Games


:: Abenteuer auf dem Reiterhof 4
:: Age of Empires III
:: Alien vs. Predator 2
:: All Star Strip Poker: Girls at Work
:: Ankh - Herz des Osiris
:: Ankh - Der Kampf der Götter
:: Anno 1701
:: Anno 1701 - Der Fluch des Drachen
:: Anno 1404
:: Assassin's Creed (PS3)
:: Avencast - Rise of the Mage
:: Baldur's Gate 2: Schatten von Amn
:: Baphomets Fluch 4: Der Engel des Todes
:: Bard's Tale
:: Ben 10: Protector of Earth
:: Brothers in Arms: Road to Hill 30
:: Bone Gold
:: City Life
:: Command and Conquer 3
:: Command and Conquer 3: Kanes Rache
:: Der Herr der Ringe Online
:: Deus Ex
:: Deus Ex 2: Invisible War
:: Die Kunst des Mordens
:: Die Legende von Beowulf
:: Die Siedler 2: Die nächste Generation
:: Die Siedler: Aufbruch der Kulturen
:: Die Siedler 5: Das Erbe der Könige
:: Die Siedler 5: Nebelreich
:: Die Siedler 6: Aufstieg eines Königreichs
:: Die Siedler 6: Reich des Ostens
:: Die Siedler 7
:: Die Sims
:: Die Sims 2
:: Die Sims 2: Wilde Campusjahre
:: Dragon Blade - Wrath of Fire
:: Dragon Quest Monsters
:: Dragon Quest Swords
:: Dungeon Lords
:: Earth 2160
:: Experience 112
:: Fahrenheit
:: Far Cry 2 (PS3)
:: Freedom Force vs. the 3rd Reich
:: Fallout 3 (PS3)
:: Galactic Civilizations II
:: Grim Fandango
:: Half Life 2
:: In 80 Tagen um die Welt
:: Lost - Via Domus
:: Mass Effect
:: Monkey Island 1: The Secret of MI
:: Monkey Island 3: The Curse of MI
:: Need for Speed Underground 2
:: Need for Speed: Pro Street
:: Nibiru - Der Bote der Götter
:: Operation Blitzsturm
:: Overspeed: High Performance Street...
:: Paraworld
:: Perry Rhodan - The Adventure
:: Prince of Persia 4: The Sands of Time
:: Prince of Persia 5: Warrior Within
:: Prince of Persia 6: The Two Thrones
:: Puzzle Quest - Challenge of the Warlords
:: Redneck Kentucky and the Next...
:: Restricted Area
:: Runaway - A Road Adventure
:: Runaway 2 - The Dream of the Turtle
:: Sacred
:: Shadowgrounds
:: Sherlock Holmes: Das Geheimnis des...
:: Simon the Sorcerer 4
:: Singles 2 - Wilde Zeiten
:: Sinking Island
:: Spore
:: Star Trek: Armada
:: Star Trek: Armada II
:: Star Trek: Away Team
:: Star Trek: Birth Of The Federation
:: Star Trek: Borg
:: Star Trek: Bridge Commander
:: Star Trek: Deep Space Nine - The Fallen
:: Star Trek: Klingon Academy
:: Star Trek: New Worlds
:: Star Trek: StarFleet Command
:: Star Trek: Voyager - Elite Force
:: Star Wars: Empire at War
:: Star Wars: Empire at War - Forces of Corruption
:: Star Wars: Knights of the Old Republic
:: Star Wars: Knights of the Old Republic 2
:: Star Wars: Obi-Wan (X-Box)
:: Still Life - Special Edition
:: Street Racing Syndicate (GBA)
:: Terrorist Takedown: Covert Operations
:: Test Drive Unlimited
:: The Fall - Last Days of Gaya
:: The Longest Journey - Special Edition
:: The Moment of Silence
:: The Movies
:: Tony Tough 2: Der Klugscheißer...
:: Trackmania United Forever
:: Übersoldier 2
:: Wächter der Nacht
:: Warhammer 40k - Dawn of War
:: Warhammer 40k - D.o.W.: Soulstorm
:: World of Warcraft


:: Alien Shooter 2
:: Herr der Ringe Online


:: Mega Mario
:: Secret Maryo Chronicles
:: Space Pioneers
:: Super Tux
:: Wimmelbildspiele


:: Der Bote aus Azeroth
:: Indizierung und USK
:: Verbot von Killerspielen?


:: Competition Pro USB
:: Nintendo DS
:: Nintendo DS Lite
:: Playstation Portable


:: Atari 2600
:: Atari Lynx
:: Eine kurze Geschichte der Sternzeit
:: Prince of Persia - Wie alles begann
:: Super Mario - Eine Karriere


:: 01: Nostalgie und finstere Zeiten


:: PC Games That Weren't
:: BLINDzeln - Audiogames und mehr
:: Parnass - Die Kulturzeitschrift im Internet


:: PC-Games
:: Konsolen-Games


:: Weitere Sendungen


Hintergrund


Der Bote aus Azeroth - Die World-of-Warcraft-Kolumne


von Berit Lempe

05.04.2006

Testserver und der nächste Patch

World of Warcraft Das Wetter hält Einzug in die Welt von Warcraft
Ein paar Information am Rande zum kommenden Patch des Spieles:
  • Die Talente der Priester wurden gründlich überarbeitet, alle Priester können ihre vergebenen Talentpunkte neu setzen.
  • In Azeroth gibt es jetzt Wetter. Angefangen von Regen in Tirisfal und Un'Goro - bis zu Sandstürmen in Tanaris.
  • Instanzen wie Scholomance oder Stratholme, sowie die Blackrocktiefen können jetzt nur noch von 5-Mann-Gruppen betreten werden. Blizzard will so die Instanzen wieder interessanter machen und dort können jetzt auch mehr epische Gegenstände zu finden sein.
  • Das Flugsystem wurde erneuert. Nun kann man direkt sein Ziel anwählen, auch wenn man dafür vorher umsteigen musste, das funktioniert nun automatisch.
  • Natürlich liefert Blizzard neue epische Gegenstände für die man aber nun nicht unbedingt 40-Mann-Instanzen bewältigen muss. Man kann diese durch eine sehr lange Questreihe erhalten. Ob das die erhofften Neuerungen für Spieler sind, die nicht so viel Zeit haben, wird sich zeigen. Für die Quest kommt man an Instanzen wie Stratholme nicht herum.
  • Quests, bei denen man normalerweise nur Erfahrungspunkte sammeln konnte, geben jetzt Gold an die Charaktere, die keine Erfahrungspunkte mehr brauchen. Also wird questen auch wieder für Charaktere auf der höchsten Stufe interessant.
  • Für Berufe in Azeroth gibt es jetzt auch einige Neuerungen: man kann sich jetzt neu spezialisieren, wenn man den Beruf verlernt und ihn dann wieder von vorne anfängt. Das war vorher leider nicht möglich.
Es bleibt auf jeden Fall spannend in der Welt der Orks und Gnome.

Das Addon wirft auch seine Schatten voraus: auf den Testservern kann man zur Zeit durch verschiedene Wettbewerbe einen Platz für die Beta zu Burning Crusade gewinnen. Ein Termin für die Veröffentlichung steht imemr noch nicht fest. Aber vielleicht erfahren wir bald mehr über den neuen Kontinent und seine Bewohner...


20.03.2006

Events in "World of Warcraft"

World of Warcraft Ein Reittier mit roter Nase...
Weihnachten, Neujahr, Valentinstag oder vielleicht auch Halloween oder Karneval. Das sind im realen Leben Tage, an denen man feiert, manchmal zu viel, manchmal ist es richtig schön und gemütlich. Wer könnte da auf die Idee kommen, an solchen Tagen World of Warcraft zu spielen?

Doch Blizzard hat ihren Online-Helden auch ein Weihnachtsfest spendiert - mit Schneeballschlachten, wenn auch virtuell. Ganz so sicher war man sich nicht, wie Weihnachten bei der Horde funktionieren soll. Ein Weihnachtsbaum in Orgrimmar? Das würde vielleicht nach Stormwind zu den Menschen passen, aber Orks und Trolle tanzend um einen Weihnachtsbaum? Aber da stand er nun, der große Baum - direkt neben der Bank. Sogar viele verschiedene Geschenke lagen darunter - für jeden etwas. Eierpunschrezepte konnte man lernen und es gab buntes Geschenkpapier zu kaufen. Man musste ein entführtes Rentier wiederfinden, in Instanzen hinterließen die Bosse neben den guten blauen Sachen auch Weihnachtsmützen in grün oder rot. Am Zeppelinturm stand ein Transformator, der die Spieler in kleine Weihnachtsgnome verwandelte. Es war etwas verwirrend Gnome in Orgrimmar zu sehen, normalerweise essen die Orks doch so etwas zum Frühstück.

World of Warcraft Der große Kürbis ist da
Ende Oktober, zu Halloween, wurden die Hauptstädte heimlich geschmückt. Die riesigen glühenden Kürbisköpfe waren gruselig anzusehen und es gab Zauberstäbe um Spieler in andere Gestalten zu verwandeln. So rannten Spieler als Skelette, Piraten oder Fledermäuse herum - in den Gaststuben konnte man Süßes oder Saueres verlangen und bekam Pakete voller Süßigkeiten.

Auch das neue Jahr wurde zünftig mit Raketen eingeleutet und viel zu viel Alkohol. Wir reden hier noch von einem Spiel, oder?

Eine Vielzahl solcher "Events" hat Blizzard inzwischen gestartet. Immer neue Gegenstände bleiben davon übrig. Schneebälle lagern in Bankfächern, Weihnachtsgewürze und Mistelzweige sind bestimmt noch in einigen Taschen vergraben. Auch jetzt sieht man noch etliche Spieler, die ihr Kodo in ein Rentier verwandeln können. Zum monatlichen Gildentreff kommt man in den edlen Roben des Mondfestes - denn zum Glück verschwindet nicht alles bei der nächsten Serverwartung. Natürlich kann es auch nerven, wenn man mitten in einer Instanz von Mitspielern mit Armorpfeilen beschossen wird und man einen Goblin an sich kleben hat.

Blizzard lässt sich auf jeden Fall immer wieder etwas neues einfallen, damit das Spiel nie wirklich eintönig wird. Es muss auch nicht unbedingt ein Fest sein: die erste kleinere Aktion hatte damit zu tun, einem Waisenkind für ein paar Tage die Welt von Azeroth zu zeigen. Viele Spieler mochten die Abwechslung vom ständigen Kämpfen und Questen.

Und so wartet man gespannt auf das nächste kleine Fest oder die nächste große Aufgabe, die uns bei World of Warcraft erwartet. Es müssen nicht immer Instanzen sein, oder Epische Gegenstände - es kann auch einfach mal der Jux sein, einen Mitspieler in eine Fledermaus zu verwandeln - der dieses Spiel so unterhaltsam macht.


01.12.2005

"The Burning Crusade" und neuer Patch

World of Warcraft Alles wartet auf die Öffnung von Anh Qiraj
Mit "Burning Crusade" wird Blizzard ein Addon herausbringen, das es wirklich in sich hat. Ein erster Trailer zu "Burning Crusade" wurde auf der Blizzcon Ende Oktober gezeigt und man kann ihn jetzt von der offiziellen Seite herunterladen. Das Addon wird zwei ganz neue Rassen beinhalten, auf Hordeseite die Blutelfen und auf Seiten der Allianz... die Pandas. Ja, richtig gehört, eine Pandarasse wird es geben. Aber das ist noch lange nicht alles. Die Levelgrenze war bisher 60, doch diese wird mit dem Addon auf 70 erhöht. Es wird außerdem einen ganz neuen Kontinent geben, in Englisch heißt der einfach "Outland" - zu Deutsch wird dieser Kontinent "Scherbenwelt" heißen. Auf diesem Kontinent wird es so einiges an Extras geben, inklusive Fliegende Reittiere für die Spieler. Das heißt, wir werden wahrscheinlich fliegende Pandas sehen!

Natürlich wird das eine ganz neue Erfahrung werden, aber es wäre nicht Blizzard, wenn man nicht Neues mit Altbekanntem vermischen würde. Diablo-Spieler kennen und lieben sie: gesockelte Waffen und Rüstungen. Mit dem Addon wird es auch endlich gesockelte Gegenstände in World of Warcraft geben. Dazu passt der neue Beruf: Juwelenschleifer.

Die Liste wird sicher noch länger werden, als Appetithäppchen reicht es den Spielern auf jeden Fall. Schon jetzt wird in den Foren eifrig diskutiert wie vor allem die zehn extra Talentpunkte die damit verbunden sind, verteilt werden. Und natürlich wie es wohl aussieht, wenn ein Schurke im Flug einen anderen Charakter lähmt und vom Reittier holt (fallen dann beide runter?). Sicher wird es eine Menge zu entdecken und zu probieren geben, doch ein genaues Datum, wann das Addon in den Geschäften stehen wird, gibt es noch nicht.

World of Warcraft Anh Qiraj wirft seine Schatten voraus...
Dafür ist gerade ein neuer Patch zum Testen frei gegeben. Darin wird es wieder eine neue riesige 40-Mann-Instanz geben. Diesmal ist der Brennpunkt Silithus, ein mit Insekten verseuchtes Land in der Nähe des Un'Goro Kraters. Mit dem letzten Patch wurden dort ganz neue Missionen zugänglich, mit dem neuen Patch gibt es dort eine Welt-Mission zu erfüllen. Die öffnet dann die Tore zu Ahn'Qiraj, und dem Ausmaß des neuen Tores zu folgern sollten sich hier nur erfahrene Spieler versuchen. Auf einem der Testserver ist das Tor bereits offen, doch was uns dahinter erwartet? Neue Epische Gegenstände, nehme ich an.

Sonst gibt es mit dem nächsten Patch kleinere Neuerungen beim System der Auktionshäuser. Alle Auktionshäuser sind nun miteinander verbunden und man kann in jeder Stadt einen Auktionator finden. So muss man nicht immer nach Ironforge oder Orgrimmar zurück, um seine Waren anzubieten oder einen Überblick über seine Gebote zu haben.

Auch neu sind neue Rezepte für Öle, die die Waffen von Magiern und Druiden um extra Zauberschaden und Effekte erweitern, wie man das bisher von Schleifsteinen für Waffen kannte. Und es gibt neue Bücher, die zum Beispiel Magiern einen neuen Rang des Feuerballs und des Eisblitzes lehren. In den Talenten einiger Klassen wurde auch etwas verbessert oder entschärft. Der Paladin bekommt mit dem nächsten Patch eine enorme Erweiterung seiner Fähigkeiten.

Gelegenheitsspieler warten aber immer noch umsonst auf Spielinhalt, der sie anspricht. Nach dem nun Zul'Gurub eingeführt wurde, das wieder nur mit einer 40-Mann starken Truppe spielbar ist und eine enorme Menge an Zeit verschlingt, hoffte man nun mit dem Patch 1.9 endlich etwas zu bekommen, was mit einer kleineren Gruppe machbar ist. Doch die neue Instanz ist wieder ein enorm großes und langwieriges Unternehmen, und langsam fragt man sich, ob Blizzard jemals auch epische Gegenstände für Gruppen unterhalb der 40-Mann Grenze erreichbar macht. Man kann nur hoffen, dass die Entwickler bei Blizzard nicht vergessen, dass auch Leute dieses Spiel spielen, die vielleicht nur am Wochenende dafür Zeit haben...

Vorläufige Patch-Details gibt es unter: http://wow-europe.com/de/info/underdev/testrealm.html


29.08.2005

Neue Updates

World of Warcraft Willkommen im Ankleideraum
Weitere Neuerungen, die mit dem nächsten Update kommen, betreffen vor allem die Jäger. Sie werden einen neuen Talentebaum bekommen, in allen drei Bäumen: Treffsicherheit, Tierherrschaft und Überleben. Die Endtalente wurden in allen Bäumen verbessert, nun spielt zum Beispiel das Tier für den Jäger eine viel größere Rolle als vorher, wo es wirklich nur dazu diente den Gegner vom Jäger fern zu halten. Nun mcht das Tier insgesamt sehr viel mehr Schaden. Außerdem kann das Tier viele neue Fähigkeiten und Resistenzen erlernen.

Eine interessante Neuerung ist auch die "Anprobe". Wenn man nun ein Kleidungsstück oder eine Waffe kauft, kann man sich vorher ansehen, wie der Charakter damit aussieht. Einfach auf den Gegenstand klicken während man Steuerung gedrückt hält. Eine sehr praktische Sache, da man vielleicht doch manchmal einfach cool aussehen will.

Wann der Patch nun in Europa kommen wird, ist noch nicht klar. Die Testserver hatten einen bösen Fehler: Man konnte einen anderen Spieler (egal ob Allianz oder Horde) nicht anklicken. Das führte nämlich zum totalen Crash der Software. Nach fast einer Woche des Wartens hat nun Blizzard endlich eine neue Version der Testsoftware online gestellt, das Testen kann jetzt also erst richtig anfangen.


25.08.2005

Über Instanzen

World of Warcraft Vorbereitung ist alles
In World of Warcraft sind Instanzen ein großer Teil des Spieles, vor allem wenn man den höchsten Level mit seinem Charakter erreicht hat. Bis man soweit ist, und auf Level 60 wirklich komplexe Dungeons betritt, sollte man erst einmal klein anfangen. Die erste kleine Instanz auf der Seite der Horde kann man schon mit Level 16 besuchen. Das ist der Ragefire Abgrund in Orgrimmar.

Wenn man eine Instanz betritt, wird die Umgebung auf einem eigenen Server eingerichtet, man kann also mit seiner jeweiligen Gruppe ungestört alles erforschen. Kein anderer Spieler kann die Gruppe stören und getötete Gegner werden nicht wiederbelebt. Und die Gegner haben es in sich... In fast allen Instanzen trifft man vor allem auf Elite-Gegner. Ein Elite Monster hat viel mehr Lebenspunkte und Rüstung als seine Artgenossen des gleichen Levels. Außerdem kann es sein, dass Elitegegner ganz eigene Fähigkeiten und Resistenzen haben.

Gruppen, die zusammen in Instanzen gehen, bestehen normalerweise aus fünf Spielern. Die Rollenverteilung ist dabei wichtig. Ein Krieger beschäftigt die Monster, während ein Magier Feuerbälle darauf schießt, die ordentlich Schaden machen. Ein Priester steht im Hintergrund und heilt jeden der Gruppe, der auch nur ein wenig Leben verliert, vor allem den Krieger. Der Rest der Gruppe unterstützt entweder den Krieger an vorderster Front oder passt auf, dass dem Priester und dem Magier nichts passiert. Das sind nämlich die "Stoffis", Klassen die nur Stoff tragen können. Sie sind eine schnelle Beute für Elite-Gegner.

Wichtig ist auch die Vorbereitung auf die Instanzen. Magier sollten die Gruppe mit Brot und Wasser versorgen, Jäger sollten genügend Munition und Essen für das Tier dabei haben. Krieger sollten nicht ohne Schild in eine Instanz gehen, man sollte vielleicht ein oder mehrere Heiltränke dabei haben, falls der Priester stirbt oder kein Mana mehr hat um zu Heilen.

World of Warcraft Nur gemeinsam ist man stark
Regeln sollten aufgestellt werden, wie besondere Gegenstände in der Gruppe aufgeteilt werden. Mit dem neuen Patch führt Blizzard eine neue Option für das Würfeln um Gegenstände ein. Man kann jetzt angeben, ob man einen Gegenstand braucht oder ob man ihn später verkaufen will, einfach per Mausklick. Es gibt aber ganz verschiedene Systeme und man muss sich vorher auf eines einigen. Es gibt nichts Schlimmeres, als mitten in einer Instanz zu streiten, wer nun das Recht hat, zu würfeln, und wer nicht.

Die neuste Instanz ist Zul'Gurub. Auf einer neu bevölkerten Insel vor der nördlichsten Küste von Stranglethorn Vale gibt es jede Menge Missionen, die einen in die Instanz mitten im Dschungel führen. Es gibt viele neue Gegenstände zu ergattern und wenn man seinen Ruf auf der neuen Insel verbessert hat, gibt es dort seltene Gegenstände zu kaufen. Die neue Instanz ist für etwa 20 Spieler gedacht, also nur mit einer Fünf-Mann-Gruppe kommt man nicht sehr weit.

Zur Zeit laufen die Testserver noch auf Hochtouren und die Spieler sind noch dabei den neuen Inhalt zu testen. Auch im PvP-Bereich gibt es ein neues Schlachtfeld, das Arathibecken. Schlachtfelder sind eine Art Spiel im Spiel, auch auf einem eigenen Server. Dort tritt man nicht gegen gesteuerte Monster an, sondern gegen ein Team von Spielern der anderen Fraktion. Im Arathibecken geht es darum, die Resourcen der anderen Fraktion zu zerstören, man muss Knotenpunkte einnehmen, die die Versorgung des anderen Teams abschneiden. Dadurch generiert man selbst mehr Rohstoffe. Welches Team zuerst genug Rohstoffe bekommen hat, gewinnt. Bis zu 15 Spieler pro Team können das Schlachtfeld betreten, Eingänge sind in der Zuflucht und nördlich von Hammerfall.

Blizzard richtet sogar mit dem nächsten Patch einen RP-PvP Server ein. Bis jetzt gab es für Rollenspieler nur normale Server, auf denen der Kampf, Spieler gegen Spieler, nur auf freiwilliges Kräftemessen beschränkt wurde. Nun können sich auch Rollenspieler gegenseitig in den Umkämpften Gebieten bekriegen.


25.06.2005

Aktionen von Blizzard und Fans

World of Warcraft
Anfang Mai gab es in Orgrimmar und Stormwind eine Kinderwoche. Spieler konnten im Waisenhaus die Patenschaft für eines der Kinder übernehmen und ihnen ein paar Sehenswürdigkeiten zeigen. Dafür gab es am Ende für alle ein paar extra Erfahrungspunkte und für die Kleinen ein Eis. Es war der Anfang einer Reihe von Aktionen, die über die letzten Wochen stattfanden. Unter anderem ein Zug von Allianz und Horde, die für ein paar Stunden friedlich miteinander durch die Welt marschierten. Dass das ganze in einem Gemetzel endete... nun ja, sicherlich war das ein kleines Missverständnis.

Wenn man als Hordler Freitag abends auf dem Server "Dun Morogh" unterwegs ist, dann ist es wahrscheinlich, dass man von kleinen Gnomen mit pinkfarbenen Haaren überrannt wird. Das ist die Gilde der "Armee der pinken Gnome" – eine Aktion der Webseite wowszene.de. Die Gilde zählt bis jetzt um die 400 Mitglieder. Also seit gewarnt, ihr Hordler. Die Gnome kommen!

Aber das ist nur die Spitze des Eisberges, es lohnt immer, auf der offiziellen World of Warcraft Webseite vorbei zu schauen, dort werden normalerweise direkt auf der News-Seite geplante Aktionen bekannt gegeben.


22.06.2005

Battlegrounds

World of Warcraft Seht Euch vor...
Zur Zeit werden die "Battlegrounds", also die Schlachtfelder, getestet. Das sind, genau wie Instanzen, abgetrennte Gebiete, in denen Spieler von beiden Seiten sich gegenseitig bekämpfen können. Es gibt verschiedene Modi, zum Beispiel eine Art "Capture the Flag", bei dem man eine feindliche Burg einnehmen kann. Spieler, die dieses neue Feature testeten, waren eher gemischter Meinung. Die einen fanden es wert dort öfters Strategien zu testen, andere fanden es zu ruckelig, um es wirklich gut spielen zu können. Genug RAM sollte man sicherlich mitbringen, wenn man die Schlachtfelder betritt.

Die Schlachtfelder kommen, und damit steigt auch die Hoffnung vieler Spieler auf PvP Servern, dass sich die Horden, die sich durch die Umkämpften Gebiete metzeln, ihre Kämpfe nun mehr dorthin verlagern werden.


11.06.2005

Das neue Ehrensystem

World of Warcraft Eine Frage der Ehre
Ende April, mit dem letzten Patch startete es nun: das Ehrensystem. Es können nun Punkte gesammelt werden, wenn man gegenerische Spieler tötet. Damit führte Blizzard etwas ein, was die Spielergemeinde erst einmal spaltete, viele sogar abschreckte.

Was war passiert?

Ursprünglich war von Blizzard ein System erdacht worden, in dem es auch Ruchlose Morde geben sollte. Dieses wurde nicht umgesetzt. Entweder man bekommt Ehrenpunkte oder nicht. Keinerlei Bestrafung für die Tötung von Zivilisten, oder Spieler mit weitaus niedrigerem Level. In den ersten Tagen bedeutete das, dass ein normales spielen auf PvP Servern kaum noch möglich war. Auch die Hardware machte schlapp, Server fielen aus, da sie einfach überlastet waren.

Spieler die selbst weit ab von umkämpften Gebieten ihre Missionen erfüllten, konnten nicht flüssig spielen. Die Welt hatte sich verändert. Viele Spieler zogen von PvP Servern auf PvE oder RPG Server um. Dort gibt es keine Umkämpften Gebiete, man kann sicher seine Charaktere spielen.

Natürlich wurde durch das Ehrensystem auch neuer Inhalt für Spieler geschaffen, die mit Level 60 leicht gelangweilt waren. Nun geht es darum sich mit anderen Spielern direkt zu messen und auch durch taktische Überfälle im Rang aufzusteigen. Es gibt insgesamt 14 Ränge, die mit verschiedenen Belohnungen verbunden sind. Ganz neue Sets für fast alle Klassen kann man für Punkte und Geld eintauschen.

Die Punkteverteilung findet am Ende jeder Woche statt. Es kommen viele Faktoren zusammen, die Blizzard nicht weiter offen gelegt hat. Es kommt vor allem darauf an, wie viel Schaden man verursacht. Natürlich kommen Priester dabei nicht sehr gut weg, eine Klasse die kaum Schaden verursacht. Gewinner dieses Systems sind sicherlich Schurken, die sehr schnell eine Menge Schaden anrichten können.

Wie es mit dem Ehrensystem weitergeht, wird man sehen. Die PvP Server sind auf jeden Fall nicht mehr so überlaufen, wie vor dem Patch.


Links:
:: Games: Test zu "World of Warcraft"
:: SF-Radio: Gameboys 28 - Das Warcraft-Special