Filmwelt


:: Heroic Bloodshed
:: Horror


Lexikon


H


A :: B :: C :: D :: E :: F :: G :: H :: I :: J :: K :: L :: M :: N :: O :: P :: Q :: R :: S :: T :: U :: V :: W :: X :: Y :: Z :: #

  • Heroic Bloodshed:
    kommt von Susie

  • Horror:
    Filmgenre, das den Zuschauer bewußt schockieren und mit seinen Ängsten spielen will. Ein Horrorfilm will gezielt Angst, Panik, Grusel, Ekel oder Abscheu hervorrufen und basiert dabei auf dem klaren Gegensatz zwischen Gut und Böse. Das Genre ist außerdem zweigeteilt: Einerseits werden übersinnliche oder phantastische Welten oder Wesen thematisiert (wie Vampire, Dämonen, Geister oder Zombies. Beispiele: "Nosferatu - Symphonie des Grauens", "Der Exorzist" oder "Dawn of the Dead") oder man befasst sich mit menschlichen Monstren (wie Psychopathen oder Massenmördern - "Freitag der 13.", "Psycho" oder "Halloween") oder tierischen Ungeheuern ("Der weiße Hai", "Anaconda"). Dieses Genre überschneidet sich auch gern mit anderen Genres, auch und besonders dem ScienceFiction-Film. Beispiele sind hierfür: "Krieg der Welten", "Alien" oder auch "Dr. Jekyll and Mr Hyde".
    Besonders erwähnenswert sind natürlich auch Filme mit einem hohen Bodycount: Jede Menge Blut, jede Menge aufgeschlitzte Körper und abgeschnittene Gliedmaßen. Allgemein bekannte Begriffe dafür sind Gore, Splatter oder Slash-Filme. Das "Texas Chainsaw Massacre" und "Nightmare on Elm Street" sind dabei bestimmt mit die bekanntesten Filme. Weitere Untergruppen des Genres, die sich auch gegenseitig überschneiden, sind beispielsweise der Monsterfilm ("KingKong und die weiße Frau", "Godzilla"), der Vampirfilm ("Interview mit einem Vampir", "Tanz der Vampire"), Kostüm-Horror ("Sleepy Hollow") oder auch der Okkulte Horror ("Rosemarys Baby", "Omen").

    Literatur:
    - Genres, Themen, Töne, Drehbuchwerkstatt München, München 2002
    - Filmgenres/Horrorfilm, Reclam, Stuttgart 2004


A :: B :: C :: D :: E :: F :: G :: H :: I :: J :: K :: L :: M :: N :: O :: P :: Q :: R :: S :: T :: U :: V :: W :: X :: Y :: Z :: #