Lost


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs


:: 1x01 Pilot I
:: 1x02 Pilot II
:: 1x03 Tabula Rasa
:: 1x04 Walkabout
:: 1x05 White Rabbit
:: 1x06 House of the Rising Sun
:: 1x07 The Moth
:: 1x08 Confidence Man
:: 1x09 Solitary
:: 1x10 Raised by Another
:: 1x11 All the Best Cowboys Have Daddy Issues
:: 1x12 Whatever the Case May Be
:: 1x13 Hearts and Minds
:: 1x14 Special
:: 1x15 Homecomming
:: 1x16 Outlaws
:: 1x17 ...In Translation
:: 1x18 Numbers
:: 1x19 Deus Ex Machina
:: 1x20 Do No Harm
:: 1x21 The Greater Good
:: 1x22 Born to Run
:: 1x23 Exodus (1)
:: 1x24 Exodus (2)
:: 1x25 Exodus (3)


Episodenguide


1x03 "Tabula Rasa"

[Tabula Rasa]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Flaschenpost (8) » 

Regie:
Jack Bender
Drehbuch:
Damon Lindelof

Hauptdarsteller:
Naveen Andrews (Sayid)
Matthew Fox (Jack Shephard)
Evangeline Lilly (Kate Ryan)
Josh Holloway (Sawyer)
Terry O´Quinn (John Locke)
Dominic Monaghan (Charlie Pace)
Daniel Dae Kim (Jin-Soo Kwon)
Maggie Grace (Shannon Rutherford)
Harrold Perrineau (Michael Dawson)
Jorge Garcia (Hugo "Hurley" Reyes)
Ian Somerhalder (Boone Carlyle)
Yunjin Kim (Sun Kwon)
Malcom D. Kelley (Walter "Walt" Lloyd)
Emilie de Ravin (Claire Littleton)

Gaststars:
Frederic Lehne (The Marshal)
Nick Tate (Ray)

 Kurzinhalt
Der Zustand des Marshals verschlimmert sich drastisch, da sich seine Wunde infiziert hat. Jack hadert mit der Tatsache, dass er unter den gegebenen Umständen nichts gegen den langsamen, qualvollen Tod des Mannes unternehmen kann. Hurley und der junge Arzt entdecken einen Steckbrief auf dem nach Kate gefahndet wird. Gleichzeitig überredet Sayid die Mitglieder der Suchmannschaft, den anderen Gestrandeten vorerst nichts von der französischen Nachricht zu erzählen, um eine Panik zu vermeiden.


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Kristin Lenk

Eine sehr aufschlussreiche und vielschichtige Folge, in der uns Damon Lindelof mit interessanten Motiven versorgte. Der Titel der Folge "Tabula Rasa" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "Abgeschabte Tafel". Im heutigen Sinne also tatsächlich so etwas wie ein "unbeschriebenes Blatt". Tabula Rasa zu machen, bedeutet im übertragenen Sinne allerdings auch "reinen Tisch zu machen" oder "rücksichtslos Ordnung zu schaffen".

Kate ist nun also wieder ein unbeschriebenes Blatt – wie es jeder der Gestrandeten für die anderen ist. Jack hat die Absicht ihr Geheimnis zu hüten. Wir werden sehen ob und inwieweit Jack es wirklich schaffen wird, diese Gleichgültigkeit tatsächlich beizubehalten. Wird nicht früher oder später seine Neugier die Beziehung zu Kate belasten und Misstrauen daraus erwachsen? (Davon abgesehen ist es gut und schön, dass es dich nicht interessiert was sie getan hat, JACK! Aber die Zuschauer wollten das schon gern wissen. Aber – als ob J.J. Abrams dieses Geheimnis schon in Folge 3 mit uns teilen würde!)

Zum Teil erinnerte mich die Situation des leidenden Marshals schon ein wenig an "The Beach". Viele der Gestrandeten konnten seine Schmerzensschreie deutlich hören, waren aber hilflos und versuchten die Situation zu verdrängen, oder zu ignorieren. Eine Zivilisation (oder Gemeinschaft) kann man oft danach beurteilen, wie sie mit ihren Alten und Kranken umgeht. Traurig eigentlich zu sagen, dass sich ausgerechnet der Arzt unter ihnen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Sicher, als Arzt hat Jack einen Eid geschworen Leben zu erhalten, und keinen Schaden zuzufügen – aber wie definiert sich in dieser Situation "Schaden"? Ist es nicht viel unmenschlicher einen anderen Menschen tagelang leiden zu lassen, wissend, dass man ihn nicht retten kann - wenn alles was in der Zukunft dieser Person liegt nur noch größerer Schmerz ist? Eine Frage mit der sich unsere Gesellschaft sehr oft herumschlägt. Wo ziehen wir die Grenze?

Auch Kate konnte ihrem einstigen Verfolger seinen Wunsch nicht erfüllen. Seine Bitte ihn zu erlösen, schob auch sie auf eine andere Person ab. Mit der Übergabe der Waffe an Sawyer entledigte Kate sich im übertragenen Sinne auch der Verantwortung. Sowohl Kate als auch Jack hatten Skrupel. Es fragt sich nur, ob sie das nun unbedingt zu besseren Menschen macht, oder ob sie es sich nicht einfach leichter gemacht haben. Wie deutlich zu sehen war, ließ auch Sawyer die ganze Sache nicht kalt und sein Versagen hat ihn womöglich tiefer getroffen, als die Gestrandeten festgestellt haben. Am Ende konnte Jack schließlich doch nichts weiter tun, als seinem Patienten Sterbehilfe zu leisten. Ein elementares Thema, mit dem Lindelof sich schon in FOLGE 3 auseinandersetzt. Schön zu sehen, dass er weder das eine noch das andere Verhalten als eindeutig falsch einstuft…..nichts im Leben ist einfach schwarz oder weiß! Sicher wird dies nicht die letzte moralische Frage im Mikrokosmos der Gestrandeten bleiben. Auch die Frage danach ob Sayid mit seiner Einschätzung der Situation im Hinblick auf das Radiosignal Recht behält, wird sich zeigen. Sicherlich hat er jedoch Recht, wenn er behauptet, dass der Verlust von Hoffnung fatal wäre.

Es werden nie weniger Fragen, nur mehr …..