Jeremiah


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei


:: 1x01 the long road
:: 1x03 man of iron, women under glas
:: 1x04 …and the ground, sown with salt
:: 1x05 to sail beyond the stars
:: 1x06 the bag
:: 1x07 city of roses
:: 1x08 firewall
:: 1x09 the red kiss
:: 1x10 journeys end in lovers meeting
:: 1x11 thieves’ honor
:: 1x12 the touch
:: 1x13 mother of invention
:: 1x14 tripwire
:: 1x15 ring of thruth
:: 1x16 moon in gemini
:: 1x17 out of the ashes
:: 1x18 a means to an end
:: 1x19 things left unsaid I
:: 1x20 things left unsaid II


Episodenguide


1x04 "…and the ground, sown with salt"

[…und auf der Erde war Salz gesäht]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (2) » 

Regie:
Peter DeLuise
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Luke Perry (Jeremiah)
Malcolm-Jamal Warner (Kurdy)

Gaststars:
Jason Priestley (Michael)
Kirsten Robeck (Julie)

 Kurzinhalt
Jeremiah und Kurdy geraten in die Fänge einer Gruppe, die sich auf einem ehemaligen Luftwaffenstützpunkt niedergelassen hat. Diese Gruppe besteht aus ehemals einzelkämpfenden Straßenräubern, die von ihrem jetzigen Anführer bestens organisiert wurden. Wie viele andere auch, hat dieser Gerüchte über die Thunder-Mountain-Kolonie gehört, die auf der Straße "The End Of The World" genannt wird. Da er zu Recht vermutet, dass Jeremiah weiß, wo sich diese Kolonie befindet, verlangt er von diesem, dass er ihm dies sagt, damit er sie übernehmen kann. Stück für Stück zieht er die "Daumenschrauben" an, um Jeremiah von einer "Kooperation" zu überzeugen...


 Inhalt
Jeremiah und Kurdy werden nach Cranston gerufen. Dort angekommen, begrüsst sie aber Ihr Kontaktmann von einer Art Kreuz hängend. Außerdem wartet schon ein bewaffnetes Begrüßungskommando auf die beiden. Michael und seine Gruppe aus ehemaligen Straßenräuber setzten Jeremiah und Kurdy fest.

Sie sollen Details über "das Ende der Welt" veraten. Um seiner Bitte den nötigen Ernst zu verleihen lässt Michael dann auch gleich ein paar Untertanen hinrichten. Das Michael einen kleinen "Christus-Kmplex" pflegt ist kaum zu übersehen, lässt er sich doch von seinen Untertanen als Gott anbeten und um ihr Leben flehen... aber Gott kann nicht jedes Gebet erhören. Jeremiah und Kurdy sind geschockt, sehen sie sich doch hilflos als Zuschauer verdammt.

Während der täglichen Zeremonie lernt Jeremiah Michael Freundin Julie kennen. Sie hält Michael die Treue, da er ihr das Leben gerettet hat. Seitdem ist sie sein Engel, doch sie trägt ein Geheimnis mit sich ... ist sie vielleicht der Schlüssel, um Michael zu entkommen? Gelingt Ihnen die Flucht bevor Michael, sein Waffenarsenal auspackt, um Jeremiah und Kurdy noch mehr in Bedrängnis zu bringen?


 Episodenreview
von Falk T. Puschmann

Wer dachte Theo sei schon böse und gnadenlos, der wird in dieser Episode mit Michael (Jason Pristley) konfrontiert. Diese Folge gehört sicherlich zu den düstersten der ersten Staffel. Michael, ein Machtbessener Diktator, der sich selbst zum Gott kührt und die Gefangenen um ihr Leben betteln lässt. Wer nicht ihn als got anfleht wird an Ort und Stelle erschossen. Bei solcher Willkür sieht man sogar unsere Helden entsetzt. In dieser Episode lernen wir auch ein wenig mehr über den Valhalla Sektor und dass er das letzte Relikt aus der alten Zeit zu sein scheint.

Interessant ist, dass man im späteren Verlauf auch noch erfährt, was für Konsequenzen der Ausgang dieser Episode habe wird, worin eine weitere Stärke der Serie liegt. Dazu kommen ein sehr charismatisch spielender Jason Pristley - nebenbei ein alter Weggefährte Luke Perrys aus den alten Beverhills-Tagen - als durchgedrehter Psycho. Und wieder ist es spannend zu sehen, wie die ehemaligen Kinder im Einzelnen mit dem großen Tod zurecht gekommen sind.

Fazit: Eine sehr düstere aber auch schon sehr mitreißende Folge die definitiv Lust auf mehr macht!