Galactica 2003


:: Mini-Serie
:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 He that believeth in me
:: 4x02 Six of one
:: 4x03 The Ties that bind
:: 4x04 Escape Velocity
:: 4x05 The Road Less Travelled
:: 4x06 Faith
:: 4x07 Guess what's coming to dinner
:: 4x08 Sine Qua Non
:: 4x09 The Hub
:: 4x10 Revelations
:: 4x11 Sometimes a Great Notion
:: 4x12 A Disquiet Follows My Soul
:: 4x13 The Oath
:: 4x14 Blood on the Scales
:: 4x15 No Exit
:: 4x16 Deadlock
:: 4x17 Someone to Watch Over Me
:: 4x18 Islanded in a Stream of Stars
:: 4x19 Daybreak - Part 1
:: 4x20 Daybreak - Part 2
:: 4x98 The Face of the Enemy
:: 4x99 The Plan


Episodenguide


4x09 "The Hub"

[Wir sind alle sterblich]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Eure Meinung (1) » 

Regie:
Paul Edwards
Drehbuch:
Jane Espenson

Hauptdarsteller:
Edward James Olmos (Commander William Adama)
Mary McDonnell (President Laura Roslin)
Katee Sackhoff (Lt. Kara "Starbuck" Thrace)
Jamie Bamber (Captain Lee "Apollo" Adama)
James Callis (Doctor Gaius Baltar)
Tricia Helfer (Nummer 6)
Grace Park (Lt. Sharon "Boomer" Valerii)

 Inhalt
Die Handlung blendet um zum Rebellenbasisschiff direkt nach seinem Sprung weg von der Flotte der Menschen. Der Hybrid wirkt verwirrt und lässt das Schiff mehrere Sprünge in kurzem Abstand durchführen. Bei jedem Sprung hat Laura Roslin Visionen über ihren Tod, bei denen ihr klar wird, dass sie William Adama liebt – und er sie.
Schließlich kommt das Basisschiff am Auferstehungsknoten an. Dort haben die Zylonenhardliner D'Anna wieder erweckt und versuchen, sie auf ihre Seite zu ziehen. Doch die lässt sich nicht einspannen und bricht Cavil das Genick. Währenddessen greifen die Viperpiloten zusammen mit zylonischen Raidern den Knoten an. Ein Einsatzteam holt D'Anna, bevor der Knoten mit Nukleargeschossen zerstört wird.
Bei einem Gegenangriff auf das Basisschiff wird Baltar schwer verletzt. Roslin versucht ihm zu helfen, doch als er ihr gesteht, dass er den Zylonen die Verteidungscodes der Kolonien beschafft und so den Angriff möglich gemacht hatte, steht sie vor einem inneren Zwiespalt. Doch sie widersteht der Versuchung, ihn verbluten zu lassen.
Zurück am Ausgangspunkt der Mission trifft das Basisschiff auf Admiral Adama – und er und Roslin gestehen sich ihre Liebe.


 Episodenreview
von Dennis Pauler

Zeit für Gefühle, Zeit für Nachdenklichkeit und Zeit für Action. Eine gute Kombination, die die Folge interessant macht, ohne dass die einzelnen Teile der Handlung aufgesetzt wirken. Wir erfahren mehr über das Verhältnis der Zylonen zueinander und wir erfahren mehr über das Seelenleben von Roslin, die nach wie vor mit ihrer Krankheit hadert. Doch nach einer langen Zeit der Entrücktheit erlaubt sie sich endlich, Gefühle zu zeigen und ihre Liebe zu zeigen. Adamas Reaktion auf das Liebesgeständnis („Wurde auch Zeit.“) rangiert in der Filmgeschichte vom Coolness-Faktor sicher nur knapp hinter Han Solos „Ich weiß“.
Gute Mischung, gut inszeniert, sehr gute Folge!