Doctor Who


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 3x01 Children of Earth (Day 1)
:: 3x02 Children of Earth (Day 2)
:: 3x03 Children of Earth (Day 3)
:: 3x04 Children of Earth (Day 4)
:: 3x05 Children of Earth (Day 5)


Torchwood Episodenguide


3x03 "Children of Earth (Day 3) "

[Kinder der Erde (Tag 3)]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Eure Meinung (6) » 

Regie:
Euros Lyn
Drehbuch:
Russell T Davies, John Fay

Hauptdarsteller:
John Barrowman (Jack Harkness)
Eve Myles (Gwen Cooper)
Gareth David-Lloyd (Ianto Jones)
Kai Owen (Rhys Williams)

Gaststars:
Peter Capaldi (John Frobisher)
Paul Copley (Clement McDonald)
Liz May Brice (Agent Johnson)
Lucy Cohu (Alice Carter)
Nicholas Farrell (Brian Green)
Susan Brown (Bridget Spears)
Cush Jumbo (Lois Habiba)
Tom Price (PC Andy Davidson)
Charles Abomeli (Colonel Oduya)

 Kurzinhalt
In einem von Torchwood 1 in London übriggebliebenen Lagerraum errichtet Torchwood ein provisorisches Hub, um von dort aus zu operieren. Mit Gwens Polizei-Wissen klauen sie sich Geld, Kreditkarten u.ä. zusammen, um das Hub auszustatten. Als Janto die Personen aufruft, die wie Jack auf der Liste der zu tötenden standen, wird Jack hellhörig und verlässt das Hub ohne weitere Angaben. Indessen kann Agent Johnson Jacks Tochter ausfindig machen und nimmt sie und ihren Sohn in Gewahrsam. Gwen trifft sich noch einmal mit Lois, die jetzt zum engen Kreis um Frobisher gehört, um sie mit Kamera-Kontaktlinsen zu versorgen. Außerdem holt sie mit Andys Hilfe den inzwischen wegen seiner Auffälligkeit festgenommenen Clement aus dem Gefängnis und nimmt ihn mit ins Hub.

Unterdessen sind die '456' - oder einer von ihnen - in den errichteten Raum wie ein Blitz aus dem Himmel eingefahren. Frobisher, der Mittelsmann, kann sich mit dem in giftigem Dunst eingehüllen Wesen darauf einigen, den früheren Kontakt geheim zu halten. Beim Premierminister haben sich Vertreter und Miliärs verschiedener Nationen versammelt, um die Verhandlung Frobishers mit dem eigenartigen '456er' per Kameraübertragung zu verfolgen. Durch Lois erhält auch Torchwood die Übertragung. Der '456'er fordert 10% der Erden-Kinder als Gabe an sein Volk. Jack, seinerzeit an dem Kindertransfer beteiligt und über die Rückkehr der '456' höchst beunruhigt, wird im Hub von Clement wiedererkannt.


 Review
von Gisa von Delft

Es geht in unverminderter Qualität weiter. Die Einrichtung des provisorischen Hub war zwar sehr abenteuerlich, hatte aber auch etwas wirklich Komisches. Die Spannung um die Alien-Rasse ist ungebrochen, denn immer noch hat man keine Ahnung, mit wem man es da eigentlich zu tun hat. Ebenso geheimnisvoll bleiben die Verwicklungen in den 60gern. Eigentlich haben sie sogar an Brisanz zugenommen, denn Jack war irgendwie in die Sache verwickelt.

Dabei wird das Hinauszögern irgendwelcher Informationen keineswegs langweilig, weil die Zeit ausgefüllt ist mit dem augezeichneten Spiel aller beteiligten Darsteller. Besonders hervorheben darf man hier auch einmal Peter Capaldi, als den irgendwie dumm ins Rampenlicht geratenen Frobisher.

Was mehr kann man sagen - es bleibt eine ausgezeichnete Mischung aus Charakterspiel, Spannung und komischen Elementen. Soviel so plötzlich wirklich erwachsen gewordenes Torchwood, das seine ganz eigene Persönlichkeit gefunden hat, ist einem fast schon unheimlich ;). Schauen wir, ob man das auch noch sagen kann, wenn es an die Auflösung geht, doch allmählich wage ich es, da zuversichtlich zu sein.