Charmed


:: Der unveröffentlichte Pilotfilm
:: Rückblick auf acht Jahre Charmed


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht


:: 1x01 Something Wicca This Way Comes
:: 1x02 I´ve Got You Under My Skin
:: 1x03 Thank You for not Morphing
:: 1x04 Dead Man Dating
:: 1x05 Dream Sorcerer
:: 1x06 The Wedding from Hell
:: 1x07 The Fourth Sister
:: 1x08 The Truth Is Out There... and It Hurts
:: 1x09 The Witch Is Back
:: 1x10 Wicca Envy
:: 1x11 Feats of Clay
:: 1x12 The Wendigo
:: 1x13 From Fear to Eternity
:: 1x14 Secrets and Guys
:: 1x15 Is There A Woogy in the House?
:: 1x16 Which Prue Is It Anyway?
:: 1x17 That '70s Episode
:: 1x18 When Bad Warlocks Go Good
:: 1x19 Out Of Sight
:: 1x20 The Power of Two
:: 1x21 Love Hurts
:: 1x22 Deja Vu All Over Again


Episodenguide


1x20 "The Power of Two"

[Ein Geist, zwei Schwestern]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Anspielungen :: Magie :: Zitate :: Eure Meinung (3) » 

Regie:
Elodie Keene
Drehbuch:
Brad Kern

Hauptdarsteller:
Shannen Doherty (Prudence "Prue" Halliwell)
Holly Marie Combs (Piper Halliwell)
Alyssa Milano (Phoebe Halliwell)
Ted King (Inspektor Andy Trudeau)
Dorian Gregory (Darryl Morris)

Darsteller:
Cristine Rose (Claire Pryce)
Jeff Kober (Jackson Ward)
Brenda Bakke (Seelensammlerin)
Carlos Gomez (Inspector Rodriguez)
Don Brunner (Inspector Anderson)
Michele Harrell (Inspector Blakely)
Jack Donner (Richter Renault)
Lesley Woods (Iris Beiderman)
Gregg Monk (Officer)
Jim Hanna (CSI Detective)
Susan Chuang (Monique)
Victoria Fang (Marianne)
Yuji Hasegawa (Mr. Yakihama)
Sean Hennigan (Alcatraz Touristenführer)

 Kurzinhalt
Dem Geist des Serienmörders Jackson Ward gelingt es von der Alcatraz-Insel zu fliehen und seinen Racheplan zu beginnen.

Phoebe und Prue versuchen mit Andys Hilfe den Geist aufzuhalten, doch jeder hat zudem seine eigenen Probleme, die er nebenbei noch lösen muss. Schließlich müssen sie zu drastischen Mitteln greifen. Währenddessen ist Piper auf einer Tagung in Honolulu.


 Inhalt
Piper reist zu einer Tagung nach Honolulu. Prue und Phoebe müssen nun versuchen ohne einen Streitschlichter miteinander auszukommen. Während die beiden großen Schwestern das Haus verlassen, bleibt Phoebe mit einer langen Liste mit Aufgaben zu Hause. Verärgert, da ihre Schwestern meinen, sie habe nichts zu tun, lässt sie die Aufgabenliste links liegen und besucht mit einer Freundin die Insel Alcatraz.

Bei einer Führung im Gefängnis erfahren sie von der Legende über den Geist von Alcatraz. Doch es ist mehr als nur eine Legende, denn der Geist des Serienmörders Jackson Ward spukt hier tatsächlich. Phoebe kann ihn als einzige sehen, da sie eine Hexe ist. Mit Hilfe einer Seelensammlerin kann Jackson in den Körper des Touristenführers und somit endlich aufs Festland zurück, um seine Rache zu beginnen.

Prue trifft derweil im Auktionshaus ein und wird von Claire darauf hingewiesen, dass einige Investoren demnächst vorbeikommen würden, daher müsse sie einen guten Eindruck machen und sich keine Familiennotfälle mehr erlauben, sonst müsste sie sie feuern.

Darryl möchte von Andy erfahren, warum sich dieser in letzter Zeit so merkwürdig verhält, doch dann werden sie von einer Kollegin unterbrochen. Sie präsentiert ihnen einen merkwürdigen Mordfall, den sie gerade untersuchen. Auf der Tatwaffe, mit der dreizehnmal eingestochen wurde, fand man durch eine Spektroskopie einen ultravioletten Fingerabdruck des Serienmörders Jackson Ward. Das Problem bei diesem Fall ist jedoch, dass der Verbrecher bereits vor 36 Jahren auf Alcatraz hingerichtet wurde. Andy schnappt sich sofort die Akte von diesem Fall und verschwindet.

Kurz nachdem Prue nach Hause kommt, schaut Andy bei ihnen vorbei und bittet sie um Rat bei dem Mordfall. Phoebe erklärt, dass der ultraviolette Fingerabdruck Ektoplasma sei, was von einem Geist kommen müsste. Daraufhin zeigt ihr Andy das Bild von Jackson und sie identifiziert ihn. Nun müssen sie ihn aufhalten, bevor er weitere Menschen tötet.

Unglücklicherweise ist Jackson bereits im Büro von Richter Renault, der über seine Hinrichtung entschieden hatte. Jackson führt seinen Racheplan fort und ermordet den Richter kaltblütig mit dreizehn Stichen.

Am nächsten Morgen untersucht die Polizei den Tatort. Andy und Darryl sind ebenso vor Ort und finden auch hier einen ultravioletten Fingerabdruck auf der Mordwaffe. Daraufhin fährt Andy ins Auktionshaus und unterbricht ein Meeting mit den Investoren, um Prue zu berichten, dass Jackson wieder jemanden ermordet hat.

Phoebe recherchiert weiterhin im Buch der Schatten, als Prue und Andy vorbeikommen und sie über alles informieren. Sie müssen jetzt einen Weg finden, um Jackson zu verbannen. Daraufhin erzählt Phoebe, auf was sie im Buch gestoßen sei. Ein böser Geist könne nur auf der Astralebene verbannt werden, daher müsse eine von ihnen sterben, um Jackson aufzuhalten. Nur Geister können Geister verbannen.

Danach besorgt Andy die Tatwaffe aus der Asservatenkammer, damit Phoebe eine Vision vom nächsten Mord empfangen kann. Es gelingt ihr und sie machen sich auf den Weg, um Jackson aufzuhalten.

Unterdessen ist auch noch die Dienstaufsicht auf der Suche nach Andy.


 Episodenreview
von Robert Medyk

Und hier haben wir einen weiteren Geist aus der ersten Staffel, doch dieses Mal ist es ein böser Geist. Obwohl wir hier eine Dämon-der-Woche-Story haben, bietet sie dennoch eine gute Unterhaltung, denn die Schwestern haben es mal wieder nicht so leicht bei der Vernichtung des Bösewichts. Prue muss sich nämlich opfern, um Jackson Ward aufzuhalten. Eigentlich ist es vorhersehbar, dass Prue rechtzeitig gerettet werden kann, doch es bleibt trotzdem spannend, da sie Andy beinahe zu früh gerettet hätte und Jackson fast davongekommen wäre. Schade ist nur, dass man zu wenig von dieser mysteriösen Seelensammlerin erfahren hat.

Da Piper auf einer Tagung ist, geraten Prue und Phoebe schließlich aneinander. Doch dieser Streit hat ihnen anscheinen sehr gut getan, denn alles wurde gesagt und nun können sie an den Problemen arbeiten. Ihre komplizierte Beziehung sorgt für einige gute Dialoge und Szenen. Doch trotzdem vermisst man Piper etwas, da sie sonst auch recht unterhaltsam sein kann.

Die Storyline um die Dienstaufsicht, die es auf Andy abgesehen hat, könnte noch richtig interessant werden und für einigen Ärger sorgen. Dieses Mal ist er ja noch knapp davon gekommen, da keiner der beiden Inspectors in Andys Tasche gesehen hat, wo sich eine recht dicke Akte über Prue befunden hat. Andy erinnert einen irgendwie an Agent Mulder aus der Mysteryserie Akte X, da er ebenfalls mit merkwürdigen Fällen zu tun hat. Nur ist Andy in diesem Fall nicht so sehr von der anderen Welt begeistert, wie Mulder es war.

Interessant ist zudem die weitere Entwicklung der Beziehung zwischen Andy und Prue. Am Ende hat Andy Prue erzählt, was er sich für ein Leben wünsche und das kann er mit Prue natürlich nicht haben, da Dämonen und andere Wesen ständig präsent sein werden. Das ist ziemlich schade, denn – wie ich es schon mehrmals hier erwähnt habe – die beiden geben ein perfektes Paar ab.

Insgesamt eine spannende Episode, die die Beziehungen zwischen Andy und Prue und Phoebe und Prue auf die Probe stellt.