Galactica 2003


:: Mini-Serie
:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 He that believeth in me
:: 4x02 Six of one
:: 4x03 The Ties that bind
:: 4x04 Escape Velocity
:: 4x05 The Road Less Travelled
:: 4x06 Faith
:: 4x07 Guess what's coming to dinner
:: 4x08 Sine Qua Non
:: 4x09 The Hub
:: 4x10 Revelations
:: 4x11 Sometimes a Great Notion
:: 4x12 A Disquiet Follows My Soul
:: 4x13 The Oath
:: 4x14 Blood on the Scales
:: 4x15 No Exit
:: 4x16 Deadlock
:: 4x17 Someone to Watch Over Me
:: 4x18 Islanded in a Stream of Stars
:: 4x19 Daybreak - Part 1
:: 4x20 Daybreak - Part 2
:: 4x98 The Face of the Enemy
:: 4x99 The Plan


Episodenguide


4x10 "Revelations"

[Zur Erde!]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Eure Meinung (1) » 

Regie:
Michael Rymer
Drehbuch:
Bradley Thompson und David Weddle

Hauptdarsteller:
Edward James Olmos (Commander William Adama)
Mary McDonnell (President Laura Roslin)
Katee Sackhoff (Lt. Kara "Starbuck" Thrace)
Jamie Bamber (Captain Lee "Apollo" Adama)
James Callis (Doctor Gaius Baltar)
Tricia Helfer (Nummer 6)
Grace Park (Lt. Sharon "Boomer" Valerii)

 Inhalt
Das Rebellenbasisschiff ist wieder zurück bei der Flotte der Menschen, doch es gibt gleich wieder Konflikte. D'Anna traut den Menschen nicht und befürchtet, dass sie mit den vier in der Flotte lebenden letzten Fünf verschwinden, wenn sie deren Identität preisgibt. Stattdessen nimmt sie die Menschen an Bord das Basisschiffs als Geiseln und fordert die verborgen in der Flotte lebenden Zylonen auf, sich zu stellen.
Während sich Tory unter dem Vorwand, Laura Roslin ihre Medizin zu bringen, auf das Zylonenschiff begibt und mit offenen Armen empfangen wird, offenbart Col. Tigh Admiral Adama seine Identität. Er schlägt vor, die Zylonen mit seinem Tod zu bedrohen statt eine riskante Rettungsoperation zu starten. Doch William Adama bricht daraufhin zusammen, und so obliegt es Präsident Lee Adama, gegenüber den Zylonen Härte und Entschlossenheit zu zeigen.
In diesem Konflikt hören die letzten Fünf plötzlich Funksignale und merken, dass mit Starbucks Viper irgendetwas passiert ist. Sam Anders und Galen Tyrol informieren Starbuck. Die findet schließlich heraus, dass ihre Viper – und nur die – ein Notsignal empfängt, das nur von der Erde stammen kann. Mit dieser Information gelingt es Lee, zu einer Einigung mit den Zylonen zu kommen: Menschen und Zylonen springen zusammen zur Erde und den letzten Fünf wird freigestellt, für welche Seite sie sich entscheiden wollen.
Schließlich kommt die Flotte endlich im Orbit der Erde an. Doch dort ist es nicht so, wie die Menschheit es erwartet hat...


 Episodenreview
von Dennis Pauler

Der vorläufige Showdown ist da. Die vier in der Flotte lebenden letzten Fünf werden enthüllt. Nach neuerlichem Misstrauen wächst das Verständnis bei Menschen und Zylonen, dass Vertrauen die unverzichtbare Grundlage für eine gute Zusammenarbeit ist. Nachdem der Konflikt über die in der Flotte der Menschen lebenden Zylonen beigelegt werden konnte, geht die Allianz gestärkt daraus hervor und beide Gruppen machen sich zusammen auf den Weg zur Erde.
Nachdem dieser Weg über lange Zeit rätselhaft war und sowohl Roslin als auch Starbuck sich sicher waren, den Weg zu kennen, scheint die Lösung eines plötzlich auftauchenden Peilsignals doch sehr einfach zu sein. Man kann dabei den Eindruck gewinnen, dass die Produzenten zum vorzeitigen Ende der Staffel aufgrund des Autorenstreits schnell eine Lösung gesucht haben, die halbwegs plausibel zur Erde führt. Eine vertane Chance, das Rätsel glaubhaft aufzulösen.
Hoffen wir, dass die letzten Folgen der Serie die verbliebenen und die neu aufgeworfenen Rätsel befriedigender auflösen.