Lost


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs


:: 6x01 LA X Part 1
:: 6x02 LA X Part 2
:: 6x03 What Kate does
:: 6x04 The Substitute
:: 6x05 Lighthouse
:: 6x06 Sundown
:: 6x07 Dr. Linus
:: 6x08 Recon
:: 6x09 Ab Aeterno
:: 6x10 The Package
:: 6x11 Happily ever after
:: 6x12 Everybody Loves Hugo
:: 6x13 The last Recruit
:: 6x14 The Candidate
:: 6x15 Across the Sea
:: 6x16 What they Died for
:: 6x17 The End, Part 1
:: 6x18 The End, Part 2


Episodenguide


6x03 "What Kate does"

[Taxi in die Freiheit]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Flaschenpost (53) » 
Seiten (3) 1 2 3
Flaschenpost - Leserkommentare zur Folge
10.02.10, 20:47 Uhr
DerGendo
Über beide Ohren verliebt in Amy Pond


registriert seit:
Apr 2008
Ich frag mich wie viele Leute die Folge hassen werden, nur weil es eine Kate-Folge war.

Ich fand sie aber richtig toll. Nur weil es nun dem Ende zu geht, heißt das ja nicht, dass nicht auch nochmal schön ruhige Folgen daher kommen dürfen. Und gerade hier durfte sie Serie noch einmal zeigen, was sie als allererstes war, back in the old days: Eine Charakter-Serie.

Und hier finde ich sollte man Sawyer wirklich hoch loben, der eine wahnsinnig überzeugende Leistung gezeigt hat. Was hat der sich doch verändert im Laufe der Zeit.

Nun, ich komm immer wieder zu dem zurück, was ich schon so lange sage: Nicht Jacob ist der Gute sondern sein Gegenspieler.
Und mit jeder weiteren Folge fühle ich mich immer bestätigter.

Und nun kommt Jacob in Form von Sajid zurück, der sein Loophole darstellt.

anbei nochmal ein Link zu dem Staffel 6 Promos, des letzten Abendmahls: http://www.comingsoon.net/news/tvnews.php?id=62104

Hier sitzt Locke an der Stelle von Jesus und Sajid steht da, wo im Original Judas steht.
Und ich glaube auch nicht das Locke in Jesus Pose gezeigt würde, wenn er der Böse sein soll.

Und nur weil Jacob weiss trug ihn als den Guten anzusehen...?

Also, wie gesagt für eine Kate Folge fand ich es echt klasse.
10.02.10, 21:31 Uhr
DerChris;-)
time-travelling bunny


registriert seit:
Mär 2008
ich fand es auch angenehm,nach dem etwas verworrenen start mal wieder eine entspanntere folge zu sehen,auch wenn sie uns nicht viel weitergebracht hat.

wenigstens ist claire wieder da!
eine starke ähnlichkeit zu rousseau war tatsächlich nicht zu verkennen,aber nachdem sie damals so zugedröhnt aussehend bei christian(/smokey?)in der hütte sass,könnte es durchaus stimmen,dass etwas von ihr besitz ergriffen hat,wie dogan es zu jack sagt.

ps: ICH hab nix gegen die olle kate!
"DIG!!!"
10.02.10, 22:09 Uhr
Mr. Eko
Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


registriert seit:
Sep 2006
Das war ja mal insgesamt eine eher ruhige Episode. Ich geb zu, ich hab mich schon auf eine Enttäuschung eingestellt, weil Kate im Titel war Ihre Flashsideways waren aber ganz angenehm. Und Ethan war eine tolle Überraschung.
Die Szene zwischen Kate und James am Dock war in meinen Augen das Highlight der Folge. Solche Momente hatten wir mit Sawyer noch nicht, war sehr stark gespielt.
Insgesamt fand ich den Staffelstart besser, hoffen wir mal, dass das Tempo in der nächsten Folge wieder höher ist.
Here's to you, Nicola and Bart,
Rest forever in our hearts,
The last and final moment is your's,
The agony is your triumph.

Beitrag geändert von Mr. Eko [10.02.10, 22:10 Uhr]
10.02.10, 22:32 Uhr
Psych
Ich denke, also bin ich hier falsch.


registriert seit:
Mai 2008
Hey Leudde!

Na klar, kaum gehts um Kate und schon wieder die alte Leier! Ich empfehle den Männern, die schauen, das als eye-candy zu konsumieren und sich nicht so viele Gedanken zu machen. :

Aber nun noch mal ein paar Spekulatius - äh, Spekulationen:

Als Claire im Krankenhaus in Sorge um ihr Baby ist und "Aaron" ruft, stutzt Kate und scheint sich zu "erinnern". Sieht das noch jemand so?

Die "Abendmahl-Szene" ist imho nur eine Ablenkung! Hat jemand auf dem Schirm, ob Darlton da was zu gesagt haben?

Rousseau ist "seit ein paar Jahren tot"? So schlecht informiert sind die Others doch sonst in keinem Sinne....

Ben war nach seiner Verletzung durch Sayid ja auch im Brunnen und war danach nicht mehr derselbe - wuchs auch in ihm etwas Dunkles?

Bin erheblich gespannt, ob es für die beiden Zeitlinien noch eine "kaufbare" Erklärung gibt. Bis jetzt scheint es offensichtlich so zu sein, dass die verschiedenen Ereignisse aus den Staffeln 1-5 in der Zeitlinie der Insel-LOSTIES genauso geschehen sind. Wenn es keine alternativen Zeitlinien sein sollen, so wie Darlton in einem Interview andeuteten, dann frage ich mich, wie die in LA X gelandeten LOSTIES auf die Idee kommen, mit 316 zur Insel zu fliegen, auf der sie ja aber schon sind.

Ist die Verwahrlosung des Othertown mit den bisherigen Erzählungen vereinbar? Wie lange müsste das denn verlassen sein? 3 Jahre?

Suggestions, anyone?
Ich beurteile die Intelligenz meines Gegenübers immer danach, wie sehr seine Meinung der meinen gleicht.
(Winston Churchill)

Wer Rechtschreibfehler findet und öffentlich anprangert, nachmacht oder verfälscht, verpflichtet sich diese zu behalten und für ihr Wohlergehen zu sorgen.

Beitrag geändert von Psych [10.02.10, 22:35 Uhr]
10.02.10, 22:38 Uhr
LockeDieSocke
Benutzer/in


registriert seit:
Feb 2009
Man kann leider keine neuen Theorien spinnen, da die Folge nicht sehr viel hergab ... ausser neue Fragen.
10.02.10, 22:44 Uhr
FearIsMyAlly
ökonomisch "anders" Begabter


registriert seit:
Feb 2009
fand die folge großartig.
endlich mal wieder ein klassischer WTF-moment für mich und ein staffelübergreifendes zurückdenken.

bin voll auf DerGendo's seite was die jacob/gegenspieler-theorie betrifft.

zumindest würde es für mich mehr fragen lösen als neue aufzuwerfen ^^
SAWYER: Who came in these? Other Others?
JULIET: Don't look at me.
------------------------------------------------
HURLEY: "Nama-WHAT?"
10.02.10, 22:49 Uhr
Jane Marple
Moderator/in
SF-Radio Team




registriert seit:
Jul 2006
@ Psych:
Die Bemerkungen und Szenerien stimmen. Rousseau ist ja seit Ende 2004 tot - da passt 'ein paar Jahre' in Bezug auf das, was da ausgesagt wird (Fallen und so) schon. Genau wie Othertown seitdem offensichtlich unbewohnt ist. Jetzt könnte man noch fragen, warum die 'Anderen' nicht wieder in das bequeme Dorf zurückgegangen sind...

Das da bei den Parallel-2004-Losties immer wieder 'Erinnerungsfetzen' überzuschwappen scheinen, ist wohl sehr offenbar (war in den beiden vorherigen Folgen ja auch schon so).


@ DerGendo & FearIsMyAlly:
Ich würde auch mal sagen, dass die Jacob=gut, Smokey=böse (oder auch umgekehrt)-Lösung zu einfach wäre für Lost. Ich wäre auch etwas enttäuscht, wenn wir mit so einfacher schwarz-weiß Malerei abgespeist würden.
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
(Karl Valentin)

Beitrag geändert von Jane Marple [10.02.10, 22:55 Uhr]
11.02.10, 00:23 Uhr
Alrik
Lost-O-Holic


registriert seit:
Feb 2008
Ich fand die Folge von der Handlung her auch sehr schön ruhig, wie früher, aber ich kann einfach keine 5 Sterne vergeben, weils halt Kate war. Die ist für mich das rote Tuch der Serie.

Ansonsten find ich das mit Claire sehr spannend, aber wirklich viel neues zum Diskutieren gibts nun leider nicht.
Whatever Happenend, Happenend!
11.02.10, 01:32 Uhr
r3deyed
Benutzer/in


registriert seit:
Apr 2009
ihr habt alle was (für mich) wichtiges vergessen!
kate, jin un die die 2 others laufen durch den dschungel.
der schwarze (justin) will immer was sagen der weisse (aldo) stopt ihn aber immer wieder!
dann kommt eine szene in der er (aldo) zu kate spricht.

aldo: du erinnerst dich nicht an mich... bla bla... vor drei jahren bei deinem ausbruch am flughafen (LA, 2004) wo du den einen ausgenockt hast .. bla bla.. das war dan wohl ich ...

kate zieht ihm dann eines mit der flasche über!

also für mich ist das der klare hinweis das eine verbindung von 2004 zu 2007 besteht.

aldo muss dann wohl ein neuer "other" sein der die timeline ohne absturz erlebt hat.

weiter freuts mich grad nicht denken. später dann...
11.02.10, 01:56 Uhr
flipskate
unregistriert


solche folgen wie diese hatten wir bei lost ja schon hin und wieder mal. für mich ein klarer fall, dass hier die figuren auf dem lost-schachbrett neu gestellt worden sind: kate und saywer, jin und claire im djungel und jake (und co.) hat sich im ansehen der anderen im tempel wieder nach vorne gebracht.
in der nächsten folge werden wir sicher sehen wie es mit folcke und richard weitergeht. und es wird sicher seinen grund haben, warum kate, jin und saywer nicht mehr beim tempel sind, denn die erklärung, die wir in dieser folge bekommen haben finde ich nicht wirklich aussagekräftig.
aber wie gesagt, der stellungswechsel der figuren/personen wird in den folgenden folgen dicken zunder geben.
11.02.10, 02:27 Uhr
Mr. Eko
Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


registriert seit:
Sep 2006
Zitat:
Zitat von r3deyed



aldo: du erinnerst dich nicht an mich... bla bla... vor drei jahren bei deinem ausbruch am flughafen (LA, 2004) wo du den einen ausgenockt hast .. bla bla.. das war dan wohl ich ...

kate zieht ihm dann eines mit der flasche über!

also für mich ist das der klare hinweis das eine verbindung von 2004 zu 2007 besteht.

aldo muss dann wohl ein neuer "other" sein der die timeline ohne absturz erlebt hat.


Aldo kennen wir schon aus Staffel 3. Er hat Wache gestanden vor dem Hydra-Gebäude, wo Raum 23 war, in dem Karl "diszipliniert" wurde. Als Kate und Sawyer Karl aus dem Gebäude holen wollten, hat Kate Aldo eine übergebraten. Sie erinnert sich einfach nicht an ihn (armer Aldo *lol*)
Here's to you, Nicola and Bart,
Rest forever in our hearts,
The last and final moment is your's,
The agony is your triumph.
11.02.10, 08:51 Uhr
SteUeRunG!
Resistance


registriert seit:
Apr 2007
Hmmmmmm bei Kate Folgen tu ich mir immer schwer. Das hat aber eher den Grund, dass sie wirklich IMMER einen ähnlichen Inhalt haben. Immer diese Rambo Kate die mal eben einen Wagen klaut und einen auf wegrennen macht.
Ich muss aber zugeben, dass das im Gegensatz zu den Katefolgen der letzten beiden Staffeln noch recht gut war diesmal.

Überhaupt muss ich sagen, dass ich mir ein wenig Sorgen mache. Ok diese Flashes mit Charakterentwicklung gehören dazu zu LOST. Nur istz das die letzte Staffel und es gibt noch verdammt viel zu klären. Und im Moment weiß kein Mensch was das bringen soll Kate 20 Minuten mit Claire durch die Gegend fahren zu sehen.

Eines scheint offensichtlich: Dass alle in der anderen Zeitlinie ein besseres Leben führen. Sie machen nicht mehr die gleichen Fehler. Kate unterstützt Claire. In der normalen Zeitlinie hat sie ja ihrer Meinung nach alles vermasselt und will Claire unbedingt finden. Nur deswegen ist sie ja überhaupt zurück zur Insel.

Das einzige was ich wirklich gut finde ist im Moment die Inselhandlung. Jack spielt das echt gut. Die Others wissen ja anscheinend, dass die Losties extrem wichtig sind und ALLE im Tempel gebraucht werden. Und das kann sich Jack zu nutze machen. Dogen soll endlich mal aufklären, wer die Others sind und was die Losties für eine Rolle im Endgame spielen. "Es endet" ja bekanntlich "nur einmal". Alles andere ist "progress".
Die neue Zeitlinie ist ganz sicher das entscheidende Kriterium. Da sind die Losties so wie Jacob es will. Sie machen ihre Fehler nicht nochmal.

Zu aller letzt noch was zur "Sickness"?! Ich glaube nicht Rousseaus Team war infiziert vom Monster, sondern sie selbst. Vielleicht sagte Widmore deswegen Ben muss sie und Alex umbringen, weil es die Insel so will. Der Vergleich mit Claire ist ja offensichtlich. Nur wann wurde sie infiziert? Und vorallem wird Claire auch gebraucht im Tempel? Dann müsste sie ja gerettet werden, wenn das überhaupt noch geht.

Im Endeffekt müssen wir auf weitere SmokeLocke/Richard Szenen warten. Das sind wohl die einzigen zusammen mit Dogen die was aufklären können.
You better don't tell a black smoke monster what it can't do!
11.02.10, 12:39 Uhr
Alrik
Lost-O-Holic


registriert seit:
Feb 2008
Ich denke Claire wurde damals infiziert, als sie durch die Bazooka im Haus "gestorben" ist. Alle fragten sich ja wie sie das überleben konnte, und auch Miles hatte danach seltsam auf sie reagiert. Vielleicht hat das Dunkel Ihr da neues Leben eingehaucht, wie nun wohl auch Sayid.
Whatever Happenend, Happenend!
11.02.10, 13:30 Uhr
DerGendo
Über beide Ohren verliebt in Amy Pond


registriert seit:
Apr 2008
Zitat:
Zitat von Alrik

Ich denke Claire wurde damals infiziert, als sie durch die Bazooka im Haus "gestorben" ist. Alle fragten sich ja wie sie das überleben konnte, und auch Miles hatte danach seltsam auf sie reagiert. Vielleicht hat das Dunkel Ihr da neues Leben eingehaucht, wie nun wohl auch Sayid.


He, da is was dran. Stimmt
11.02.10, 15:40 Uhr
Jane Marple
Moderator/in
SF-Radio Team




registriert seit:
Jul 2006
Würde schon zu dem passen, was Miles bemerkt als Claire auf die Frage, wie's ihr geht (nach dem Hauseinsturz) antwortet:
"Yeah, a bit wobbly, but, uh, I'll live."
MILES: "Well, I wouldn't be too sure about that."
Kam seinerzeit für mich einfach nur seltsam rüber, jetzt würde es Sinn ergeben.

Ich denke auch nach wie vor, dass das mit Rousseau anders war, weil die ja letztendlich, als sie wieder in der Gemeinschaft ist, überhaupt nicht mehr wirr und seltsam ist, sondern überaus normal und keineswegs böse.

Claire hat das Kind ja auch einfach im Dschungel liegenlassen, das war ja auch schon ein Zeichen, dass sich etwas an ihr total verändert hatte. Wieso sagt sie (oder ihre Erscheinung) Kate im übrigen, dass sie Aaron auf keinen Fall wieder auf die Insel bringen darf?
Ohoh, da kommen auch all die alten (fast schon vergessenen) Fragen wieder zum Vorschein... Wieviele davon mögen wir wohl doch noch beantwortet kriegen?
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
(Karl Valentin)
11.02.10, 16:09 Uhr
Gasst
unregistriert


In welcher FOlge war das mit Claire nochmal?
11.02.10, 16:22 Uhr
Jane Marple
Moderator/in
SF-Radio Team




registriert seit:
Jul 2006
4x09 "The Shape of Things to Come"
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
(Karl Valentin)
11.02.10, 17:34 Uhr
Viper
unregistriert


Also mich hat die Folge nicht besonders vom Hocker gerissen, da fehlte ein bißchen die Spannung und die WTF-Momente, auch wenn die Charakterzeichnung und die schauspielerischen Leistungen (Josh Holloway vor allem) mal wieder hervorragend waren.
Ansonsten ist hier wohl wirklich nicht mehr viel zu sagen, mal abgesehen davon, dass ich denke, dass Sayid die "Sickness" hat, die auch schon Rousseaus Team hatte.

Ansonsten kam mir beim wiederholten Nachdenken über den weißen Jacob und den schwarzen Smokey/Flocke der Gedanke, ob es da einen Zusammenhang mit Adam & Eve gibt. In deren Grab wurden ja bekanntlich eine weiße und eine schwarze Kugel gefunden und Darlton sagten über die Leichen: "When all is said and done, people are going to point to the skeletons and say, 'That is proof that from the very beginning, they always knew that they were going to do this.'"
Übrigens war die Frage, die Obama gestern an Darlton gesendet hat, die nach der Herkunft und Bedeutung von Adam & Eve. Er sollte ja eine Frage zu Lost beantwortet bekommen, weil er eine Rede zeitlich verlegte, durch die ABC sonst Lost hätte verschieben müssen.
11.02.10, 18:04 Uhr
Haudegen
unregistriert


Fortschritt in der Story muss doch nicht immer mit Action erkauft werden.

Ich fand die Folge einfach stimmig und schön. James hat gezeigt das er eine wirklich verletztliche Seite hat. Alles in allem war ich voll zufrieden.
Seiten (3) 1 2 3