Futurama


:: Das ist Futurama
:: Die Charaktere
:: Die Originalsprecher
:: Der Episodenguide


:: Der Erfinder: Matt Groening
:: So entstand Futurama
:: Die Unterschiede zu Simpsons


Futurama


Unterschiede Futurama - Simpsons


von David Meiländer

Ich weiß, jeder wird jetzt hier den viel zitierten Satz von Matt Groening anbringen: Die Simpsons sein fiktiv, Futurama jedoch real. Was er damit gemeint hat, ist bis heute ungeklärt. Nein, von einem Realsein kann man wohl in beiden Serien nicht sprechen, doch ebenso wenig von reiner Fiktivität. Ganz besonders bei den Simpsons haben wir es mehr oder weniger mit Gesellschaftskritik oder eher mit Gesellschaftsparodie zu tun. Wir lachen meist über die Simpsons, weil wir irgendwann irgendwo eine ähnliche Situation, wie in der Serie, schon einmal erlebt oder gesehen haben. Ob nun im Fernsehen, oder in der Wirklichkeit. Man nehme nur den ewig auftauchenden Troy Maclure oder die Frau des Reverends, die immer alle beobachtet, alles weiß und mit allen über ihr Wissen redet. Futurama stehen diese wunderbaren Möglichkeiten nicht in dieser Form zur Verfügung. Es spielt in einer völlig neuen Zeit, tausend Jahre später. Auf das zwanzigste Jahrhundert kann man sich nur bedingt beziehen, wie zum Beispiel in dem Kopfmuseum oder dadurch, dass bestimmte Fernsehsendungen einfach nur durch Köpfe von heutigen Stars moderiert werden. Dennoch: Ohne sich auf unser Leben, auf unser Jahrhundert zu beziehen, wird die Serie nicht überleben können. Sei es Frys Sicht der Dinge durch die naive Brille eines "Altertümlichen", sei es die Ignoranz der Neuzeitler auf die Belange Frys einzugehen, wie zum Beispiel in Folge 2 den Mond zu erforschen. Aber Futurama ist den Simpsons trotzdem um einiges voraus: Denn Matt Groening hat bei dieser Serie, ist ja naheliegend, die Möglichkeit sich eine völlig neue, eigene Welt aufzubauen. Es gibt direkt keine Tabus mehr, so begegnet uns gleich in der ersten Folge eine Selbstmordzelle, man kann zum Mond fliegen - dort ist ein Freizeitpark. Und da haben wir sie doch, wenn auch nur ein wenig, die Gesellschaftsparodie.

So scheinen Futurama und die Simpsons zwar oberflächlich vom Inhalt her unterschiedlich zu sein, doch, wie auch schon optisch, tief im Inneren sind sie eben doch eine echte Groening-Serie.