Games


:: Abenteuer auf dem Reiterhof 4
:: Age of Empires III
:: Alien vs. Predator 2
:: All Star Strip Poker: Girls at Work
:: Ankh - Herz des Osiris
:: Ankh - Der Kampf der Götter
:: Anno 1701
:: Anno 1701 - Der Fluch des Drachen
:: Anno 1404
:: Assassin's Creed (PS3)
:: Avencast - Rise of the Mage
:: Baldur's Gate 2: Schatten von Amn
:: Baphomets Fluch 4: Der Engel des Todes
:: Bard's Tale
:: Ben 10: Protector of Earth
:: Brothers in Arms: Road to Hill 30
:: Bone Gold
:: City Life
:: Command and Conquer 3
:: Command and Conquer 3: Kanes Rache
:: Der Herr der Ringe Online
:: Deus Ex
:: Deus Ex 2: Invisible War
:: Die Kunst des Mordens
:: Die Legende von Beowulf
:: Die Siedler 2: Die nächste Generation
:: Die Siedler: Aufbruch der Kulturen
:: Die Siedler 5: Das Erbe der Könige
:: Die Siedler 5: Nebelreich
:: Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs
:: Die Siedler 6: Reich des Ostens
:: Die Siedler 7
:: Die Sims
:: Die Sims 2
:: Die Sims 2: Wilde Campusjahre
:: Dragon Blade - Wrath of Fire
:: Dragon Quest Monsters
:: Dragon Quest Swords
:: Dungeon Lords
:: Earth 2160
:: Experience 112
:: Fahrenheit
:: Far Cry 2 (PS3)
:: Freedom Force vs. the 3rd Reich
:: Fallout 3 (PS3)
:: Galactic Civilizations II
:: Grim Fandango
:: Half Life 2
:: In 80 Tagen um die Welt
:: Lost - Via Domus
:: Mass Effect
:: Monkey Island 1: The Secret of MI
:: Monkey Island 3: The Curse of MI
:: Need for Speed Underground 2
:: Need for Speed: Pro Street
:: Nibiru - Der Bote der Götter
:: Operation Blitzsturm
:: Overspeed: High Performance Street...
:: Paraworld
:: Perry Rhodan - The Adventure
:: Prince of Persia 4: The Sands of Time
:: Prince of Persia 5: Warrior Within
:: Prince of Persia 6: The Two Thrones
:: Puzzle Quest - Challenge of the Warlords
:: Redneck Kentucky and the Next...
:: Restricted Area
:: Runaway - A Road Adventure
:: Runaway 2 - The Dream of the Turtle
:: Sacred
:: Shadowgrounds
:: Sherlock Holmes: Das Geheimnis des...
:: Simon the Sorcerer 4
:: Singles 2 - Wilde Zeiten
:: Sinking Island
:: Spore
:: Star Trek: Armada
:: Star Trek: Armada II
:: Star Trek: Away Team
:: Star Trek: Birth Of The Federation
:: Star Trek: Borg
:: Star Trek: Bridge Commander
:: Star Trek: Deep Space Nine - The Fallen
:: Star Trek: Klingon Academy
:: Star Trek: New Worlds
:: Star Trek: StarFleet Command
:: Star Trek: Voyager - Elite Force
:: Star Wars: Empire at War
:: Star Wars: Empire at War - Forces of Corruption
:: Star Wars: Knights of the Old Republic
:: Star Wars: Knights of the Old Republic 2
:: Star Wars: Obi-Wan (X-Box)
:: Still Life - Special Edition
:: Street Racing Syndicate (GBA)
:: Terrorist Takedown: Covert Operations
:: Test Drive Unlimited
:: The Fall - Last Days of Gaya
:: The Longest Journey - Special Edition
:: The Moment of Silence
:: The Movies
:: Tony Tough 2: Der Klugscheißer...
:: Trackmania United Forever
:: Übersoldier 2
:: Wächter der Nacht
:: Warhammer 40k - Dawn of War
:: Warhammer 40k - D.o.W.: Soulstorm
:: World of Warcraft


:: Alien Shooter 2
:: Herr der Ringe Online


:: Mega Mario
:: Secret Maryo Chronicles
:: Space Pioneers
:: Super Tux
:: Wimmelbildspiele


:: Der Bote aus Azeroth
:: Indizierung und USK
:: Verbot von Killerspielen?


:: Competition Pro USB
:: Nintendo DS
:: Nintendo DS Lite
:: Playstation Portable


:: Atari 2600
:: Atari Lynx
:: Eine kurze Geschichte der Sternzeit
:: Prince of Persia - Wie alles begann
:: Super Mario - Eine Karriere


:: 01: Nostalgie und finstere Zeiten


:: PC Games That Weren't
:: BLINDzeln - Audiogames und mehr
:: Parnass - Die Kulturzeitschrift im Internet


:: PC-Games
:: Konsolen-Games


:: Weitere Sendungen


Quer durch die Welt der Spiele


Sacred


getestet von Susi Feistel

Charakterklassen
Gladiator Der Gladiator ist der robuste Nahkämpfer, ohne magische Kräfte.
Seraphim Die Seraphim ist ein Kampfengel, mit aggressiver Himmelsmagie und wirbelnden Klingen.
Waldelfin Mit der Waldelfin steht eine Fernkämpferin zur Verfügung, bevorzugte Waffe ist der Bogen. Ihre Magie beschränkt sich größtenteils auf Verteidigung.
Dunkelelf Der Dunkelelf ist das Gegenteil - er hat sich von seinem Clan, einem machthungrigen Totenkult, abgewandt und sich dem Guten verschrieben. Seine Kampftechniken sind geblieben - Magie zur Verwirrung, Betäubung oder Vergiftung der Gegner, schnelle Klingenwaffen im Nahkampf.
Kampfmagier Kampfmagier sind wiederum Fernkämpfer, die mit ihren Elementarzaubern den Gegner niedermachen.
Vampirin Die Vampirin ist ein besonderes Novum. Sie wurde durch das Blut einer Seraphim wiederbeseelt und ist dem Guten verschrieben. Ihre Natur ermöglicht den Wechsel zwischen Ritterin und Vampirgestalt, beide ungemein effektiv im Nahkampf. Magie ist bei ihr nur schwach ausgeprägt.
Sacred In diesem Jahr kam "Sacred" heraus, endlich frisches Blut für die Anhänger von Action-Rollenspielen. "Diablo II" ist schon lange her und man hat es mit allen Charakteren in allen Schwierigkeitsstufen durchgespielt.
Mit Ascaron macht sich eine deutsche Firma daran, den alten Dämon vom Thron zu stoßen. Die Programmierer haben sich denn auch schon mit diversen Spielen einen Namen gemacht, z.B. "Der Patrizier", "Anstoss" oder "Pirates". Keines davon ein Rollenspiel, aber das will ja noch nichts heißen.
So denn, das neue Spiel für dunkle Nächte...

Spielgeschichte

Man schreibt das Land Ancaria. Der vor langer Zeit verbannte Magier Shaddar hat Langeweile und beschwört zum Zeitvertreib einen Sakkara-Dämonen. Lange Geschichte kurz gemacht: Der Dämon entkommt und langsam überschwemmen seine untoten Legionen das Land.
Weil das an Story nicht reicht, liegt auch noch der König von Ancaria im Sterben. Sein Sohn und Thronerbe hat es nicht leicht, will doch der böse Baron DeMordrey ihm den Thron streitig machen. Was zunächst nur vor sich hingärte, entwickelt sich im Laufe des Spiels zum heftigen Bürgerkrieg unter den Bewohnern des Landes.
Kurz vor dem Ableben des alten Königs erscheint unser Held auf der Bildfläche...

Gameplay

Das Spiel ist in vier aufeinander folgende Akte gegliedert. Jeder Teil ist angefüllt mit reichlich Haupt- und Nebenaufgaben, die man in beliebiger Reihenfolge lösen kann. Bei Nebenquesten hat man die Wahl, ob man sie annimmt oder nicht. Doch sie nutzen auf alle Fälle, um die gewünschten Erfahrungspunkte zu sammeln und eventuell besondere Ausrüstungsgegenstände zu finden. In manchen Gegenden (z.B. Burg Hohenmut) beeinflussen erfüllte Aufgaben auch die Handelspreise. Es lohnt sich, auch kleinere Aufträge für den ein oder anderen Händler durchzuführen.

Als Charaktere stehen dem Spieler sechs Klassen zur Auswahl: Gladiator, Seraphim, Waldelfin, Dunkelelf, Kampfmagier und Vampirin. Alle Klassen zeichnen sich durch unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten aus (siehe rechte Infobox).
Der oder die Held/in betritt je nach Charakterklasse an unterschiedlichen Plätzen die Karte und muss sich zunächst durch eine spezifische Anfangsaufgabe arbeiten. Danach geht es mit allen Charakteren gleich weiter, lediglich die Taktik mit der man an Aufgaben herangeht sollte variieren.

Kampfkünste des Helden
In Kämpfen und nach erfolgreich gelösten Aufgaben sammelt der Held Erfahrungspunkte. Erreicht man eine bestimmte Menge, steigt der Held eine Stufe auf. Der Spieler hat dann die Möglichkeit mit den zu verteilenden Punkten für Attribute und Fähigkeiten den Helden in eine bestimmte Richtung zu entwickeln. Zum Beispiel kann man dem Gladiator im Schwertkampf perfektionieren oder ihm lieber beibringen mit zwei Waffen gleichzeitig zu kämpfen. Die Entwicklung sollte wohlüberlegt sein, denn manche Fähigkeiten stellen sich erst später als recht praktisch heraus.

Combos Fähigkeiten können Combos kombiniert werden
Nach Kämpfen, in Truhen, Fässern und sonstigen Gefäßen findet der Held (natürlich erst nach Gewaltanwendung) dann Ausrüstungsgegenstände, die er entweder selbst nutzen oder beim Händler verkaufen kann. Diese Gegenstände umfassen mehrere Ausrüstungsstücke, verschiedenste Waffen, Schmuckstücke und Tränke. Bis auf Tränke können alle Items auf bestimmte Charakterklassen beschränkt sein oder erst nach dem Erreichen einer gewissen Erfahrungsstufe nutzbar sein. Des Weiteren hat man je nach Ausrüstungsgegenstand die Möglichkeit diesen noch beim Schmied aufwerten zu lassen. (Einer der großen Suchtfaktoren ist es, den perfekten Helden aufzubauen und ihn oder sie mit der bestmöglichen Ausrüstung auszustatten.) Beim Combo-Meister kann man sich seine Kampfkünste und Zauber zu schlagkräftigen Combos zusammensetzen lassen.

NPCs NPCs können sehr hilfreich sein
Für bestimmte Aufgaben stehen dem Helden NPCs (Non Player Characters) zur Seite. Diese greifen zum Teil aktiv in Kämpfe ein und können zumindest mit Waffe und optional Schild ausgestattet werden. Wenn der NPC die Seite des Helden verlässt, bekommt man die Waffen zurück.

Die riesige, frei erkundbare Welt enthält 16 Regionen und 25 Landschaftstypen, darunter Wälder, Steppen, Wüsten, Gebirge und mehr. Wetter und Tageszeit haben Einfluss darauf, wie gut man die Umgebung des Helden und Feinde erkennen kann.

Die Fortbewegung erfolgt per Pedes, per Portal oder mit einem Pferd:
Pferde haben ebenfalls Eigenschaften, wie Lebensenergie und Geschwindigkeit, und können mit Zaumzeug aufgerüstet werden. Je nach Fähigkeit des Helden kann dieser auch bessere Pferde reiten.
Die fest verankerten Portale führen zu wählbaren Zielpunkten (ähnlich wie die Teleporter in Diablo 2), während einzeln verteilte Portale, nur zu einem einzigen Punkt führen.

Ein weiterer, wichtiger Punkt in einem solchen Hack'n'Slay-Spiel ist natürlich die eigene Sterblichkeit: Der Held kann sterben, der Tod ist aber nur temporär. Wiederbelebt kommt er in der zuletzt besuchten Wachstation zu sich. Rucksack, Ausrüstung und Geld bleiben vollständig erhalten.

Handling

Wie schon bei "Diablo II" verfolgt der Spieler das Geschehen aus der Vogelperspektive. Man kann dabei zwischen drei Zoomstufen wählen. Die Steuerung erfolgt größtenteils durch die Maus, im Kampf erleichtern Tastaturkürzel zu Waffensets, Tränken, Attacken und Zaubern das Leben. So ist die rechte Hand mit dem Bewegen und Zielen beschäftigt, während die linke die entsprechenden Handlungen per Taste auswählt.

Zoomstufen und Waffensets lassen sich erstaunlich gut kombinieren. So ist es immer ratsam in einem Waffenslot eine Fernkampfwaffe bereit zu haben. Mit der kleinsten Zoomstufe kann man sich an Gegnergruppen heranschleichen, sie mit Pfeilen einzeln zu sich locken und ihnen bereits beim heranstürmen Lebenspunkte abknöpfen. Sobald der Gegner heran ist, wechselt man per Tastatur ohne Zeitverzögerung das Waffenset und ist bereit für den Nahkampf. Besonders für nahkampfschwächere Charakterklassen, wie die Waldelfin oder der Kampfmagier, ist dies eine praktische Weise, um mit zahlreichen aber weit entfernten Gegnern fertig zu werden.

Inventar Das Inventar des Helden
Die Waffenslots lassen sich des Weiteren gut einsetzen, um auf die Resistenzen der verschiedenen Gegner zu reagieren. Es empfiehlt sich mindestens zwei effektive Waffe+Schild-Sets bereits zu haben, wobei sich beide in ihren Zusatzschäden unterscheiden: Eine gute Kombination ist zum Beispiel ein Giftschaden-Set und Feuerschaden-Set. Die meisten feuerresistenten Gegner vertragen Gift nicht und anders herum.

Die einzelnen Menüs und Übersichten sind sowohl per Maus als auch per Tastatur zu erreichen. Eine Übersicht genügt für Charaktereigenschaften und -fähigkeiten, den Inhalt des großen Rucksacks und die Ausrüstung.
Anzeigen am rechten und am unteren Bildschirmrand zeigen die Gesundheit des Helden und die Waffensets, Attacken und Zauber.
Ebenfalls am unteren Bildschirmrand sieht man einen Kompass, der einem immer die Richtung der nächsten Nebenaufgabe und die der Hauptaufgabe zeigt.

Schwierigkeitsstufen

Der Held muss sich in Kämpfen beweisen
Zu Beginn eines neuen Spiels stehen dem Spieler die beiden leichteren Schwierigkeitslevel ("Bronze" und "Silber") zur Verfügung. Diese wird bei der Wahl der Charakterklasse bestimmt.
Erst nachdem man mit einem Helden einen gewissen Erfahrungslevel erreicht hat, eröffnen sich beim Import einer beliebigen, zuvor exportierten Figur auch die höheren Level "Gold" und "Platin".
Beim Import eines Helden in die höheren Schwierigkeitsstufen bleiben ihm alle Fähigkeiten, Gegenstände und Gelder erhalten. Auch im früheren Spiel aktivierte Portale sind sofort wieder nutzbar. Man fängt mit dem bereits ausgebildeten Helden wieder am Anfang an und arbeitet sich wieder durch die Aufgaben. Der Unterschied sind die Anzahl und die Stärke der jeweiligen Gegner. Diese werden mit jedem höheren Level deutlich gefährlicher und resistenter. Es ist empfehlenswert, sich zunächst im Bronze-Level einen anständigen Helden aufzubauen und erst dann in die höheren Level einzusteigen.

Multiplayer

In der ersten Veröffentlichungsrunde war das Spielen über das Netzwerk noch gar nicht integriert und musste erst mit Patches nachgeliefert werden. So merkt man denn auch beim Spielen, dass der Modus noch nicht ganz ausgereift ist. Oft kommt es zu Aussetzern. Multiplayer-Spiele sind über LAN oder Internet möglich.

Pluspunkte

... gibt es für die riesige Karte und die vielen kleinen Aufgaben, die man je nach Belieben bearbeiten kann. So könnte man sich stundenlang nur damit beschäftigen in der Wüste Skelette abzumetzeln. Könnte, muss aber nicht.
Die Fortbewegung per Pferd ist neu und sehr praktisch, besonders da die aus Diablo bekannten Portale eher spärlich verteilt sind. Die Kombination von verschiedenen Attacken und Zaubern zu mächtigen Combos ist ebenfalls eine praktische Neuerung.
Der Sound ist stimmig, die Synchronsprecher passend. Besonders wenn Bruce Willis den Gladiator oder Nicholas Cage den Dunkelelfen spricht (bzw. deren Synchronstimmen in der deutschen Spielversion), ist man gut unterhalten.

Minuspunkte

Minuspunkte gibt es für die vielen Kinderkrankheiten des Spiels, die einem das Leben schwer machen. Seien es der unfertige Multiplayer-Modus, die vielen Patches oder aktuelle Treiber für Soundkarte, Grafikkarte und Motherboard, sowie die letzten Service Packs von Windows. Ebenso tauchen immer wieder kleine Fehler während des Spielens auf: So werden Aufträge manchmal nicht angezeigt oder wichtige Personen sind nicht ansprechbar.
Die Maussteuerung funktioniert meist gut, lediglich die Attacken vom Pferd aus sind noch holprig.

Zusammenfassung

"Sacred" versucht in die großen Fußstapfen von "Diablo II" zu treten, füllt sie aber nicht ganz aus. Das Feeling ist in etwa gleich und ein paar neue Möglichkeiten sind dazu gekommen. Dennoch fehlt die Originalität. "Sacred" ist ein etwas aufgemöbelter Diablo-Möchtegern, der zwar viel Spaß macht, aber nicht an das Original herankommt.


  Bewertung
Grafik: 6 von 10
Sound: 7 von 10
Gameplay: 8 von 10
Atmosphäre: 9 von 10
 
80 80 von 100 Punkten

Links:
:: Offizielle Webseite
:: "Sacred" bei Ascaron
:: "Sacred" bei Ingame
:: "Sacred" bestellen