Heroes


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 Orientation
:: 4x02 Jump, Push, Fall
:: 4x03 Ink
:: 4x04 Acceptance
:: 4x05 Hysterical Blindness
:: 4x06 Tabula Rasa
:: 4x07 Strange Attractors
:: 4x08 Once Upon a Time in Texas
:: 4x09 Shadowboxing
:: 4x10 Brother’s Keeper
:: 4x11 Thanksgiving
:: 4x12 The Fifth Stage
:: 4x13 Upon This Rock
:: 4x14 Let It Bleed
:: 4x15 Close to You
:: 4x16 Pass/Fail
:: 4x17 The Art of Deception
:: 4x18 The Wall
:: 4x19 Brave New World


Heroes Episodenguide


4x19 "Brave New World"

[Der letzte Vorhang]


 « Review :: Eure Meinung (2) » 

Regie:
Adam Kane
Drehbuch:
Tim Kring

Hauptdarsteller:
Hayden Panettiere (Claire Bennet)
Jack Coleman (Noah Bennet)
Greg Grunberg (Matt Parkman)
Robert Knepper (Samuel Sullivan)
Zachary Quinto (Sylar)
Milo Ventimiglia (Peter Petrelli)
Ali Larter (Tracy Strauss)
Masi Oka (Hiro Nakamura)
James Kyson Lee (Ando Masahashi)

Gaststars:
Deanne Bray (Emma Coolidge)
Elisabeth Rohm (Lauren Gilmore)
David H. Lawrence XVII (Eric Doyle)
Ray Park (Edgar)
Todd Stashwick (Eli)
Harry Perry (Damien)
Daryl Crittenden (Fire Breather Dad "Chris")
Kaleigh Ryan (Fire Breather Daughter "Jenny")
Erin Allin O'Reilly (Fire Breather Mom "Gale")
Adam Lazarre-White (Ian Michaels)
K Callan (Elderly Charlie)
Allyson Roche (Sally)
Jenny Fahn (Nurse)
Charly Emery (Reporter #1)
Shane Conrad (Reporter #2)

 Kurzinhalt
Samuel stimmt die Jahrmarktfamilie auf die letzte Vorstellung ein. Er will der Welt offenbaren, dass es besondere Menschen gibt und dass man diese besser respektieren sollte. Hiro findet seine verlorene Liebe wieder. Matt kann nicht ganz glauben, dass Peter Sylar als Retter ansieht…


 Inhalt
Noch immer sind Noah und Claire unter der Erde gefangen und es besteht wenig Hoffnung auf Rettung.

Peter gelingt es, Matts Mauer im Keller zu zerstören. Währenddessen erhält Matt oben Besuch von den Elis. Er versucht, den Eindringlingen, seine Gedanken aufzuzwingen, doch scheitert.

Im Central Park schwört Samuel die Familie ein und kündigt an, dass sich am heutigen Tag alles ändern wird. Sie sollen keine Bürger zweiter Klasse mehr sein, sondern die Welt wird sie respektieren, nachdem sie sich offenbart haben.

Die Elis verprügeln Matt, doch Peter und Sylar können gerade noch rechtzeitig eingreifen.

Samuel eröffnet Emma, sie werde heute ihr Solo geben und müsse Menschen anziehen. Edgar schaut skeptisch zu. Emma verrät Samuel Peters Traum und Samuel zeigt ihr sein wahres Gesicht. Doyle übernimmt Emma und zwingt sie zu spielen.

Ando sehnt sich nach einem normalen Leben mit Hiro und Kimiko bei Yamagato Industries. Hiro will für dieses einfachere Leben kämpfen. Eine Krankenschwester überbringt Hiro eine Nachricht mit den Worten „Bist du’s wirklich? Besuch mich!“ Außerdem hat sie einen Origami-Kranich mitgebracht.

Matt ist nicht wohl bei dem Gedanken, dass Sylar wieder frei ist. Peter holt sich aus Elis Kopf die Information, wo der Jahrmarkt zu finden ist, doch Matt will Sylar nicht gehen lassen.

Claire versucht, sich an die Oberfläche zu graben, doch sie sind zu tief unter der Erde. Noah weiß, warum Samuel sie lebendig begraben hat. Claire soll ihren Dad sterben sehen.

Doyle zwingt Emma zum Spielen und immer mehr Menschen strömen auf den Jahrmarkt.

Hiro denkt, er hat sich im Zimmer geirrt, doch die ältere Dame hält ihn zurück. Es ist die um Jahrzehnte gealterte Charlie.

Claire hofft inständig, dass Noah einen Plan hat, zu entkommen, doch er will lieber mit ihr darüber reden, was ihr im Spiegelkabinett offenbart wurde, bevor sie sich nicht mehr aussprechen können. Claire denkt, es ist vielleicht nicht so schlimm, wenn die Welt von den besonderen Menschen erfährt. Noah warnt sie vor einer eventuellen Hexenjagd, denn die Menschen haben sich seiner Meinung nach nicht geändert.

Peter versucht Matt von Sylars Läuterung zu überzeugen, schließlich sind im Alptraum fünf Jahre vergangen. Sylar bittet Matt, seine Gedanken zu lesen, was Matt schließlich überzeugt. Er lässt sie gehen und beeinflusst Eli.

Emma spielt und weint dabei. Der Jahrmarkt füllt sich weiter. Samuel spricht mit dem skeptisch wirkenden Edgar.

Charlie berichtet, was ihr geschah. Sie wurde ins Jahr 1944 geschickt. Hiro entschuldigt sich bestürzt.

Noah sagt, dass er glücklich sterben kann, weil Claire bei ihm ist. Sie soll ihm vergeben und Claire dankt ihm und sagt ihm, dass sie ihn liebt. Noahs letzter Wunsch ist, dass sie sich nicht offenbaren soll. Er verliert das Bewusstsein. Verzweifelt gräbt Claire weiter und plötzlich rinnt Wasser herein. Tracy manifestiert sich und meint, Noah sei ihr etwas schuldig. Sie schwemmt Noah und Claire an die Oberfläche. Lauren hat inzwischen einen Helikopter gerufen, der auch prompt zur Landung ansetzt.

Charlie erzählt, sie wollte auf Hiro warten, doch bei seiner Geburt war sie schon weit über 40. Nun ist sie froh, ihn überhaupt noch einmal gesehen zu haben. Sie gibt zu, dass sie krank ist. Hiro will alles in Ordnung bringen und in die Vergangenheit zurückreisen. Ando warnt ihn vor Schmetterlingen, die Hiro eventuell durch sein Eingreifen zertreten könnte.

Emmas Finger bluten. Noah und Claire treffen auf dem Jahrmarkt ein und trennen sich. Gleichzeitig kommen Peter und Sylar an. Peter erinnert sich an seinen Traum. Sylar will Emma retten, während Peter sich um Samuel kümmert. Sylar bittet Peter, ihm zu vertrauen.
Noah ruft Hiro um Hilfe, Edgar hält Noah unvermittelt ein Messer an die Kehle. Sylar entdeckt Emma und Doyle. Claire warnt die Schausteller und Samuel kommt dazu. Niemand glaubt Claire. Noah beschwichtigt Edgar, er will Samuel aufhalten. Edgar will das auch. Noah wirft einen langen Blick auf Eli.

Hiro erklärt Charlie seinen Rettungsplan für sie, doch Charlie hält ihn zurück. Sie hatte ein schönes Leben, hat geheiratet, vier Kinder und mittlerweile sieben Enkelkinder. Charlie möchte das nicht aufgeben. Ando ruft Hiro und erzählt ihm von Noahs Hilferuf. Hiro sieht zu Charlie und meint traurig, das Märchen sei zuende und die Prinzessin habe ein Happy-End. Er wirft Charlie einen Luftkuss zu und macht sich auf den Weg.

Sylar bittet Doyle aufzugeben. Emma nutzt Doyles Unachtsamkeit und versucht zu entkommen. Am Boden liegend winselt Doyle um Gnade. Sylar sei wie er. Sylar entgegnet, er sei ein Held.

Claire beschwört die Familie, Samuel zu verlassen. Er sei Josephs Mörder. Samuel wirft ein, das könne wohl niemand bestätigen, doch Eli und Noah bejahen, dass Claire die Wahrheit sagt. Eli gesteht ebenfalls, dass er Lydia in Samuels Auftrag töten sollte. Er bittet die Familie, Samuel die Kraft zu nehmen. Claire führt die Schausteller weg. Samuel wird zornig. Sie werden nicht weit genug kommen, brüllt er. Er fragt das Publikum, ob es bereit für die Vorstellung ist und lässt die Erde beben. Panik bricht aus. Peter hat sich Samuel gegriffen und seine Fähigkeit geholt und hält nun dagegen. Claire bittet Hiro, alle rauszuteleportieren, Ando verstärkt Hiros Kräfte. Als alle verschwunden sind, ist Samuel machtlos. Samuel ist am Boden. Peter und Noah stellen fest, dass sie Jahrmärkte nie leiden konnten.

Ende von Teil 5

Teil 6: Schöne neue Welt

Peter fällt Emma in die Arme. Sie sagt, dass Doyle sie zum Spielen gezwungen hat und berichtet von Sylars Hilfe. Samuel wird von Primatech abgeführt. Lauren speist die Reporter mit Erklärungen ab. Claire sehnt sich nach einer Zukunft, in der sie sich nicht verstecken muss. Reporter kommen auf sie zu. Claire zögert, entschließt sich aber schließlich, den Reportern etwas zu erklären. Sie klettert auf ein Riesenrad. Sylar freut sich auf eine schöne neue Welt. Claire stürzt sich hinab, renkt sich ein und sagt in die laufenden Kameras „Mein Name ist Claire Bennet und das war Versuch Nummer… Ich kann es gar nicht mehr zählen“.


 Review
von Isabelle Kilias

Obwohl nicht als Ende der Serie vorgesehen, endet Heroes mit dieser Episode, obgleich ein „Fortsetzung folgt“ Gegenteiliges verheißt. Kann man mit diesem Ende leben?

Nun, es ist nicht schlimmer als das Ende von Dark Angel und viel besser als das von zahllosen vorzeitig eingestellten Serien…

Der Schurke wurde aufgehalten, wenn auch vergleichsweise unspektakulär und man hat schon fast Mitleid mit diesem verbitterten kleinen Häufchen Elend, das da abgeführt wird. So richtig bedrohlich wirkte er die ganze Staffel über nicht, nur eben extrem manipulativ und wie ein kleines zorniges Würstchen. Samuel spielt ganz gewiss nicht in Sylars Liga.

Und alle lebten glücklich und zufrieden…? Moment? Unseren Lieblingspsychopathen haben die wirklich in einen Helden verwandelt. Unfassbar… Aber bevor man sich in einer Endlosschleife „Sylar gut-böse-gut-Rückfall-wieder und für immer gut“ wiederholt, ist es besser an der Zeit, unsere Helden alleine zu lassen.

Charlie ist am Leben und hatte eine glückliche Zeit, obwohl Hiro am Ende ohne seine große Liebe dasteht. Der arme Kerl…

Was nach Claires öffentlichkeitswirksamen Auftritt geschieht, bleibt offen. Jeder kann sich in Gedanken basteln, was er denn gerne hätte. Im Prinzip ist es eine neue Geschichte. Es wäre zwar schön gewesen, wenn sie noch erzählt wird, aber was soll’s. Ähnlich ist es einem auch beim Ende von Star Trek: Voyager gegangen…

Alle guten Dinge müssen eben enden.