Jeremiah


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei


:: 2x01 letters from the other side I
:: 2x02 letters from the other side II
:: 2x03 strange attractors
:: 2x04 deus ex machina
:: 2x05 rites of passage
:: 2x06 the mysterious mr. smith
:: 2x07 voices in the dark
:: 2x08 crossing Jordan
:: 2x09 running on empty
:: 2x10 the question
:: 2x11 the past is prologue
:: 2x12 the face in the mirror
:: 2x13 state of the union
:: 2x14 interregnum I
:: 2x15 interregnum II


Episodenguide


2x07 "voices in the dark"

[Stimmen im Dunkeln]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (1) » 

Regie:
Martin Wood
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Luke Perry (Jeremiah)
Malcolm-Jamal Warner (Kurdy)
Sean Astin (Mr. Smith)

Gaststars:
Peter Stebbings (Marcus Alexander)
Joanne Kelly (Libby)
Francoise Yip (Rachel)
Doron Bell Jr. (Adam)
Michael P. Northey (Richard)
Adrian Hughes (Karl Stevenson)
Gaston Howard (???)
Cody Laudan (Gefangener)
Rob Daly (Vollstrecker)
Lance Gibson (Vollstrecker)
Melissa Barker-Sauer (Tänzerin)
Ted Kozma (???)
Essra Vischon (Zuschauerin)
Alessandro Juliani (Daniels Stimme)

 Kurzinhalt
Nach einem misslungenen Attentat auf Jeremiah, macht dieser Nägel mit Köpfen. Zusammen mit Kurdy und Mr. Smith macht er sich auf gen Osten, um mehr über Daniel und die drohende Gefahr in Erfahrung zu bringen. Schneller als sie es ahnen stecken sie mitten drin und müssen eine heikle Mission bestehen. Doch ist der Preis am Ende zu hoch?


 Inhalt
Dramatische Ereignisse in Millhaven. Nach der Feuerprobe in der letzten Folge scheint sich die Lage entspannt zu haben. Die Einwohner feiern mit Libby und Jeremiah ein rauschendes Fest, da stürmt aus der Menge ein Bewaffneter auf die beiden zu. Gerade noch kann Libby die Waffe herunterreißen, aber leider nicht mehr verhindern, dass Jeremiah getroffen wird. Die anderen schaffen es den Attentäter zu überwältigen, bevor sich dieser selbstrichten kann. Als Jeremiah wieder zu sich kommt sind Libby und Marcus bei ihm. Marcus erklährt ihm, dass dank Libbys schneller Reaktion es nur ein glatter Durschuss war. Im Erdgeschoss wartet der Gefangene zum Verhör. Dieser bricht in Tränen aus. Er wurde von Daniel mit seiner Familie erpresst.

Auch zurück blieb ein Walki-Talki. Als Marcus es aktiviert und fragt, wer dran sei antwortet eine Stimme "der Tod". Marcus will die Sache daraufhin auf sich beruhen lassen, doch Jeremiah ist anderer Meinung. Dennoch steht Marcus Meinung fest und er verlässt Millhaven wieder. Davor gibt Jeremiah ihm aber noch einen Brief für Kurdy mit.

Später am Abend sind Jeremiah und Libby wieder alleine und kommen endlich dazu über die Geschehnisse zu sprechen. Sie küssen sich und es fliegen nur so die Funken. Nach einer Nacht voller Leidenschaft stehen auf einmal Kurdy und Mr. Smith vor der Tür... "Kurdy hat wohl Post bekommen". Jeremiah will in die Höhle des Löwen, um endlich herauszufinden, was Daniel genau vor hat. Während Jeremiah sich noch die Nacht ausruht, spricht Libby mit Mr. Smith. Nach dem Gespräch, als Libby wieder im Haus verschwunden ist, wendet sich Smith dem Himmel zu und murmelt. "Tut mir Leid, aber ich konnte es Ihr nicht sagen..."

Am nächsten morgen mach sich der Dreiertrupp auf den Weg. Unterwegs kommen auch endlich Jeremiah und Kurdy nocheinmal dazu über den Tod von Elizabeth zu sprechen und wir erfahren auch, warum Kurdy so wütend auf Jeremiah war. In der Stadt treffen Sie auch gleich auf einen Bautrupp von Daniel und werden Zeuge der Disziplinierungsmethoden. Als eine Wache die Drei aufhält übernimmt Mr. Smith das Wort und schafft es auch den Wachmann einzulullen. Vom Attentäter hatten Sie den Tipp bekommen, nach einer Rachel zu suchen, die den Schwarzmarkt kontrolliert. Die Spur führt Sie in eine Oben-Ohne-Bar. Doch Ihr Treffen mit Rachel scheint ein schnelles Ende zu nehmen, den als Sie Ihr folgend den Club verlassen, wartet ein bewaffneter Trupp. In einem Lagerhaus offenbart Rachel den Dreien, dass Sie die Anführerin des Untergrunds ist. Endlich erfährt man ein wenig mehr über Daniel und sein "Reich". Rachel bittet Jeremiah einen V-man aus der Stadt zu schmuggeln. Kann die Operation gelingen? Können Sie Daniels totalitärem Staat entkommen?


 Episodenreview
von Falk T. Puschmann

Wow, diese "Mythologie"-Episode rockt. Neben einer Menge Aktion wird es auch sehr dramatisch. Endlich erfahren wir Konkretes von Daniel und der großen Gefahr im Osten. Und man merkt schnell, dass das nur der Anfang des Ganzen ist. Es ist schön zu sehen, dass auch nach Vernichtung des "Valhalla Sektors" noch genug Spannung und Tempo in der Serie ist. Gerade die Verbindung einer starken Story mit sympathischen und vielschichtigen Charakteren macht die große Stärke von "Jeremiah" aus. Außerdem wurden auch wieder viele kleine Hinweise eingestreut, die im späteren Verlauf sicher wieder wichtig werden. Wir fiebern dem Höhepunkt entgegen und müssen uns leider der Tatsache stellen, dass es nur noch 8 Episoden bis zum Zapfenstreich geben wird.

Fazit: Wieder eine sehr starke Episode die uns endlich mehr vom geheimnisvollen Feind "Daniel" präsentiert. Langsam wird die Gefahr greifbar. Die Spannungskurve steigt!