Heroes


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 1x01 Genesis
:: 1x02 Don't Look Back
:: 1x03 One Giant Leap
:: 1x04 Collision
:: 1x05 Hiros
:: 1x06 Better Halves
:: 1x07 Nothing to Hide
:: 1x08 Seven Minutes To Midnight
:: 1x09 Homecomming
:: 1x10 Six Months Ago
:: 1x11 Fallout
:: 1x12 Godsend
:: 1x13 The Fix
:: 1x14 Distractions
:: 1x15 Run
:: 1x16 Unexpected
:: 1x17 Company Man
:: 1x18 Parasite
:: 1x19 .07%
:: 1x20 Five Years Gone
:: 1x21 The Hard Part
:: 1x22 Landslide
:: 1x23 How to Stop an Exploding Man


Heroes Episodenguide


1x20 "Five Years Gone"

[FĂŒnf Jahre spĂ€ter]


 « Review :: Eure Meinung (5) » 

Regie:
Paul Edwards
Drehbuch:
Joe Pokaski

Hauptdarsteller:
Sendhil Ramamurthy (Mohinder Suresh)
Masi Oka (Hiro Nakamura)
Adrian Pasdar (Nathan Petrelli)
Milo Ventimiglia (Peter Petrelli)
Hayden Panettiere (Claire Bennet)
Ali Larter (Niki Sanders)
Noah Gray-Cabey (Micah Sanders)
Santiago Cabrera (Isaac Mendez)
Greg Grunberg (Matt Parkman)
Jack Coleman (Mr. Bennet)
Leonard Roberts (D.L. Hawkins)

Gaststars:
Zachary Quinto (Sylar)
James Kyson Lee (Ando Masahashi)
Stana Katic (Hana Gitelman)
Kellan Lutz (Andy)

 Kurzinhalt
Hiro und Ando sind um fĂŒnf Jahre in die Zukunft teleportiert worden. Hier treffen sie auf den Hiro der Zukunft und erfahren, dass die Bombe nicht gestoppt wurde. Noch immer sind die Zerstörungen deutlich zu sehen. Nathan Petrelli ist PĂ€sident, Matt Parkman sein Sicherheitsmann und auch Mohinder zĂ€hlt zu seinem Stab.

In Las Vegas treffen Hiro und Ando auf Niki, die in einem Nachtclub tanzt und ein VerhĂ€ltnis mit Peter Petrelli hat. Peter hat sich sehr verĂ€ndert, er is ein verbitterter Mann geworden. Claire wurde all die Jahre von ihrem Ziehvater versteckt, sie fĂŒhrt allerdings ein zufriedenes Leben und hat HeiratsplĂ€ne. Doch sie ist nicht mehr sicher, denn Peronen mit besondern FĂ€higkeiten werden aufgespĂŒrt und registriert, ja teilweise wie Terroristen behandelt.


 Inhalt
Nachdem sich Hiro mit Ando um fĂŒnf Jahre in die Zukunft teleportiert hat treffen sie im Atelier auf den Zukunfts-Hiro von dem sie erfahren, dass die Bombe seinerzeit nicht gestoppt wurde. An allerlei Leinen, die kreuz und quer durch den Raum verlaufen, hat er Bilder und Zettel aufgehĂ€ngt, mit denen er den Verlauf der damaligen Ereignisse rekonstruiert hat. Schließlich hat er herausgefunden, welcher der entscheidende Zeitpunkt war, an dem eingegriffen werden muss, um den Dinge einen anderen Verlauf zu geben. Dabei hat er den 4. Oktober ermittelt, den Tag, an dem Peter ihn in der U-Bahn antraf.

WĂ€hrend die drei darĂŒber debattieren, was geschehen ist und was geschehen mĂŒsste betritt eine Polizeitruppe das Atelier, angefĂŒhrt von Matt Parkman. WĂ€hrend Zukunfts-Hiro und Ando entkommen können, wird Hiro gefangen genommen. Ando erfĂ€hrt, dass es sich um die Homeland Security handelte, die 'Terroristen' jagt und einsperrt. Helfen könne bei der Befreiung von Hiro, der diese dĂŒstere Zukunft unbedingt verhindern muss, nur Peter. Z-Hiro kann hier nicht tĂ€tig werden, weil der Haitianer, der an der Seite Parkmans sei, seine KrĂ€fte blockieren könne.

In einem Nachtclub wollen sie Peters Freundin aufsuchen, die sich als Niki entpuppt und sie recht schnell abwimmelt. Peter ist ein verbitterter Mann geworden. Auch Niki, die bei der Katastrophe Micah verloren hat, wĂŒrde gerne von der Vergangenheit loslassen und erklĂ€rt Peter, dass Z-Hiro und Ando jetzt Bennet suchen wollten und er sich um sie kĂŒmmern werde.

Hiro wird indessen von Matt verhört und mit der Tatsache konfrontiert, dass er in den letzten Jahren durch seine terroristische TĂ€tigkeit viele Menschenleben auf sein Gewissen geladen und, ebenso wie Sylar, dafĂŒr gesorgt hĂ€tte, dass Menschen mit FĂ€higkeiten in Verruf kamen. Als er seine Gedanken abhorcht kann er allerdings nichts entdecken. So teilt er dem PrĂ€sidenten Nathan Petrelli telefonisch mit, dass Hiro sich an nichts erinnere. Doch der PrĂ€sident ist ĂŒberzeugt, dass Hiro irgendetwas plant.

Im Oval Office berichtet Nathan Mohinder, dass sie Hiro gefangen genommen haben. Da Mohinder der einzige sei, dem jener noch trauen wĂŒrde, erhĂ€lt er die Aufgabe, herauszufinden was Hiro vorhat. Der PrĂ€sident erfĂ€hrt von dem Professor, dass er kein Gegenmittel fĂŒr die FĂ€higkeiten entwickeln konnte. Nathan erklĂ€rt ihm, dass die Anzahl der BefĂ€higten weiterwĂ€chst und die Unruhen sich mehren. Er sieht die einzige Chance in deren Ausrottung. Mohinder weist ihn darauf hin, dass das Genozid sei und erinnert ihn, dass er selbst eine FĂ€higkeit besĂ€ĂŸe. Doch das Fliegen sei nicht bedrohlich, stellt Nathan fest und die Menschen hĂ€tten Angst, dass es einen neuen Sylar geben könnte. Mohinder muss eingestehen, dass ein RĂŒckgĂ€ngigmachen der Mutation auch auf lange Sicht nicht möglich sein werde.

Unterdessen ist Matt mit Hiro beschÀftigt. Er versucht, mit SchlÀgen etwas aus ihm herauszubekommen. Hiro versteht nicht, warum Matt seinesgleichen so behandelt. Nach einem Anruf von Mohinder, der in Isaacs Atelier die Zeitleine betrachtet, verlÀsst Matt den jungen Japaner.

Mr. Bennet ist gemeinsam mit Hana Gitelman damit befasst, Bluttests bei Kindern durchzufĂŒhren, durch die man feststellen kann, ob sie eine FĂ€higkeit besitzen. Sie geben den Eltern Tipps und Möglichkeiten an die Hand, zu verhindern, dass diese FĂ€higkeiten entdeckt werden können. Z-Hiro und Ando erscheinen bei ihnen und wollen die Namen einiger BefĂ€higter, um das Homeland Security-GebĂ€ude zu stĂŒrmen. Eigentlich ist diese Herausgabe genau gegen Bennets Interesse, doch er stimmt zu als er erinnert wird, dass Hiro Claire gerettet hat.

Im Atelier erklÀrt Mohinder Matt die Zeitlinie und dass Hiro vermittels seiner FÀhigkeit die Vergangenheit Àndern will. Dabei sind zwei Zeitpunkte von entscheidender Bedeutung: der Tag der Explosion und der, an dem Z-Hiro Peter aufgefordert hatte, Claire zu retten...

...die jetzt mit dunkel gefĂ€rbten Haaren als Kellnerin im Burnt Toast Diner arbeitet und Heiratsambitionen hat. Allerdings ist ihr ZukĂŒnftiger weder ĂŒber ihre FĂ€higkeit, noch ihre Herkunft informiert. Bennet erscheint als Gast und raunt ihr wĂ€hrend sie serviert zu, dass sie unbedingt verschwinden mĂŒsse, weil man ĂŒber ihren Aufenthalt bescheid wisse. Auch im Fernsehn wird gerade ĂŒber die Verfolgung und Festnahme von Menschen mit FĂ€higkeiten berichtet.

Als Matt auf Z-Hiro und Ando trifft begreift er, dass es tatsÀchlich zwei Hiros gibt. Doch da erscheint Peter und teleportiert die beiden fort.

Mr. Bennet und Matt treffen in dem zerstörten Primatech-GebĂ€ude ein. Er stellt sich heraus, dass sie eine Vereinbarung haben: Bennet verrĂ€t Matt, welche BefĂ€higten gefĂ€hrlich sind, dafĂŒr werden die harmlosen geschont. Doch Matt meint es nicht ernst mit diesem Abkommen. Als Bennet die tote Hana findet ĂŒberwĂ€ltigt Matt ihn. Bevor er ihn tötet entnimmt er Bennets Gedanken den Aufenthaltsort von Claire. Matt sucht Claire im Burnt Toast Diner auf, bevor sie mit ihrem Freund verschwinden kann.

Unterdessen erfĂ€hrt Mohinder von Hiro, was es mit dem Spruch "Rettet die Cheerleaderin, rettet die Welt" auf sich hatte. Das Treffen mit Peter in der U-Bahn kommt zur Sprache und Hiro zeigt ihm den Comic von Isaac und erklĂ€rt, dass sich alles, bis auf die Tötung Sylars mit dem Schwert, genauso zugetragen hat. Mohinder ist klar, dass Hiro versuchen will, die Vergangenheit diesbezĂŒglich zu Ă€ndern um Millionen von Menschen zu retten.

Ando wird indessen in Las Vegas von Peter darĂŒber in Kenntnis gesetzt, dass er wĂ€hrend der Explosion gestorben sei und das der Grund wĂ€re, warum Hiro die Vergangenheit Ă€ndern will. Z-Hiro gesteht ein, dass Ando ihm bei all den KĂ€mpfe, die er seitdem ausgefochten hat, gefehlt habe. Peter erlĂ€utert Niki, dass nicht Sylar, sondern er die Bombe gewesen sei, die all die Menschen getötet habe. Obgleich Niki damit nicht einverstanden ist will er Ando und Hiro begleiten um das zu verhindern.

Mohinder berichtet dem PrĂ€sidenten was er von Hiro erfahren hat. Wenn jener die Vergangenheit Ă€ndere, mĂŒssten Menschen mit außergewöhnlichen FĂ€higkeiten nicht mehr gejagd werden. Doch davon will Nathan jetzt nichts wissen. Er hat zum 5. Jahrestag der Explosion eine Rede zu halten und will den Leuten vorgaukeln, man habe eine Möglichkeit zur Heilung gefunden. Das wĂŒrde die Menschen beruhigen und friedlich stimmen. Matt kommt hinzu und erklĂ€rt, sie hĂ€tten den Gegenwarts- und nicht den Zukunfts-Hiro gefangen und er wisse, wo Claire ist. Statt Matt erhĂ€lt Mohinder von Nathan den Auftrag, Hiro zu töten.

Im Petrelli-Anwesen, wohin Claire gebracht wurde, kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen ihr und Nathan in deren Verlauf er sie wissen lĂ€sst, dass viele BefĂ€higte Menschen ihn zu dem gemacht hĂ€tten, was er sei. Schließlich habe Candice ihm zur PrĂ€sidentschaft verholfen und nun brauche er nur noch Claires FĂ€higkeit: Nathan verwandelt sich in Sylar und beginnt, Claire den SchĂ€del zu öffnen.

WĂ€hrend der PrĂ€sident seine Rede zum Jahrestag hĂ€lt verschaffen Z-Hiro, Ando und Peter sich Zugang zum GefĂ€ngnis, um Hiro zu befreien. Mohinder hĂ€lt eine Spritze in der Hand, mit deren Inhalt Hiro getötet werden soll. Doch anstatt sie dem Japaner zu verabreichen setzt er sie dem neben ihm stehenden Haitianer. Hiro zeigt er die entsprechende Seite in Isaacs Comic, auf der er das gleiche tut. Als Peter, Ando und Z-Hiro in den Raum stĂŒrmen und Mohinder töten wollen, hĂ€lt Hiro sie ab und erklĂ€rt, er gehöre zu den Guten.

Als nun Z-Hiro Gegenwarts-Hiro zum richtigen Zeitpunkt teleportieren will, wird er von Matt erschossen. Peter benutzt jetzt seine telekinetischen KrĂ€fte, um Matt auszusperren. Jener setzt sich mit Nathan in Verbindung und erklĂ€rt die Lage. Mitten aus der Feier erhebt Nathan sich in den Himmel und fliegt zum GefĂ€ngnis. Dort setzt er seine KrĂ€fte ein und holt Peter aus dem Raum. Die 'BrĂŒder' kĂ€mpfen miteinander - Nathan verwandelt sich in Sylar.

Ando kann Hiro dazu bewegen, sich mit ihm zu teleportieren. Sie landen auf dem Deveraux-GebÀude in der Gegenwart. Mit einem Blick auf die Comic-Seite, auf der er Sylar ersticht, stellt Hiro fest, jetzt kÀme der schwere Teil.


 Review
von Gisa von Delft

Diese Episode hat mir nicht sonderlich gefallen. DarĂŒber hinaus fand ich sie ĂŒberflĂŒssig. Hiro hĂ€tte gut und gerne auch den Kampf forcieren können, ohne dass wir eine Folge lang Details einer nicht eintreffenden Zukunft verfolgt hĂ€tten.

Aber mir hatte ja schon vorher diese Formwandlerin nicht gefallen. Mit einigen FÀhigkeiten ist einfach alles möglich und nichts mehr irgendwie 'nachvollziehbar'. Das macht die Sache zu unberechenbar und auch unsinnig. Hier geht jetzt wirklich die Action zu Lasten der stimmigen Charakterentwicklung.

Ich bin kein Fan von Heldengeschichten, wie es sie in Comics gibt. Bei Heroes nahmen zunĂ€chst auch die Charakterzeichnungen einigen Raum ein und das hatte mir, zusammen mit einer straffen, unterhaltsamen Entwicklung der Geschichte recht gut gefallen. Vielleicht mĂŒsste ich doch Comic-Fan sein, um diese Folge auch gut zu finden.

So gesehen war dieses 'Futurdrama' mit den nicht nachvollziehbar verzeichneten Charakteren fĂŒr mich eine enttĂ€uschende Episode.