Heroes


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 Orientation
:: 4x02 Jump, Push, Fall
:: 4x03 Ink
:: 4x04 Acceptance
:: 4x05 Hysterical Blindness
:: 4x06 Tabula Rasa
:: 4x07 Strange Attractors
:: 4x08 Once Upon a Time in Texas
:: 4x09 Shadowboxing
:: 4x10 Brother’s Keeper
:: 4x11 Thanksgiving
:: 4x12 The Fifth Stage
:: 4x13 Upon This Rock
:: 4x14 Let It Bleed
:: 4x15 Close to You
:: 4x16 Pass/Fail
:: 4x17 The Art of Deception
:: 4x18 The Wall
:: 4x19 Brave New World


Heroes Episodenguide


4x01 "Orientation"

[Neubeginn]


 « Review :: Eure Meinung (0) » 

Regie:
David Straiton
Drehbuch:
Tim Kring

Hauptdarsteller:
Greg Grunberg (Matt Parkman)
Masi Oka (Hiro Nakamura)
James Kyson Lee (Ando Masahashi)
Hayden Panettiere (Claire Bennet)
Adrian Pasdar (Nathan Petrelli)
Jack Coleman (Noah Bennet)
Milo Ventimiglia (Peter Petrelli)
Zachary Quinto (Sylar)
Cristine Rose (Angela Petrelli)
Ali Larter (Tracy Strauss)

Gaststars:
Zeljko Ivanek (Emile Danko / The Hunter)
Robert Knepper (Samuel Sullivan)
Madeline Zima (Gretchen Berg)
Dawn Olivieri (Lydia)
Ray Park (Edgar)
Elizabeth Lackey (Janice Parkman)
Jimmy Jean-Louis (The Haitian)
Ashley Crow (Sandra Bennet)
Assaf Cohen (Hesam)
Saemi Nakamura (Kimiko Nakamura)
Rachel Melvin (Annie)

 Kurzinhalt
Claire beginnt ihr Studium in der Hoffnung, endlich ihre Vergangenheit zu vergessen. Doch sie ist doch nicht so unbekannt, wie sie dachte. Nathan bekommt das Gefühl, dass etwas nicht mit ihm stimmt. Matt hat sich sein altes Leben wieder neu aufgebaut, doch er wird von einem alten Bekannten heimgesucht. Hiro und Ando haben eine Idee, wie sie ihre Fähigkeiten zum Beruf machen können. Noah hingegen muss nun alleine zurechtkommen, während ein mysteriöser Jahrmarkt über die Helden Bescheid weiß.


 Inhalt
Teil 5 – Erlösung

Bei einem Begräbnis mitten im Nirgendwo spricht ein Mann (Samuel) über die Familie und dass es noch weitere Menschen gibt, die von der normalen Welt nie geschätzt wurden. Wie die Anwesenden wollen diese Menschen nur ihren Platz in der Welt finden – vielleicht werden sie an diesem Ort eine Heimat finden. Der Mann wirft einen Kompass in das Grab seines Bruders Joseph und bedeckt den Toten mit der Kraft seiner Gedanken mit Erde. Die Trauernden gehen zurück zu einem Jahrmarkt.

In Arlington, Virginia betritt Claire ihr Zimmer im Studentenwohnheim und macht die Bekanntschaft ihrer sehr zielstrebigen Mitbewohnerin Annie, die im Leben nur Sinn für Wettkampf hat und in allem die Beste sein will. Annie will Claire schon abstempeln und denkt, sie hätte den Studienplatz nur erhalten, weil ihr Vater für die Regierung arbeitet – zumal Claire ja nicht einmal die Highschool abgeschlossen hat. Annie spricht vom Algebra-Eignungstest, der heute stattfindet – ihr erster Schritt in eine bis ins kleinste Detail geplante Zukunft. Annie zeigt Claire ihre „Zeitschiene“ – in zwölf Jahren ist Annies Ziel, Gouverneurin zu sein. Sie bietet Claire großzügig an, zusammen mit Claire eine „Zeitschiene“ für Claire zu entwickeln.

Washington, D.C.: Noah telefoniert mit Angela, die sich in New York befindet. Angela spricht über Tracys Rachemorde und denkt, Noah sei einer der nächsten auf der Liste – genauso wie Nathan. Angela macht Noah ordentlich Feuer unter dem Allerwertesten und meint, er hätte genug Zeit gehabt, um sein Privatleben zu regeln und dass Nathan ihn nicht erreicht hat. Noah gibt zu bedenken, dass Sylars Verwandlung in Nathan falsch war und weiß nicht, ob er es schafft, die Firma mit vollem Elan aufzubauen, hat er doch seine Familie verloren. Noah verabschiedet sich von Angela. Er ist spät dran.

Als Claire einen Flyer von Cheerleadern in die Hand gedrückt bekommt, murmelt sie „Nein danke.“ Sie erhält den Zuspruch einer Kommilitonin – Gretchen aus Austin. Als Claire sich vorstellt, fragt Gretchen, ob sie die Claire Bennet vom Highschoolmassaker in Odessa ist.

Noah wird von seinem Informanten versetzt und will wegfahren. Sein Auto springt nicht an und füllt sich mit Wasser. Ein Schuss befreit Noah. Sein Retter ist ausgerechnet Danko, der mit Noah zusammenarbeiten will, um Tracy zu erledigen. Noah lehnt ab, während Tracy sich verflüssigt und verschwindet.

Tokio: Hiro und Ando haben die Firma „Ruf dir einen Helden“ gegründet, allerdings hat noch niemand ihre Dienste in Anspruch genommen, was Ando sehr frustriert. Er entdeckt ein Foto, welches Hiro bei sich trägt. Es zeigt Hiro und Ando zusammen mit Hiros Schwester Kimiko – kurz bevor Ando ihr Kleid und damit auch jede weitere Achtung Kimikos für ihn ruiniert. Ando äußert die Vermutung, dass Kimiko ihn wohl seitdem hasst – alles hat auf diesem Jahrmarkt begonnen. Das Telefon klingelt – der erste Auftrag für „Ruf dir einen Helden“.

Claire kommt zum Einstufungstest für den Kurs „Lineare Algebra“. Nach Beginn der Prüfung, hat Claire eine Halluzination, nämlich, dass sie eingefangen wird. Claire geht und meint zu Annie, der Kurs sei nichts für sie.

Angela und Nathan / Sylar treffen sich zum Essen. Angela bekommt ein Kompliment und wirkt befremdet. Sie erwacht und erlebt ihren Traum kurz darauf. "Nathan" ist verwirrt und fragt, ob er hier essen wollte. Angela bejaht dies. "Nathan" gesteht seiner Mutter, dass er das Gefühl hat, sich zu verändern – als wäre die Vergangenheit nicht sein Leben. Er fühlt sich unbesiegbar. Angela beruhigt ihn und meint, das sei nur die Midlifecrisis.

Enttäuscht stellen Hiro und Ando fest, dass ihr Auftraggeber ein kleines Mädchen ist. Sie will, dass ihre Katze gerettet wird. Hiro und Ando beschließen, es auf die altmodische Art zu erledigen – ohne Einsatz ihrer Kräfte und Hiro delegiert diese Aufgabe an seinen Freund. Ando rettet die Katze, die sich wenig dankbar zeigt. Ando strauchelt, fällt, woraufhin Hiro die Zeit anhält.

In Los Angeles erhält Matt einen Anruf von Angela. Sie meint, Matt solle "Nathan" wieder reparieren. Matt lehnt dies ab und sagt zu Angela, dass er seit damals das Gefühl hat, etwas sei in ihn gefahren.

In Washington, D.C. stellt "Nathan" derweil entsetzt fest, dass er gerade seine Kaffeetasse mit Gedankenkraft bewegt hat. Als er es nochmals probiert, klappt es nicht. Doch dafür schießen elektrische Blitze aus seinen Händen.

Claires Mitbewohnerin Annie spricht mit Noah, als Claire kommt. Allein mit ihrem Dad, sagt Claire, dass es sich gut anfühlt, die Wahrheit zu sagen und wieder Claire Bennet zu sein. Sie war es leid, sich hinter einer anderen Identität verstecken zu müssen.

In Tokio dankt das Mädchen den Rettern ihrer Katze und will sie ihren Freunden weiterempfehlen. Hiro steht nun allerdings erstarrt da. Ando muss ihn irgendwie wegtransportieren.

Auf dem Jahrmarkt soll Lydia dem Boss sagen, wer es ist. Auf ihrem Rücken wird Dankos Gesicht sichtbar – Lydia nennt den Namen Dankos. Der Boss will Edgar losschicken, um Rache an Danko zu nehmen und den Kompass zurückzuholen. Edgar widerspricht – der Boss – Samuel – sticht ihn mit einer Tätowiernadel. Tinte wandert unter Edgars Haut, bereitet ihm große Schmerzen und schnürt ihm die Luft ab.

Tracy besucht Noah und sagt, er sei Nr. 5 auf ihrer Liste. Sie sagt, dass sie durch Rachegedanken zusammengehalten wird. Noah hält das für unglaubwürdig. Er hält Tracy nicht für eine Mörderin und will ihr zu ihrem alten Leben verhelfen – als Wiedergutmachung. Tracy zögert.

Noah trifft Danko und will ihn umstimmen, bietet ihm einen Neuanfang spendiert durch die Regierung an. Danko lehnt es ab, Tracy zu vergessen. Daraufhin erscheint der Haitianer und löscht Dankos Erinnerung.

"Nathan" versucht verzweifelt, Peter zu erreichen, während Claire zur "Beschnupperungsparty" geht. Sie trifft auf Gretchen und freundet sich mit ihr an. Annie ruft Claire auf die Bühne, Gretchen findet Annie grausig. Claire will lieber mit Gretchen Guitar Hero spielen.

Tracy sucht Danko in dessen Wohnung auf und stellt fest, dass Danko sie nicht zu kennen scheint. Sie will gehen, doch wird Zeugin, wie Danko von Edgar getötet wird. Daraufhin will Edgar Tracy beseitigen, doch sie weicht seinen Messerhieben aus, indem sie sich reflexartig verflüssigt. Edgar flieht.

Ando hat Hiro auf einer Sackkarre ins Büro gebracht. Hiro fällt aus seiner Starre und hat Nasenbluten. Ando will ihn zum Arzt schicken, doch Hiro lehnt dies ab – er war schon beim Arzt, der ihm gesagt hat, er hätte nicht mehr lange zu leben. Hiro meint, es hat alles auf diesem Jahrmarkt begonnen, als er zur Wahrsagerin ging, welche im prophezeite, dass er einmal ein Held sein wird. Daraufhin hat Hiro sein ganzes Leben auf dieses Ziel ausgerichtet. Ando meint, Hiro solle die Vergangenheit ändern, doch Hiro will das nicht. Er erstarrt wieder kurz und sagt noch zu Ando, dass er kurz auf diesem Jahrmarkt war – 14 Jahre zuvor – und ist plötzlich verschwunden.

Ein älterer Mann fragt Samuel, ob sie wirklich sesshaft werden wollen. Samuel bejaht dies. Er will es nochmals versuchen und hat jemanden gefunden, der die Vergangenheit ändern kann. Der Alte meint, es sei eine gute Nachricht. Sam bittet den Alten, ihn 14 Jahre zurückzuschicken.

Claire kommt in ihr Zimmer und entdeckt ein offenes Fenster. Sie blickt hinunter und sieht ihre Mitbewohnerin tot am Boden liegen.

Matt tritt auf ein Spielzeug von Klein Matt und sucht nach seinem Sohn, während Nathan versucht, seine Tasse mit seinen Gedanken zu bewegen. Matt findet seinen Jungen auf Sylars Arm.


 Review
von Isabelle Kilias

Ok, ein Jahrmarkt also. Mysteriös und ein Sammelsurium an Freaks. Das ist doch nicht Ernst, oder? Ok, ich könnte auch erstmal abwarten und schauen, was da auf uns zukommt. Vielleicht wird das Rad ja doch nochmal neu erfunden.

Gehen wir nochmal ans Ende von Staffel drei. Das wird nämlich in dieser Folge wie geahnt weitergeführt. Nur der Jahrmarkt ist eine Überraschung.

"Nathan" weiß, dass etwas nicht stimmt. Matt ist bockig und will Angelas Reklamation nicht annehmen. Ist schon verstörend, wie Angela meint, einen Menschen „reparieren“ zu müssen. Tief in ihrem Inneren, weiß sie, dass ihr geliebter Sohn tot und sein Ersatzspieler eine tickende Zeitbombe ist. Deshalb erkennt man wohl auch schon eine leichte Abscheu oder ist es Grusel "Nathan" gegenüber? Und Matt? Ist wieder in seinem neuen alten Leben. Ein wahrliches Familienidyll. Wäre da bloß nicht Sylar, der ihm erscheint. Was hat es damit auf sich? Ein Geist? Geht nicht, denn eigentlich lebt Sylar ja noch. Allerdings ohne „Geist/ Bewusstsein“ im Körper. Oder ist es vielleicht eine Manifestation von Matts schlechtem Gewissen? Wetten werden angenommen…

Claires erster Tag an der Uni erinnert mich an Buffys ersten Tag als Frischling. Beide wollen in ein neues Leben starten, ohne als Freak abgestempelt zu werden (zufällig beide in der 1. Episode der 4. Staffel). Beide haben zunächst ne penedrant nervige Mitbewohnerin. Claires Mitbewohnerin kann uns gar nicht richtig unsympathisch werden, schon hat sie das Zeitliche gesegnet. Interessant ist dagegen, dass Claire in einigen Kreisen berühmt ist. So viel zum „Nicht-Als-Freak-Eingestuft-Werden“. Interessant wird nur die Frage, was es mit Annies Tod auf sich hat.

Wir erfahren auch, wie es mit Hiro weitergeht. Wieder einmal ein schöner komischer Moment, als die Helden zu ihrem ersten Einsatz kommen und eine wehrhafte Katze retten dürfen… Tragisch-komisch, als Ando Hiro wie damals umgekehrt Hiro auf einem bereiften Gerät wegtransportiert, als Hiro erstarrt ist. Armer Hiro. Hoffentlich ist sein Schicksal abwendbar.

Tracy und Noah tun sich zögerlich zusammen – auch eine nette Entwicklung, die dem Motto „Einer von uns, einer von ihnen“ Rechnung trägt.

Was es wohl jetzt mit dem Jahrmarkt auf sich hat? Was sind das für lustige bewegliche Tattoos auf Lydias Rücken? Bleiben wir dran.