen komme. Immerhin sind da erfahrene Leute am Werk, die wissen was sie tun.

Die Leute die nun über solche Folgen herziehen, sollten vielleicht mal überlegen was sie überhaupt erwarten.

Und Gisa, mir hast du wesentlich besser gefallen, als du noch offen warst für neue Ideen und Denkansätze. Derzeit scheinst du die Folgen eher sehen zu müssen als zu wollen, so kommt es zumindest in den Reviews rüber.

Ich für meinen Teil, als Lostfan der ersten Stunde bin derzeit völlig zufireden, und kann auch damit leben, das am ende vielleicht die ein oder andere Frage offenbleibt, die man sich dann aber selber vielleicht beantworten kann.
Whatever Happenend, Happenend!
17.03.10, 23:50 Uhr
TheEmperor
unregistriert


fand die Folge jetzt auch nicht soo überragend, aber gut war sie dennoch. Und eigentlich freu ich mich seit Wochen schon auf "Ab Aeterno"...nächste woche sind wir sicherlich ein ganzes stück schlauer.
18.03.10, 00:14 Uhr
Jane Marple
Moderator/in
SF-Radio Team




registriert seit:
Jul 2006
@ Alrik:
Zunächst einmal würde ich doch eine etwas weniger persönliche Diskussionsebene bevorzugen. Das ICH dir besser gefallen habe als....finde ich schwer vorstellbar, denn genau genommen kennst du mich gar nicht. Vermutlich haben dir lediglich meine Reviews besser gefallen als sie mit deiner Meinung auf einer Linie waren .

Ich denke, es ist wohl sehr eindeutig, was Leute, die über solche Folgen 'herziehen' (was allerdings eine sehr reduzierte Beschreibung ist) bemängeln: Sie wollen jetzt, in diesen letzten Folgen einer Serie, die unendlich viele Themen und Fragen aufgeworfen hat, Antworten erhalten. Sie wollen das, was die Macher uns in den Trailern seit Anfang der Staffel unentwegt versprechen.

Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass alle Fragen im Finale gelöst werden könnten - in dem Falle wäre es auch ein reichlich schwer verdauliches und überfrachtetes Finale.

Falls du aufmerksam gelesen hast sollte dir aufgefallen sein, dass ich die Grundstimmung der Folge (/Staffel) gar nicht kritisiere, sondern schreibe, dass ich sie soweit ganz schön fand. Kritisch wird es für mich halt dann, wenn ich genauer darüber nachdenke, was uns präsentiert wurde und dass wir mit der Traileraussage, es gäbe jetzt nur noch jede Menge Antworten, schlicht verarscht worden sind.

Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, hier die Auflösung einer breit angelegten Geschichte zu verfolgen und das gefällt mir angesichts der verbleibenden Sendezeit nicht so wirklich. Das dürfte doch wohl das gute Recht eines Fans dieser Serie sein, die versprochenen Antworten auch bekommen zu wollen. Ich schrieb es in einer der vorherigen Reviews: Ich möchte jetzt kein 1. Staffel-Gefühl mehr, weil das ein Rückschritt ist, denn wir befinden uns in der 6. und finalen Staffel. Ich will jetzt auch keine neuen Ideen und Denkansätze mehr, dafür ist es jetzt zu spät, sondern eine Auflösung.
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
(Karl Valentin)
18.03.10, 00:40 Uhr
adreamer
unregistriert


Also ich muss sagen, dass ich leider alle die erwarten in jeder Folge tausend Fragen beantwortet zu bekommen nicht verstehen kann. Ich denke, wenn man allein mit solchen Erwartungen an eine neue Folge geht, kann man schlechthin nur enttäuscht werden. Ich vertrau auf jeden Fall den Producern und Schreiberlingen, genauso wie die letzten 5 1/2 Staffeln auch. Bisher wurde ich nie enttääuscht, wieso sollte das nun der Fall sein. Mir ist es ehrich gesagt auch total egal, wenn Fragen offen bleiben. Viele zu beantworten, würde die ganze Serie nur entmystifizieren. Außerdem finde ich es schöner, wenn man sich seinen Teil auch denken kann.

Dazu habe ich auch letztens was lustiges gelesen. Da ging es um den "neuen" King Kong von Peter Jackson. Der wurde n#mich auf ner Pressekonferenz gefragt, wie es denn amchbar gewesen wäre King Kong auf das kleine Boot zu befördern und damit zu verfrachten. Die Frage fand der ganz lustig und hat zuerstmal gemeint, wieso sich keiner fragt, wieso überhaupt Dinosaurier im Film vorkommen, obwohl die doch eigentlich ausgestorben sind und dass es jawohl nicht darauf ankäme, wie der verdammte Affe transportiert wurde, denn schließlich handle es sich um einen Fantasyfilm, da müsse man auch mal Dinge akzeptieren und offen lassen, welches dem großen Ganzen nur untergeordnet werden können. So sehe ich das auch bei Lost. Im Mittelpunkt steht für mich das große Ganze: Also die Charaktere und die Jacob MiB geschichte, welche sich ja "versteckt" durch alle Staffeln zieht. Der Rest, z.B. was genau die Dharma alles erforscht hat, oder wie son scheiß Eisbär in die Wüste kam, is doch sowas von Schnuppe. Das war damals ein WTF Moment, der hats für mich gebracht und da muss ich heute keine Erklärung haben wie genau er da gelandet ist. Fakt ist wir haben Ben und Locke schon in der Wüste landen sehen nach dem Drehen des Donkey-Wheels, welches widerum mit Zeitreisen in Verbindung steht, daher könnte man auch davon ausgehen, dass mit dem Eisbär in die selbe Richtung experimentiert wurde. Nur als Bsp. Wie sollte da denn auch ne ordentlich Erklärung innerhalb der Serie aussehen!
Achja!!! Peter Jackson hat die Frage dann doch noch für alle Neugieriegen beantwortet, also wie genau man Kong aufs Boot verfrachtet hat. "Auf dem Rücken und davor gut in die Knie gehen"

Jetzt aber mal zu "Recon":
Für mich war diese Folge eine starke, wenn auch nicht überragende Folge. Sawyers Entwicklung hat mir bspw. sehr gut gefallen. Endlich ist der alte Sawyr zurück, der einfach jeden gegeneinander ausspielt. Genial! Und auch die Flash-Sideways fand ich durchaus unterhaltsam. Vor allem, als rauskommt, dass er tatsächich ein Cop ist und das Codewort "La Fleur" lautet; Knaller.

Und inwiefern ist denn nicht allzuviel geschehen ? Ich meine man kann ja schlecht erwarten, dass jede Folge ein halbes Tempelvolk abgeschlachtet wird. Immerhin kennen wir nun MiB's "Plan", welchen Sayer nun vorbereitet hat. Wobei ich mir das immer noch nicht so recht vorstellen kann, dass MiB sich einfach so ein Flugzeug setzen will und ab nach Hause düst. Da steckt definitiv mehr dahinter. Wir haben Widmore wieder gesehen. Mit dem hatte ich eigtl erst nächste Folge wieder gerechnet. Und wir wissen nun auch, dass Widmore auf Jacobs Seite steht, solang keine dritte Macht mit im Spiel ist. Seltsam nur, dass Widmore glaubt er könne den MiB so einfach töten. Mhmmm ... Achja den protablen Sonarzaun fand ich auch stark^^ Übrigens auch ein geiler Moment, als Sawyer den Leichenhaufen entdeckt. Für den wird wohl auch Smokie gesorgt haben, zumindest gehe ich davon aus, da die Olle Sawyer erzählt sie wären nicht dafür verantwortlich und wieso sollte sie ihn denn anlügen.

Negativ allerdings ist mMn, dass Sayid immer mehr zum willenlosen Zombie wird. Der kommt ja gar nich mehr klar. Claire kommt mir iwie komischerweise ein wenig klarer vor, und das obwohl sie schon viel länger infiziert ist. Apropos infiziert. Das ist ja auch noch ein Mysterium
18.03.10, 00:41 Uhr
Mr. Eko
Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


registriert seit:
Sep 2006
Zitat:
Zitat von Sidi

hmm.. ben war ja wohl auch im brunnen als er angeschoßen wurde.. was sagt uns das jetzt??

Wenn du aufmerksamer zuschauen würdest bei den Folgen, dann wäre dir nicht entfallen, dass die Anderen einen Test machen, nachdem jemand im Brunnen war. Bei Ben fiel der Test demnach wohl negativ aus. Bei Sayid und Claire positiv = infiziert.

@adreamer

Du sprichst mir aus dem Herzen
Ich kann immer wieder nur das beste Entmystifizierungs-Beispiel nennen: Was ist die Macht? .... Midichlorianer *autsch*
Here's to you, Nicola and Bart,
Rest forever in our hearts,
The last and final moment is your's,
The agony is your triumph.

Beitrag geändert von Mr. Eko [18.03.10, 00:43 Uhr]
18.03.10, 00:48 Uhr
adreamer
unregistriert


@ Jane

Grundsätzlich stimme ich dir da zu. Allerdings solltest du vllt einfach mal abwarten. mMn sind es doch gar nicht mehr sooo viele Fragen die geklärt werden müssten, und vllt füt sich am Ende alles zusammen, sodass etliche Fragenn durch eine Antwort erklärt werden. Weißt du was ich meine ? Dann bräuchte man gar nicht die gesamte Sendezeit zur Fragenbeantwortung. Für weiteres siehe meinen Post oben !!!
18.03.10, 02:15 Uhr
Matze
unregistriert


Die Folge war ganz okay, aber nach 5 Jahren Lost erwarte ich auch einfach mehr von einer finalen Staffel, wo wir uns bereits in deren Hälfte befinden. Ich hoffe, dass ich nach dem Finale der Serie zufrieden bin und nicht etwa das Gefühl aufkommt, man hätte sich besser mit etwas anderem beschäftigt.
18.03.10, 02:20 Uhr
Bekennende Hurley und Sawyer Anbeterin
unregistriert



Sawyer Centric


Das Saywer die ganzen Frauen bekommt wenn wunderst, der duftet doch so gut nach Davidoff.

Ne im ernst der Schauspieler kommt wirklich mit der englischen Original Stimme voll geil rüber.
*Sabber*
*Sorry bin ne Frau halt*
Die Olle Kate stalkt ihm ja auch nur nach schon die ganzen Seasons sogar die Sideflashes wird er sie nich los.
Selbst nen Jump ausem Heli und ne Zeitreise, er wird sie nich los.

Die Frau weiss wies geht.
Und wie Sawyer alle Parteien gegeneiander auspielt einfach nur geil.

Also ich fand die Folge Super.
In den Sideflashes sahen wir einen Sawyer der zwar
ein Cop war aber trotzdem böses vorhat:
Kernaussage selbst der anscheinend Gute weg kann böse enden!
Andere Aussage auch ohne Jakobs einmischung wie es scheint endet Sawyer gleich.
Dazu die ganzen verbindungen zu Charlotte, Kate, Miles und Cooper.
Und achtet mal genau auf den Text der Sendung die Sawyer sich anschaut.
Das gleiche was Rose und Bernard schon meinten:
Hört doch ma alle uff euch son stress zu machen und alles kontrollieren zu wollen lacht und habt euch lieb sonst verpasst ihr das Leben mit dem Versuch was zu kontrollieren was ey nich geht!

Die Sideflashes machen immer mehr den Eindruck das Jacob da er tot is vielleicht beim nächsten Reset oder nächsten Zeitsprung nich mit zurück konnte und somit gabs eben keine beeinflussten Losties und wir sehen die Sideflashes als non Jacob Time.
Einige von den Losties scheinen ihren weg zu gehen und sich ohne Jacob zu fangen (Jack und sein Sohn) andere bleiben auf ihrem Weg (Sayid, Saywer).
Das heisst wie Smokey gesagt hat es braucht keinen Jacob die Menschen schaffen es auch allein bzw. selbst wer versucht mit guten Absichten ranzugehen kann auf die Böse Bahn kommen bzw. Leute dadurch erst Böse machen.
Man sollte die Menschen also einfach what ever happened lassen.
Wenn Jacob einfach mal so aufgibt wird auch sein gegengewicht unnötig, die nageln sich halt gegenseitig fest was gar nich sein müsste, bzw. jemand hat sie wohl per Regeln dazu verdammt.
Ich weisse nochmal auf den Titel des Buches hin das Jacob liest als Locke seinen Freiflug hat.
Vielleicht is Jacobs Nachfolger aber auch so Clever das er eben einfach loslässt und sich dagegen sperrt Menschen zu manipulieren.

Bad Claire fand ich auch Klasse und ihr Monster Baby.


Soso Smokey meint also er würde gerne voner Insel fliegen.
Das die Mühle das überhaupt können soll, hat Lipdidus die wirklich so geil gelandet im Sand ?
Und einfangen müssten sie ihn dann auch erst wieder Ilana gibt den bestimmt nich so einfach her.
Schätze Smokey darf oder kann auch erst jetzt die Insel verlassen nachdem Jakob tot is, er is nun nich mehr im Game gefangen.
Auch Interessant das was Smokey im Bezug auf die Einmischung mit seiner Mom sagt.
Man könnte auch die Idee haben das Smokey und Jakob halt irgendwie Söhne von nem Gott oder Göttin sind die verbannt wurden, gabs ja iner Grieche auch bzw bei den Äygptern das würde dann erklären wer den beiden die Regeln auferlegt hat.
Smokey meinte er hat Angst vorm Sterben kann er das jetzt halt auch erst wo Jacob tot is ?
Anscheinend wurde er halt irgendwann in das Rauchmonster verbannt, er erwähnt ja immer wieder eine irgendwie Menschliche und sterbliche Vergangenheit.
Wenn Smokey die Insel verlässt lebt er dann als Locke bzw. als Mensch.
Stell mir das Lustig vor wenn son Rauchmonster im Supermarkt vor mir einkauft.


Tja wer hat nun die Others zum Bau der Landebahn manipuliert
wars Jakob der alle Losties wieder aufe Insel haben wollte oder Smokey der wollte das der Flieger wieder weg kommt.

Olle Widmore is auch da, na lass den mal auf Ben treffen dann werden Ärsche getreten.
Ich sagte ja schon in meinem letzten Post Ben hält den Rekord im aufe Fresse kriegen.
Zumindest is Widmore ne ganz eigene Partei bisher und er weiss was über Smokey siehe Portable Sonar Fence.

Auch Interessant der Hinweis auf die durchgeknallten Mütter,
Rousseau, die sollte ja gekillt werden samt Alex, hat Ben aber nich.
Und dann Claire mit Aroon das gleiche Irgendwie.
Bzw. das wurde schonmal erwähnt das sehr viel Mutter Sohn oder Vater Sohn Konflikte bei den Charaktere sind.
Locke, Jacke, Kate, Miles, Hurley,...
(Hurley erwähnts ja auch im Bezug auf Darth Vader)
(In enfernter Weise sind Faraday und seine Mom sich auch gegenseitig am Crazy machen durch den Time Travel, er will ausbrechen sie will ihn Opfern,...)

Also eine gute Folge mit vielen verstecken möglichen Hinweisen.

Nächste Woche heisst es dann bestimmt wieder WTF.
Ich denke das bleibt nun so in etwa abwechselnd Folgen die was auflösen und welche die weiterhin nur versteckte Hinweise haben.

Jetzt fehlt noch Desmond dann kann die Party steigen.
Mit den Sideflashes is sein Satz schon sehr Ironisch
See you in another Life Brother.


Hoffe bin bis nächste Woche wieder ausem Krankenhaus, die letzten Seasons machen einfach jeden wahren Lost Fan süchtig.
Die meisten werden sich nach ende der 6 Season nochmal die Dvds reinziehen gleich und bei den ganzen zusammen Hängen die man erst dann erkennt nur den hier machen bei dem was man so alles übersehen hat.

Und danach nochmal den hier für die tollen Spannenden Jahre und einfach fürs erfinden, wie gesagt sowas muss man sich erstmal alles ausdenken.


ALSO LEUTE NÖRGELT NICH SO EXTREM RUM SONDERN GENIESST DIE LETZTEN FOLGEN DAS WOLLEN DIE LOST MACHERN UNS SAGEN, WER ZUVIEL NÖRGELT MACHT SICH DAMIT NUR WAS KAPUTT ODER VERPASST WAS.
18.03.10, 03:00 Uhr
Bekennende Hurley und Sawyer Anbeterin
unregistriert


Nur noch das Hurley Zitat schnell:
"Hätten Luke und Darth Vader einfach mal vernünftig geredet und sich nich son Stress gemacht wäre vieles gar nich nötig gewesen/bzw. sehr viel Leid erspart geblieben der eine hätte besser aus den Fehlern des anderen Lernen können, so is Luke nur unötig dem Weg seines Vaters gefolgt und am Ende wars dann zu spät."

(Ich glaub Sawyers Tv Sendung war unsere kleine Farm oder so
mit der gleichen Kernausage wie gesagt, mir stichts jedenfalls ins Auge welche Botschaft die Lost macher haben das war nu mit Rose und Bernard und Hurley schon wieder sone Aussage und es passt ja es hat nix mit eindeutig evil oder eindeutig bad zu tun, sondern einfach nur mit diskutieren und lernen anstatt sich zu kloppen, bzw. das man von der Generation davor lernt und sich nich kloppen braucht man hat die Antworten auf seine Fragen schon, das is ja das geile wir kloppen uns 6 Seasons um die Antworten genau wie Jacob und Smokey Jahrunderte dabei liegts uns von Anfang an vor der Nase in so simpler Form und wenn wirs von allein kapiert haben wie Rose und Bernard dann sind wird Insel befähigt, nur wer loslassen kann hats verdient da zu leben bzw. wir brauchen keine Special Insel wie Rose und Bernard im Sideflash zeigen und Smokey meint, its just a damn island it was there and ever will be no need for protection, übersetzt wir haben die insel/das leben jeden tag wenn wir vor die tür treten, das geschenk mit ups and downs geniessen wie es is anstatt es mit gewalt besser machen zu wollen.)

(Jack hats spät kapiert aber immerhin, wobei Sayid und Saywer ja keine Eltern haben, sorry grad aufgefallen.)

Sicher werden einige entäuscht sein von wegen billiger schleimiger Moral Botschaft aber was solls manchmal müssen wir mal wieder drauf hingewiesen werden dezent bzw. wir fassen uns anen kopf und erkennen man wat fürn dummen umweg wir genommen haben und hoffentlich erkennen wir das nich erst kurz vorm ableben vielleicht musste jacob auch erst sterben um das zu kapieren, unsterblichkeit is nich der sinn, alles muss enden selbst der tod lehrt uns, bzw die vestorbenen begleiten uns weiter mit der botschaft, thats just what ever happened will happen somehow sooner or later in any kind of ways,...
18.03.10, 03:03 Uhr
Bekennende Hurley und Sawyer Anbeterin
unregistriert


(wer loslassen kann kann sich überall sein paradies schaffen)
18.03.10, 07:18 Uhr
WUT
unregistriert


Sehr nett, vorallem wenn man sich die dritte Staffel gerade parallel dazu ansieht.
18.03.10, 07:47 Uhr
Sidi
unregistriert


[quote=Mr. Eko]

Wenn du aufmerksamer zuschauen würdest bei den Folgen, dann wäre dir nicht entfallen, dass die Anderen einen Test machen, nachdem jemand im Brunnen war. Bei Ben fiel der Test demnach wohl negativ aus. Bei Sayid und Claire positiv = infiziert.

.. ich schau sehr genau zu und lese sehr aufmerksam alles mit.. .. deswegen bin ich auch der meinung, das der brunnen mit der infizierung mal überhaupt nichts zu tun hat, sondern dies im zeitpunkt des todes passiert!

was mir noch einfiel gestern abend (man sollte eigentlich gar nicht weiter über die serie nachdenken sondern sie einfach genießen wenn man schlau ist ).. kate, jake und hugo landen 1977 bei dem zweitem absturz, wo sie die bombe hochjagen.. sun und der rest aber in der jetztzeit, wo das alles im grunde schon passiert ist.. und voila, die insel ist noch da.. und auf der hydra-insel gibt es sogar eine landebahn..
Seiten (4) 1 2 3 »