Heroes


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 Orientation
:: 4x02 Jump, Push, Fall
:: 4x03 Ink
:: 4x04 Acceptance
:: 4x05 Hysterical Blindness
:: 4x06 Tabula Rasa
:: 4x07 Strange Attractors
:: 4x08 Once Upon a Time in Texas
:: 4x09 Shadowboxing
:: 4x10 Brother’s Keeper
:: 4x11 Thanksgiving
:: 4x12 The Fifth Stage
:: 4x13 Upon This Rock
:: 4x14 Let It Bleed
:: 4x15 Close to You
:: 4x16 Pass/Fail
:: 4x17 The Art of Deception
:: 4x18 The Wall
:: 4x19 Brave New World


Heroes Episodenguide


4x13 "Upon This Rock"

[Das Tal der Hoffnung]


 « Review :: Eure Meinung (2) » 

Regie:
Ron Underwood
Drehbuch:
Juan Carlos Coto

Hauptdarsteller:
Masi Oka (Hiro Nakamura)
James Kyson Lee (Ando Masahashi)
Jack Coleman (Noah Bennet)
Hayden Panettiere (Claire Bennet)
Cristine Rose (Angela Petrelli)
Milo Ventimiglia (Peter Petrelli)
Robert Knepper (Samuel Sullivan)
Sendhil Ramamurthy (Mohinder Suresh)

Gaststars:
Deanne Bray (Emma Coolidge)
Todd Stashwick (Eli)
Sasha Pieterse (Amanda Strazzula)
Dawn Olivieri (Lydia)
David H. Lawrence XVII (Eric Doyle)
Saemi Nakamura (Kimiko Nakamura)
Justin Evans (Simon Petrelli)
Jackson Wurth (Monty Petrelli)
Henry Hayashi (Ramen Vendor)
Ai Yoshihara (Japanese Woman)
Keisuke Hoashi (Japanese Cop)
Adam Lazarre-White (Ian Michaels)
Matt Sigloch (Officer in Charge)
Julian de la Cell (Young Samuel)
Doug Haley (Young Joseph)

 Kurzinhalt
Obwohl sich Claire zunächst auf dem Jahrmarkt wohlfühlt, hat sie ein unangenehmes Gefühl was Samuel und seinen Handlanger Eli angeht. Claire fragt sich, was Samuel vorhat und erlebt eine Überraschung. Ando findet den verwirrten Hiro, der sich nicht klar artikulieren kann. Doch Ando glaubt nicht, dass sein Freund verrückt ist.


 Inhalt
Claire macht sich auf dem Jahrmarkt der Sullivan-Brüder nützlich und wird von Eli beobachtet. Lydia versucht, Claire zu beruhigen und bittet Claire Samuel das Frühstück zu bringen. Claire erwischt Samuel beim Stöbern in den Primatech-Akten, welche er hektisch zu verbergen versucht. Claire spricht ihn darauf an, doch Samuel weicht aus, es ginge ihm nur um das Land für die Familie. Claire erwähnt, dass sie am Montag wieder zur Uni zurückkehren möchte. Samuel stellt ihr dies frei und sagt ihr, dass er in die Stadt geht, um jemanden abzuholen. Er verspricht Claire, einen Ort zum Leben zu schaffen. Claire dürfe entscheiden, ob sie bleibt. Als Claire weg ist, beauftragt Samuel seinen Handlanger Eli, auf Claire Acht zu geben.

Tokio: Hiro läuft über einen Markt und stellt sich dem Mann am Nudelstand als „Ritter vom Raumschiff Enterprise“ vor, der seinen Ersten Offizier Sancho Pansa sucht. Der Nudelverkäufer wimmelt ihn ab. Hiro entdeckt einen Taschendieb und eilt sofort der Dame zu Hilfe. Hiro schlägt den Dieb tatsächlich in die Flucht, doch wird schließlich, noch immer wirres Zeug redend, von Polizisten abgeführt.

An einem Fels erinnert sich Samuel an eine Begebenheit aus seiner Kindheit an jenem Ort. Er wollte den Fels bewegen, doch Joseph hielt ihn davon ab und zog ihn wegen der Schwärmerei für Vanessa auf.

Claire ist genervt von der Beschattung durch Eli. Sie wird Zeugin, wie Lydia mit ihrer Tochter Amanda darüber streitet, ob Amanda einen Jungen treffen darf. Claire ist amüsiert. Sie findet den Streit zwischen Mutter und Tochter herrlich normal und erinnert sich an ihre Diskussionen mit ihrer Mutter. Claire will mehr über Lydias Gabe wissen und fragt, warum Samuel sie hier haben will. Lydia erzählt ihr von den vielen Neuen, die Samuel neuerdings herbringt und denkt, er wirkt besessen davon. Um mehr herauszufinden, will Claire in Samuels Wohnwagen Antworten suchen, doch Eli stellt sich ihr in den Weg.

Ando kommt aufs Polizeirevier und möchte Hiro abholen. Der Polizist bereitet Ando auf Hiros Zustand vor. Hiro begrüßt seinen alten Freund freudig als Sancho Pansa und erzählt von Dr. Watson, der gefangen ist. Der Polizist legt Ando nahe, Hiro in Behandlung zu geben, doch Ando befürchtet, dass der Hirntumor hinter Hiros wirrem Gerede steckt.

Im Krankenhaus öffnet Emma aufgeregt einen Brief, doch erfährt, dass ihre Bewerbung als Assistenzärztin abgelehnt wurde. Enttäuscht zuhause angekommen, nimmt sie das Cello in die Hände, als es klingelt. Es ist Samuel, der ihr in Gebärdensprache deutlich macht, dass er ihr das Cello geschenkt hat.

Hiro drängt auf die Rettung Dr. Watsons und scheint frustriert darüber zu sein, dass keiner ihn versteht. Seine Schwester Kimiko kommt dazu und teilt Ando mit, sie habe einen guten Neurologen gefunden, doch Ando glaubt mittlerweile, dass Hiro ihm eine verschlüsselte Botschaft übermitteln will. Hiro zeigt sich sichtlich erleichtert. Ando erkennt, dass Hiro in Comicsprache spricht. Er will der Sache auf den Grund gehen. Hiro versucht, seine skeptische Schwester optimistisch zu stimmen.

Samuel arbeitet weiter daran, Emmas Vertrauen zu gewinnen. Einst wollte er das Cello Vanessa geben, doch bei Emma weiß er es am rechten Ort. Emma erwähnt die erschütternde Nebenwirkung des Cellos, doch Samuel denkt, Emmas innere Angst sei die Ursache dafür. Er will ihr helfen, diese Angst zu besiegen und ihre wahre Fähigkeit zu befreien. Er zeigt ihr ein Foto eines besonderen Menschen, den er sucht. Dieser kann, wohin er geht, Pflanzen wachsen lassen und soll sich im Central Park aufhalten.

Claire bringt eine Kiste mit Plüschtieren zu einem Jahrmarktstand und fühlt sich von Eli bedroht, besonders als er sie mit seinen Repli-Elis umzingelt. Claire flüchtet ins Spiegelkabinett und überwältigt Eli. Sie nutzt die Chance und stöbert in Samuels Wohnwagen. Claire entdeckt eine Karte vom Tal und ein altes Foto von Samuel und Joseph, wird aber plötzlich ferngesteuert. Es ist Doyle, der seine Familie verteidigen will. Claire versucht ihm die Gefahr, die von Samuel ausgeht, zu erklären, doch Doyle will sie davon abhalten, ihm sein gefundenes Glück zu verderben.

Ando erzielt endlich einen Durchbruch und stößt auf die Arkham Road in Riverdale, Florida, in der sich eine Einrichtung für psychisch Kranke befindet. Dort soll Dr. Watson gefangen sein. Ando sichert Hiro seine Unterstützung zu.

Samuel offenbart Emma, dass ihre Gabe über das Wahrnehmen von Klängen als Licht hinausgeht. Ihre Emotionen würden mit der Musik verschmelzen, wenn sie das Cello spielt. Das lockt Menschen zu ihr. Er bittet Emma, zu spielen und sich auf den Mann, den Samuel sucht, zu konzentrieren. Der Mann erscheint schließlich auch und Samuel geht behutsam auf ihn zu. Nachdem der Mann im Krankenhaus untersucht wurde, reicht Samuel Emma einen Kompass. Sie bräuchten eine Ärztin und eine Sirene. Der Mann geht mit Samuel als das TV-Programm für eine Meldung unterbrochen wird: Nathan Petrelli sei bei einem Flugunfall umgekommen.

Noch immer von Doyle in Schach gehalten, spürt Claire, wie er schwächer wird und redet weiter auf ihren alten Bekannten ein. Doyle will nicht auf sie hören, er verdankt Joseph sehr viel, doch schickt Claire schließlich zu Lydia, die wissen wird, was vorgeht. Claire fragt Lydia nach Samuels Vorhaben mit dem Tal. Obwohl sie sich nicht über Samuel äußern will, findet Claire heraus, dass Samuel seinen Bruder ermordet hat. Claire hält den Jahrmarkt für einen guten Ort für besondere Menschen, allerdings ohne Samuel. Eli hält Claire auf. Am Morgen erscheint ein wütender Samuel, der Eli tadelt. Claire könne gehen, wenn sie es will. Claire spricht Samuel auf die Ermordung Josephs an, was Samuel auch zugibt. Er rechtfertigt sich, dass er ähnlich wie Claires Vater auch die Familie um jeden Preis beschützen wollte, auch wenn er, ebenso wie Noah, dafür töten musste. Claire fragt nach seinem Vorhaben mit dem Tal und Samuel stellt ihr Ian, den Mann aus dem Central Park, vor. Ian begrünt das Tal, was Claire bezaubert. Samuel sagt, dies sei ihre neue Heimat. Joseph würde staunen. Er will Claire ein Zuhause bieten, doch Claire entgegnet, die habe schon ein Zuhause und will zurück. Samuel hält sie nicht auf und versichtert, dass sie jederzeit willkommen ist. Claire zückt ihr Handy und stellt fest, dass Noah und Peter ihr auf die Mailbox gesprochen haben.

Angela, Peter und Noah sind schon da, als Claire auf Nathans Beerdigung eintrifft. Claire hat die Lügen von Noah satt und ist sauer auf ihn. Peter hält eine Trauerrede und spricht darüber, dass Nathan ihm wie ein Vater war und ihn viel gelehrt hat. Angela erhält die Flagge und Peter blickt lächelnd in den Himmel, als eine Fliegerstaffel über die Köpfe der Trauernden fliegt.


 Review
von Isabelle Kilias

Man merkt deutlich, dass sich die Handlung immer mehr auf den Jahrmarkt und die Ereignisse um Samuel konzentriert. Nathan hat einen öffentlichkeitswirksamen Tod bekommen und Claire weiß wieder einmal nicht, ob sie Noah trauen kann.

Auf dem Jahrmarkt spürt Claire die bedrohlichen Vorgänge. Elis etwas zu aggressive Beschattungsversuche werden von Samuel vor Claire getadelt und schließlich schafft es Samuel doch noch, Claires Misstrauen zu zerstreuen. Auch Doyle scheint wahrzunehmen, dass etwas nicht stimmt, doch will er sich sein neues Zuhause nicht wegnehmen lassen. Die Angst der Jahrmarktbewohner, ihre sichere Zufluchtsstätte zu verlieren, ist größer als das Misstrauen zu Samuel, zumal der Jahrmarkt ohne Samuel in eine unsichere Zukunft steuert, gerade kurz bevor die Familie endlich eine Heimat auf Dauer gefunden hat. Samuel weiß diesen Umstand natürlich für sich einzusetzen und sich vor den Neuen im besten Licht darzustellen. Neugierig wird man auf Vanessa. Kann sie Samuel vielleicht im Zaum halten?

Es wird einmal mehr deutlich, dass Hiro und Ando sich auch ohne Worte verstehen. Ando vertraut seinem Freund und kann schließlich einen Sinn in Hiros wirren Äußerungen finden. Witzig ist der Vergleich Hiro als Don Quijote – der von seinen Mitmenschen belächelt gegen Windmühlen kämpft und seinem getreuen Gefährten Sancho Pansa bzw. Ando, der Quijote treu ergeben ist. Mohinder ist also Dr. Watson, er entlarvte Samuel als Gefahr und Hiro hat ihn wohl versehentlich in arge Bedrängnis gebracht. Wie die beiden Freunde Mohinder wohl retten wollen und warum ist Mohinder in der Einrichtung in Gefahr? Die Referenzen in Hiros Sprache sind ein Fest für jeden Science Fiction - und Comicfan (Star Trek, Kampfstern Galactica, Star Wars, Spiderman, Batman…). Endlich sieht man auch einmal wieder ein „9th Wonders-Comic im Bild“.

Insgesamt fügt sich Mosaik-Steinchen zu Mosaik-Steinchen und macht neugierig, wie die Sache endet.