Heroes


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 Orientation
:: 4x02 Jump, Push, Fall
:: 4x03 Ink
:: 4x04 Acceptance
:: 4x05 Hysterical Blindness
:: 4x06 Tabula Rasa
:: 4x07 Strange Attractors
:: 4x08 Once Upon a Time in Texas
:: 4x09 Shadowboxing
:: 4x10 Brother’s Keeper
:: 4x11 Thanksgiving
:: 4x12 The Fifth Stage
:: 4x13 Upon This Rock
:: 4x14 Let It Bleed
:: 4x15 Close to You
:: 4x16 Pass/Fail
:: 4x17 The Art of Deception
:: 4x18 The Wall
:: 4x19 Brave New World


Heroes Episodenguide


4x06 "Tabula Rasa"

[Tabula Rasa]


 « Review :: Eure Meinung (1) » 

Regie:
Tim Chory
Drehbuch:
Rob Fresco

Hauptdarsteller:
Masi Oka (Hiro Nakamura)
Jack Coleman (Noah Bennet)
Hayden Panettiere (Claire Bennet)
Milo Ventimiglia (Peter Petrelli)
Zachary Quinto (Sylar)

Gaststars:
Robert Knepper (Samuel Sullivan)
Dawn Olivieri (Lydia)
Ray Park (Edgar)
Harry Perry (Damien)
Deanne Bray (Emma Coolidge)
Ellen Greene (Virginia Gray)
Mark L. Young (Jeremy Greer)
Carlease Burke (Nurse Hammer)
Ernie Hudson (Captain Lubbock)
Edward Gusts (Teddy)
Daryl Crittenden (Carney #1)
Nick Ubaldi (Carney #2)

 Kurzinhalt
Peter ĂŒberlĂ€sst die verwirrte Emma Hiros Obhut, wĂ€hrend er sich auf den Weg macht, um Hiros Leben zu retten. Sylar muss nach einem Blick in den Spiegel feststellen, dass er eine blutige Vergangenheit hat. Hiro ermutigt Emma, ihre Gabe zu akzeptieren.


 Inhalt
Hiro wacht im Krankenhaus auf und sieht Peter an seinem Bett sitzen. Er erzĂ€hlt Peter, dass er weiß, dass er an einem Hirntumor leidet. Peter bietet seinem alten Freund an, ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Er denkt, dass Schicksal hĂ€tte Hiro zu ihm gefĂŒhrt. Hiro dagegen denkt, dass er vom Schicksal auserkoren wurde, um Peter zu helfen. Peter ĂŒbernimmt Hiros FĂ€higkeit und will schnell aufbrechen, als Emma in der TĂŒr steht. Emma fragt Peter, ob er das Cello in ihre Wohnung gestellt hat. Peter verweist sie an Hiro, um ihre Fragen zu ihrer FĂ€higkeit zu beantworten und teleportiert sich weg.

Auf dem Jahrmarkt gibt Lydia Samuel gegenĂŒber zu bedenken, dass Sylar wohl anders ist als erwartet. Samuel hĂ€lt den Neuankömmling fĂŒr verĂ€ngstigt und geht ihn wecken. Sylar kann sich an nichts erinnern. Samuel bietet ihm an, auf dem Jahrmarkt zu heilen und fragt, wie er ihn nennen soll. Sylar meint, er solle ihn „Nathan“ nennen. Samuel fĂŒhrt ihn auf dem Jahrmarkt herum und bittet Lydia spĂ€ter die Vorstellung des Jahrmarktes fortzusetzen. Als sie ihn berĂŒhrt, hat Sylar ein Flashback und erinnert sich an ein Leben als Politiker.

Claire bringt ihre WÀsche zu Noah, als ein Poltern zu hören ist. Peter ist nach der Teleportation nicht ganz so elegant gelandet.

Samuel beauftragt Edgar Captain Lubbock, dem Polizisten, der Sylar in die Mangel genommen hat, Freikarten zuzustellen. Samuel hat den Verdacht, dass etwas mit Sylar schieflĂ€uft. Er will den alten Sylar wieder hervorholen, selbst wenn sein neuer SchĂŒtzling wieder töten muss.

Peter fragt Noah nach einem Heiler fĂŒr Hiro. Claire bietet ihr Blut an, doch das wĂŒrde das Wachstum des Tumors beschleunigen. Noah checkt seine Datenbank und findet Jeremy Greer, der einst von der Firma untersucht wurde. Peter teleportiert sich mit Noah weg.

Lydia erzĂ€hlt Sylar vom Jahrmarkt, der einst von Joseph gegrĂŒndet wurde. Sie flirtet mit ihm, was Edgar eifersĂŒchtig beobachtet. Auch Samuel sieht zu. Edgar und Sylar geraten aneinander, Edgar wirft Messer auf Sylar, die dieser zurĂŒckschleudert. Schließlich landet Edgar in einer Schubkarre. Samuel denkt, die Zeit ist reif, Sylar vorzustellen. Als Jets ĂŒber den Jahrmarkt fliegen, verwandelt sich Sylars Gesicht und zeigt kurz Nathans ZĂŒge. Samuel sagt Sylar, dass jemand seinen Geist vergiftet hat und stellt ihm Damien vor. Sylars Erinnerung sollen im Spiegelkabinett wieder zum Vorschein kommen.

Emma geht zu Hiro und fragt ihn, wie sie ihre FĂ€higkeit wieder loswird. Hiro ĂŒberlegt, ob es nicht Emma ist, die er retten soll und sagt ihr, dass sie fĂŒr ihre Gabe dankbar sein soll. Das will Emma aber nicht hören.

Noah und Peter entdecken vor Jeremys Haus toten Rasen und einen toten Vogel. Noah bedauert, dass er Jeremy damals wieder in die Obhut seiner kaputten Familie gab. Als Peter und Noah das Haus betreten, verschlĂ€gt es ihnen den Atem. Es riecht nach Tod und es dauert nicht lange bis sie Jeremys tote Eltern entdecken. Noah erinnert sich an einen Ă€hnlichen Fall. Ein MĂ€dchen konnte nicht nur Leben geben, sondern auch nehmen. Plötzlich schießt jemand.

Damien berĂŒhrt Sylar am Kopf und verlĂ€sst das Spiegelkabinett. Sylar sieht sich um und sieht seine Mutter und wie er sie spĂ€ter umbringt.

Hiro sucht Emma auf und erzĂ€hlt ihr von seiner Gabe. Emma zeigt ihm ein Bild ihres Gehirns und offenbart ihm ihre Gabe, die sie nur loswerden will. Aufgebracht verlĂ€sst sie den Raum. Hiro findet einen Flyer fĂŒr eine Talentshow, bei der auch Patienten auftreten können.

Noah versucht, Jeremys Vertrauen zu gewinnen. Jeremy will ihn von sich fernhalten, weil alles in seinen HĂ€nden stirbt.

Samuel begrĂŒĂŸt den Captain Lubbock auf dem Jahrmarkt, der ihm ein Bild von Sylar zeigt. Samuel verspricht, wachsam zu sein. WĂ€hrenddessen sieht Sylar im Spiegelkabinett entsetzt mehr von seinen Taten.

Noah fragt Jeremy, was geschehen ist. Jeremy sagt, er habe seine Eltern nur berĂŒhrt und dass er sie nicht umbringen wollte. Noah erzĂ€hlt ihm von seiner Heiler-Gabe. Peter interveniert, es löst sich ein Schuss. Peter hĂ€lt die Zeit an und stellt fest, dass er getroffen wurde. Peter bricht zusammen und Noah fleht Jeremy an, Peter zu helfen, was auch gelingt. Peter ist kurz darauf geheilt.

Emma findet Hiros Flyer fĂŒr seinen Auftritt. Sie gesellt sich zu seinem Publikum. Hiro zaubert vor Kindern und ruft seine Assistentin Emma zu sich. Er kĂŒndigt an, sie verschwinden zu lassen und hĂ€lt die Zeit an. Nur Emma und Hiro sind nicht betroffen. Emma kann den Schall, den sie sieht, berĂŒhren und erkennt das Wunder ihrer Gabe. Hiro gibt ihr zu bedenken, dass es keine bösen FĂ€higkeiten gibt. Man muss sie nur begreifen, um sie einzusetzen, um Licht und Farbe in die Welt zu bringen. Die Show geht weiter und die Zuschauer sind natĂŒrlich sehr verblĂŒfft, als Emma verschwunden ist und an anderer Stelle wieder auftaucht.

Sylar reicht es, was er gesehen hat. Er lĂ€uft nach draußen und ĂŒbergibt sich. Samuel will nicht, dass er sich selbst bemitleidet. Nur die Außenwelt mache ihn zum Monster. Die Gemeinschaft wĂŒrde zu ihm stehen, ihm eine Familie sein, ihn so lieben und akzeptieren, wie er ist. Samuel erwĂ€hnt Lubbock und dass die Familie durch Sylars Anwesenheit in eine gefĂ€hrliche Lage geraten ist. Momentan befinde sich der Polizist im Spiegelkabinett.

Hiro erzĂ€hlt Emma von Charlie, die wusste, dass sie sterben wĂŒrde und trotzdem nicht aufgegeben hat. Sie habe Freude und WĂŒrde auch im Angesicht des Todes gewahrt. Hiro kann es nicht fassen, dass er vergessen hatte, sie auch auf seine Liste zu setzen. Emma will, dass Hiro verspricht, bis Peters RĂŒckkehr zu bleiben.

Peter hat Jeremys FĂ€higkeit ĂŒbernommen und wird von Noah zurĂŒckgeschickt. Er selbst will sich um Jeremy kĂŒmmern. Noah lĂ€sst es so aussehen, als wĂ€ren Jeremys Eltern an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben.

Sylar geht zum Spiegelkabinett. Der Polizist schießt auf Sylar, woraufhin Sylar reflexartig ElektrizitĂ€t in Lubbocks ausstĂ¶ĂŸt. Er zögert allerdings, den Polizisten zu töten. Edgar wirft Scherben auf den Polizisten, die diesen töten.

Emma genießt ihre FĂ€higkeit beim Klavierspiel. Unter ihrem Publikum findet sich auch Hiro ein. Plötzlich verschwindet Hiro.

Die Gemeinde versammelt sich vor Samuel, der Sylar als neues Mitglied in die Gemeinschaft einfĂŒhrt. Samuel erklĂ€rt Edgar, dass er einen besseren Sylar erschaffen will. EifersĂŒchtig beobachtet Edgar, wie Sylar mit Lydia weggeht.

Emma erzĂ€hlt Peter, der gerade angekommen ist, dass Hiro verschwunden ist. Sie finden einen Zettel, auf dem „Rette Charlie“ steht. Hiro hat sich vor das Diner teleportiert, in dem Charlie arbeitete.


 Review
von Isabelle Kilias

Es ist immer wieder schön, mit anzusehen, wie die Helden wieder zueinander finden. In dieser Episode vereint Hiros Schicksal Peter, Noah und Claire. Da hat man doch gleich wieder das GefĂŒhl einer großen glĂŒcklichen Familie.

Die Familie des Jahrmarktes hat weiter etwas Unheimliches an sich. Mit rechten Dingen geht es da eindeutig nicht zu – aber unsere Helden werden sich hoffentlich nicht korrumpieren lassen. Es wird immer klarer, dass Samuel nichts Gutes im Schilde fĂŒhrt. Er geht ĂŒber Leichen, um seine SchĂ€flein zusammenzufĂŒhren.

Bemerkenswert ist, dass der neue, unschuldige Sylar es einfach nicht fertigbringt, Captain Lubbock zu töten. Samuel versucht zwar, Sylar zu manipulieren, doch wir kennen noch jemanden, der das besser kann – der ist zwar physisch da aber mental in Matts Kopf.

Hiros grenzenloser Optimismus und seine Berufung als wahrer Held lassen einen wieder an das Gute im Menschen glauben. Einmal mehr zeigt er einer jungen Heldin, wie schön ihre Gabe ist und dass sie wirklich ein Gottesgeschenk sein kann, wenn man sie fĂŒr das Gute einsetzt. Nun muss er die lange vergessene Charlie retten, seine große Liebe, die man in der ersten Staffel leider nur kurz kennenlernen durfte. Sind wir einmal gespannt, ob Hiro seiner Charlie helfen kann. Die Liebesgeschichte zwischen Hiro und Charlie wurde im Roman „Saving Charlie“ etwas nĂ€her beleuchtet und man bekam durch den Roman auch ein Feeling fĂŒr Hiros große Liebe, was in der Serie damals nicht ganz so stark rĂŒberkam. Ich bin gespannt, wie sich das Wiedersehen entwickelt.