Jeremiah


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei


:: 2x01 letters from the other side I
:: 2x02 letters from the other side II
:: 2x03 strange attractors
:: 2x04 deus ex machina
:: 2x05 rites of passage
:: 2x06 the mysterious mr. smith
:: 2x07 voices in the dark
:: 2x08 crossing Jordan
:: 2x09 running on empty
:: 2x10 the question
:: 2x11 the past is prologue
:: 2x12 the face in the mirror
:: 2x13 state of the union
:: 2x14 interregnum I
:: 2x15 interregnum II


Episodenguide


2x10 "the question"

[Die Frage]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (0) » 

Regie:
Mario Azzopardi
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Luke Perry (Jeremiah)
Malcolm-Jamal Warner (Kurdy)
Sean Astin (Mr. Smith)

Gaststars:
Peter Stebbings (Marcus Alexander)
Ingrid Kavelaars (Erin)
Byron Lawson (Lee Chen)
John Pyper-Ferguson (Sims)
Michael Teigen (Frank)
Enid-Raye Adams (Gina)
David Richmond-Peck (Tadd)
Lara Azzopardi (Brianna)
Kerri Smith (Anführer #1)
Kevan Ohtsji (Anführer #2)
Adrian Holmes (Anführer #3)

 Kurzinhalt
Während der Mountain eine Armee Aufbaut, berichtet Mr. Smith von einem Angebot von Gott. Er will Jeremiah, Kurdy und Marcus jeweils ein Wunder erfüllen, um seine guten Absichten der Welt zu offenbahren.


 Inhalt
Jeremiah spricht bei Marcus vor. Er möchte mehr Material haben, um seine Versprechungen den Bürgern von Millhaven gegenüber halten zu können. Leider werden die meisten Ressourcen des Mountains anderweitig benötigt, also muss er sich mit allem "was so rumliegt" begnügen.

Unterdessen bekommt Smith eine harte Diagnose. Sein Arm, der bei der Schießerei mit Libby getroffen wurde, ist gelähmt und die Ärztin im Thunder Mountain, gibt ihm wenig Hoffnung. Smith ist zunächst Verzweifelt und reagiert gereitzt auf das Thema.

Unterdessen ist dicke Luft in der Allianz. Durch die zunehmenden Übergriffe von Daniel, sind die Mitglieder unzufrieden. Der Mountain soll den Verprochenen Schutz liefern. Marcus fühlt sich überfordert. Er will niemand in den Tod schicken müssen, aber trotzdem muss ein härterer Kurs gefahren werden, um die Allianz zu halten. Leider hat man dazu zwar die Waffen, aber nicht die passende Manpower. So muß von den Mitgliedern der Allianz Personal rekrutiert werden. Zuerst ist natürlich niemand von der Idee begeistert, dennoch willigen sie zähneknirschend ein. Daniel ist eine Gefahr die man nicht unterschätzen darf. Bald sind genug Leute zusammen um eine Armme zu bilden. Kurdy soll der Anführer der Armee werden. Der ist natürlich nicht begeistert. Außerdem soll Millhaven die Zentrale sein und so Jeremiah die Schnittstelle.

Dann platzt Mr. Smith in die Diskussion zwischen Marcus, Kurdy und Jeremiah. Er berichtet von einem Angebot von Gott. Gott will seine guten Absichten unter Beweis stellen und jeder der Drei soll sich etwas wünschen das er erfüllen wird. Marcus, Kurdy und Jeremiah sind aber skeptisch.

Kurdy zieht sich erstmal zurück und übt für seinen neuen Job. Vor der versammelten Rekrutenschaft macht er aber schon eine gute Figur. Unterdessen erinnert Smith Jeremiah erneut an Gottes Angebot ihm ein Wunder zu schenken, dieser blockt jedoch ab und wünscht sich im Zorn dass das Tor zu Hölle geöffent wird. Währendessen geht das Training der Rekruten weiter. Kurdy versucht ihnen Teamfähigkeit beizubringen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten geht es dann auch voran.

Mr. Smith bleibt hartnäckig an Marcus und Kurdy dran. Während Marcus nichts davon wissen will wünscht sich Kurdy, dass nach dem großen Kampf alle Waffen von der Welt verschwinden sollen. Darauf hin äußert auch Marcus einen Wunsch. Er möchte Meagan wieder haben. Jeremiah hat es sich inzwischen anders überlegt. Er möchte Gott sehen, um ihm die Meinung zu Geigen.

Während die Rekruten das erste Mal im Einsatz sind, braut sich etwas zusammen. Daniels Kundschafter halten sich noch im Gebiet der Allianz auf. Die Rekruten treffen auf den Stoßtrupp und es kommt sofort zum Feuergefecht. Wird die neue Armee die erste Feuertaufe überstehen? Werden Jeremiah, Kurdy und Marcus Gott vertrauen? Wird Gott Wort halten und die Wunder vollbringen?


 Episodenreview
von Falk T. Puschmann

Die Folge schlägt wieder ruhigere Töne an, auch wenn der kriegerische Unterton der letzen Folgen bleibt. Die beiden Hauptthemen dieser Folge sind "Vertrauen" und "Glaube". Während Kurdy versucht, seine neue Armee das Vertrauen aufeinander zu lehren, versucht Smith Marcus, Kurdy und Jeremiah ihren Glauben an Gott zurückzugeben. Während Kurdy mit seinen Rekruten recht erfolgreich ist, können Jeremiah, Marcus und Kurdy nicht überzeugt werden. Dann kommt es zu Feuertaufe der Rekruten im Einsatz, und es trennt sich die Spreu vom Weizen. Und nicht die "Harten" bestehen, sondern die Enthusiasten, eine Interessante Message. Am Ende ist Smith alleine, um Gottes Wunder zu empfangen, und... sein unheilbarer Arm wird geheilt. Ist das ein Wunder Gottes, oder nur ein Fall von spontaner Selbstheilung? Sicher bleibt nur eines ... nur noch 5 Folgen bis Ende! Wir verharren gespannt!