Lost


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs


:: 1x01 Pilot I
:: 1x02 Pilot II
:: 1x03 Tabula Rasa
:: 1x04 Walkabout
:: 1x05 White Rabbit
:: 1x06 House of the Rising Sun
:: 1x07 The Moth
:: 1x08 Confidence Man
:: 1x09 Solitary
:: 1x10 Raised by Another
:: 1x11 All the Best Cowboys Have Daddy Issues
:: 1x12 Whatever the Case May Be
:: 1x13 Hearts and Minds
:: 1x14 Special
:: 1x15 Homecomming
:: 1x16 Outlaws
:: 1x17 ...In Translation
:: 1x18 Numbers
:: 1x19 Deus Ex Machina
:: 1x20 Do No Harm
:: 1x21 The Greater Good
:: 1x22 Born to Run
:: 1x23 Exodus (1)
:: 1x24 Exodus (2)
:: 1x25 Exodus (3)


Episodenguide


1x07 "The Moth"

[Der Nachtfalter]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Flaschenpost (5) » 

Regie:
Jack Bender
Drehbuch:
Jennifer Johnson & Paul Dini

Hauptdarsteller:
Naveen Andrews (Sayid)
Matthew Fox (Jack Shephard)
Evangeline Lilly (Kate Ryan)
Josh Holloway (Sawyer)
Terry O´Quinn (John Locke)
Dominic Monaghan (Charlie Pace)
Daniel Dae Kim (Jin-Soo Kwon)
Maggie Grace (Shannon Rutherford)
Harrold Perrineau (Michael Dawson)
Jorge Garcia (Hugo "Hurley" Reyes)
Ian Somerhalder (Boone Carlyle)
Yunjin Kim (Sun Kwon)
Malcom D. Kelley (Walter "Walt" Lloyd)
Emilie de Ravin (Claire Littleton)

Gaststars:
Christian Bowman (Steve)
Dustin Watchman (Scott)
Neil Hopkins (Liam)
Glemm Cannon (Priest)

 Kurzinhalt
Locke hilft Charlie, dessen Zustand sich zusehends verschlimmert, von seiner Drogensucht loszukommen. Sayid versucht weiterhin die Quelle des mysteriösen, französischen Radiosignal zu finden, während die übrigen Gestrandeten versuchen, Jack aus einer eingestürzten Höhle zu befreien.


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Kristin Lenk

Diese Charlie-zentrierte Episode von " LOST" ist zwar nicht die beste bisher, aber doch definitiv eine überaus befriedigende. Dominic Monaghan darf endlich einmal zeigen was er schauspielerisch so alles drauf hat und seine Szenen mit Terry O´Quinns sind definitv ein paar der sehenswertesten, die "LOST" bisher zu bieten hatte. Mit seiner undurchschaubaren, zen-haften Gelassenheit und seinen Ratschlägen entwickelt sich Locke fast schon zu einem Obi-Wan Kenobi des Dschungels.

Auch Josh Holloways differenziertes Spiel bietet immer wieder kleine Hinweise darauf, dass sehr viel mehr hinter Sawyers Charakter steckt als der beleidigende Redneck glauben machen will. Und auch Boones Schwester Shannon, die bis jetzt nur durch Sonnenbaden in winzigen Bikinis und schnippische Kommentare auffiel, offenbart langsam ungeahnte Charaktertiefen.

Wie in fast jeder bisher gesehenen Folge, stimmt einfach alles! Die Stimmung, Handlungstränge, die auseinandergehen nur um später wieder ineinander zu fließen. Mit jeder Folge lernen wir mehr über die geheimnisvolle Insel, und doch bin ich jedesmal entsetzt wenn ich feststelle, dass sich die Folge unaufhaltsam ihrem Ende nähert. Eine Stunde "LOST" in der Woche ist einfach nicht genug!