Heroes


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 1x01 Genesis
:: 1x02 Don't Look Back
:: 1x03 One Giant Leap
:: 1x04 Collision
:: 1x05 Hiros
:: 1x06 Better Halves
:: 1x07 Nothing to Hide
:: 1x08 Seven Minutes To Midnight
:: 1x09 Homecomming
:: 1x10 Six Months Ago
:: 1x11 Fallout
:: 1x12 Godsend
:: 1x13 The Fix
:: 1x14 Distractions
:: 1x15 Run
:: 1x16 Unexpected
:: 1x17 Company Man
:: 1x18 Parasite
:: 1x19 .07%
:: 1x20 Five Years Gone
:: 1x21 The Hard Part
:: 1x22 Landslide
:: 1x23 How to Stop an Exploding Man


Heroes Episodenguide


1x10 "Six Months Ago"

[Sechs Monate zuvor]


 « Review :: Eure Meinung (5) » 
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
05.12.07, 22:36 Uhr
Mr. Eko
Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


registriert seit:
Sep 2006
Wie gesagt, bei den Zeitreisegeschichten, da steckt keine Logik hinter, da muss man darüber hinwegsehen.

Auf jeden Fall wurden in der Folge massig Antworten geliefert, wie und wann und wo wer seine Fähigkeiten bekam bzw. darüber klar wurde.
Was mir jedoch sauer aufgestoßen ist, war die Synchronstimme von Sylar. Ja ich weiß, das leidige Thema, aber ich muss es ansprechen. Überhaupt finde ich die Synchronisation in Heroes überdurchschnittlich schlecht. Es gibt Ausnahmen (Peters Mutter, Mr. Bennet) aber dann gibts solche Fehlgriffe, wo man nur den Kopf schütteln kann.
Sylar hat eine sehr, markante raue Stimme im O-Ton, hier in der deutschen Fassung hört er sich an wie ein 16-jähriger

Naja.

Was ich noch sagen wollte, Zach Quinto ist ein genialer Schauspieler. Man nimmt ihm den Psychopathen echt ab. Da kommen aber noch viele geniale Sachen mit ihm


Here's to you, Nicola and Bart,
Rest forever in our hearts,
The last and final moment is your's,
The agony is your triumph.
06.12.07, 00:03 Uhr
Jane Marple
Moderator/in
SF-Radio Team




registriert seit:
Jul 2006
@ Mr. Eko:
Ich wollte mich ja eigentlich an der Syncho nicht so großartig auslassen, aber sie hat mich heute auch großteils wieder gekekst. Vor allem auch Hiro, der im Original eher nett, lustig, sympathisch, rüberkommt wirkt streckenweise durch die Synchronstimme irgendwie albern bis lächerlich. Und bei Sylar haben sie sich auch eindeutig vergriffen.
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
(Karl Valentin)
06.12.07, 17:18 Uhr
heroes-critic
unregistriert


Müde Folge, noch dazu voller Logiklücken, über so viel Inkonsistenz kann ich leider nicht hinwegsehen. Noch dazu finde ich es ohnehin problematisch, eine Serie, in der ohnehin kaum relevantes passiert und in der die Handlung meist eher nur dahinplätschert, so früh durch eine - bis auf Sylar - fast überflüssige Rückblick-Episode zu unterbrechen, die noch mehr Tempo aus dem ohnehin behäbigen Handlungsfluss nimmt.
Fand die Prämissen anfangs ja alle noch recht vielversprechend, muss aber mittlerweile sagen, das mich das gezeigte kaum noch interessiert. Werde der Serie noch ein-zwei Folgen geben, wenn sich das Niveau nicht bessert, werde ich dann wohl auch nicht mehr einschalten und meine Freizeit anderweitig verleben.
06.12.07, 20:04 Uhr
Yavin
Dark Lord of the Perv


registriert seit:
Jul 2006
Diese Folge hat das Tempo der Serie tatsächlich gewaltig reduziert. Ich hoffe auch, dass das ganze in den nächsten Folgen wieder gewaltig an Fahrt zunimmt. Trotzdem werde ich mir wohl auch den Rest der Staffel anschauen.
EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
07.12.07, 21:11 Uhr
AnitHero
unregistriert


Sylar und die Uhren...ganz nett.

Der Rest *gähn*

Vielleicht liegt vieles an der Synchro..mir fast schon egal