Fan Fiction


:: Home
:: Autoren-Index


:: Alias (1)
:: Andromeda (1)
:: Babylon 5 (3)
:: Buffy (3)
:: Crossover (4)
:: Farscape (3)
:: Mission Erde (1)
:: SF & Phantastisches (5)
:: Star Trek (49)
:: Stargate SG-1 (20)
:: Sam & Jack Geschichten (10)
:: The X-Files (2)


Stargate SG-1


"Askalon"

von JolinarMV


 « :: Kommentare :: » 

Sam lief so schnell sie konnte in den Stargateraum. Als sie rein kam sah sie Martouf an der Rampe stehen. Sein Körper war übersät von Einschußlöchern. Sie schrie die Soldaten an, das sie aufhören sollten zu feuern. Sie sah Martouf an und konnte es nicht glauben. Nicht er? Wieso ausgerechnet er? Er sah sie mit flehenden Augen an. Sie hatte in ihrer Hand eine Zatwaffe und nahm sie langsam nach oben. Martouf nahm ebenfalls seinen Arm hoch und wollte sich gerade selber töten. Sam wußte das es ein sehr schmerzvoller Tod sein würde. "Sam" sagte er kaum fähig zu sprechen. "Bitte" flehte er sie weiter an. Sie hatte Tränen in den Augen, als sie den Abzug der Zatwaffe betätigte. Die blauen Energiestrahlen der Zatwaffe erfaßten ihn sofort. Sam ließ die Waffe fallen und rannte zu ihm hin. Er sang langsam auf die Knie. Sie kam noch rechtzeitig um ihn aufzufangen. So das jetzt sein Kopf auf ihren Knien lag. Martouf sah sie noch mal mit seinen blauen Augen an. Sam konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Es war ihr egal was die anderen dachten. Martouf's Kopf fiel zur Seite.

"Martouf was machst du da?" Schrie Lantash seinen Wirt an. "Hör auf damit" Aber Martouf reagierte überhaupt nicht auf ihn. Lantash verstand die Welt nicht mehr. Er war unfähig irgend etwas zu tun. Er konnte nur immer wieder auf ihn einschreien, aber das brachte nichts. So müssen sich wohl die Wirte der Goa'uld fühlen dachte er so bei sich. Dieses Gefühl gefiel ihm überhaupt nicht. Er versuchte auf Martouf einzureden, aber es half nichts. Er schoß immer wieder und versuchte den Präsidenten zutöten. Die Soldaten schossen auf ihn, aber er ging zu Boden. Auf einmal hörte er jemanden rufen "Feuer einstellen." Martouf drehte sich zu der Stimme um und sah Sam in die Augen. Gott sei Dank dachte Lantash. Irgend etwas ging in ihm vor. Er konnte noch nicht genau erkennen was. Martouf hörte auf zufeuern und nahm sein Arm hoch und flehte Sam an ihn zutöten. Lantash konnte nicht glauben was Martouf da wollte, aber er sah schnell ein das es die einzige Chance war die sie hatten. Auf einmal merkte er was Martouf wollte. Er hoffte das Lantash überleben würde. Er sah immer noch Sam an. Schmerz! Starker Schmerz. Sie hatte ihre Waffe abgefeuert. Er konnte sich nicht länger auf den Beinen halten. Er sackte zusammen und fiel langsam hin. Sam hatte ihn aufgefangen. Er konnte erkennen das sie weinte. "Es tut mit leid hörte er Martouf sagen" bevor es dunkel wurde.
Als Lantash wieder aufwachte wußte er nicht so genau wo er war. Er ließ seine Blick durch Zimmer gleiten und stellte fest das er sich auf der Krankenstadion des SGC befand und noch was stellte er fest. Sam! Sie saß an seinem Bett. Sie hatte den Kopf auf ihre Arme gelegt und lag mit diesen auf sein Bett. Der Anblick gefiel ihm. Lantash wollte sie nicht wecken und legte seinen Kopf zurück aufs Kissen. Er war viel zu schwach. Irgend etwas war anderes, er konnte Martouf nicht richtig fühlen. Erst jetzt kamen die Erinnerungen zurück. Er versuchte Martouf zu wecken, aber dies ging nicht, er mußte bewußtlos sein. Dann merkte er noch mehr. Als er ihren gemeinsamen Körper untersuchte stellte er fest, das viel zu stark verletzt war. Er konnte ihn nicht alleine heilen. Und auch mit Hilfe würde es wahrscheinlich nicht möglich sein. Das einzige was ihn noch retten konnte war ein neuer Wirt. Er hörte auf einmal in weiter Ferne Stimmen. Er versuchte sich auf sie zu konzentrieren. Es gelang ihn auch, aber er mußte sich sehr anstrengen. Die Stimmen gehörten Janet, der Ärztin und Anise. Sie unterhielten sich über ihn. Sie waren zu gleichen Tatsache gekommen wie er auch. Martouf war nicht mehr zu retten, er würde sterben und das er ein neuen Wirt brauchte. Anise wollte sich sofort auf den Weg machen und versuchen einen zu finden. Er wußte das die Tok'ra momentan niemanden hatten.. Sie hatten schon jetzt einiger Zeit keine Wirte mehr. Sie waren mehr denn je auf die Tau're angewiesen, was Wirte betraf. Aber wieso sollten sie ihm einen neuen geben. Er hatte versucht den Präsidenten zu töten. Er wäre der letzte den sie einen geben würde, da war er sich sicher. Er konzentrierte sich wieder auf Martoufs Körper und versuchte das unmögliche.

 « Seite 1 »