Farscape


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 1x01 Premiere
:: 1x02 Throne For A Loss
:: 1x03 Back And Back And Back To The Future
:: 1x04 I, E. T.
:: 1x05 Exodus From Genesis
:: 1x06 Thank God It's Friday ... Again
:: 1x07 PK Tech Girl
:: 1x08 That Old Black Magic
:: 1x09 DNA Mad Scientist
:: 1x10 They've Got A Secret
:: 1x11 Till The Blood Runs Clear
:: 1x12 The Flax
:: 1x13 Rhapsody In Blue
:: 1x14 Jeremiah Crichton
:: 1x15 Durka Returns
:: 1x16 A Human Reaction
:: 1x17 Through The Looking Glass
:: 1x18 A Bug's Life
:: 1x19 Nerve
:: 1x20 The Hidden Memory
:: 1x21 Bone To Be Wild
:: 1x22 Family Ties


Episodenguide


1x05 "Exodus From Genesis"

[Das Leben soll nicht enden]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (0) » 

Regie:
Brian Henson
Drehbuch:
Ro Hume
Erstaustrahlung USA:
26. März 1999
Erstaustrahlung GB:
10. Januar 2000
Erstaustrahlung DE (Pay-TV):
03. Oktober 2000
Erstaustrahlung DE (Free-TV):
13. Oktober 2000

Hauptdarsteller:
Ben Browder (John Crichton)
Claudia Black (Aeryn Sun)
Virginia Hey (Pa'u Zotoh Zhaan)
Anthony Simcoe (Ka D'Argo)
Jonathan Hardy (Dominar Rygel XVI)
Lani Tupu (Pilots englische Stimme)

Gaststars:
Damian de Montemas (Melkor)
Jodie Dry (Kyona)

Darsteller:
Geoff Barke (1. PK-Kommandosoldat)
Chenoeh Miller (2. PK-Kommandosoldat)
Tai Scrivener (3. PK-Kommandosoldat)

 Kurzinhalt
Nachdem Moya ein Asteroidenfeld verläßt, haften sich kleine, käferähnliche Parasieten an sie und die schließlich auch in ihr Inneres eindringen. Kurzerhand wird Moya unfreiwillig zur Brutstätte für die lieben kleinen Käferchen - was der Crew nicht unbedingt gelegen ist.


 Inhalt
Ein Peacekeeper Marauder von Crais? Command Carrier, mit einer Spezialeinheit an Bord, sucht nach Moya. Zwischen dem Marauder und Moya befindet sich etwas, das aussieht wie ein Asteroidennebel. Der vermeintliche Nebel ist jedoch ein Schwarm Draks, das sind insektoide Lebensformen, von denen einige hundert in Moya eindringen. Sie drehen die Temperatur im Schiff hoch. Da Sebaceans keine Hitze vertragen, fällt Aeryn in ein Hitzedelirium, die Vorstufe zum sogenannten "Lebenden Tod", der Sebaceans in eine Art Zombies verwandelt. Aeryn nimmt Crichton das Versprechen ab, sie zu töten, falls es soweit kommen sollte.

Die Draks sind allerdings dazu in der Lage, Kopien von der Crew zu kreieren, nachdem sie ihnen relativ unbemerkt DNA abgenommen haben. Als ob das und die weiter steigende Hitze noch nicht schlimm genug wäre, hat der Marauder Moya inzwischen entdeckt und die Peacekeeper kommen an Bord...


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Marc Friese

"Das Leben soll nicht enden" ist chronologisch gesehen die fünfte Episode, wurde aber zusammen mit "Premiere" gedreht. Dadurch mussten sich die Schauspieler schon auf einen etwas vertrauteren Umgang untereinander einspielen, der in den dazwischen liegenden Episoden entsteht, was ihnen auch sehr gut gelungen ist.

Eigentlich ist die Funktion der Folge auch eher in der Charakterentwicklung zu sehen, als in der Handlung um die Draks. Crichton muss Aeryn das Versprechen geben sie umzubringen, wenn sie in das Endstadium des "lebenden Todes" eintritt. Ein Versprechen das er ihr zu geben scheint, in Wirklichkeit, wie sich aber am Ende der Episode herausstellt, wahrscheinlich nicht hätte erfüllen können. Sehr schön ist auch John´s Reaktion auf die käferähnlichen Wesen in seiner Kabine. Somit gesehen dient die Episode in erster Linie also uns die Charaktere näher zu bringen, die Handlung selbst tritt in den Hintergrund.