Fan Fiction


:: Home
:: Autoren-Index


:: Alias (1)
:: Andromeda (1)
:: Babylon 5 (3)
:: Buffy (3)
:: Crossover (4)
:: Farscape (3)
:: Mission Erde (1)
:: SF & Phantastisches (5)
:: Star Trek (49)
:: Chronology (2)
:: Deep Space Nine (4)
:: die inoffizielle 8. Staffel (1)
:: Enterprise (1)
:: Kennedy (7)
:: Mirror Universe (1)
:: Raumschiff Monarch (18)
:: Star Schreck (1)
:: The Next Generation (2)
:: The Original Series (2)
:: Voyager (4)
:: Stargate SG-1 (20)
:: The X-Files (2)


Deep Space Nine


"Die Signatur"

von Alexander Weigelt


 « :: Kommentare :: » 

Sternzeit 49632,6 – Captain Sisko und sein Sohn Jake sind mit der ‚Galore’, dem neusten Shuttle der Sternenflotte, zur Erde geflogen um es zu testen. Bei dieser Gelegenheit wollen die beiden auch Captain Siskos Vater Joseph besuchen.

Auf dem Weg dort hin werden sie plötzlich eine Quantensignatur gezogen. Nach ein Paar Minuten wachen sie benommen über San Francisco wieder auf. Die Menschen, welche seltsamerweise altmodische Kleidung tragen, beachten sie aber nicht. Benjamin und Jake beschließen schnellstmöglich ein eine kleine versteckte Lichtung zu fliegen, um das Shuttle zu landen. Da sie nicht wissen was vor sich geht, replizieren sie sich ebenfalls alte Kleidung um in der Stadt nicht aufzufallen und nehmen sich sowohl einen Phaser als auch zwei Kommunikatoren mit. Als sie das Shuttle verlassen, decken sie es mit Ästen und Blättern vollständig ab.

Um mehr über ihre Situation herauszufinden haben sich die beiden in der Stadt erkundigt. Sie befinden sich im Jahr 1972. Jake hat eine Idee. Er schlägt vor zu den Koordinaten zu fliegen bei dem sich die Raumstation normalerweise befindet würde. Wenige Flugtage später erreichen sie die Stelle. Allerdings fehlt jede Spur von Deep Space Nine, da sie noch nicht gebaut wurde. Man findet stattdessen ein kleines treibendes Raumschiff. Benjamin Sisko beschließt die Grußfrequenzen zu öffnen. Eine Person namens Sartus antwortet ihm und erzählt ihm, dass er aus einem Loch im Weltraum gekommen sei.

Er meinte das Wurmloch. Sartus lässt sich von Captain Sisko auf die Galore beamen und fragte wo Jake und Benjamin herkom¬men. Captain Sisko antwortete, dass sie aus dem 24. Jahrhundert kommen. Von einer Raumstation namens DEEP SPACE NINE, die sich genau hier in der Zukunft befindet. Sisko erzählt ihm von dem Dominion, den Jem’Hadar und den Formwandlern, die von der anderen Seite des Wurmlochs stammen. Dort wo auch Sartus herkommt. Dieser aber kennt all diese Begriffe nicht und weiß auch nicht was das Wurmloch ist. Sisko erklärt ihm, dass es ein Kanal ist, mit dem man große Entfernungen überwinden kann. Da Sartus’ Schiff beschädigt ist, wollen die Siskos es reparieren...

In der Zwischenzeit auf Deep Space Nine: Die Crew macht sich sorgen um den Captain und Jake. Major Kira benachrichtigt das Sternenflotten¬kommando. Es befiehlt dem Major einen Suchtrupp loszuschicken. Nach etwa einer halben Stunde kommt ein alter Frachter und dockt an. Ein Mann will Major Kira sprechen. Der Mann berichtet das Sisko und Jake im 20. Jahrhundert festsitzen. Kira fragt wer er ist. Dieser antwortet mit seinem Namen: Sartus. Nach der Reparatur an seinem Frachter schickten die Siskos ihn los um die Zeitreise zu testen. Sie gaben ihm die Scans der Galore mit. Dax meint, man könne mit den Daten eine weitere Quantensignatur künstlich erzeugen, um auch die Siskos zurückzuholen.

Die Defiant entfernt sich einige Lichtjahre von der Station. Eine Stunde später haben Dax und O’Brien den Deflektor modifiziert um die Signatur zu erzeugen. Kira gibt den Befehl zu beginnen. Vor dem Schiff öffnet sich eine Spalte, die man auf beiden Seiten sehen kann. Die Defiant schickt ein Signal hindurch welches die beiden Siskos empfangen. Es ist eine visuelle Nachricht von Kira, welche bescheid gibt, dass die Galore hindurch fliegen kann, um wieder zurück ins 24. Jahrhundert zu gelangen. Die Crew fliegt mit Sartus zur Station zurück. Da man zwischen den beiden Zeiten nun bereits drei Mal hin und her gereist ist, ist die Felddichte enorm geschwächt worden und ein vierter Versuch würde nicht mehr gelingen. Daher muss Sartus nun im 24. Jahrhundert verweilen.

Als sich die Quantensignatur das erstmal öffnete hat man festgestellt, dass das neue Shuttle, die Galore, fehlerhafte Warpgondeln hatte. Einige Tage später haben die beiden Siskos erneut einen Ausflug zur Erde gemacht um Joseph Sisko zu besuchen. Dieses Mal sind sie in der richtigen Zeit, da sie mit einem anderen Shuttle gereist sind.


© Alexander Weigelt
Erste Version geschrieben am 10.11.1996
Überarbeitet am 22.06.2006

 « Seite 1 »