Games


:: Abenteuer auf dem Reiterhof 4
:: Age of Empires III
:: Alien vs. Predator 2
:: All Star Strip Poker: Girls at Work
:: Ankh - Herz des Osiris
:: Ankh - Der Kampf der Götter
:: Anno 1701
:: Anno 1701 - Der Fluch des Drachen
:: Anno 1404
:: Assassin's Creed (PS3)
:: Avencast - Rise of the Mage
:: Baldur's Gate 2: Schatten von Amn
:: Baphomets Fluch 4: Der Engel des Todes
:: Bard's Tale
:: Ben 10: Protector of Earth
:: Brothers in Arms: Road to Hill 30
:: Bone Gold
:: City Life
:: Command and Conquer 3
:: Command and Conquer 3: Kanes Rache
:: Der Herr der Ringe Online
:: Deus Ex
:: Deus Ex 2: Invisible War
:: Die Kunst des Mordens
:: Die Legende von Beowulf
:: Die Siedler 2: Die nächste Generation
:: Die Siedler: Aufbruch der Kulturen
:: Die Siedler 5: Das Erbe der Könige
:: Die Siedler 5: Nebelreich
:: Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs
:: Die Siedler 6: Reich des Ostens
:: Die Siedler 7
:: Die Sims
:: Die Sims 2
:: Die Sims 2: Wilde Campusjahre
:: Dragon Blade - Wrath of Fire
:: Dragon Quest Monsters
:: Dragon Quest Swords
:: Dungeon Lords
:: Earth 2160
:: Experience 112
:: Fahrenheit
:: Far Cry 2 (PS3)
:: Freedom Force vs. the 3rd Reich
:: Fallout 3 (PS3)
:: Galactic Civilizations II
:: Grim Fandango
:: Half Life 2
:: In 80 Tagen um die Welt
:: Lost - Via Domus
:: Mass Effect
:: Monkey Island 1: The Secret of MI
:: Monkey Island 3: The Curse of MI
:: Need for Speed Underground 2
:: Need for Speed: Pro Street
:: Nibiru - Der Bote der Götter
:: Operation Blitzsturm
:: Overspeed: High Performance Street...
:: Paraworld
:: Perry Rhodan - The Adventure
:: Prince of Persia 4: The Sands of Time
:: Prince of Persia 5: Warrior Within
:: Prince of Persia 6: The Two Thrones
:: Puzzle Quest - Challenge of the Warlords
:: Redneck Kentucky and the Next...
:: Restricted Area
:: Runaway - A Road Adventure
:: Runaway 2 - The Dream of the Turtle
:: Sacred
:: Shadowgrounds
:: Sherlock Holmes: Das Geheimnis des...
:: Simon the Sorcerer 4
:: Singles 2 - Wilde Zeiten
:: Sinking Island
:: Spore
:: Star Trek: Armada
:: Star Trek: Armada II
:: Star Trek: Away Team
:: Star Trek: Birth Of The Federation
:: Star Trek: Borg
:: Star Trek: Bridge Commander
:: Star Trek: Deep Space Nine - The Fallen
:: Star Trek: Klingon Academy
:: Star Trek: New Worlds
:: Star Trek: StarFleet Command
:: Star Trek: Voyager - Elite Force
:: Star Wars: Empire at War
:: Star Wars: Empire at War - Forces of Corruption
:: Star Wars: Knights of the Old Republic
:: Star Wars: Knights of the Old Republic 2
:: Star Wars: Obi-Wan (X-Box)
:: Still Life - Special Edition
:: Street Racing Syndicate (GBA)
:: Terrorist Takedown: Covert Operations
:: Test Drive Unlimited
:: The Fall - Last Days of Gaya
:: The Longest Journey - Special Edition
:: The Moment of Silence
:: The Movies
:: Tony Tough 2: Der Klugscheißer...
:: Trackmania United Forever
:: Übersoldier 2
:: Wächter der Nacht
:: Warhammer 40k - Dawn of War
:: Warhammer 40k - D.o.W.: Soulstorm
:: World of Warcraft


:: Alien Shooter 2
:: Herr der Ringe Online


:: Mega Mario
:: Secret Maryo Chronicles
:: Space Pioneers
:: Super Tux
:: Wimmelbildspiele


:: Der Bote aus Azeroth
:: Indizierung und USK
:: Verbot von Killerspielen?


:: Competition Pro USB
:: Nintendo DS
:: Nintendo DS Lite
:: Playstation Portable


:: Atari 2600
:: Atari Lynx
:: Eine kurze Geschichte der Sternzeit
:: Prince of Persia - Wie alles begann
:: Super Mario - Eine Karriere


:: 01: Nostalgie und finstere Zeiten


:: PC Games That Weren't
:: BLINDzeln - Audiogames und mehr
:: Parnass - Die Kulturzeitschrift im Internet


:: PC-Games
:: Konsolen-Games


:: Weitere Sendungen


Review (X-Box)


Star Wars: Obi-Wan


getestet von Roland Austinat

Star Wars: Obi-Wan
Er zählt zu den bekanntesten Charakteren des Star Wars-Universums - dabei stirbt er im vierten Film und taucht nur noch als Stimme oder geisthafte Erscheinung in den Fortsetzungen auf. Dafür spielt er als Meister von Anakin Skywalker in den ersten drei Teilen eine weitaus größere Rolle: Die Rede ist von Obi-Wan. Stricken wir doch ein Spiel um diesen Jedi-Ritter, dachten sich eines schönen Tages die Designer von LucasArts, dem Spiele-Ableger des Lucas-Imperiums, in dem wir in einer neuen Geschichte erzählen, was vor Episode I passiert ist. An sich keine schlechte Idee.

Noch eine dunkle Bedrohung

In fünf Kapiteln, die ihrerseits in diverse Unterabschnitte aufgeteilt sind, muss der namensgebende Obi-Wan "seine Fähigkeiten gegenüber Meister Qui-Gon Jinn und dem Rat der Jedi beweisen. Im Rahmen seiner Ausbildung wird Obi-Wan von Meister Mace Windu beauftragt, in den unteren Ebenen von Coruscant Nachforschungen über eine neue, gefährliche Bedrohung anzustellen." Soweit die weder sonderlich spannenden noch tiefgehenden Ausführungen des Handbuchs. Also zieht Obi-Wan in die unteren Ebenen, in denen er die sogenannten Schwarzen Heth bei ihren kriminellen Aktivitäten aufstört. Im zweiten Kapitel geht es nach Obredaan, der Heimatwelt der Schwarzen Heth. Kapitel drei bringt den wackeren Recken nach Naboo, wo die Handelsföderation "ein weiteres Mal ihre Macht missbraucht hat," um eine Blockade um den Planeten aufzubauen. Das mag zwar nach Episode I zutreffen - zur Handlungszeit von "Obi-Wan" gab es diese "erste" Blockade jedoch noch nicht. Also ist diese Ausgangslage relativer Mumpitz. Quasi als Belohnung für den eher öden Schauplatz geht es im nächsten Kapitel nach Tatooine, bevor Obi-Wan im fünften Kapitel wieder nach Naboo zurück kehrt, wo die Schlacht zwischen Gunganern, Naboo und der Handelsföderation unmittelbar bevor steht. Häh? "Obi-Wan" spielt vor den Ereignissen des ersten Kinofilms? Seltsam, seltsam.

Lass dich von deinen Gefühlen leiten

Ein Kennzeichen eines guten Spiels: Man lernt die Steuerung in der ersten Mission. Ein Handbuch oder ein separates Tutorial ist in den meisten Fällen zwar nett, aber nicht für das erfolgreiche Spielen wesentlich - normalerweise sind gute Spiele selbsterklärend. Ausnahmen wie Rollenspiel-Epen der Marke "Baldur's Gate 2" mit ihren Tabellenwerken bestätigen natürlich die Regel. So jedenfalls meine Beobachtung bei den allermeisten Computer- und Videospielen der letzten 22 Jahre. Also munter das Gamepad in die Hand genommen und ab in den Untergrund von Coruscant. Hier die erste Überraschung: Die Steuerung ist sehr gewöhnungsbedürftig. Der linke Ministick des Xbox-Controllers lenkt Obi-Wan, der rechte sein Lichtschwert. Nun gut. Nach einer Weile habe ich es raus und lasse kein gutes Haar an Verbrechern und Abschaum der Galaxis. Nur scheint Obi-Wans Lebensenergie äußerst knapp bemessen zu sein - ich sterbe schon im ersten Level auffallend oft. Gegen Ende muss ich Gerümpel, den übles Gesindel auf die Gleise eines Gleiterzugs gelegt hat, wegräumen, doch das scheint nicht so einfach zu klappen - immer wieder beißt Obi-Wan ins Gras, weil er bei seinen eher fruchtlosen Aufräumungsarbeiten von finsteren Elementen mit Waffengewalt gestört wird. Fein. Spiele ich nach einem halben Dutzend Versuche dann doch noch mal das separat anwählbare (!), stark bemühte Tutorial. Siehe da: Hätte ich nur den "Macht-Modifikator" (linker Schulterknopf) und dann eine der Tasten A, X, Y, B oder die weiße Taste gedrückt, Obi-Wan hätte einen Macht-Sprung, -Sog, -Stoß, -Wurf oder -Blick ausgeführt. Ein Drücken des rechten Ministicks bewirkt sogar einen "Macht-Lichtschwert-Wurf", dessen Treffergenauigkeit ähnlich schwankt wie ein Stammgast der Cantina in Mos Eisley nach einer durchzechten Nacht. Es kommt noch besser: Wäre meine "Energie der Macht" vollständig aufgeladen, drückte ich dann den Macht-Modifikator "etwa 2,5 Sekunden lang" und anschließend den rechten Ministick nach oben, führte Obi-Wan eine "Super-Macht-Lichtschwerattacke" aus. Sagenhaft, was es nicht alles gibt. Mit meinem so erworbenen Wissen geht es zurück ins eigentliche Spiel, das mir nun etwas besser von der Hand geht. Noch immer ist die Steuerung nicht wirklich prickelnd, aber mit dem Macht-Stoß räume ich den Müll von den Gleisen, der Zug fährt ab. Es folgt eine flaue Zwischensequenz in Spielgrafik, dann ein Lichtschwertduell, das mir mein Gegner als schwerer Brocken ankündigt. In einer halben Minute ist der Gegner Geschichte, Obi-Wan darf in den nächsten Abschnitt. Hurra. Nach diesem Strickmuster laufen auch die nächsten rund ein Dutzend Abschnitte ab - ich erspare Ihnen weitere Schilderungen.

Obi-Wan, hilf!

"Star Wars: Obi-Wan" war ursprünglich als PC-Titel in Entwicklung, wurde dann jedoch für Microsofts Xbox-Videospielsystem umgestrickt. Das ist prinzipiell nicht schlecht, denn unter der Haube der Xbox steckt jede Menge Power: Von allen zurzeit auf dem Markt befindlichen Videospielsystemen ist Xbox dank einer eingebauten Festplatte, einem Grafikchip auf GeForce-4-Basis, Dolby Digital 5.1 in Spielen und einem Breitbandanschluss für Online-Spiele die eindeutig leistungsfähigste Konsole. Aber das scheinen die Entwickler bei LucasArts irgendwie nicht mitbekommen zu haben: Die Grafik von "Obi-Wan" ist bestenfalls traurig zu nennen. Die Umgebungen wirken durch sehr sparsame Texturen wie billige Filmkulissen, in Außenwelten verhindert Nebel den Blick in die Ferne - ein alter Programmierertrick, um Rechenkraft zu sparen, die für den Aufbau des Hintergrunds verwendet werden müsste. Nur: Diese CPU-Power ist bei Xbox eigentlich vorhanden, wie die weitsichtigen Level etwa in Bungies SF-Spektakel "Halo" demonstrieren. Dazu staksen Obi-Wan und Konsorten schon fast tragikomisch animiert durch den Plot und bleiben gelegentlich sogar an Wänden oder Objekten hängen. Punkten kann bei dieser Spar-Präsentation eigentlich nur der Sound: Das typische Laserschwert-Grummelbrummel ertönt so schön wie in den Kinofilmen, John Williams' Musik sorgt für kurzfristige Stimmungs-Hochs. Aber was nutzt das alles, wenn der Spielwitz derart lahmt? Ein "Star Wars Pong" wäre auch nicht deswegen brillant, weil zu den dramatischen Bewegungen eines hellen (die Guten) und eines dunklen (die Bösen) Pixelbalken der imperiale Marsch in Dolby Digital ertönt. Wäre es überhaupt brillant?

Fazit: Nicht empfehlenswert

Es ist ein Jammer: "Star Wars: Obi-Wan" (in Deutschland vertrieben über Electronic Arts) hätte ein richtig gutes Spiel werden können. Und ich hätte es mir und dem Spiel so sehr gewünscht. Doch es scheint so, als hätten die Spieldesigner nach zwei Dritteln der Entwicklungszeit die Lust verloren und den Titel von frisch von der Straße geholten Mitarbeitern fertig stellen lassen. Umso bedauerlicher, da LucasArts doch ausgezeichnete Star Wars-Titel herausbringen kann, wie die "X-Wing"-, "Rebel Assault"- oder "Jedi Knight"-Reihen beweisen. Doch in "Obi-Wan" kommen zu viele frustrierende Faktoren zusammen, die nur bei absoluten Ultra-Hardcore-Fans noch einen Funken Motivation übrig lassen, die täglich im Sturmtruppen-Kostüm zur Arbeit fahren. Alle anderen seien hiermit ausdrücklich gewarnt: Sparen Sie Ihr Geld lieber für das um Welten bessere "Star Wars: Jedi Knight 2".


weitere Informationen
TitelStar Wars: Obi-Wan
GenreAction
EntwicklerLucasArts
PublisherElectronic Arts
Release29. März 2002
USKab 6 Jahren
Getestete PlattformX-Box

Amazon.de "Star Wars: Obi-Wan" bestellen



Trailer zu "Star Wars: Obi-Wan"







weitere Artikel aus dem Ressort Games